Roland Emmerich

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland Emmerich (6973286762).jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätDeutscher Flag of Germany.svg
Geboren10. November 1955
GeburtsortStuttgart
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Roland Emmerich wurde am 10. November 1955 in Stuttgart geboren und wuchs in Sindelfingen auf. Er ist Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.

Nachdem er die Idee dazu bereits in der Filmhochschule hatte,[1] produzierte er schließlich 1994 den Stargate-Kinofilm, auf dem sowohl die Serie Stargate Kommando SG-1 als auch ihre Ableger Stargate Atlantis und Stargate Universe basieren.

Er legte den Stargate-Kinofilm ursprünglich als ersten Teil einer Triologie aus und hatte lange die Hoffnung, die gesamte, ursprünglich geplante Geschichte erzählen zu können.[2] Nun, so Emmerich, würde es nicht mehr funktionieren, da zu viel Zeit vergangen ist und die Schauspieler nun völlig anders aussehen. Anfang September 2013 erklärte er in einem Interview, sie (womit wohl er selbst und Co-Autor Dean Devlin gemeint sind) seien zu MGM gegangen, wo die Rechte liegen, und haben vorgeschlagen, ein Sequel in Form eines Reboots in drei Film-Teilen zu machen.[3][4] Für einige Zeit wurde dann ein Reboot vorangetrieben, bevor das Projekt schließlich wieder auf Eis gelegt wurde. Mehr dazu ist im Artikel Stargate (Reboot) zu finden.

^Filme[Bearbeiten]

Er war an der Produktion folgender Filme beteiligt (Auszug):

  • Independence Day
  • Godzilla
  • The Day After Tomorrow
  • 10.000 B.C.
  • 2012

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Roland Emmerich Talks ‘Midway’, His Lowkey Politics & Being Known as the “Master of Disaster” am 09.10.2019 bei Collider
  2. commingsoon.net-Meldung
  3. digitalspy.com (05.09.2013)
  4. gateworld.net (05.09.2013)