Stargate Origins

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stargate Origins Poster.jpg
Episoden-Anzahl 10
Episoden-Länge ca. 10 Minuten
Premiere 2017/2018
Regisseurin Mercedes Bryce Morgan
Drehbuchautoren Mark Ilvedson,
Justin Michael Terry
Videoplayer laden...

Stargate Origins ist eine für 2017/2018 angekündigte Webserie, die sich inhaltlich um Catherine Langford drehen soll.

^Beschreibung[Bearbeiten]

Die Serie soll exklusiv auf MGMs neuem Stargate-Portal Stargate Command zur Verfügung stehen und 10 Episoden mit einer Lauflänge von je ca. 10 Minuten umfassen, sodass sich insgesamt eine Handlung in Filmlänge ergibt. Inhaltlich soll es dabei um die junge Catherine Langford gehen, die offizielle Handlungsbeschreibung lautet:

„Die junge Catherine begibt sich auf ein unerwartetes Abenteuer, um das Rätsel dessen, was hinter dem Stargate liegt, zu entschlüsseln und dadurch die Erde vor unvorstellbarer Dunkelheit zu bewahren.
Young Catherine embarks on an unexpected adventure to unlock the mystery of what lies beyond the Stargate in order to save Earth from unimaginable darkness.
— Offizielle Handlungsbeschreibung

Stargate Origins soll sich dabei im durch die bestehenden Serien bereits etablierten Kanon bewegen und so die Vorgeschichte zu den Ereignissen aus Stargate Kommando SG-1 und den anderen Serien erzählen. Regie soll Mercedes Bryce Morgan führen, die Handlung wird von Mark Ilvedson und Justin Michael Terry verfasst und neben MGM soll New Form als produzierende Firma agieren. Es wird nicht ausgeschlossen, danach noch weitere Staffeln mit anderen Themenschwerpunkten zu produzieren. Das Casting zur Serie scheint abgeschlossen zu sein und die Dreharbeiten, die ursprünglich für August 2017 angesetzt waren, stehen unmittelbar bevor. Während die Plattform Stargate Command am 20. September 2017 gestartet ist, gibt es noch kein genaues Premieredatum für die Serie. Ursprünglich war sie für 2017 angekündigt,[1] mittlerweile scheint man Dezember 2017 bis Januar 2018 für die Premiere anzuvisieren[2].

Während Stargate Command bis Mitte Mai 2018 einen kostenpflichtigen All-Access Pass anbietet, welcher unter anderem Voraussetzung für den Zugriff auf die gesamte Serie ist, sollen die ersten beiden Episoden allen Mitgliedern bei Stargate Command - auch ohne All-Access Pass - ebenfalls bis Mitte Mai 2018 zur Verfügung gestellt werden. Dabei wird auch Deutschland ab dem Start der Plattform unter den bedienten Ländern sein, allerdings wird es zumindest während des All-Access-Programms keine auf Deutsch untertitelte oder synchronisierte Fassung von Stargate Origins geben.[3] Ob die Serie danach weiterhin exklusiv dort zur Verfügung stehen oder auf anderen Plattformen veröffentlicht wird ist unklar, allerdings wurde bereits angekündigt, dass einige Inhalte ab dann nicht mehr auf Stargate Command zur Verfügung stehen werden.[4][5]

Ellie Gall wird in der Serie die Rolle der jungen Catherine Langford in der Serie übernehmen, während Connor Trinneer ihren Vater Paul Langford verkörpern wird. Weitere involvierte Darsteller sind Salome Azizi, Philip Alexander, Michelle Jubilee Gonzalez, Daniel Rashid, Sarah Navratil, Shvan Aladdin, Tonatiuh Elizarraraz, Derek Chariton, Justin Michael Terry und Lincoln Werner Hoppe.[6]

^Ankündigung[Bearbeiten]

Im Juni 2017 wurde für den 20. Juli 2017 (nach deutscher Zeit in der Nacht auf den 21. Juli) zum ersten Mal seit sieben Jahren ein Stargate-Panel auf der San Diego Comic-Con mit Neuigkeiten zum Franchise angekündigt. Neben einer Feier des 20. Jubiläums des Serien-Franchises (SG1_01x01SG1 1x01 Das Tor zum Universum wurde am 27.07.1997 das erste Mal im Fernsehen ausgestrahlt) wurden auch Sneak Peeks und Neuigkeiten zum „nächsten Kapitel im Stargate-Universum“ versprochen. Das Panel wurde von Damian Beurer von Legion M und David Read von gateworld.net gehostet, als Gäste waren unter anderem Sam Toles (Senior Vice President für digitale und neue Plattformen bei MGM) und Kieran Dickson (Stargate Consultant & Editorial Director) geladen.[7] Die offizielle Stargate-Website von MGM wurde in den Tagen vor dem Event außerdem umgestaltet und versprach ebenfalls eine Ankündigung auf dem Stargate-Panel.

Kurz vor dem Panel wurde außerdem bekannt, dass MGM einige Tage zuvor ein Patent für „Unterhaltungsdienste in der Art einer Fernseh- und Webserie mit Science Fiction, Spannung und Drama“ („Entertainment services in the nature of a television series and web series featuring science fiction, suspense and drama“) mit dem Namen Stargate Origins angemeldet hat.[8] Joseph Mallozzi erklärte allerdings bereits zuvor, dass er nichts über das Projekt und über die SDCC-Ankündigung wisse und nicht darin involviert sei.[9] Die offizielle Ankündigung folgte dann auf dem Panel und wenig später auf MGMs offizieller Stargate-Website, sowie in den offiziellen Kanälen auf sozialen Netzwerken und bei gateworld.net.

Mit dem Start von Stargate Command wurde auch ein Artikel auf der Plattform veröffentlicht, in dem die Regisseurin Mercedes Bryce Morgan die Vorproduktionsarbeiten in der Woche vom 4. bis zum 9. September 2017 beschreibt. Darin wird unter anderem angedeutet, dass Teile der Serie auf Abydos spielen.[10] Später wurde auch über Stargate Command bekannt, dass unter den Drehorten eine Felsenlandschaft sein soll.

Am 11. Oktober 2017 wurde bekannt, dass die Produktion der Serie nun offiziell anlaufe, die Dreharbeiten stehen also unmittelbar bevor. Außerdem wurden die ersten Casting-Entscheidungen und eine Liste mit Darstellern veröffentlicht, die in der Serie mitspielen werden.

^Weblinks[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Ankündigung auf gateworld.net
  2. Tweet von Stargate Command am 17.09.2017
  3. Stargate-Project.de
  4. Interview bei Gateworld.net
  5. Website von Stargate Command
  6. Ankündigung vom 11.10.2017 auf Stargate Command
  7. gateworld.net
  8. Offizieller Eintrag zum Patent
  9. Reddit-Posts von Joseph Mallozzi 1, 2
  10. Stargate Origins Director's Diary #1 auf Stargate Command