Diskussion:Abrechnung, Teil 2

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt dient nur zur Lagerung und Diskussion bereits beantworteter Probleme und Fehler.

Du kannst in diesem Abschnitt auf eben solche Punkte antworten und bereits beantwortete vom Artikel hierher verschieben.

Dieser Abschnitt dient aber nicht dazu, neue (unbeantwortete) Punkte selbst einzustellen. Tu dies bitte im gleichnamigen Abschnitt des Artikels oder erstelle einen neuen Diskussionsabschnitt. Hier eingestellte neue Punkte haben keine große Chance beantwortet oder gesehen zu werden.

Eine Übersicht über wiederkehrende Fehler ist hier zu finden.

Pictogram voting info.svg

Zitat: Wie konnte die Airforce den Disrupter, der von dem Antikergerät auf Dakara erzeugt wurde und sich theoretisch auf der ganzen Erde hätte verteilen müssen, geheimhalten?

Antwort: Wieso sollte irgendjemand auf dem Planeten auf die Idee kommen, eine Erklärung ausgerechnet von der USAF zu verlangen. Das ganze dürfte wie ein planetenweites Wetterphänomen ausgesehen haben. Also wird die Presse alle möglichen Wetterdienste mit Fragen bombadiert haben und die USAF war fein raus und hat einfach die Füße still gehalten.--Indigo 10:49, 21. Jun. 2009 (UTC)
Fällt halt nur ein bisschen auf, dass die Quelle dieses "Wetterphänomen" ein Berg in den USA ist ;) (Die Energiewelle breitet sich ja kugelschalenförmig vom Stargate aus, wobei das Stargate den Mittelpunkt darstellt. Daher kann man schon rein optisch aufgrund der Energieblasenkrümmung den Mittelpunkt feststellen.) --MarkMcWire 02:15, 30. Okt. 2009 (CET)

Zitat: Müssen nicht alle Addressen die von dem Stargate angewählt werden sollen bekannt sein? oder gibt es eine art "Broadcast"-Befehl?

Antwort: Ja, den gibt es. In egelmäßigen Abständen nehem sämtliche Stargates der Galaxie Verbindung auf um ein Art Update verpasst zu bekommen (Neuordnung der Sterne und damit Planeten aufgrund der Materiedrift). Dieses Programm dürfte genuzt worden sein.--Indigo 10:49, 21. Jun. 2009 (UTC)
Was ist mit den Gates, die vergraben oder anderweitig blockiert worden sind? Abgesehen davon, hies es nicht, dass die Welle der Waffe sich um einen gesamten Planeten und seinem näheren Umfeld ausbreitet? Wenn das stimmt, dann frage ich mich, wieso das Replikatorenschiff, auf dem Daniel gefangen war, zerstört worden ist. Schließlich sah es so aus, als würde es weit entfernt im All vor sich hin schweben.
Das Schiff war in der Nähe der Flotte, die Dakara angegriffen hat. Ist jedenfalls anzunehmen, schließlich wollte auch Repli-Sam die Antiker-Waffe haben. Wenn nicht, dann muss es in der Nähe eines anderen Planeten mit Stargate gewesen sein. Nur weil man keinen sieht, heißt das nicht, dass keiner da war. Und blockierte Gates funktionieren einfach nicht. Der Einsatz der Waffe darf aber auch nicht so verstanden werden, dass mit der Methode die ganze Galaxie abgedeckt wurde, schließlich könnten sich Replikatoren auch auf Planeten ohne Stargate, im leeren Raum oder im Hyperraum befinden. Die Waffe sollte einfach nur größtmöglichen Schaden anrichten. --LietIbmaSad 21:27, 29. Jun. 2009 (UTC)
Jacob sagt "...alles auf der Oberfläche und im Raum der ihn umgibt". Meiner Meinung nach wird da nicht klar wie groß der Raum ist, evtl ja groß genug, um mehrere Planeten zu erreichen. Ohne die Stargates würde es nicht für die ganze Galaxie reichen aber so reicht es auch für Planeten ohne Stargate und den ganzen leeren Raum.--84.56.52.231 16:55, 21. Mai 2011 (CEST)

Woher nehmen sie eigentlich die Energie, tausende (mindestens) Stargates gleichzeitig anzuwählen? Beim Update-Vorgang werden ja auch nicht alle gleichzeitig angewählt, sondern sequentiell. Beispiel: Jedes Gate wählt zwei weitere an, diese wiederum die nächsten zwei usw. So habe ich es jedenfalls verstanden. --LietIbmaSad 21:44, 29. Jun. 2009 (UTC)

Dazu ist nicht mehr Energie notwenig, als für die Anwahl eines einzigen Gates. Das Gate funktioniert als ein gigantischer Energiespeicher. Diese Energie wird genutzt, um den Durchgang zum Wurmloch zu etablieren. Also die Energie des ausgehenden Gates für den Eingang und die Energie des eingehenden Gates für den Ausgang. Wenn tausende eingehende Gates da sind, dann auch tausende dieser Energievorräte. Aber das ausgehende Gate muss auch in diesem Fall nur den einen Eingang schaffen. Vielleicht ist er Ernergieaufwand minimal höher, den immerhin müssen tausende von Signale verschickt werden. Aber der größte Teil der Energie ist für die Etablierung des Durchgangs erforderlich.--Indigo 21:51, 29. Jun. 2009 (UTC)
-.- Ich bin einfach zu langsam. Dennoch: Es ist bekannt, dass die Energie für eine Verbindung zwischen Stargates sowohl vom wählenden als auch vom angewählten Stargate bezogen wird. Also kein Problem.--Moros Ω - Diskussion 21:54, 29. Jun. 2009 (UTC)
Viel interessanter ist die Frage nach der Architektur einer solchen Multistargateverbindung. Eigentlich kann von einem einzelnen Stargate nur immer eine Wurmlochverbindung, da mehrere so dicht zusammen liegende Wurmlöcherm miteinander interferieren würden. Ich denk, dass das jeweilige Stargate nur ein Wurmloch etabliert, welches dann kettenartig ein Stargate mit dem anderen verbindet, bis das andere Ende wieder am Ausgangsgate ankommt. Tritt nur eine Energiesignatur in das Stargate, durchläuft die Energiewelle die Wurmlochkette und kommt nach und nach aus den Stargates heraus, wobei immer eine leichte Verzögerung auftritt. Man hat ja in der Episode auch gesehen, wie die Stargate nicht gleichzeitig sondern sequenziell aktiviert wurden. --MarkMcWire 02:15, 30. Okt. 2009 (CET)
Dass das in der Folge so aussah, liegt wohl eher daran, dass man nicht mehrere Gates zeigen kann, die gleichzeitig aktiviert werden. Das geht nur hintereinander. Aber dieses Stilmittel hat Stargate nicht erfunden. Auch in Independence Day sieht man ja, wie hintereinander mehrere der Alienschiffe die Primärwaffe aktivieren und die Großstädte vernichten. Dabei wurde kurz vorher erklärt, dass die Aliens das menschliche Sastellitennetz nutzen, um den Angriff zu synchronisieren.--Indigo 15:53, 30. Okt. 2009 (CET)
Ich würd gern auf das näher eingehen, was MarkMcWire gesagt hat...
Teilzitat: ...die Frage nach der Architektur einer solchen Multistargateverbindung. Eigentlich kann von einem einzelnen Stargate nur immer eine Wurmlochverbindung... etabliert werden.
Also, ich stell mir das so vor, angenommen zw. Dakara und dem Erd-Stargate besteht ne Verbindung, wie soll dann von Dakara aus eine weitere Verbindung zu zb. Chulak entstehen, geschweige denn zu ALLEN Milchstraßen-Stargates? Das selbe Problem sehe ich in der "Kette. Von der Erde kann ebenfalls keine weitere Verbindung zu irgendwo hergestellt werden, es besteht ja bereits nen Link zu Dakara.
Tja Leute, hier scheint wiedermal ein Punkt aufgekommen zu sein, den man wohl nicht allzugenau untersuchen sollte... es ist eben (mAn leider) nur Science-Fiction --Mychael 16:21, 19. Apr. 2014 (CEST)

"Bei Min. 33:30 sieht man in einer Szene, wie Soldaten an der Wand sitzen und auf Replikatoren schießen. Man sieht einige Soldaten im Standard-Kampfanzug und ausserdem kurz Teal'c!"

Ich glaube nicht, daß das Teal'c (bzw. Christopher Judge) ist. Nicht jeder glatzköpfige Schwarze muß Teal'c sein. ;)
Allerdings ist es wahr, daß sich diese Person in der anschließenden Einstellung plötzlich nicht mehr an dieser Stelle befindet. Zumindest ein Anschlußfehler liegt hier also vor. --Mad Ollie 15:25, 29. Nov. 2009 (CET)


Ich greife hier einmal die Probleme auf, die eine IP in den Artikel geschrieben hat:

  • Wenn sich die Welle auf allen Planeten mit Stargates ausgebreitet hat, so auch auf der Erde, was erklärt man der Weltöffentlichkeit, was das für eine blaue Energiewelle war.
  • Was wäre gewesen, wenn sich Replikatoren auf einem Planeten ohne, bzw. mit verschüttetem Stargate aufgehalten hätten. Oder eines ihrer Raumschiffe im riesigen Raum zwischen zwei Sternensystemen gewesen wäre? Oder wenn irgendwo in der Galaxie ein Stargate bereits ein ausgehendes Wurmloch gehabt hätte, was bei der riesigen Zahl an Gates nur wahrscheinlich ist? Dann wären zwei Tore besetzt gewesen.--Janus Admin.png ( Diskussion | Mail | Beiträge ) 11:53, 4. Sep. 2010 (CEST)

Hi dort steht was wäre gewesen wenn ein replikatoren schiff irgendwo gewesen wäre oder ein gate verschüttet wäre dies ist mehr als unwahrscheinlich da sie alle kräfte zum kampf gegen die erde und dakara zusamengezogen haben denn je mehr replikatoren in der raumschlacht desto mehr energie umso mehr replikatoren auf der erde mehr wahrscheinlichkeit zu gewinnen. Wenns gegenüberlegungen dagen gibt bitte schreiben sonst entferne ich dies--Daedalus14 20:35, 14. Mai 2012 (CEST)

Die Schlacht über Dakara war vermutlich nicht die einzige zu der Zeit, weil die Replikatoren gleichzeitig noch mit den Systemlords im Krieg waren. Und bei der Schlacht habe ich keinen Replikatorenkreuzer gesehen nur gestohlen Ha'tak aber es gab Kreuzer, weil man sieht, wie einer zerstört wird. Deshalb lässt sich vermuten, dass das nciht die Komplette Replikatoren Flotte war. --Octavius1200 Admin UserIconTrust.svg Diskussion 21:00, 14. Mai 2012 (CEST)
Aber man weiß nicht wie viele gebaut wurden es könnten nur die 2 gebaut wurden sein weil wenn sie mutterschiffe übernehmen brauchen sie kaum zeit keine baukosten und verlieren kaum replikatoren wenn die mutterschiffe zersört wurden und wo denn andere kämpfe? soweit ich weiß wurden in der folge nahzeu alle systemlords getötet von daher--89.204.153.65 21:16, 14. Mai 2012 (CEST)
Das ist der Punkt man weiß es nicht. Deshalb beginn der Punkt auch mit "Was wäre gewesen, wenn" Es wäre möglich aus oben genannten gründen und deshalb bleibt es drin. --Octavius1200 Admin UserIconTrust.svg Diskussion 21:55, 14. Mai 2012 (CEST)
Zunächst mal, Daedalus14, ich habe lange gebraucht um zu verstehen was Du eigentlich sagen willst. Bemühe dich bitte etwas, dass die Leute auch verstehen was Du sagen willst, indem Du grammatikalisch halbwegs korrekte und dadurch verständliche Sätze bildest. Nun zur Frage: Ja, das bleibt drin, denn rein technisch gesehen ist es mehr als wahrscheinlich, dass nicht alle Gate-Wellen alle Repliaktoren erreicht haben. Das gibt einfach viel zu viele Nebenumstände, die möglich sind. Es wurde aber schließlich auch eine Welle ins All geschickt. Die sollte sich überall verbreitet haben (Reichweite ist ja unklar...), also auch zumindest alles in der Milchstraße an Replikatoren sollte vernichtet sein. Von daher kann der Punkt sogar wieder raus. Klar wäre es taktisch klug gewesen, alles auf Dakara zu konzentrieren, aber erstens ist unklar, ob es nicht doch tatsächlich auch so war, denn immerhin hat Replikatoren-Sam erst recht spät davon erfahren und die Replikatoren können somit recht lange brauchen, bis sie dort ankommen. Es wäre natürlich noch interessant zu wissen ob diese Waffe auch für Schiffe im Hyperraum funktioniert, aber das führt zu Spekulation. Jedenfalls ist zweitens nicht sicher, dass alle Systemlords tot sind, man sieht und kennt ohnehin nur wenige von den unzählig vielen... Ba'al z.B. war hinterher noch da. Zudem ist unklar, wie viele Schiffe tatsächlich existierten. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 16:13, 15. Mai 2012 (CEST)

  • Woher stammen all diese Goa'uld-Raumschiffe? Es sind Dutzende oder sogar Hunderte. Doch selbst als Apophis Sokars und Heru'urs Gebiete und Ressourcen übernommen hatte, war er mit weniger als einem Dutzend Ha'taks unterwegs. Auch der Angriff des noch weitgehend intakten Rats der Systemlords auf Anubis' Flaggschiff ging nur von rund einem Dutzend Ha'taks aus (vgl. Bild aus 7x02). --141.24.43.103, 16:37, 12. Okt. 2015 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
Hunderte glaube ich nicht, aber eine ganze Menge auf jeden Fall. Die von den Replikatoren machen ja schonmal einen großen Teil davon aus, die stammen ja von allen möglichen Parteien und es ist auch nicht völlig abwegig, dass die Replikatoren (die ja bekannt dafür sind, Dinge irrsinnig schnell bauen, reparieren oder tunen zu können) selbst einige gebaut haben. Bleibt also noch Ba'als Flotte, die ja im Grunde einfach ein großer Teil von Anubis' Flotte zu sein scheint. Diese Partei hat erheblich an Macht gewonnen und verfügt im Verhältnis zu den anderen Goa'uld-Parteien über ein Maß an Macht und Ressourcen, das (meine ich zumindest) Apophis nie erreicht hat. Wir wissen aus den letzten Episoden ja außerdem, dass die anderen Systemlords (auch eben durch Anubis und Ba'al) extrem an Macht verloren haben und sehr viel von ihnen an Anubis gefallen ist. So ein Machtverhältnis gab es auch in SG1_07x02SG1 7x02 Alles auf eine Karte, Teil 2 noch nicht. Insofern würde ich da nicht von einem Fehler sprechen. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 18:36, 17. Okt. 2015 (CEST)
Zudem muss man ja Bedenken, dass die Goa'uld normalerweise ein Großteil ihrer Flotte dazu benötigen, um ihre Territorien zu sichern. Amaterasu oder ein anderer aus der Gruppe hatte ja auch bei dem Treffen auf der Erde erwähnt, dass die Flotte von Anubis beim Angriff auf die Erde vergleichsweise klein war, da er die restlichen Schiffe brauchte, um die übrigen Systemlords in Schach zu halten. Und wenn dann doch mal so eine Alles oder Nichts Situation auftritt wie z.B. ein Großangriff der Replikatoren, dann holt man natürlich alles zusammen, was man hat. Das dann so einige Schiff zusammenkommen, ist grade bei bei den mächtigeren Systemlords eigentlich kein Wunder.87.164.91.130 20:16, 17. Okt. 2015 (CEST)
  • Als alle Stargates aktiviert werden, sieht man ein Stargate, vor dem zwei Schlangenwachen, also Jaffa des schon länger toten Apophis, stehen (vgl. auch Bild). (aus Probleme und Fehler)
Ist Zipacnas Symbol(tier) nicht ebenfalls die Schlange? Und der lebt noch. Davon ab dürfte die aktuelle Situation oder allein schon der Jaffa-Befreiungskampf erklären, dass funktionierende Rüstungen weiterverwendet werden. --141.24.43.103 16:23, 12. Okt. 2015 (CEST)
Stimmt, ich habe den Punkt entfernt. Ob Zipacna aber wirklich noch lebt weiß man nicht, man hört nach SG1_06x06SG1 6x06 Am Abgrund nie wieder von ihm (zumindest nicht in dieser Zeitlinie). --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 18:43, 17. Okt. 2015 (CEST)

^Was passiert?[Bearbeiten]

Was passiert eigentlich, wenn ein Mensch durch Das Stargate geht, welches alle anderen Stargates in der Galaxis anwählt? -Asgardqwa 01.01.09 15:33

Ich sehe da drei Möglichkeiten:
1) Die Person bleibt im Puffer des Gates zurück.
2) Der Materiestrom nimmt den Weg des geringsten Widerstandes (vermutlich zum am nächsten liegenden Planeten).
3) Der Materiestrom wird gesplittet. Ergebnis: auf jedem Planeten kommt etwas an, aber nichts davon ist lebensfähig.
Aufgrund der Energieerhaltungssatzes dürfte eine vollständige Duplizierung der Person unmöglich sein - wo soll schließlich die Materie herkommen?--79.196.231.190 14:31, 25. Jan. 2009 (UTC)

^Daniel[Bearbeiten]

Was ist eigentlich mit Doktor Jackson passiert??? -Gast 25.01.09 12:15

Was soll mit ihm passiert sein? Er ist nackt ins SGC zurückgeschickt worden. -- Rene Admin - Rückmeldung 17:05, 25. Jan. 2009 (UTC)
Ein Spoiler auf der Diskussionsseite? DIESE Information ging aus dieser Folge NICHT hervor. Die End-Information ist: Daniel wurde umgebracht und sein Körper dürfte irgendwo im All treiben, da das Replikatorenraumschiff nicht mehr existiert. --Neanada 23:02, 29. Okt. 2009 (CET)
Fabian, die Folge lief aber auch vor drei Wochen... --Mad Ollie 15:33, 29. Nov. 2009 (CET)
In der Vorweihnachtszeit läuft wieder der Kinofilm auf Kabel 1, dann packen wir wieder die Spoilervorlage in sämtliche Artikel. Nein, mal im Ernst: es gilt die Free TV-Premiere als Zeitpunkt, an dem Informationen nicht mehr als Spoiler markiert werden müssen. Arrow-right.png Hilfe:Spoiler --Fabian Ψ 15:38, 29. Nov. 2009 (CET)
Danke. :) --Mad Ollie 16:05, 29. Nov. 2009 (CET)

^Replikatoren-Vernichtung[Bearbeiten]

  • Wenn die Energiewelle der Antikerwaffe von Dakara durch alle Stargates der Galaxie (also nur der Milchstraße) geschickt wurde, wie konnte man dann die Replikatoren in der Ida-Galaxie (und in anderen Galaxien) ausgelöscht werden?

Dazu fallen mir 2 Möglichkeiten ein:

1. Zum Zeitpunkt der Aktivierung der Waffe befanden sich alle Replikatoren in der Milchstraße, sodass sie nun endgültig vernichtet sind.
2. Es existieren noch Replikatoren ausserhalb der Milchstraße, die sich nach der Niederlage erst einmal zurückgezogen haben und das von Replicarter runtergeladene Wissen dazu nutzen, um sich massiv weiterzuentwickeln. 84.157.84.241 11:16, 22. Jul. 2014 (CEST)
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass jemals davon gesprochen wurde, alle Replikatoren aus anderen Galaxien seien vernichtet - geschweigedenn explizit die aus der Ida-Galaxie. Und Sinn würde das schon gar nicht machen - zum Einen, weil nur die Milchstraßengates angewählt waren und zum Anderen, weil es ja später in der Pegasus-Galaxie noch Asuraner gibt, die ja letztlich nichts wirklich anderes als Replikanten sind. Und die wurden ja offenbar auch zerstört (Replicarter zumindest, von anderen wissen wir ja nicht). Insofern entferne ich den Punkt mal. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 20:16, 22. Jul. 2014 (CEST)