Diskussion:2010

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil blau.svg Zum exzellenten Artikel erklärt am 6. April 2012 --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation
Diese Kandidatur lief vom 23. März 6. April

Okay.svg Dieser Artikel ist auch in einem ziemlich guten Zustand--Naboo N1 Starfighter

Okay.svgAbwartend.svg Sieht ganz gut aus, ja - mit Ausnahme der verschieden großen Lücken zwischen den Absätzen. Insgesamt dürfen im Quelltext ein paar Zeilenumbrüche weg. Zudem gibt es ein, zwei, ein paar kleine Rechtschreibfehler. Wenn das weg ist hat er mein Pro. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 18:34, 15. Mär. 2012 (CET)

Zeilenumbrüche sind draußen, Rechtschreibfehler habe ich sowohl mit Word als auch dem Add-On nur einen gefunden. --Naboo N1 Starfighter 22:35, 15. Mär. 2012 (CET)
Ja, das Layout ist jetzt imo besser. Ich habe noch die Weiteren Infos ausgebaut und kleine Korrekturen vorgenommen. Gut möglich, dass noch ein paar unschöne Formulierungen da sind, da muss noch mal drübergeschaut werden. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 14:41, 16. Mär. 2012 (CET)

Okay.svgAbwartend.svg Ich finde, dass die Zusammenfassung etwas abgehakt klingt. --Octavius1200 Admin UserIconTrust.svg Diskussion 18:00, 16. Mär. 2012 (CET)

Okay.svg Ich denke mal, dass man die Zusammenfassung so lassen kann, Octavius. --Ghost Profil - Admin - Diskussion - Beiträge - Compass.svg 10:11, 17. Mär. 2012 (CET)

Okay.svgAbwartend.svg--Hammond Diskussion 13:29, 18. Mär. 2012 (CET)

Okay.svg Obwohl die Zusammenfassung etwas abgehackt klingt, ist doch der Rest des Artikels gut ausgebaut. --Janus Admin.png ( Diskussion | Mail | Beiträge ) 10:00, 24. Mär. 2012 (CET)

Ich habe die Zusammenfassung nochmal etwas überarbeitet, damit sind alle angesprochenen Mängel behoben und der Artikel ist exzellenz. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 09:15, 6. Apr. 2012 (CEST)

^Zeitreise[Bearbeiten]

Ich hab mit der Folge ein logisches Problem (zusammen mit 1969): Bei 1969 landet SG1 im Torraum, auch wenn das Tor in einem Lagerhaus in DC steht. In der Folge 2010 landet die Nachricht am Ende im Torraum, obwohl das Tor inzwischen (fast) öffentlich zugänglich ist und im Torraum nur noch eine Atrappe steht. Wird dieser Logikfehler irgendwo geklärt? --84.148.4.96, 17:01, 23. Jun. 2008 (Signatur nachgetragen von claudi-fee)

Das ist nicht wirklich ein Logikfehler. Die Mechanik der Zeitreise ist kompliziert und noch lange nicht geklärt (was nicht zuletzt daran liegt, dass uns das zeitreisen physikalisch noch unmöglich erscheint). In den meisten Überlegungen verändert eine zeitreisende Person (oder Gegenstand) zwar die Zeit, nicht aber den Ort. Aber es gibt auch andere Theorien. Denk mal daran, dass der Planet zu einem anderen Zeitpunkt eine andere Position im Universum hat (Planet dreht sich, wandert um die Sonne, universelle Materiedrift). Bei einer Reise durch die Zeit würden wir also logisch gedacht immer die Position im Verhältnis zum Ausgangsort auf der Erde verändern. Allerdings wäre die Wahrscheinlichkeit, dass man im Torraum landen würde, äußerst gering. Wahrscheinlicher wäre es, dass man irgendwo im Weltraum landen würde - sehr unangenehm.--Indigo 17:42, 23. Jun. 2008 (UTC)
Nein das ist zu allgemein gedacht, du beachtest nicht wie Zeitreisen mit einem Stargate funktionieren. Bei einer Zeitreise mit einem Stargate wird das Wurmloch durch den Einfluß einer Sonneneruption aus der Zeit-Bahn geworfen. Es kommt dann zwar eine Verbindung mit einem Stargate zustanden, sonst könnte man das Gate ja auch nicht benutzen aber dieses Empfangs-Stargate befindet sich eben in einer anderen Zeit. Daher ist die Reise, der Nachricht, in 2010 ganz richtig dargestellt. Der Fehler in der Serie ist die erste Zeitreise in der Folge 1969 (siehe auch dort unter Probleme und Fehler). Dort erscheint einfach ein Stargate und verschwindet dann wieder. Somit reist in dieser Version das komplette Gate durch den Raum und empfängt auch noch seine eigene Anwahl. Das ist ein doppeltes Problem da ein Tor nicht Sender und Empfäger zugleich sein kann. Die Möglichkeit das das Tor aus 1969 mal eben aus seiner Kiste hüpft und im späteren Stargateraum erscheint ist so abwegig das ich sie nicht weiter beachte. Erst die weiteren Reisen in der Episode sind dann richtig dargestellt. Man betritt das Tor und kommt an einem anderen Tor in einer anderen Zeit heraus. Wobei dieses andere Tor auch das gleiche Tor in einer anderen Zeit sein kann. -- Rene Admin - Rückmeldung 18:15, 23. Jun. 2008 (UTC)
Vielleicht hat es etwas damit zu tun, ob es zum Zeitpunkt der Ankunft ein aktives Tor gibt oder nicht. Wenn es keins gibt, landet man am selben Punkt, an dem man auch durchs Tor gegangen ist, wenn es ein aktives Tor gibt, kommt man beim Tor raus. --Schlangenkopf (Diskussion) 20:24, 20. Sep. 2015 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
Ich sehe das genauso wie Rene. 1969 gab es in Cheyenne noch kein Stargate, da dies in einem Lager in Washington D.C. stand. Eigentlich hätte SG1 in Washington D.C. herauskommen müssen im dortigen Stargate. Außerdem ist ein Objekt während des Transport ja nicht in seiner ursprünglichen Form sondern nur als Materiestrom vorhanden. Ohne ein weiteres Stargate kann ein Objekt ja nicht mehr rematerialisiert werden, sondern würde sich in seine elementaren Bestandteile zersetzen, wie es Sam in "Roter Himmel" erklärt hat. Die Zeitreise in 2010 ist im Gegensatz zur Eingangszeitreise in 1969 also stargatephysikalisch vollkommen korrekt verlaufen. --MarkMcWire 22:29, 23. Jun. 2008 (UTC)
Ich glaube nicht, dass man überhaupt von korrekt sprechen kann, da das alles theoretisch und wie schon gesagt bislang physikalisch unmöglich ist. Wenn überhaupt kann uns eine Darstellung plausibler erscheinen, als eine andere. Ansonsten können die Autoren für jede Art der Darstellung eine Erklärung konstruieren. Bei 1969 ist ihnen das nur nicht so gelungen, wie bei anderen Zeitreisefolgen. Wenn sie sich eine Minute Zeit genommen hätten, hätte Carter mit Sicherheit eine obskure Theorie aus dem Ärmel geschüttelt, warum sie ohne Gate an diesem Punkt materialisiert sind. Ich versuchs mal: Durch die Zeitreise waren die Grenzen des Raumzeitgefüges (Begriff ist aus Star Trek entliehen) verwischt. Gewissermaßen existierten zwei Zeitrealitäten gleichzeitig. Der Boden und die Wände gibt es in beiden Zeiten, deshalb sieht man da keinen Unterschied. Aber das Gate ist noch da und erst, als die Grenzen sich wieder verfestigen, verschwindet es. Das einzige, was an dieser Theorie stört ist, wenn es so war, hätte über ihnen schon die Rakete sein müssen, als sie aus dem Gate kamen. Zur Verteidigung: vielleicht war sie ja da und si haben einfach nicht nach oben geschaut. Ich hab die Folge jetzt nicht so vor Augen ud weiß nicht, ob der Kameraausschnitt so war, dass man die triebwerke der Rakete hätte sehen müssen. --Indigo 08:03, 24. Jun. 2008 (UTC)
Natürlich gibt es kein Stargate aber das bedeutet doch nicht das man nicht versuchen sollte in der Serie schlüssig zu bleiben. Den Begriff Korrekt kann man durchaus verwenden man darf nur nicht Äpfel (=reale Welt) und Birnen (=Serienwelt) vergleichen. Wenn 5-6 mal etwas in der einen Art gezeigt und erklärt wird und einmal ganz anders so ist das einfach ein Fehler. Du hast zwar nettes Techno-Gebabbel geschrieben aber trotzdem übersiehst du etwas. Warum kommt es nur dieses eine mal zu einem verwischen des Raumzeitgefüges? Alle Zeitreisen mit dem Stargate geschehen nach dem selben Muster also muss auch die Auswirkung immer gleich sein. Dazu kommt noch das Problem das das Stargate das im Rakensilo erscheint wohl das Stargate aus der Zukunft ist. Wie ich schon geschrieben habe geht es aber nicht das dieses Tor gleichzeitig Sender und Empfänger ist. Die Macher von Stargate legen Wert darauf das ihre Ideen eine, zumindest denkbare, Weiterentwicklung bekannter Gesetzte bzw. Dinge sind. Das wurde gerade in einer Reportage auf RTL2 wieder deutlich. Gerade das gefällt an Stargate und daher sollte man solche Schnitzer zwar verzeihen aber sie auch nicht unter den Teppich kehren. -- Rene Admin - Rückmeldung 20:08, 24. Jun. 2008 (UTC)
Aber es könnte auch durchaus so gewesen sein, dass das Gate, das im Raketensilo erschienen ist, nur dort erschienen ist, weil das Wurmloch das "echte" Stargate auf der Erde nicht anwählen konnte, da dieses blockiert wurde. Ich kann mir vorstellen, dass das Wurmloch deswegen auf den selben Ort auf der Erde zurückgeworfen wurde, aus der es auch stammte, und sich dort ein Wirtuell-Reelles Stargate Bildete, das zwar aus der Zukunft stammte (wie ganze Teile des Raumes) aber dennoch für einige Sekunden funktionierte. Es erscheint mir als relativ plausible Lösung, dass die Antiker im Stargate eine Notfallfunktion für einen solchen Fall eingebaut haben, dass des Wurmloch zwar nicht in die Andere Zeit zurück kann, aber dafür die zu übertragenden nicht verloren gehen (Auch wenn das etwas unplausibel ist, da es bei einem Stargate mit DHD wohl einfach nicht möglich währe eine Anwahl zu einem anderen Stargate zu machen, bei dem das Wurmloch durch eine Sonneneruption verläuft). Also projeziert es ein Abbild von sich selbst, und den nächstn Objekten bei sich, für die Sekunden zur Rematerialisierung, durch eine art Raum-Zeit Ungleichgewicht, die es dafür ausnutzt, und materialisiert die Materie dort. In den Anderen Fällen muss diese Absicherung dann nicht erfolgen, da dort ja ein Stargat anwählbar ist. Ebenfalls schwer vorstellbar, aber immerhin relativ plausibel (Also ich hab mir das zumindest so erklärt). --Lord Anubis (Diskussion) 23:15, 21. Feb. 2009 (Signatur nachgetragen von claudi-fee)
Nur kurz dazu (Beweisen kann man hier ja nichts). Ich halte es nicht für gut hier jetzt eine Antiker-Rettung aus dem Hut zu ziehen. Die Antiker, bis auf Janus, haben Zeitreisen abgelehnt. Sie haben ihr DHD so gebaut das es nicht zu einer Zeitreise kommen kann. Warum sollte man alle Stargates mit der Möglichkeit versehen durch die Zeit zu reisen wenn man das nicht einsetzen will? Und was hat Janus dann so lange erforscht wenn die Stargates doch bereits durch die Zeit reisen können? Selbst wenn sie aber noch eine zusätzliche Sicherung eingebaut haben dann doch eher im DHD und nicht im Stargate. -- Rene Admin - Rückmeldung 16:04, 25. Okt. 2009 (CET)
Ist zwar ein blöder Einfall, aber es könnte auch damit zu tun haben, das das Tor 1969 nicht aktiv war:Es war in einer Kiste und vermutlich durch irgendetwas verdeckt, sodass es keine eingehenden Wurmlöcher annehmenden konnte und es dadurch zu oben genannter Verwischung des Raumzeitgefüges kam.--91.89.165.132 17:54, 25. Apr. 2010 (CEST)
Wenn ein Stargate blockiert ist dann kann keine Verbindung dazu hergestellt werden. Das haben wir in der Serie einige male gesehen und damit wäre die Episode bereits am Anfang beendet gewesen. Ich bleibe dabei das ganze ist ein Fehler aber man kann damit leben weil die Story von 1969 sonst sehr gut ist. --Rene Admin - Rückmeldung 22:11, 24. Sep. 2010 (CEST)

^Teal'c[Bearbeiten]

Wenn diese Folge sich im Jahre 2010 abspielt denke ich dass in der Folge ein kleiner Fehler ist :Warum hat Teal'c keine Haare? Denn in den späteren Folgen hat er offenschtlich welche was auch Jack O'Neill in ich glaube in Neue Machtverhältnisse, Teil 2 öfter fragt. Ich denke nicht das irgent ein besonderes Ereignis ihn dazu überwältigt hatsich welche wachsen zu lassen sondern dass er einfach Lust drauf hatte. Und dass wäre wahrscheinlich in der Zukunft auch so gewesen. Wie das mit den internen Links funktioniert weiß ich nicht verbessert das bitte wenns ihr das könntVeryHappy.gif --Madakuoni (Diskussion) 02:33, 25. Okt. 2009 (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

Soweit ich mich erinnere, war die Entdeckung von Tretonin und die damit verbundene Veränderung seiner Lebensweise (kein Symbiont, kein Kelno'reem,...) das entscheidende Ereignis, das Teal'c dazu bewogen hat, seinen Kopf nicht mehr zu rasieren. Da aber in dieser Zeitlinie die Abhängigkeit von Goa'uld-Symbionten nie beendet wurde, kam dieses Ereignis nicht vor. So hat er sich nie von dieser Gewohnheit getrennt.--SilverAngel Admin | Kontakt 15:19, 25. Okt. 2009 (CET)


^2010 – damalige Vorstellung / heutige Realität[Bearbeiten]

Es ist auch ganz lustig sich die Folge heute, im richtigen 2010 anzuschaun. Eine der.. ich nenns mal "auffallensten" Sachen ist für mich, wie O'Neill in dieser "2010" Folge aussieht und wie er jetzt, im tatsächlichen 2010 aussieht.. --Äffchen 20:00, 23. Sep. 2010 (CEST)

Oh ja! VeryHappy.gif --Claudi-fee 17:22, 24. Sep. 2010 (CEST)

^Vorspann[Bearbeiten]

Kann es sein, dass bei dieser Episode der Teil der vor dem Vorspann kommt(weiß leider nicht wie der heißt)im Fernsehn ein anderer ist als auf DVD? --Naboo N1 Starfighter 19:37, 13. Jan. 2011 (CET)

^Trekkies existieren in Stargate[Bearbeiten]

Während des Besuchs von Carter & Daniel im alten Stargateraum, lässt sich im Hintergrund ein Asiate vor der Tor-Atrappe fotografieren. Er zeigt dabei den bekannten Vulkaniergruß.--178.202.96.170, 13:31, 4. Aug. 2012 (CEST) (Signatur nachgetragen von Octavius1200)

^Zeitreise, richtiger Zeitpunkt und andere Probleme[Bearbeiten]

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Zeitreise sind mir einige Probleme aufgefallen:

  • Nachdem Sam bemerkt hat, dass die Geburtenrate in den Keller geht, meint sie einige Zeit später, dass man die Sache ungeschehen machen kann, indem man 10 Jahre in die Vergangenheit zurückreist. Woher weiß sie, wie "weit" die Zeitreise geht, lange bevor sie die Sonneneruption berechnet hat?
  • Teal'c geht nach Chulak und will nach 2 Tagen zurückkehren. Inzwischen treffen die anderen SG1-Mitglieder einige Vorbereitungen, Sam berechnet, dass die nächste Sonneneruption in genau 57 Minuten stattfindet, und dann brechen zum Stargate auf, um die Botschaft durchzuschicken. Als sie dort ankommen, kehrt Teal'c mit einem zweiten Jaffa zur Erde zurück und wählt - nachdem er ein paar Schüsse mit seiner Stabwaffe abgegeben hat - sofort das Stargate an. Nachdem Teal'c, Jack und Daniel gescheitert waren, gelingt es Sam schließlich mit letzter Kraft, den Zettel durch das nach wie vor offene Wurmloch zu werfen. Woher kennt Teal'c den richtigen Zeitpunkt (und die richtige Adresse, damit das Wurmloch nahe genug an der Sonne vorbeigeht!) zum Öffnen des Wurmlochs? Sam hat diesen erst 57 Minuten zuvor berechnet, und es sieht nicht so aus, als ob ausreichend Zeit gewesen wäre, die Ergebnisse der Berechnungen nach Chulak zu übermitteln.
  • Das Stargate wird in dieser Folge über ein DHD angesteuert. Ich dachte, DHDs hätten eine Sicherheitsvorrichung, die Wurmlöcher in unmittelbarer Sonnennäche (und somit Zeitreisen) verhindert?

--Andi47 14:25, 3. Aug. 2013 (CEST)

Der Reihe nach:
  1. Weiß sie nicht. Sie sagt nur, man müsse 10 Jahre in die Vergangenheit reisen, denn wie ihr und dem Zuschauer klar ist, hat das ganze mit den Aschen vor 10 Jahren angefangen. Wie weit eine solche Zeitreise geht bzw. wann man für eine genau-10-Jahre-Zeitreise durchs Gate muss, weiß sie nicht und es geht auch nichts aus dem Satz hervor, dass wie es wüsste.
  2. Auch das ist so nicht richtig. Sam sagt, Teal'c solle nach Chulak zurückkehren, es werde mindestens zwei Tage dauern. Auch in dieser Szene sagt sie, sie werden ihn dann kontaktieren. Von den 57 Minuten ist erst viel später die Rede, in der Zwischenzeit war man im SGC und hat das GDO geholt. Da Sam es ja auch gesagt hat, ist davon auszugehen, das Teal'c in der Zwischenzeit kontaktiert wurde und, wie er auch vorher schon sagte, vorbereitet war. Noch einige Zeit vor Teal'cs Abreise sagt Sam, man müsse ein Tor genau auf der anderen Seite der Sonne anwählen, das wusste Teal'c also schon weit vorher, was für ein Tor er dann anwählen müsse. Den Zeitpunkt kann er sowohl aus der besagten Kontaktaufnahme (immerhin fast eine Stunde vorher, die Kamera "erfasst" davon ja nur einen winzigen Teil, da kann durchaus die Zeit gewesen sein) erfahren haben, als auch aus dem Zusammenhang, da die anderen sich ja schon direkt vorbereiteten. Letztlich ist auch nicht der Zeitpunkt der Anwahl entscheidend, sondern der Zeitpunkt des Durchgehens bzw. des Transports, das wird SG1_02x21SG1 2x21 1969 ganz gut deutlich.
  3. Bei der Sicherheitsvorkehrung bin ich mir nicht so sicher. Woher soll diese Aussage denn stammen? Aber z.B. in SGA_04x20SGA 4x20 Der letzte Mann kam auch mit DHD eine Zeitreise zustande.
--Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 14:57, 3. Aug. 2013 (CEST)
aha, dann habe ich mich wohl zumindest beim ersten Satz verhört.
  1. Hmmm, hab mich dann wohl verhört. Trotzdem netter Zufall, dass der Zettel kurz vor der geplanten Reise zum Ashen-Planeten rauskommt. ;)
  2. hmmm - wenn ich aus dem Urlaub zurückkomme, muss ich mir diese Episode wohl nochmals ansehen. Die Kontaktaufnahme zu Teal'c zwischen der Berechnung der Sonneneruption (dass die nächste in 57 Minuten stattfindet, ist ja auch Sam erst ab diesem Zeitpunkt bekannt) und Teal'cs Rückkehr hab ich anscheinend übersehen.
  3. Ich bilde mir ein, das irgendwo gehört oder gelesen habe, mir fällt aber nicht ein, wo. Wenn ich es nicht wiederfinde, können wir diesen Einwand wohl vergessen.
Mir fällt noch etwas ein: Warum bindet Jack den Zettel eigentlich nicht einfach auf die Harpune und schießt diese bei der ersten Gelegenheit durch das Stargate?
--Andi47 16:08, 4. Aug. 2013 (CEST)
  1. Kein Zufall, sondern geplant. Sam wollte ja zehn Jahre, um genau diese Kontaktaufnahme und die daraus resultierenden Ereignisse zu verhindern.
  2. Da hab ich mich offenbar missverständlich ausgedrückt. Die Kontaktaufnahme ist nicht in der Episode zu sehen, aber sind zwei Tage, von denen die Kamera nur einen winzigen Teil "erfasst". Da ist genug Zeit dafür da und Sam hat ja gesagt, dass sie ihn dann kontaktieren werden.
  3. Jo.
  4. Bei Harpune fällt mir der Anfang SG1_02x13SG1 2x13 Geister ein, wo der Trinium-Pfeil durch das Stargate der Erde geschossen wird und dort das Fenster des Besprechungsraumes zusammen mit O'Neills Arm durchbohrt, vgl. Bild. Auch wenn eine Harpune wohl nicht so hart wie Trinium gewesen wäre, es stehen ja immer Soldaten und Konsolen im Torraum. Von daher wäre es recht unklug und gefährlich gewesen, einfach auf gut Glück eine Harpune durchzuschießen... VeryHappy.gif
--Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 16:23, 4. Aug. 2013 (CEST)
  1. durchaus möglich, dass Sam das mit dem Ashen-Computer planen kann, aber ich denke, da muss der Öffnungszeitpunkt des Wurmlochs sekundengenau passen.
  2. Nein. Es sind genau 57 Minuten Zeit, Teal'c zu kontaktieren, um ihm den Zeitpunkt der solaren Eruption mittzuteilen. Die Zeit beginnt in dem Moment zu laufen, in dem Sam am Ashen-Computer den Zeitpunkt der Sonneneruption berechnet. Vorher KANN sie nämlich nicht wissen, wann es so weit ist.
  3. Es muss ja nicht unbedingt eine Harpune sein - ein Tennisball oder ähnliches, würde es auch tun, sofern man den Zettel darumherum wickeln oder reinstopfen kann. Notfalls den Zettel fest zu einem U-Hakerl zusammenfalten und mit einem zwischen Daumen und Zeigefinger gespannten Gummiband Richtung Stargate "abfeuern" - wenn der Schütze in der Nähe des DHD steht, sollte die Reichweite dafür ausreichen. Und wenn der Zettel jemanden trifft, tut das zwar weh, aber die Gefahr ernsthafter Verletzungen ist (außer bei einem Treffer ins Auge) geringer als mit einer Harpune.
--Andi47 22:38, 4. Aug. 2013 (CEST)
  1. Nein. Es geht darum, wann sie durchreisen, nicht wann das Wurmloch geöffnet wird. Vergleiche eben hier auch SG1_02x21SG1 2x21 1969 oder SGU_01x08SGU 1x08 Die Zeitreise. Da kommt es dann wirklich auf die Sekunde an, vgl. wieder SG1_02x21SG1 2x21 1969. Sam wollte wie gesagt, dass die Nachricht vor dieser Mission empfangen wird und der Aschen-Computer hat ja offenbar ausgespuckt, dass man mit diesem bestimmten Stargate-Transport die gewollten 10 Jahre zurück kommt. Ist ja nicht so, als wäre es in der Minute angekommen, wo das Team auf die Aschen-Mission wollte... Es ist halt nicht lange vorher, darauf kam es an.
  2. Ah, ja stimmt, da hab ich mich vertan. Es sind 57 Minuten, aber auch von denen bleibt die Kamera ja nicht 57 am Team, sondern wieder nur einen Bruchteil. In dieser Zeit kann es durchaus noch zur Kontaktaufnahme gekommen sein.
  3. (bzw. 4) Ja, das stimmt natürlich auch. Hätte man machen können, die Frage ist dann halt, was es gebracht hätte, sich den "Aufwand" zu machen. Der Zettel kam ja auch so an und am Tod des Teams hätte es wohl auch nichts geändert, wenn sie vielleicht einen halben Meter weiter weggestanden wären.
--Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 12:02, 5. Aug. 2013 (CEST)
Nachtrag zu dem Teal'c-Problem (2): Ich bin gestern per Zufall nochmal auf die Episode gestoßen. Fraiser ist es, die Teal'c benachrichtigt. Sie geht durchs Gate nach Chulak und etwas später kommen dann die beiden Jaffa. Sie wurden von Fraiser also auf Chulak informiert. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 22:08, 22. Okt. 2013 (CEST)

^Zat[Bearbeiten]

  • In dieser Episode wird die Zat-Waffe zum letzten Mal zum „Verschwinden“ genutzt.
Was hat man damit verschwinden lassen?
Und etwas ganz anderes: Gibt es hier eine Standardschreibweise für "Stargate-Center"? Eingedeutscht müsste es mit Bindestrich geschrieben werden (das Center, welches durch das darin befindliche Objekt, das Stargate, spezifiziert wird), als feststehende aus dem Englischen übernommene Wendung (wie "US Army" oder "Navy Seals") dagegen ohne. Ich habe hier schon beides gesehen. --141.24.52.163 21:59, 2. Jul. 2015 (CEST)
Hmmm, mir ist auch nicht so ganz klar, worauf da Bezug genommen wird. Man müsste da nochmal die Episode schauen.
Stargate-Center ist die richtige deutsche Schreibweise, die hier im Wiki auch verwendet wird bzw. werden soll. 2010 wurde das mal im ganzen Wiki nach einer Diskussion einheitlich gemacht - seitdem ist aber sicherlich die ein oder andere Nutzung der falschen Schreibweise hinzugekommen, daher kann es schon sein, dass die falsche Version hier und da noch zu finden ist. Wenn Du sie siehst: Einfach mitkorrigieren. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 22:27, 2. Jul. 2015 (CEST)