Diskussion:Auf der Mittelstation

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt dient nur zur Lagerung und Diskussion bereits beantworteter Probleme und Fehler.

Du kannst in diesem Abschnitt auf eben solche Punkte antworten und bereits beantwortete vom Artikel hierher verschieben.

Dieser Abschnitt dient aber nicht dazu, neue (unbeantwortete) Punkte selbst einzustellen. Tu dies bitte im gleichnamigen Abschnitt des Artikels oder erstelle einen neuen Diskussionsabschnitt. Hier eingestellte neue Punkte haben keine große Chance beantwortet oder gesehen zu werden.

Eine Übersicht über wiederkehrende Fehler ist hier zu finden.

Pictogram voting info.svg

Zitat: Mehrmals wird gesagt, dass die Deadalus ca. 3 Wochen von der Erde bis nach Atlantis braucht. Also dürften sie erst nach eineinhalb Wochenan der zerstörten Mittelstation ankommen. Wie können die Leute im Jumper solange ohne Wasser und Essen auskommen? (vor allem MacKay)

Erklärungsansatz: (1) An Bord des Jumpers werden sich Notrationen befinden. Vor allem bei einer Tiefenraummission. (2) Die Mittelstation heißt zwar Mittelstation, aber wir wissen nicht, ob sie sich wirklich in der Mitte zwischen den Galaxien befindet. Auf der grafischen Darstellung sieht es zwar so aus, aber das kann täuschen. (3) die Reisezeit der Daedalus beziht sich auf die übliche Reisegeschwindigkeit. Vielleicht kann man in Notfällen noch ein wenig mehr aus den Maschinen herauskitzeln. Und (4) ist gesagt worden, dass die Daedalus wirklich von der Erde losgeschickt wurde? Vielleicht befand sie sich zurzeit auch irgendwo auf dem Weg zwischen den Galaxien und war unter Umständen viel näher an der Mittelstation.--79.196.211.155 09:07, 4. Jul. 2009 (UTC)

Ronon war m.E. an Bord der Daedalus, daher kann man davon ausgehen, dass sie auf der Erde gestartet ist. --MarkMcWire 11:11, 4. Jul. 2009 (UTC)

LEE: "Nein, nein, nein, bloß nicht dann stecken wir hier in der galaktischen Leere." McKAY: "Die kommen uns schon retten. Dauert aber vielleicht ein paar Wochen, aber im Jumper sind Vorräte und Wasser wir könnten überleben, außer sie wollen hier bleiben und mit dem Rest der Station in die Luft fliegen. Wie sie wollen."

LEE: No-no-no, no! We'll be stuck out here in the middle of the galactic void! McKAY: Only until we're rescued. It might take a couple of weeks, but the Jumper is stocked with food and water. We should be all right – unless you wanna stay here and get blown to smithereens with the rest of the Station. Your call. (Englisches Transcript auf Gateworld.net)-- Snake 08:40, 27. Jul. 2009 (UTC)

Ein viel größeres Problem als Wasser und Nahrung ist der Sauerstoff. Selbst wenn man den Jumper bis unters Dach mit Sauerstoffflaschen vollpacken würde, würde das nicht für mehrere Tage ausreichen, wenn ein ganzer Trupp Menschen drinsitzt. Hinzu kommt, dass ziemlich schnell der Co2 Gehalt giftig wäre. In der letzten SG1-Folge wird das Problem geschickt umgangen, indem man mithilfe der Asgard-Technologie Materie (also auch Sauerstoff) generieren kann. Aber ein Jumper verfügt natürlich nicht über so eine Technologie. Dieses Problem lässt sich nicht wegdiskutieren und bleibt ein schwerwiegender Fehler!--Indigo 10:23, 26. Jul. 2009 (UTC)
Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Jumper über eine Technologie verfügen, die mit Hilfe der Schiffsenergie CO2 wieder zu Kohlenstoff und Sauerstoff reduziert.--Moros Ω - Diskussion 11:10, 26. Jul. 2009 (UTC)

Das Lebenserhaltungssystem sitzt neben der Energiequelle des Jumpers. Es ist wichtig für die Temperatur und die Luftzufuhr. (Puddle-Jumper)-- Snake 08:40, 27. Jul. 2009 (UTC)

Siehe SGA_02x14SGA 2x14 Unter Druck, wo Rodney wegen des steigenden CO2-Gehaltes euphorisch wird, weil das System beschädigt ist. --LietIbmaSad 15:48, 10. Aug. 2009 (UTC)

Ein viel größeres Problem als die Versorgung mit Essen, Wasser und Luft scheint mir die Entsorgung des selbigen zu sein. Wie haben die das gemacht wenn die mal mussten? Ein Jumper hat ja keine Toilette, oder doch? --94.134.172.24 00:32, 1. Jun. 2011 (CEST)

Nur weil etwas nicht zu sehen ist, muss es ja nicht nicht vorhanden sein. In 5 Staffel Atlantis hat man nie eine Toilette in der Stadt gesehen und in 10 Staffeln SG1 auch nie eine im SGC. Ich denke, wir können getrost davon ausgehen, dass sowohl die Stadt als auch das SGC Toiletten hat. Die Jumper waren sicherlich nicht für Langstreckenflüge gedacht, was man schon daran sieht, dass sie nicht über Hyperaumtriebwerke verfügen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Antiker für den Notfall vorgesorgt haben, ist doch recht hoch. Eventuell gibt es sogar ein Wiederaufbereitungssystem, sodass das Problem der Wasserversorgung nicht mehr so gravierend wäre.--Indigo 06:57, 1. Jun. 2011 (CEST)


Warum schließt Walter nicht die Iris nachdem die Wraithbetäubungswaffe durch das 
Gate kommt? 

Viel eher als die Iris zu schließen hätte vor allem irgendjemand den Alarm auslösen müssen. Das kann man ja schon zur Vorsticht bei jeglicher Unregelmäßigkeit, auch wenn man noch erwartet, dass Menschen durchs Tor kommen. Aber keiner rührt sich. Nur durch dem EMP ausgelöst gab es den automatischen lock-down des Centers. --141.31.182.50 02:16, 1. Jun. 2010 (CEST)

Teal'c spricht in der Atlantis Kantine gegenüber Ronon von der SG1 Kantine. 
Müsste es nicht SGC Kantine heißen?

Das muss ein Übersetzungsfehler sein. Im OT heißt es "We are often served this in the S.G.C. Mess Hall.". --141.31.182.50 02:16, 1. Jun. 2010 (CEST)

  • Nachdem alle im SGC betäubt wurden, wer hat dann die Iris für die Wraith geöffnet, welche sich bei jeder eingehenden Verbindung automatisch schließt?
Die Iris, öffnet sich automatisch wenn eine Verbindung von der Mittelstation kommt, dies wurde von McKay in seinem Makro programmiert.--Hammond Diskussion 23:15, 20. Dez. 2012 (CET)
Das ist so nicht richtig. Beim ersten Angriff öffnet Walter die Iris manuell, McKays Makro scheint die Iris also nicht zu regeln. Ebenfalls wird glaube ich nie gesagt, dass die Iris automatisch geschlossen wird bei eingehenden Wurmlöchern. Das scheint auch immer manuell zu gehen. Walter konnte sie einfach nicht wieder schließen, das ist alles. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 13:05, 21. Dez. 2012 (CET)

  • Warum ist Atlantis voll beleuchtet? Sprach man nicht gerade noch von Energie sparen?
    • Möglicherweise wurden die Lichter mit Naquada-Reaktoren betrieben. Andere wichtige Systeme hingegen mit dem ZPM.
  • Warum trifft das Atlantis-Team nicht sofort im Torraum auf den Wraith, der nach Teal'cs und Ronons Reise durch das Midway-Tor zurückblieb?
    • Weil dort ein kleiner Zeitabstand zwischen war, indem er woandershingehen konnte. Wieso sollte er einfach im Torraum stehen bleiben?
  • Warum schließt Walter nicht die Iris nachdem die Wraithbetäubungswaffe durch das Stargate kommt?
    • Wahrscheinlich wusste er nicht was es ist. Da ist man dann auch für ein paar Sekunden sprachlos. Nach ein paar Sekunden wurde sie aber schon aktiviert.
  • Warum wird der Iris-Code von der Mittelstation automatisch gesendet? Gerade bei den strengen SGC-Richtlinien verfehlt das doch das Ziel, selbst Atlantis muss doch manuell den Code senden, selbst wenn die Brücke als sicher galt, ist das ziemlich fahrlässig! Und die Wraith wissen den Code bestimmt nicht!
    • Hängt wohl damit zusammen, dass niemand den Code hätte senden können, da die Tore ja alle nacheinandere angewählt werden und wir nicht wissen, ob der Code bei jeder Aktivierung jedes Tores der Code mitübertragen wurde.
  • Als McKay die Luft aus der Station lässt, sprechen sie davon, den Sauerstoff abzulassen. Im Englischen wird „venting atmosphere“ gesagt und auch die Anzeige sagt: „Venting O2“ Tatsächlich scheint es aber eher so, als würde schlicht die ganze Luft abgelassen.
    • Das könnte damit zusammenhängen, das auf der Midway Station, ähnlich wie früher bei den Apollo Raumschiffen und Skylab eine reine Sauerstoffatmosphäre herrscht, da diese leichter zu transportieren ist (1 Tank, nicht 2 wie bei Stickstoff/Sauerstoff Gemischen).
  • Bei 28:07 sieht man links unten auf dem Gang einen Wraith, den Sheppard gerade erschossen hat, den Kopf bewegen. Offenbar war es dem Schauspieler zu unbequem.
    • Der Wraith muss doch gar nicht tot sein, er wurde zwar beschossen aber tot ist der deswegen ja nicht, kann sich also auch noch bewegen.
  • Warum konnten die Wraith die Mittelstation so leicht übernehmen, warum haben die Soldaten im Torraum nicht wenigstens ihre Waffen gehoben wenn die Verbindung doch nicht geplant war?
    • Weil die Midwaystation als ABSOLUT sicher galt. Sonst hätten sie auch ein Schild oder Iris eingebaut und mehr Wachen gebraucht. Komisch ist auch, dass es überhaupt Wachen gab. Vermutlich nur für "kleiner Meinungsverschiedenheiten" von Menschen.
  • Wie konnte das Stargate deaktiviert werden? Es wurde von außen aktiviert, daher sollte das nicht möglich sein.
    • Das hängt wohl damit zusammen, dass die Mittelstation nicht zum regulären Torsystem gehört. Kavanagh muss irgendwie die Protokolle verändert haben, was letztendlich zur Zerstörung der Station führte.
  • Warum kann Sheppard den Wraith bei 33:17 so leicht erschiessen? Er hatte sich doch kurz zuvor genährt. Ein anderer Wraith hat in der ersten Staffel wesentlich mehr ausgehalten.
    • Auch dieser Wraith wurde zwar beschossen, ob er tot ist, ist nicht sicher. Zudem scheinen es die Wraith nicht lange ohne Sauerstoff auszuhalten, der Wraith war ohnehin nicht mehr bei vollen Kräften und wird beim Kampf den letzen Sauerstoff verbraucht haben. Man weiß ja sowieso nicht komplett wie ihre Atmung funktioniert.
  • Sheppard hatte sich im Vorderteil des Jumper eingesperrt. Warum konnte es McKay nach der Rettung trotzdem öffnen, obwohl Sheppard eingeschlafen war, und warum hat McKay dies nicht schon früher gemacht? Er war doch so genervt über die anderen Passagiere.
    • Sheppard wollte wohl alleine sein und hat den anderen gesagt, er wolle nicht gestört werden. Wenn jetzt McKay in den vorderen Bereich gegangen wäre, würden die anderen auch mit wollen, weshalb Sheppard GANZ alleine seien wollte. Die Aussage, dass er sich "eingesperrt" habe, ist entweder einfach eine schlechte Übersetzung oder es wurde einfach komisch ausgedrückt.

^Vergleich zu SG1[Bearbeiten]

Also diese Episode ist der Hammer. Die Beste (bis jetzt) aus Season 4. (Außer den ersten Folgen) Atlantis wird immer besser (nicht zu vergleichen mit SG-1. Wie hat diese Folge euch gefallen <<unregistred user: eracer

Ich finde ja auch, das SGA nicht mit SG1 zu vergleichen sind. Aber nicht, weil SG1 soviel schlechter ist - es ist nur ganz anders! So gibt es auch bei Atlantis einige Punkte, die ich schmerzlich vermisse. Niemals wird diese Serie, so gut ich sie auch finde, an die Genialität von O'Neills Humor im Zusammenspiel mit Teal'c heranreichen. Dagegen wirken Sheppards und Ronons Versuche wie Kinder, die vorhaben im Sandkasten das Empire State Building nachzubauen.
Aber zu der Frage: Ich fand die Folge in der Tat sehr gut. Durchdachte Story, Spannung und hervorragende Tricks (obgleich das ja Standart ist). Man kann nur hoffen, dass es so weitergeht. --Indigo 16:22, 25. Feb. 2008 (CET)
Wobei ich zu dem Humor auch sagen würde, dass er anders ist, aber nicht schlechter. Schließlich ist Humor ja bekanntlich wie so vieles Geschmackssache. Was für den einen lustig ist, wirkt für den anderen vielleicht eher plump (jetzt nicht auf irgendwas Konkretes bezogen). --Driver2 17:47, 25. Feb. 2008 (CET)
Ich gebe dir absolut Recht und SGA hat durchaus seine humoristischen Momente (McKay ist zum kringeln) aber alles in allem finde ich, dass Atlantis eher die klassische SF mit Weltraumschlachten etc ist, währen SG1 (zumindest in den ersten Staffeln) weit davon entfernt war, und sich selbst wunderbar auf die Schippe nehmen konnte. Dadurch, dass die Serie nicht in der Zukunft spielte, konnte man sich ausgezeichnet mit den Charakteren identifizieren und deshalb erschien mir auch der Humor viel "realistischer" und lebensnaher. Bei Atlantis ist dieser Faktor (obgleich noch immer in der Gegenwart) leider fast völlig verschwunden. Ich bin auf Universe gespannt, wenn ich mir aber die bekannten Informationen durchlese, glaube ich, dass diese Serie eher bei SGA als bei SG1 anzusiedeln ist. Aber wie du schon völlig richtig sagst: Das ist Geschmackssache (und das ist auch gut so). --Indigo 18:35, 25. Feb. 2008 (CET)
  • Als der Wraith zu Sheppard per Kamera sagt, sie hätten Möglichkeiten die Verluste wieder "auszugleichen" meint natürlich u.a. auch die Betäubungswaffe, die durchs Gate geschickt wurde. Vielleicht bezog er sich damit aber auch schon auf die Kloneinrichtung?

^Anwählen des Milchstraßen-Stargates[Bearbeiten]

Warum hört am das Anwählen eines Pegasus-Stargates, als von der Mittelstation aus das Milchstraßen-Stargate (zur Erde) angewählt wurde? -- A. M. 12:57, 23. Apr. 2009 (UTC)

^Wettgeldwährung[Bearbeiten]

Welche Währung holt sich Sheppard von Chuck als der Kampf abgeblasen wurde? Ich bilde mir ein es war uA ein 20€ Schein, oder träum ich nur? Der erste Schein hat ein bisschen chinesisch ausgesehen, kann mich aber auch irren. -- Obraka 13:22, 9. Aug. 2009 (UTC)

Ein paar 5 Kanadische Dollarscheine und einen japanischen 1000 Yen-Schein. -- Fabian Ψ 13:29, 9. Aug. 2009 (UTC)
Ok japanisch ist immerhin knapp an chinesisch :) Danke. Wär doch eine intressante "Hintergrundinformation", oder? -- Obraka

^G36k mit Zubehör[Bearbeiten]

Tealc und Ronon bewaffnen sich auf der Mittelstation jeweils mit einem G36k (mit Reflexvisier und Laserlichtmodul). Später im Stargatecenter trägt Tealc (nach einem Cut) ein G36k ohne Reflexvisier und Laserlichtmodul, wenngleich er noch wenige Sekunden vorher mit dem Reflexvisier einen Feuerstoß auf eine Gruppe Wraith abgefeuert hat. Der Fehler wiederholt sich im Laufe der Episode. Es ist (entgegen einiger Gerüchte) nicht möglich das Reflexvisier so schnell ohne viel Gewalt und Beschädigung an der Waffe zu entfernen. Auch findet sich bei den toten Soldaten im SGC kein vergleichbares Modell, das Tealc eingesammelt haben könnte.

Auch bei SGU leider immer wieder ein oft anzutreffender Fehler -immerhin wird dort das G36k regelmäßig "benutzt". (jedem Soldaten wird sicher übel dabei, wie die Protagonisten hier mit ihren Waffen umgehen ;-) )--82.83.32.170, 02:33, 4. Mär. 2010 (Signatur nachgetragen von Col. o'neill) --Sagittarius 01:15, 12. Apr. 2010 (CEST)

^Anwahl einer der Stargates NACH zerstörung der MS[Bearbeiten]

Frage: Soweit ich das nicht falsch verstanden habe, macht das Naquadah das sich ja bekanntlich zumindest in dem Milchstraßen-Gate befinden sollte, kräftig BUMM. So kräftig, das der Chayenne Mountain inklusive der größeren Umgebung das zeitliche segnet. Dann wiederum haben die in 10x3 Gezeigt, das eine Atomexplosion dem Tor nicht viel anhaben kann. Sogar zwei kurz aufeinanderfolgende Explosionen hat es ausgehalten. Als die Mittelstation nun gesprengt wurde, machte das nicht wirklich viel Bumm... Eher eine normale Explosion mit ein paar Sprengsätzen, falls ihr versteht was ich meine. Und so groß war der Kasten ja nun auch nicht. Jedenfalls hätte eine solch kleine Explosion keines der beiden Toren gefährden können. Weiterhin wurde in der Folge als Woolsey und O'Neill sich vor den Replikatoren auf Atlantis verstecken mit einem PuddleJumper das Milchstraßen-Gate angewählt. Und selbst wenn das eigentlich nicht möglich sein sollte, so hätten die nachher doch einfach das Pegasus Stargate anwählen können um durch zu fliegen... oO Irgendwie kommt mir das einklein wenig falsch vor^^ --Ryg 01:48, 8. Sep. 2010 (CEST)

Man sieht nicht genau was der Jumper anwählt. Es könnte auch das Makro sein wodurch kein Problem entsteht. evt wär die selbstzerstörung so ausgelegt das automatisch etwas wie die Iris sich im gate verkeilt. dadurch ist ein anwählen sicher verhindert. Sinn macht das wenn man überlegt aus welchen gründen man die Mittelstation sprengen würde. entweder eine Fehlfunktion oder feindliche Eroberung. --Arakin 23:25, 25. Mär. 2012 (CEST)

^Was ist mit der tür ?[Bearbeiten]

Hi wiso schiesen die wraith mit ihren waffen auf dir tür was erhofften die sich davon? weil die waffen betäuben doch nur ist das ein fehler oder kann mich jemand aufklären --Prohmeteus 20:48, 14. Okt. 2011 (CEST)

Mal dumm gesagt: Es sind Wraith-Soldaten die Denken nicht, die machen es einfach.--Hammond Diskussion 20:52, 14. Okt. 2011 (CEST)
nein das stimmt nicht ganz weil jeder wraithsoldat kann komandant werden also denken sie ja schon und ich denke die werden schlau genung sein um das zu verstehn mit der tür--Prohmeteus 21:28, 14. Okt. 2011 (CEST)
Jein, die Wriath- Soldaten habe sozusagen eine Telepatische verbindung mit einem Kommandanten. Wenn kein Kommandant da ist sind sie blöd wie Stroh.--Hammond Diskussion 21:44, 14. Okt. 2011 (CEST)
Der kommadant hat aber noch gelebt schlieslich hat er sheppard überfallen --Prohmeteus 21:55, 14. Okt. 2011 (CEST)
Stop!!! Von welcher Tür reden wir ich spreche von einer Tür im SGC. Und du?--Hammond Diskussion 22:30, 14. Okt. 2011 (CEST)
Von der tür in der mittelstation die zum kontroll raum führt wo sich später mckay und so verschantzt haben und wo dann die wraith gegen die tür gefeuert haben --Prohmeteus 22:52, 14. Okt. 2011 (CEST)
Naja: Die Wraithsoldaten sind tatsächlich etwas dümmlich ohne konkrete Befehle - es sind Drohnen, die können auch nicht irgendwann mal Könige werden! Jedenfalls werden sich die Soldaten entweder davon erhofft haben, die Tür kurzzuschließen um sie dann manuell zu öffnen oder sie haben sich einfach gedacht, sie schießen mal drauf, mal sehen ob es was bringt...VeryHappy.gif --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 09:46, 15. Okt. 2011 (CEST)
Oh - beim Sehen von SGA_03x04SGA 3x04 Sateda fällt auf, dass die Wraithwaffen (Stunner) auch Objekte beschädigen können (die Szene mit Ronon und den Wraith im Lagerhaus auf Sateda). Also ist es eigentlich schon logisch, dass die Soldaten schießen. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 17:59, 13. Nov. 2011 (CET)

^Iris der Erde[Bearbeiten]

Walter öffnet bei der ersten Anwahl der Mittelstation die Iris. Danach wird er betäubt. Wie kommen dann die Wraith beim 2. Wahlvorgang durch die Iris (die sich ja wieder automatisch schließt)? --Radek (Diskussion) 12:15, 26. Aug. 2017 (CEST)

Bitte hier auch Signatur nach tragen [Radek] --Diamond001 (Diskussion) 10:56, 26. Aug. 2017 (CEST)

@Radek: Bist Du sicher, dass die Iris automatisch geschlossen wird? Woher kommt diese Info?
@Diamond001: Du kannst auch selbst Signaturen anderer nachtragen. Unten in den Edittools findest Du unter "interne Vorlagen" die Option "(IP-)Signaturnachtrag", worüber Du die Vorlage:Signaturnachtrag oder bei anonymen Nutzern die Vorlage:IP-Signaturnachtrag einbinden kannst. Du kannst in Deinen Einstellungen auch das Signaturnachtragshelferlein aktivieren, wodurch beim Einfügen der Vorlage automatisch die Daten für den letzten Bearbeiter der Seite eingesetzt werden.
--Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:05, 26. Aug. 2017 (CEST)
ich habe leider keine Aussage dazu gefunden. weder in die eine Richtung noch in die Andere. Allerdings kenne ich auch aus keiner Episode das die Iris manuell geschlossen wird während sich eine Verbindung aufbaut. --Radek (Diskussion) 12:18, 6. Okt. 2017 (CEST)
In SG1_04x01SG1 4x01 Nemesis, Teil 2 und SG1_07x17SG1 7x17 Helden, Teil 1 wird darauf hingewiesen, dass Walter die Iris manuell schließt. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:01, 6. Okt. 2017 (CEST)
SG1_04x01SG1 4x01 Nemesis, Teil 2: könnte stimmen, ich vermute aber das die Asgard auch die automatische Verriegelung ausschalten könnten. Hammond fragt ja auch in der 3. Person und nicht direkt Walther. Zu SG1_07x17SG1 7x17 Helden, Teil 1: Das habe ich so verstanden das die SG-Teams wollen das ein Mensch die Iris auf macht (und hinter ihnen wieder zu) --Radek (Diskussion) 20:17, 7. Okt. 2017 (CEST)
Interessant, so hatte ich das bisher nicht betrachtet. Das ist in der Tat nicht ganz eindeutig. Vielleicht findet sich da noch eine eindeutigere Quelle... --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 01:55, 9. Okt. 2017 (CEST)

^In der Tat[Bearbeiten]

Ich erinnere mich mal die Episode gesehen zu haben, ohne dass die berühmte Szene im SGC vorkam, als Ronon Teal‘c auf sein „in der Tat“ anspricht. Weiss da jemand wieso?––62.202.221.135 00:52, 4. Feb. 2018 (CET)

Da die Folge nur ein FSK 12 hat, dürfte es da eigentlich keine geschnittene Fassung geben. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 01:06, 4. Feb. 2018 (CET)
Ich achte mich nochmals, wenn die Episode demnächst bei Tele 5 ausgestrahlt wird. Da werden ja leider gewisse Szenen zensiert:-/ --62.202.221.135 20:21, 6. Feb. 2018 (CET)
Möglicherweiße hast du die Stelle einfach übersehen. Ist mir schon öfter passiert, wenn ich mir eine DVD zum xten Mal angesehen habe, dass ich dachte, eine bestimmte Stelle nicht gesehen zu haben. Obwohl das überhaupt nicht sein kann.--Resqusto (Diskussion) 18:29, 7. Feb. 2018 (CET)