Diskussion:Außerirdische auf dem Vormarsch

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt dient nur zur Lagerung und Diskussion bereits beantworteter Probleme und Fehler.

Du kannst in diesem Abschnitt auf eben solche Punkte antworten und bereits beantwortete vom Artikel hierher verschieben.

Dieser Abschnitt dient aber nicht dazu, neue (unbeantwortete) Punkte selbst einzustellen. Tu dies bitte im gleichnamigen Abschnitt des Artikels oder erstelle einen neuen Diskussionsabschnitt. Hier eingestellte neue Punkte haben keine große Chance beantwortet oder gesehen zu werden.

Eine Übersicht über wiederkehrende Fehler ist hier zu finden.

Pictogram voting info.svg
  • Der Code, den Jack O'Neill eingibt zur Aktivierung der Selbstzerstörung, ist der gleiche, den General Hammond benutzt in SG1 1x02 Der Feind in seinem Körper und SG1 2x07 Trojanische Kugel, aber es ist doch angeblich ein individueller Code, der die Identifizierung des Offiziers ermöglicht.
Wann aktiviert O'Neill in dieser Folge die Selbstzerstörung? Das kommt nirgends vor und steht auch nicht im Script. Gibt es eine abweichende Version (was aber sehr unwahrscheinlich ist)? --141.31.182.50 04:17, 3. Feb. 2010 (CET)
  • Als Teal'c in dem Korridor eingeschlossen wird, und Betäubungsgas hineingeworfen wird, versucht Teal'c eine Tür zuöffnen, die allerdings verschlossen ist. Jedoch ist die nächste Tür offen (durch die Teal'c die 2 Wachen ausgeschaltet hat).
Die Tür könnte auch nur in einen kleinen Abstellraum oder einen größeren Schaltkasten in der Wand führen wäre somit kein Fluchtweg. Aber sowieso egail, weil das Gas so schnell wirkt, dass er keine Chance hat sie zu erreichen. Er probiert es einfach bei der nächstbesten und fällt dann schon um. --141.31.182.50 04:17, 3. Feb. 2010 (CET)
  • Teal'cs Zat schließt sich lautlos.
Nö, tut sie nicht? Bei mir hat jeder Schuss einen Ton. --141.31.182.50 04:17, 3. Feb. 2010 (CET)
Achtung die Frage war nach schließen nicht nach schiessen! --Rene (Diskussion) 22:31, 22. März 2010 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

Dafür Folgende neue Fragen:

  • Als Teal'C Carter Zeit verschafft und zwei Wachen erledigt ist deren Blut rot, wieso nicht lila? Sind es Menschen? Wenn es außerirdische sind, stellt sich die Frage, wie das Blut (auch nach entfernen der Körper) getarnt wird und wieso Maybournes Schnitt in die Hand beweist, dass er ein Mensch ist.
Es wäre durchaus denkbar, dass die Aliens noch nicht alle Leute im SGC ausgetauscht hatten. Also wäre es durchaus möglich, dass Teal'C wirklich zwei Menschen angegriffen hat, die nur die Befehle eines Vorgesetzten befolgten.--87.160.55.144, 13:38, 21. Sep. 2010 (Signatur nachgetragen von claudi-fee)
Könnte es vielleicht auch sein, dass einfach nur schlecht geschnitten wurde? Ein paar Schnitte weiter sieht man, wie Blut an Teal'c seiner Schulter runterläuft.--77.22.62.72, 21:12, 08. Mai 2011 (CET) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
Außerdem weiß Sam im Flugzeug noch garnicht, dass die von Teal'c niedergeschlagenen Wachen rotes Blut hatten. Sie sieht nur, dass der falsche O'Neill lila blutet, nachdem sie ihn erschossen hatte, während "normales" menschliches Blut ja rot ist. Arithon1989 13:42, 22. Mär. 2014 (CET)
  • Wie konnte die Invasion überhaupt starten und wo ist das ursprünglihe SG-Team? Es wird ja gesagt, dass ein Team bereits als Alien zurückkam. Allerdings müsste dann das Original-SG-Team noch auf dem Planeten sein. Außerdem wäre beim durchqueren des Stargates die Verbindung zu diesem abgerissen, wodurch das Team nicht mehr das Verhalten hätte immitieren können.
  • Wie kam die Immitationstechnik und weitere Aliens auf die Erde? Dazu hätten bereits große Teile des SGCs oder zummindest Führungspersonal ausgetauscht worden sein müssen, wozu jedoch mindest ein "Scangerat" notwendig ist.

--141.31.182.50 04:17, 3. Feb. 2010 (CET)

Ich habe die ersten beiden Punkte rausgenommen und deine beiden neuen Fragen ergänzt. Zum dritten Punkt: Gemeint ist nicht das Schussgeräusch der Zat, sondern das Verschlussgeräusch — also wenn sich die Zat zusammenklappt.--Philipp Bürokrat · Disk · Mail-icon.png ] 07:37, 3. Feb. 2010 (CET)
Bzgl. der Infiltration können wir nur spekulieren. Aber ich halte es für wahrscheinlich, dass das SG-Team bereits ausgetauscht zurückkam und dann ähnlich wie in SGA_04x17SGA 4x17 Auf der Mittelstation eine Betäubungswaffe benutzt hat, um sich einen ersten Brückenkopf im SGC aufzubauen, und es dann so nach und nach zu übernehmen.--SilverAngel Admin | Kontakt 08:51, 3. Feb. 2010 (CET)
Ups, bei der Zat-Sache habe ich mich verlesen. :o) --141.31.182.50 04:56, 9. Feb. 2010 (CET)
Wer weiß, ob die Originale wieder aufgewacht sind, weil die Aliens durch das Tor gegangen sind, oder nicht vielleicht doch, weil diese mit ihrem Anführer gestorben sind, wie Maybourne und Co. vermuten. Das wäre zumindest eine Erklärung, warum das erste kopierte SG-Team sein Aussehen im SGC beibehalten konnte. Arithon1989 13:42, 22. Mär. 2014 (CET)
Könnte es nicht auch sein, dass diese Anlage organischer Natur ist wie bei den Wraith in der Pegasus-Galaxie? Dann hat das erste Team vllt nur ne Keimzelle dafür mitgebracht und gewartet, bis die Anlage funktionstüchtig ist, bevor sie mit der eigentlichen Infiltration begonnen hat. Arithon1989 13:42, 22. Mär. 2014 (CET)
  • Als Teal'c im Stargate-Center gesucht wird, versteckt er sich in hinter einer der Korridortüren. Als zwei Soldaten dort patroullieren schlägt er sie bewusstlos und lässt die Tür offen stehen, als er rechts von sich im Gang einen der Außerirdischen entdeckt. Dann fahren vor dem Außerirdischen und auf den anderen Seite die Schutztüren hinunter und Teal'c ist eingeschlossen. Als dann aus einer Leitung Gas ausgelassen wird, versucht Teal'c die Korridortür vor sich zu öffnen, doch diese ist versperrt und er sieht sich gefangen und wird bewusstlos. Dabei ist die Tür, aus der er vorhin kam, im abgesperrten Abteil und steht immer noch offen. Trotzdem übersieht er sie, obwohl es ihm nicht ähnlich sieht, in einer solchen Situation so in Panik zu verfallen, erst Recht dafür, wie ruhig er die Minuten davor noch war.
Da die Tür sowieso nur in einen kleinen Abstellraum oder etwas ähnliches führt, wäre das somit kein Fluchtweg. Aber sich darin zu verstecken hätte wahrscheinlich auch nichts genützt, weil sich das Gas so schnell ausbreitete, dass er keine Chance hatte sie zu erreichen und falls doch, wäre es durch die Ritzen gedrungen. --Claudi-fee (Diskussion) 18:18, 30. Sep. 2010 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
  • Als Teal'c ca. bei Minute 35 die Wache mit der Zat betäubt, sind drei Schüsse zu hören, aber die Wache dematerialisiert nicht. (aus dem Artikel)
  • Teal'c feuert in einigen Gelegenheiten mindestens zweimal mit der Zat auf die Außerirdischen. Die Außerirdischen sterben beim 2. Schuss und müssten sich demnach zurück verwandeln. (aus dem Artikel)
    • Zu beiden vorherigen Punkten: Der Einsatz eines Zat'n'ktel kann bei unterschiedlichen Spezies unterschiedliche Wirkungen haben, wie man an Aris Boch sehen kann, dessen Spezies von den Schüssen nicht einmal verletzt wird. Es ist also durchaus denkbar, dass die Getroffenen nur betäubt werden.--91.66.45.157, 14:36, 18. Jul. 2014 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
      • Bei Aris Boch war es wohl vielmehr seine Rüstung, die (ähnlich wie bei den Supersoldaten) vor Zat-Schüssen schützt. Aris selbst ist ja letztlich auch ein Mensch. Hier war aber keine Rüstung im Spiel. Beim ersten Punkt kann ich aber nicht nachvollziehen, welche Schüsse da gemeint sind, denn bei Minute 35 feuert Teal'c auf niemanden. Bei Minute 36 feuert er, aber nicht drei Mal auf dieselbe Wache. Insofern kann man das abhaken. Beim zweiten Punkt kann ich nur sagen, dass nie gesagt wird, dass sich die Außerirdischen nach zwei Zat-Schüssen zurückverwandeln. Wir sehen nur ein Mal, wie der von zwei Pistolenschüssen niedergestreckte Alien im Flugzeug, der sich als Major Davis getarnt hatte, sich zurückverwandelt. Die beiden Schüsse gingen in die Brustgegend, wo auch das Gerät ist - das zum einen. Zum anderen ist es ja gut möglich, dass ein Zat-Schuss das Gerät entsprechend stört. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 18:25, 4. Aug. 2014 (CEST)
Ich glaube, bei Aris Boch war es nicht die Veranlagung der Spezies und vllt. auch nicht die Rüstung, die ihn vor der Zatwirkung schützte, sondern er wurde schon so oft von Zat-Schüssen getroffen, dass er praktisch völlig immun ist. Er könnte sogar selbst in einem gesicherten Bereich eine Resistenztherapie durchgeführt haben (Schuss, Aufwachen, Schuss, Warten, Schuss, ...). --141.24.52.163 15:01, 21. Jun. 2015 (CEST)
Auch gut möglich, schließlich wird SG-1 gegen Ende auch nur noch begrenzt von Zats außer Gefecht gesetzt. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:22, 21. Jun. 2015 (CEST)
  • Als Teal'c Carter Zeit verschafft und zwei Wachen außer Gefecht setzt, ist deren Blut rot, wieso nicht lila? Sind es Menschen? Wenn es Außerirdische sind, stellen sich die Fragen, wie das Blut (auch nach Entfernen der Körper) getarnt wird und wieso Maybournes Schnitt in die Hand beweisen soll, dass er ein Mensch ist. (aus dem Artikel)
    • Da man ja ganz klar zeigt, dass es rotes (menschliches) Blut ist, denke ich, dass die Antwort auf der Hand liegen müsste: Es sind Menschen. Man hat kaum jeden ersetzt und wir sehen ja später auch, wie ein weiterer Soldat durch den Scanner geschoben wird. Nur sind diejenigen, von denen die Soldaten Befehle nehmen, bereits ersetzt und die können ja alles Mögliche über SG-1 erzählt haben. Die menschlichen, mehr oder weniger ahnungslosen, Soldaten befolgen dann schlicht und einfach nur Befehle. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:22, 21. Jun. 2015 (CEST)
  • Es erscheint sehr unglaubwürdig, dass ein Bunker, der dafür konstruiert wurde, direkten Treffern durch Kernwaffen zu widerstehen, einen direkten Zugang über einen Lüftungs- oder Notschacht zum Herz der Anlage besitzt. (aus dem Artikel)
Notfluchtwege sind auch in militärischen Bunkern sinnvoll. Die kann man so gestallten, dass sie einer Druckwelle standhalten und keinen Fallout durchlassen. --Resqusto (Diskussion) 09:29, 23. Jun. 2020 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

^Zugänglichkeit[Bearbeiten]

Sam sagt zwar in dieser Episode, das SGC wäre so gebaut, dass man von außen nicht hinein käme, aber ich meine in Erinnerung zu haben, dass in einer anderen Episode SG-1 durch einen Schacht von außen eindringt. Sam oder Jack öffnen dabei den Deckel des Schachtes mit so einer Kaugummi-ähnlichen Masse, die das Metall durchschmort. Weiß jemand, welche Folge das ist? --Salmalin 22:40, 27. Apr 2007 (CEST)

die folge kann ich zwar nicht benennen aber ich weis noch worum es in ihr ging
und zwar als das SGC von den Aliens übernommen wird(die die sich wie die orignalen SGC-Leute verkleiden können). müsste in einer der ersten 3 Staffeln gewesen sein. --Braeven 03:34, 28. Apr 2007 (CEST)
@Breaven: Die Folge die du beschreibst ist Außerirdische auf dem Vormarsch, also diese Folge hier.
Ich meine in Das schwarze Loch kommt der Rettungstrupp auch durch diesen Eingang. Sieht aus wie ein Lüftungsschacht/Kamin mit Deckel. --René 07:49, 28. Apr 2007 (CEST)
Ah, versehen
Ich glaub SG-1 nutz den ausgang auch wenn sie die Kraftarmbänder angelegt haben um zum Restaurant zu kommen. Sicher bin ich mir aber nicht. --Braeven 09:17, 28. Apr 2007 (CEST)
@René: Hast recht: Das schwarze Loch. @Braeven: Rauskommen war nicht die Frage (s. Artikel), sondern reinkommen. --Salmalin 15:47, 28. Apr 2007 (CEST)
Das Rohr wird auch benutzt als SG-1 die neuen Rekruten für ihre Mission im SGC einbringen will (Lt. Elliot und die Frau von der Sam so begeistert ist). --78.94.45.155 19:19, 25. Mär. 2008 (UTC)
Dieser Schacht wird im Verlauf der Serie immer mal wieder benutzt. Ich finde es dennoch erstaunlich das es doch so leicht ist in eine streng geheime Hochsicherheitseinrichtung zu gelangen. Es ist möglich das SGC hermetisch von der Aussenwelt abzuschließen. Was passiert in so einem Fall mit diesem Schacht? Der einfache Metalldeckel am oberen Ende dürfte wohl kaum den Sicherheitsanforderungen genügen. --94.134.176.81 21:55, 24. Mai 2011 (CEST)

^Jonas Quinn als Einziger[Bearbeiten]

Hat Carter nicht dem NID Agenten(Berett?) davon berichtet? --95.117.86.37, 23:11, 14. Apr. 2009 (Signatur nachgetragen von claudi-fee)

jedoch gegen ihre Anordnungen -- Claudi-fee 12:26, 25. Aug. 2009 (CEST)

^Colonel Brogen[Bearbeiten]

Im Abspann wird ein "Colonel Brogen" aufgeführt, dessen Darsteller Richard Leacock ist. Weiß irgendwer, wer dieser Colonel ist? --D5B Offline - Diskussion 19:09, 2. Okt. 2012 (CEST)

Laut dem Script sagt er jedenfalls nichts. Ich würde aber mal vermuten, dass es der Soldat aus dem Aufzug am Anfang ist (vgl. Fotos hier). --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 19:34, 2. Okt. 2012 (CEST)