Simeon

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simeon-Körper.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
SpeziesMensch
Gestorben2010[1]
OrganisationLuzianer-Allianz
Erster AuftrittSGU_02x01SGU 2x01 Intervention
DarstellerRobert Knepper
SprecherBernd Vollbrecht
Datei:Edit-find-replace.svg Diese Personenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Personenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Simeon war ein gefährlicher Soldat, er hatte bereits eine kriminelle Vorgeschichte, bevor er der Luzianer-Allianz beitrat.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Simeon war eine starker und listiger Soldat der Luzianer-Allianz. Er kam zusammen mit dem Angriffstrupp der Allianz auf die Destiny und überlebte den folgenden Kampf mit der Besatzung.[2] Das IOA und das Heimatschutzkommando waren überzeugt, dass er über Informationen verfügte, die für die Erde und die Besatzung der Destiny von Nutzen wären.[3]

Er war jedoch nicht gewillt, diese Informationen preiszugeben. Auf der Destiny hielt er sich zunächst im Hintergrund, fiel aber öfters durch Fehlverhalten auf. So schüchterte er Doktor Park in der Kantine ein, aber Sergeant Greer regelte die Situation und wies ihn an, in sein Quartier zurückzukehren. Gegenüber Colonel Young sagte er zwar, dass er sich anpassen werde, aber im Gespräch mit Varro offenbarte er seine wahren Absichten: Er sah die Besatzung als Feind an und wollte sie mit falschen Informationen versorgen. Varro wies ihn allerdings darauf hin, dass sie mit den Menschen zusammenleben müssen und dass auch er kooperativ sein solle, was Simeon ablehnte.[4]

Später geriet Simeon in einen Konflikt mit Nicholas Rush. Er war überzeugt, dass Ginn nicht so zurückhaltend mit ihrem Wissen war und nachdem er sie mit Rush zusammen sah, beschloss Simeon, ihre Aussage zu verhindern und sie zu töten. Was er nicht wusste, war, dass Ginn über die Kommunikationssteine mit Amanda Perry verbunden war und indem er Ginn erwürgte auch Perry tötete. Nach dem Mord floh Simeon von der Destiny und tötete bei seiner Flucht einen Soldaten. Er zwang Dale Volker, das Stargate zu öffnen und nahm Lisa Park als Geisel. Rush war nach Perrys Tod außer sich vor Wut und folgte Simeon durch das Tor. Auf der anderen Seite konnte er Park von der Bombe befreien, die Simeon an ihrem Körper befestigt hatte, bevor er den Flüchtigen weiter verfolgte. Zusammen mit Matthew Scott und einem Team versuchten sie, Simeon lebend zu fangen, damit man ihn verhören und sein Wissen über den bevorstehenden Angriff der Luzianer-Allianz auf die Erde erlangen könnte. Simeon konnte sich seine Verfolger durch Fallen und Finten eine Weile vom Hals halten und Ronald Greer schließlich sogar kampfunfähig machen, so dass nur noch Rush ihn wie ein Besessener weiter verfolgte. Da Rush wusste, dass er Simeon im direkten Kampf unterlegen war, entwickelte er einen Plan. Er platzierte einen Sprengsatz in der Nähe einer Herde einheimischer Tiere und stellte sich dann Simeon. Rush zündete die Bombe, so dass die Herde aufgeschreckt wurde und in Panik losrannte. Simeon konnte den Tieren nicht mehr ausweichen und wurde von ihnen niedergetrampelt, überlebte jedoch. Am Ende erschoss Rush den schwer verwundeten Luzianer aus nächster Nähe, obwohl dieser ihm die gewünschten Informationen für sein Leben anbot.[1]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Universe[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 SGU_02x08SGU 2x08 Hass
  2. SGU_02x01SGU 2x01 Intervention
  3. SGU_02x02SGU 2x02 Nachwirkungen
  4. (+) 4,0 4,1 SGU_02x04SGU 2x04 Pathogener Keim