Ba'al

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baal Goa'uld.jpg
GeschlechtWirt männlich (Männlich.png)
SpeziesGoa'uld
Gestorben2008[1]
Organisationehemals Trust
RangSystemlord
Erster AuftrittSG1_05x15SG1 5x15 Neue Zeiten
DarstellerCliff Simon
SprecherGerald Paradies
Bernd Vollbrecht (Staffel 10)

Ba'al (lateinisch Belus), war ein sehr mächtiger Systemlord - im Allgemeinen ein nicht angemessener Spieler, wenn es um seine Goa'uld-"Kollegen" ging. Er tötete einst 60 Millionen Menschen in zwei Sternsystemen, anstatt sie an Sokar während einer territorialen Schlacht zu verlieren. Wenn er glaubte, dass er nachlässig behandelt worden war, war er bekannt dafür, verborgene Explosivstoffe als Geschenke zu geben.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Ba'al und die Systemlords[Bearbeiten]

Ba'al war einer der Systemlords, die dafür stimmten, dass Anubis seinen Rang als Systemlord wieder erhält - wahrscheinlich ohne zu wissen, was er damit anrichtete. Ba'al war kein Systemlord während der Ära des Anubis vor Tausenden von Jahren.

Er hatte auch ein dunkles und kompliziertes Verhältnis zu Lord Yu, der ihm besonders über die Jahre des Krieges unter den Systemlords zum Feind geworden war. Aber dieses hinderte die Systemlords nicht daran, sich für "zivilisierte" Diskussionen zu treffen.

Hinter dem Rücken der übrigen Systemlords betrieb er eine geheime Testeinrichtung für Waffentechnologie und Schwerkraftfeldgeneratoren, bis Lord Yu von SG-1 darüber informiert wurde und den Stützpunkt angriff.[2]

Als SG-1 einen Plan zur Vernichtung von Anubis' Flaggschiff verfolgte, baten sie Ba'al um Hilfe, nachdem sich Yu als unzuverlässig erwiesen hatte. Ba'als Flotte gelang es, das Flaggschiff in der Atmosphäre von Langara zu zerstören; Anubis selbst konnte jedoch entkommen.[3]

Nach Anubis' Niederlage gegen die Erde, übernahm Ba'al seine gesamten Armeen und Flotten, inklusive der Supersoldaten und begann damit Anubis' Feldzug gegen die übrigen Systemlords fortzusetzen. Insgeheim stand er jedoch in Anubis' Diensten, der die Zerstörung seiner Flotte überlebt hatte. Als Anubis plante, die ganze Galaxis mit der Waffe auf Dakara auszulöschen, verriet Ba'al ihn und wandte sich an das Stargate-Center. Mit seiner Hilfe gelang es SG-1 die Waffe zur Vernichtung der Replikatoren einzusetzen.[4]

Ba'al nach dem Ende der Goa'uld-Herrschaft[Bearbeiten]

Ba'al entkam in der Schlacht um Dakara, bei der die Jaffa ihre Freiheit erhielten, nur ganz knapp dem Tode und lebte seitdem auf der Erde - bis ihn SG-1 fand. Während seiner Zeit dort erschuf Ba'al eine unbekannte Anzahl von Klonen von sich. Dabei wurde sowohl der Wirt als auch der Symbiont geklont, so dass es keine Möglichkeit gab, die Klone vom Original zu unterscheiden. Als ihm sowohl die Menschen als auch die Jaffa zu nahe kamen, verlangte er, in Ruhe gelassen zu werden, oder andernfalls eine Naquadahbombe zu zünden. Einer der Klone wurde schließlich von Geraks Truppen auf der Erde gefasst und von Gerak im Rat getötet.[5]

2006 versuchte Ba'al, den Rat der Jaffa in seinem Sinn zu beeinflussen. Die Jaffa diskutierten, ob sie eine Wahl abhalten sollten, um eine Versammlung von Volksvertretern zu wählen, die den Rat ersetzen sollte. Mittels einer Technologie zur Gehirnwäsche beeinflusste Ba'al mehr und mehr Ratsmitglieder, bis Teal'c und Bra'tac misstrauisch wurden und der Sache nachgingen. Ba'al ließ Teal'c entführen und schlug ihm vor, die Jaffa sollten ihn als Anführer anerkennen, um gemeinsam die Ori zu vertreiben. Als Teal'c ablehnte, versuchte Ba'al auch bei ihm die Gehirnwäsche, doch Teal'c konnte sich widersetzen. Als Ba'al ihn testen wollte und ihm befahl, Bra'tac, den er ebenfalls gefangen hielt, zu töten, erschoss Teal'c Ba'al. Allerdings tötete Teal'c nur einen der vielen Klone, die Ba'al von sich erschaffen hatte.[6]

Einige Monate später stahl Ba'al einige Stargates, um mit Hilfe seines Dieners Nerus sein eigenes Stargate-Netzwerk zu errichten. Dieses Vorhaben konnte von SG-1 mit unfreiwilliger Unterstützung der Luzianer-Allianz verhindert werden.[7]

Nach der Ori-Invasion der Milchstraße erschien Ba'al an Bord eines Al'kesh auf der Erde. Nach seiner Gefangennahme behauptete er, der echte Ba'al zu sein und bat darum, dass die Menschen seine Klone einfangen, da diese ihm nicht mehr gehorchten. Er erklärte, wie man die Klone durch implantierte Sender finden konnte und bot im Austausch Informationen zum Versteck von Merlins Anti-Ori-Waffe. Nachdem die SG-Teams die Klone eingefangen hatten, gelang es diesen, mit Hilfe des manipulierten NID-Agenten Malcolm Barrett aus ihrem Gefängnis auszubrechen und Samantha Carter und einige weitere Personen als Geiseln zu nehmen. Ba'al zwang Sam dazu, die Liste der Planeten aus dem Computer zu kopieren, die von Jack O'Neill eingegeben wurde.[8] Schließlich gelang den meisten Ba'als die Flucht mit einem Asgard-Transporter.[9]

Er begab sich seinerseits auf die Suche nach Merlins Waffe und kam schließlich kurz vor SG-1 auf dem Sangreal-Planeten an. Er versuchte, das Pergament der Tugenden, das den Weg zu Gral weisen sollte, zu stehlen, wurde dabei aber vom Archivar Osric erwischt. Auf dem Weg zum Versteck des Grals geriet er in eine Falle, die von Morgan Le Fay zur Prüfung der Gralssucher hinterlassen wurde. Erst SG-1 konnte ihn aus dieser Falle befreien und er schloss sich ihrer Suche unter dem Vorwand, nützliche Informationen zu haben, an.[10] Als sie den Gral gefunden hatten, wurde er zusammen mit SG-1 auf einen anderen Planeten in Merlins Labor transportiert. Während Merlin und Daniel an der Neuerschaffung des Grals arbeiteten, sollte Ba'al zusammen mit Carter das automatische Wahlprogramm, das Morgan erschaffen hatte, abschalten, so dass eine Flucht möglich war. Trotz seiner herablassenden Art Carter gegenüber schafften sie es gemeinsam, kurz bevor Ori-Soldaten auf dem Planeten ankamen. Ba'al wurde von ihnen niedergeschossen.[11]

Als SG-1 einen Versuch unternahm, Adria gefangen zu nehmen, mischte Ba'al sich ein und nahm sie seinerseits mit. Sein Plan war es, seinen eigenen Symbionten in ihren Körper einzupflanzen, um so die Kontrolle über die Ori-Armeen zu erlangen. Er ließ vorgeblich alle seine Klone töten, um SG-1 abzulenken, während er die Implantation vornahm. Kurz darauf fand SG-1 ihn dennoch, tötete einen weiteren Klon und nahm Adria mit. Ba'al hatte inzwischen die Kontrolle über sie und bot dem Team einen Deal an. Man entschied sich jedoch dagegen, und wollte den Symbionten von den Tok'ra aus Adrias Körper entfernen lassen. Die Operation schlug fehl, der Symbiont setzte bei seinem Tod tödliche Giftstoffe in Adrias Körper frei, was diese zum Aufstieg zwang.[12]

Ba'als letzter Rettungsanker und sein Ende[Bearbeiten]

Ba´al stirbt nach der erfolgreichen Extraktionszeremonie.

Nachdem alle seine Klone getötet worden waren, wurde die letzte Ausgabe von Ba'al schließlich gefasst und die Tok'ra wollten eine feierliche Extraktionszeremonie durchführen, bei der auch SG-1 anwesend sein sollte. Jedoch gab es noch ein weiteres Exemplar, möglicherweise den Original-Ba'al[A 1], der zeitgleich einen Rettungsplan durchführte. Dazu hatte er eine Zeitmaschine auf dem Planeten Praxion entwickelt, mit deren Hilfe er auf die Erde im Jahre 1939 reiste und die Lieferung des Stargates in die USA verhinderte. Damit veränderte er die Zeitlinie. Da die Gefahr durch die Erde ausgeschaltet war, konnte er sein Wissen aus der Zukunft nutzen, um alle anderen Goa'uld entweder zu töten, oder zu unterwerfen, und so zum Alleinherrscher der Galaxis aufzusteigen. Als er schließlich die Erde angreifen wollte, wurde er von seiner Königin Qetesh verraten und getötet.

Das SG-1-Team, das ebenfalls in diese veränderte Zeitlinie geraten war, konnte jedoch seine Einmischung rückgängig machen und die Zeitlinie wiederherstellen. Ba'als letzte Version wurde auf der Tok'ra-Heimatwelt extrahiert und getötet, womit der letzte der Goa'uld-Systemlords getötet wurde.[1]

^Hinweis zum Namen[Bearbeiten]

  • Ba'als Name lautete bei seinem ersten Auftritt in SG1_05x15SG1 5x15 Neue Zeiten noch Baal, ab SG1_06x06SG1 6x06 Am Abgrund schrieb er sich Ba'al. Die Gründe für die Umbenennung sind unklar. Sowohl in der englischen Fassung als auch in der deutschen Übersetzung gibt es diese Umbenennung. Vermutlich soll der Name so Goa'uld-typischer klingen. Jedoch ist es ebenso möglich, dass man "Baal" wegen der Aussprache durch "Ba'al" ersetzte.
  • Der Oannes Nem erwähnt in SG1_01x12SG1 1x12 Feuer und Wasser gegenüber Daniel Jackson einen Goa'uld Belus. Dabei handelt es sich um die hellenisierte Bezeichnung für Ba'al.

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1


Stargate Atlantis

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 36 Medien zum Thema Ba'al können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Realer Hintergrund[Bearbeiten]

Baal real.jpg
Ursprünglich war Ba'al Teil des kanaanäischen Götterpantheons, der die Berge, das Wetter und die Fruchtbarkeit darstellte. Übersetzt bedeutet Ba'al (hebr. בעל „Herr“; auch Bhaal, Bel (Bēl)) soviel wie Herr, Meister, Besitzer, Ehemann, König oder Gott. Von Ba'al wird auch als Herr eines Götterpantheons gesprochen, wo Ba'al eher ein Titel als ein Name ist.

Baal war auch die Bezeichnung einiger syrischer und levantinischer Gottheiten und in der ägyptischen Mythologie der Name des Wettergottes, dessen Person aber nach und nach mit der des Seth vermischt wurde.

In der Bibel wird dieser Titel/Name auch als Synonym für eine Reihe lokaler Gottheiten benutzt. Das Christentum machte diese alten Gottheiten zu Dämonen und aus Baal wurde der oberste König der Hölle.

Weitere Informationen

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Idee, dass Ba'al sich selbst klont, stammt von Robert C. Cooper.[13]
  • Ba'al-Darsteller Cliff Simon war so begeistert von der Idee der bequemen Position seiner Rolle auf der Erde, dass er offenbar häufig die Vorzüge eines möglichen eigenen Spin-offs, das sich um Ba'al drehen sollte, betonte.[13]
  • Im Original spricht Ba'al mit einem südafrikanischem Dialekt, da Cliff Simon Südafrikaner ist.[14]
  • Eigentlich sollte Ba'al am Ende von SG1_08x17SG1 8x17 Abrechnung, Teil 2 von Anubis getötet werden, da Ba'al ihn verraten hat. Michael Greenburg setzte sich aber für den Darsteller Cliff Simon ein, mit dem er bereits eine Weile lang befreundet war,[15] und setzte durch, dass Ba'al noch am Leben bleibt, was seine späteren Auftritte ermöglichte.[16]
  • Ba'als Kostüme wurden für gewöhnlich für Cliff Simon maßgeschneidert angefertigt und die Materialien waren echt, wenn das Kostüm also beispielsweise metallen aussehen sollte, wurde auch wirklich Metall verwendet.[17]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Wenn man dem zu exekutierenden Ba'al glaubt, muss es sich hierbei um das Original handeln, da er seinen Peilsender deaktivieren konnte. Allerdings könnte der Klon auch gelogen haben - oder es selbst nicht genau gewusst haben.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
  2. SG1_06x06SG1 6x06 Am Abgrund
  3. SG1_07x02SG1 7x02 Alles auf eine Karte, Teil 2
  4. SG1_08x17SG1 8x17 Abrechnung, Teil 2
  5. SG1_09x07SG1 9x07 Ex Deus Machina
  6. SG1_09x14SG1 9x14 Die Festung
  7. SG1_09x16SG1 9x16 Ohne Netz
  8. SG1_02x15SG1 2x15 Die fünfte Spezies
  9. SG1_10x04SG1 10x04 Insiderwissen
  10. SG1_10x10SG1 10x10 Die Suche, Teil 1
  11. SG1_10x11SG1 10x11 Die Suche, Teil 2
  12. SG1_10x19SG1 10x19 Ba'als letztes Gefecht
  13. (+) 13,0 13,1 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  14. SG1_05x15SG1 5x15 Neue Zeiten
  15. Dialing Home Ep. 25: Cliff Simon Pt. 1 auf Stargate Command
  16. Interview mit Peter DeLuise von gateworld.net
  17. Dialing Home Ep. 26: Cliff Simon Pt. 2 auf Stargate Command
Pfeil blau.svg Bekannte Goa'uld

Systemlords

Amaterasu † · Anubis · Apophis † · Ares † · Ba'al † · Bastet † · Camulus † · Cronus † · Hathor † · Heru'ur † · Kali · Moloc † · Morrigan · Nefertum · Niirti † · Olokun † · Osiris † (Sarah Gardner) · Ra † · Seth † · Shak'ran † · Sobek † · Sokar † · Svarog † · Yu

Andere Goa'uld

Amaunet † (Sha're †) · Athena · Bynarr † · Chalchiutlicue † · Cleopatra † · Cordesh † · Grannus † · Imhotep † · Ishkur † · Isis † · Ja'din † · Klorel (Skaara †) · Linvris † · Marduk † · Montu † · Mot † · Nerus † · Pelops · Qetesh † (Vala Mal Doran) · Ramius † · Sekhmet † · Selkhet † · Tanith † · Telchak · Terok † · Thanos† · Thoth † · Tilgath † · Unas der Erste † · Zipacna

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg