Diskussion:Abrechnung, Teil 1

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Daniels "Antiker" Spruch[Bearbeiten]

"Wenn du weißt, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde die Mahlzeit schon vor langer Zeit zubereitet"

Ich hab die Serie bestimmt schon 3 Mal angeguck, aber ich kapiers immer noch net, ist es im Englischen Original sinnvoller? Besteht noch Hoffnung für mich, dass ich jemals aufsteige?--94.216.233.246, 20:51, 24. Mai 2011 (Signatur nachgetragen von SilverAngel)

Wenn es dir beim Aufstieg hilft, hier ist das Original:
If you immediately know the candlelight is fire, then the meal was cooked a long time ago
Das ganze bezieht sich auf eine Aussage die jemand zu Daniel machte. Leider komme ich nicht darauf wer und wann. Oma, Shifu oder ein Mönch? --Rene Admin - Rückmeldung 21:53, 24. Mai 2011 (CEST)
Oma Desala bereitete Daniel Jackson durch schwer verständliche Sprüche im Stile chinesischer Kōans, deren Lösung sich nicht mit dem Verstand, sondern nur intuitiv erfassen läßt, auf den Aufstieg vor. Der Spruch mit der Mahlzeit ist eine von Daniel Jackson erfundene Parodie auf diese Oma-Desala-Sprüche (erstmals in Folge 6x6 zu dem von Ba’al gefangenen Jack O’Neill).
Zum Aufstieg ist dieser Spruch also nicht geeignet. :-) --Soldat 19:14, 17. Apr. 2012 (CEST)
Also, so wie ich das verstanden hab, ist der Spruch möglicherweise in dem jeweiligen Kontext zu verstehen.
Aber allgemein ausgedrückt scheint er wohl folgendes zu bedeuten:
manchmal braucht es lange, um das Offensichtliche zu sehen/begreifen.
Wenn ich mich richtig erinnere, sagt Oma diesen Spruch zu Daniel, bevor er zum 1. Mal aufsteigt, nachdem er meint, er wolle nicht aufsteigen, da er glaubt, sein Weg wär noch net zuende.
Allerdings liegt er ja im Sterben (Naquadriah-Verstrahlung) und deshalb IST sein bisheriger Weg zuende, so oder so!
Da kann er doch auch gleich aufsteigen...
aber es dauert, bis er sich dies eingestehen oder sich dessen bewußt werden kann.
Wenn du erkennst, daß das Kerzenlicht Feuer ist, wurde die Mahlzeit längst zubereitet.
Ich kann mich selbstverständlich irren, also, korrigiert mich, bitte.
Ebenfalls, solltet Ihr irgendwelche Formatierungsfehler oder so sehen, danke.
Ist nämlich mein erster, bescheidener Beitrag Smile.gif
--Mychael 11:59, 15. Apr. 2014 (CEST)
Zustimmung. Ich würde zwar generell eher sagen, dass es viele Wege gibt, das zu interpretieren. Der von Dir, Mychael, erscheint mir aber sehr sinnvoll. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:08, 15. Apr. 2014 (CEST)
Danke Lachen.gif --Mychael 15:28, 19. Apr. 2014 (CEST)
Mychael hat das schon recht gut erkannt. Wobei das Sehen dauert immer gleichlange. Das Erkennen ist das was variiert.
Erstmals wird der Spruch mit dem Feuer und der Mahlzeit in „Staffel 3 Episode 20 – Harsesis Rettung“, vom Mönch im Tempel von Kheb aufgesagt, und zwar, nachdem Bra'tac und Jack Daniel allein mit dem Mönch im Tempel gelassen haben. Dieser weist Daniel mit dem Spruch darauf hin, dass das Kind bereits in Sicherheit ist und keinen Schutz bedarf. „Weil es so offensichtlich ist. Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.“
Wie wir im späteren Verlauf erfahren „erkennt“ Daniel „ dass das Kerzenlicht Feuer ist“, was hier für Nichts anderes steht als das Wissen (Anspielung auf die Prometheus-Sage) darüber zu erlangen, dass das Kind bereits einen viel besseren Schutz hat, als den Schutz den Daniel dem Kind bieten könnte. SweatTechnique --31.18.131.250, 01:14, 6. Jan. 2015 (CET) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

^Anubis Körper[Bearbeiten]

In Die verlorene Stadt, Teil 2 wird gesagt, dass Anubis ein Kraftschild benötigt um die Energie, aus der er besteht eine menschliche Form zu geben. Auf seinem Planeten, müsste es doch genug Ressourcen geben, um solch ein Kraftschild herzustellen. Weshalb benutzt er dann dieses nicht?

--87.142.43.204 20:44, 5. Okt. 2011 (CEST)

Ich nehme mal an, daß es für Anubis leichter ist, mit der Umwelt zu interagieren, wenn er in einem menschlichen Körper steckt, als mit diesem merkwürdigen, unförmigen Körperschild.
Sicher ist ihm das nach der Übernahme der russischen Soldaten (u.a. dem von der Mir-Raumstation) bewußt geworden.
Er hat gemerkt, die Antiker hindern ihn nicht daran (da dies ja zweifellos typisches Goa'uld-Verhalten ist), also, warum nicht?
Daß die Wirtskörper so schnell 'verbraucht' sind, kümmert ihn sicher nur herzlich wenig ;-)
--Mychael 12:30, 15. Apr. 2014 (CEST)

^Waffen auf der station[Bearbeiten]

HI ich dachte waffen auf der station sind verboten und kull krieger sind eine sehr starke waffe würde ich mal sagen--Daedalus14 17:35, 23. Mai 2012 (CEST)

Die Zeiten haben sich geändert, würde ich sagen. Die Systemlords hatten ja zu diesem Zeitpunkt sowieso nicht mehr wirklich viel Macht. --D5B Offline - Diskussion 12:32, 15. Apr. 2014 (CEST)
Ich denke auch, dass die neuen Zeiten etwas dazu beigetragen haben, dass man vorsichtiger ist. Allerdings gibt es noch zwei andere Dinge zu beachten: Erstens war das damals eine Versammlung, zu der sämtliche Systemlords gekommen sind. Klar galten da sehr verschärfte Sicherheitsregeln (wobei davon auszugehen ist, dass zumindest die meisten Goa'uld irgendwelche eigenen geheimen Vorkehrungen getroffen haben - es sind nunmal Goa'uld und sie wissen, dass auch die anderen nunmal Goa'uld sind). Hier ist es keine Versammlung, daher müssen also auch solche scharfen Richtlinien nicht gelten. Insgesamt galt diese Regel ohnehin wohl nur während des Treffens. Und zweitens: Kull-Krieger sind letztlich nur wie Jaffa - nur besser. Mittlerweile haben die Supersoldaten die menschlichen Nicht-so-super-Soldaten ja mittlerweile abgelöst und man kann sie nicht so einfach entwaffnen, während man dem Jaffa einfach Stabwaffe, Zat und Messer abgenommen hätte. Und irgendwelche Wachen sollten auf so einer Raumstation unter normalen Umständen ja schon sein. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:06, 15. Apr. 2014 (CEST)