Joseph Mallozzi

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mallozzi.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätKanadier Flag of Canada.svg
Geboren16. Oktober 1965
GeburtsortMontréal, Québec

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Joseph Mallozzi wurde am 16. Oktober 1965 in Montréal (Québec, Kanada) geboren. Er stieg während der vierten SG1-Staffel bei der Serie als Drehbuchautor und Produzent ein. Mallozzi schrieb ebenfalls Drehbücher für Stargate Atlantis und war dort ausführender Produzent, seine Drehbücher schrieb er meist zusammen mit Paul Mullie. Mallozzi und Mullie begegneten sich erstmals in einem Kurs über kreatives Schreiben am College („a college creative writing class“).[1] Auch bei Stargate Universe war er als ausführender Produzent und Drehbuchautor tätig.

Während die anderen Produzenten und Autoren versuchten, Stargate Kommando SG-1 und Stargate Atlantis voneinander abzugrenzen, war die Grenze zwischen den Serien für Mallozzi selbst recht schwimmend, da er immer für beide Serien parallel Drehbücher schrieb.[2] Allerdings fand er das neue Atlantis-Gate immer etwas albern gegenüber dem seriöserem Milchstraßen-Gate.[3]

Für Stargate Fans ist das Blog von Joseph interessant. Dort berichtet er immer wieder über Neuigkeiten, zum Beispiel von den Dreharbeiten. Auch findet man dort interessante Hintergrundbilder sowie Bilder von den verschiedensten Gerichten.

In einem Blogeintrag schrieb er, wie er Stargate Universe in einem Film fortführen würde: Eli gelingt es, die Energie aus dem verbliebenen Shuttle in die letzte Stasiskammer umzuleiten und friert sich ein. 100 Jahre später erwacht die Crew in den Fängen einer militärischen Zivilisation, die einen Ableger ihrer Nachkommen darstellt, der etwas mit der Destiny vorhat. Inzwischen hat sich auf der Erde alles verändert. Jeder, den die Crew gekannt hat, ist mittlerweile gestorben, aber es ist einer Organisation gelungen, eine Energiequelle zu entwickeln, die mithilfe der Destiny ein zeitlich begrenztes, aber stabiles Wurmloch zum Schiff aufbauen kann. Einige verlassen das Schiff, während andere bleiben und Weitere sogar der Crew beitreten. Diese Leute haben sich selbst in Stasis versetzt für den Fall, dass man die Destiny tatsächlich irgendwann erreichen sollte, Mallozzi denkt dabei an Daniel Jackson und Rodney McKay. Aufgrund der langen Zeit in der Stasiskammer sind Parks Augen geheilt – sie kann wieder sehen. Den fortgeschrittenen Nachfahren gelingt es, T.J. zu heilen. Mithilfe von fortgeschrittener Erd-Technologie und einiger der Nachfahren, die sich gegen die anderen stellen, wird die Destiny zu einem hocheffizientem Kraftwerk gemacht.

Seine Lieblingsstaffeln von Stargate Kommando SG-1 sind Staffel 9 und Staffel 10.[4] Aus kreativer Sicht findet er sie am stärksten zufriedenstellend.[5]

Mallozzi hat ein paar der Stargate-Requisiten zu Hause: einen Goa'uld-Folterstab, ein paar R75-Requisiten, ein paar Aufklebe-Pusteln aus SG1_08x03SG1 8x03 Colonel Vaselov und eine Gadmeer-DNA-Petrischale aus SG1_04x09SG1 4x09 Die Enkaraner.[1]

Mitte Februar 2018, während des Erscheinens von Stargate Origins, startete Mallozzi eine Social-Media-Kampagne, um MGM zu zeigen, dass sich die Fans weltweit weitere Stargate-Serien wünschen: Die Stargate Initiative. Dazu rief er alle Fans auf, die Nachricht zu verbreiten und dem dafür eingerichteten Account @StargateNow auf Twitter zu folgen. Für Fans aus Europa gibt es zusätzlich den Account @StargateNow_EU. Fans sollten so zentral versammelt werden, um in Form zweier Tweetstorms am 10. März 2018 (nach deutscher Zeit um 03:00 Uhr für die nordamerikanische Aktion und 20:00 Uhr für die europäische Aktion[6]) gebündelt ein Zeichen zu setzen.[7] Beide Accounts erreichten tausende Follower und auch viele Darsteller und Mitarbeiter der Stargate-Serien beteiligten sich an beiden Tweetstorms, einige davon sind in einem Blogeintrag Mallozzis gelistet. Die für die Aktionen verwendeten Hashtags StargateRising und StargateAlive erreichten viele lokale und sogar die weltweiten Twitter-Trends und es kamen bei der ersten Aktion über 100.000, bei der zweiten über 86.000 Tweets zusammen. Die mit „Drive to Revive“ betitelte Kampagne wurde auch zwischen den beiden Aktionen und noch danach weiter geführt. Statistiken und globale Tweet-Visualisierung zur ersten Aktion sind hier, hier und hier zu finden, zur zweiten Aktion hier. Mallozzi veröffentlichte später eine Zusammenfassung in einem Blogeintrag und erklärte, er erwarte eine baldige Reaktion seitens MGM.[8]

^Drehbuch[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1


Stargate Atlantis

Stargate Universe

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Eintrag in Mallozzis Blog
  3. Eintrag in Mallozzis Blog
  4. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  5. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  6. Tweet von Stargate Now Europe am 27.02.2018
  7. Blog-Einträge von Mallozzi am 18., 19. und 27. Februar 2018, Tweet von StargateNow am 20.02.2018
  8. Tweets [1] und [2] von Mallozzi