Unsichtbare Fesseln

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Unsichtbare Fesseln.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel The Ties That Bind
Staffel Neun
Code / Nr. 9x04 / 178
DVD-Nr. 9.1
Lauflänge 42:00 Minuten
Weltpremiere 05.08.2005
Deutschlandpremiere 15.11.2006
Quote 0,97 Mio / 7,1 %
Zeitpunkt 2005[A 1]
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie William Waring
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Vala und Daniel Jackson sind von den Jaffa-Armbändern befreit und gehen wieder getrennte Wege. Wie sich herausstellt, ist ihre mentale Verbindung damit jedoch nicht beendet. Jetzt kann nur noch der Wissenschaftler Arlos Kadavam helfen, dem Vala einst die Armbänder gestohlen hat. Doch Arlos ist nicht sehr kooperationsbereit...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Zurück in der Basis und befreit von den Armbändern, die sie miteinander verbanden, verabschieden sich Daniel und Vala nicht all zu herzlich voneinander und kehren zu ihrem normalen Leben zurück. Aber nach einer Stunde bricht Daniel zusammen und Vala kommt durch das Stargate – sie ist ebenfalls gefährlich schwach. Obwohl die Armbänder abgelegt wurden, bleibt der Effekt offenbar bestehen, denn das Gerät der Antiker hat ihre Kräfte verstärkt. Warum auch immer – Daniel und Vala werden sterben, wenn sie getrennt sind. Weitere Untersuchungen von Doktor Lee helfen auch nicht weiter. Man muss einen Weg finden, diese mentale Verbindung zu brechen, sonst bleiben sie für immer aneinander gebunden.

Als Vala erwähnt, dass Arlos Kadavam, der Wissenschaftler, von dem sie die Armbänder gestohlen hat, eine Antwort wissen könnte, besteht Daniel darauf, den Mann sofort aufzusuchen. Mitchell und Daniel gehen durch das Stargate in Arlos' Labor.
Arlos Kadavam

Nach einem Gespräch, in dem Daniel und Mitchell mehr über Arlos' und Valas Liebesleben erfahren, als ihnen lieb ist, beschließt Arlos, ihnen zu helfen; aber unter einer Bedingung: Er will Vala noch ein letztes Mal sehen.

Im Stargate-Center berichtet Major Gibson General Landry, dass das internationale Komitee eine Etatkürzung des Stargate-Centers veranlassen will. General Landry soll deswegen nochmal seinen Fall beim Komitee vortragen.

Inzwischen haben Daniel und Mitchell Vala zu Arlos gebracht. Dieser stellt aber noch eine Forderung: Er will die Halskette seiner Mutter zurück, die sie ebenfalls gestohlen hatte.

Leider hat Vala diese eigentlich wertlose Kette einem skrupellosen Jaffa-Händler namens Inago angedreht, der geschworen hat, Vala dafür zu töten. Als sie ihn aber mit einer Waffe bedroht, schlägt er folgenden Handel vor: Er will seine Energiespule zurück, dafür kriegt Vala die Kette.
Mitchell und Daniel bei Inago.

Diese Energiespule wird aber auf einem anderem Planeten als heilige Reliquie angesehen, obwohl sie wertlos ist. Auf diesem Planeten lebt auch ein als Priester verkleideter Schmuggler namens Caius, laut Vala war er einer der besten. Dieser "Priester" lebt dort von dem Geld, die Pilger zahlen, um die Reliquie zu sehen. Aber da er schon lange auf diesem Planeten ist, und ihm das ganze Priesterzeug und die ganzen Gottesdienste zu den Ohren heraushängen, will er im Tausch gegen die Energiespule sein altes von Vala "ausgeliehenes" Tel'tak zurück, damit er fliehen kann, denn als Priester ist er arm, besitzt nur die Kleidung, die er am Leibe trägt. Außerdem ist sein Frachtschiff modifiziert.

Das nächste Problem ist, dass dieses Tel'tak im Besitz der Luzianer-Allianz ist, einer gefährlichen Bande von Schmugglern. Besser gesagt, im Besitz von Tenat und Jup, die Vala tot sehen wollen. Wenn Daniel und Vala getrennt werden wollen, müssen sie diesen Frachter stehlen.

General Landry gibt allerdings nicht die Erlaubnis, das Raumschiff zu stehlen. Er braucht Daniels Aussage bei der Anhörung um den Etat des Stargate-Centers. Bis dahin muss Daniel mit Vala auskommen, was ziemlich schwer für ihn ist: Sie hat seine Brille zerstört, nervt ihn und zieht ihre "Avancen" durch.

Washington, Anhörung. Teal'c berichtet, dass es immer noch Sklaven gibt, die loyal gegenüber den Goa'uld sind. Daniel argumentiert damit, dass die Ori ein weitaus mächtigerer Feind als die Goa'uld seien und dass die Priore schon in der Milchstraße gesichtet wurden. Trotzdem bleibt Senator Fisher dabei, den Etat des Stargate-Centers zu kürzen, die Ori befänden sich laut Senator Fisher in einer anderen Galaxie und stellten so keine wirkliche Bedrohung da. Er schlägt vor, den Stargate-Center-Etat um 70 Prozent zu kürzen und das Geld für die Atlantis-Expedition einzusetzen. Dabei macht Vala noch eine spöttische Bemerkung über den Senator – nun steht der Etat auf dem Spiel und Landry ist plötzlich mehr als gewillt, die potenziell profitable Mission gegen die Luzianer-Allianz zu genehmigen. Daniel, Mitchell, Teal'c und Vala werden alles riskieren – zum gegebenen Zeitpunkt ist keine Gefahr zu groß, wenn man dadurch erreicht, Vala endgültig loszuwerden.

Deshalb verkleideten sich Teal'c und Mitchell als Kopfgeldjäger, und da Vala und Daniel von der Luzianer-Allianz gesucht werden[1], stellen sie die Beute da. Der Plan scheint zu funktionieren, die Besitzer des gesuchten Tel'taks, Jup und Tenat, treffen sich mit Mitchell und Teal'c auf einem Planeten, um Vala und Daniel gegen Naquadah einzutauschen.

Vala übergibt die Halskette von Arlos' Mutter.
Die Impulswelle
Als dann Vala und Daniel auf ihrem Frachtschiff sind, übernehmen sie die Kontrolle (Tenat und Jup hatten sowieso nicht vor, zu handeln), holen Mitchell und Teal'c mit dem Ringtransporter und wollen gerade fliehen, als Tenat ein Signal losschickt, daraufhin taucht eine Flotte aus Al'kesh der Luzianer-Allianz im Orbit des Planeten auf und blockieren den Fluchtweg. Zum Glück war dieses Tel'tak aber modifiziert, so kann Vala eine Flotte von Al'kesh-Hologrammen erschaffen, die den Großteil der luzianischen Flotte beschäftigen. Nur zwei Al'kesh verfolgen noch Vala und Co., die sie aber mit weiteren Tricks, einer spontanen 180° Drehung und einer Impulswelle, die die Schiffssysteme der Verfolger ausschaltet, abschüttelt und so tauschen sie das Frachtschiff gegen die Energiespule ein, die Energiespule gegen die Halskette und die Halskette geben sie Arlos Kadavam zurück. Dieser sagt aber, dass er das Problem gründlich analysiert hat und dass die Wirkung von alleine irgendwann nachlässt.

Wieder auf der Erde berichtet Landry, dass das Stargate-Center einen Zivilposten des IOA zugeteilt bekommt, der die Aktivitäten des Stargate-Progamms überwacht.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Erste Erwähnung der Luzianer-Allianz, eines Zusammenschlusses von Schmugglern und Söldnern.
  • Das Stargate-Center bekommt einen Abgesandten des IOA als „Aufseher“.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Arlos Kadavams Labor wurde in einem der Häuser auf dem Dorf-Set (siehe hier) eingerichtet.[2]
  • Die Szene mit der 180° Drehung wird auf RTL II als Programmvorschau benutzt.
  • Ursprünglich war die Episode mit „Treasure! Treasure! Treasure!“ („Schätze! Schätze! Schätze!“) betitelt.[3]
  • Die Szene, in der sich Mitchell Jup und Tenat gegenüber als Kopfgeldjäger vorstellt, war ursprünglich länger. Mitchell gibt in der längeren Version damit an, dass er einige der gefährlichsten Verbrecher gefangen habe. Als Tenat nach konkreten Namen fragt, antwortet Mitchell mit „Grabthar, der Hammer“ (eine Anspielung auf Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall), doch Tenat entgegnet, dass er nie von ihm gehört habe. Mitchell nennt noch „Die Olsen-Zwillinge aus Omega 3“ und „Die abscheuliche Moesha“ (Arrow-right.pngMoesha in der Wikipedia), doch erst bei „Trebek, dem Zerstörer“ (vermutlich eine Anspielung auf Alex Trebek) erklärt Jup, dass er von diesem durchaus gehört habe. Die Szene musste jedoch geschnitten werden, da die Episode zu lang wurde.[3]
  • In einer weiteren herausgeschnittenen Szene sollte man sehen, wie der Toilettengang auf den Goa'uld-Frachtschiffen funktioniert: Jup sitzt an der Schiffskonsole, als die Tür hinter ihm aufgeht und Tenat, sich die Hose hochziehend, hereinkommt. Mit der Aktivierung der Ringtransporter „spült“ er bzw. lässt er wegtransportieren, was er zurückgelassen hat.[3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Vala: Das ist Zeitverschwendung.
Daniel: Tu mir einen Gefallen, halt die Klappe.
Vala: Ich habe wirklich nicht gewollt, das so was passiert, aber egal, ich bin Realistin. (Lee versucht sie zu verdrahten, aber Vala wehrt seine Annäherungsversuche ab.) Der Mann hat keine Ahnung, was er tut.
Lee: Warum spricht sie mich nicht direkt an?
Vala: Er kann so viele Tests machen wie er will, das wird uns nicht weiterbringen.


Arlos: Ich muss sie (Vala) wiedersehen.
Daniel: Wieso?
Arlos: Es ist nicht so wie du denkst. Ich bin nicht auf Rache aus. Die Wahrheit ist, es waren nicht nur die Armbänder, die sie mir genommen hat. Sie hat außerdem auch mein Herz... gestohlen.
Mitchell: Wie bitte?


Inago: Vala. Du feige, jämmerliche, hinterlistige Entschuldigung für eine Frau! Wie ist es dir ergangen?
Vala (grinst): Inago, du dreckiger, schleimiger, Lügner... Ich freue mich auch, dich zu sehen.
Mitchell: Offensichtlich waren die beiden mal ein Paar.
Daniel: Ja.


Caius (sieht sich für einen Moment um): Ich... ich muss hier weg. Ich kann es nicht mehr ertragen! Das Fasten, das Singen... das Baden der Armen! Wenn ich noch weitere Gebetskörbe flechten muss, dann werde ich noch jemanden... umbringen! (Ein paar Mönche schreiten an ihnen vorbei. Caius lächelt) Gelobt sei Granis. Gelobt sei Granis. Gelobt sei Granis.


Vala: Bedauerlicherweise befindet sich das Schiff in den Händen der Luzianischen Allianz.
Landry: Der was?
Vala: Das ist eine Koalition aus ehemaligen Schmugglern und Söldnern, die jetzt verbündet sind, um das Machtvakuum zu nutzen, der durch den Abgang der Goa'uld entstanden ist


(Vala liegt auf dem Tisch und sieht sich ein Prospekt an, während Daniel einen Stein übersetzt)
Vala (zu Daniel): Hast du zufällig eine von diesen Kreditkarten?
Daniel: Ja und du bekommst sie nicht.
(Später: Vala nervt immer noch Daniel)
Vala: Wir könnten Partner werden. Wir teilen alles gerecht auf. Sechzig zu vierzig! (Daniel ignoriert sie) Ich finde es nicht fair, dass dein Leben weitergeht und meines völlig blockiert wird.
Daniel: Bitte? Ich wollte jetzt eigentlich auf dem Weg zur Pegasus-Galaxie sein![4]
Vala: Gebe mir nicht die Schuld dafür. Es war deine Neugier auf den Antiker-Schatz, die deine Reise nach Atlantis gekostet hat.
Daniel: Du hast uns aneinander gefesselt!
Vala: Weil du nicht aufgepasst hast! Hör zu, wir können so oft mit dem Finger aufeinander zeigen, wie wir wollen. Tatsache ist, wir sind aneinander gekettet und ob es dir nun gefällt oder nicht, wir müssen lernen, miteinander auszukommen. (Sie springt auf den Tisch und es erklingt ein knacksendes Geräusch. Daniel schaut auf. Vala zieht unter ihrem Hintern eine zerbrochene Brille hervor.)
Vala: Habe deine Brille gefunden.


Fisher (zu Daniel): Das Stargate Programm existiert nicht zur Befriedigung Ihrer Neugier, Doktor. (Vala will gerade einen Schluck Wasser nehmen und hält bei seine Worten inne.) Ausschlaggebend ist doch, dass wir inzwischen genug gelernt haben, um uns gegen alle potentielle Angriffe zu verteidigen. (Vala beginnt zu lachen, während sie trinkt.) Wollten Sie zufällig etwas sagen?
Vala (springt von ihrem Stuhl auf, Daniel kann sie nicht mehr aufhalten): Das ist doch ziemlich kindisch, nicht wahr? Ich meine, nur ein Idiot kann denken, dass dieser rückständige Planet sicher ist, nur weil ihr ein paar Schiffe mit anständiger Schildtechnologie bauen könnt. (Sie springt auf den Tisch des Senators. Sie dreht sich zu ihm um und zwinkert ihm zu) Und du siehst eigentlich nicht aus, wie ein Idiot. Also, muss ich davon ausgehen, dass du nur deshalb mehr Schiffe bauen willst, weil du so wie alle anderen Männern bist. Du stehst auf große Maschinen, mit großen Motoren, die große Raketen abfeuern können, weil du ein tief sitzendes Bedürfnis hast, deine eigenen Unzulänglichkeiten zu kompensieren.
Fisher: Wie bitte?
(Die Protokollantin beginnt zu schmunzeln.)
Vala (deutet auf die Frau): Na bitte, sie weiß, was ich meine.
Daniel (steht auf): Ich... ich finde, eine kurze Pause wäre jetzt angebracht.
Vala (springt vom Tisch): Ich bin hier sowieso fertig.
Fisher: Damit ist die Anhörung beendet.


(Vala und Daniel sind auf dem Frachtschiff, Daniel versucht die Tür mithilfe einer Schalttafel aufzubekommen.)
Vala: Lass mich das doch machen, Daniel.
Daniel: Ich kriege das schon hin, aber kannst du mir einen Gefallen tun?
Vala: Na schön. Was?
Daniel: Geh zu der Tafel am hinteren Ausgang.
(Sie geht zum hinterem Ausgang.)
Vala: Alles klar. Was jetzt?
Daniel: Bleib da stehen und halt die Klappe, bis ich fertig bin.
(Vala verzieht das Gesicht und stemmt ihre Fäuste in die Hüften.)


(Nachdem Arlos seine Kette zurück hat.)
Daniel: Und?
Arlos: Ich kann leider nichts tun und kann die Wirkung nicht rückgängig machen. Aber wisst ihr, ich nehme an, dass die Energie sowieso irgendwann nachlässt. Tja, also bis dann, Leute.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 16 Medien zum Thema „Unsichtbare Fesseln“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Pentagon

Senat

Atlantis

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Jaffa

Goa'uld

Andere

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Washington, D.C.

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Episode spielt nach Aussage Landrys zwei Monate nach Beginn seiner Tätigkeit als Leiter des Stargate-Center, also zwei Monate nach SG1_09x01SG1 9x01 Avalon, Teil 1.

^Einzelnachweise

  1. SG1_08x12SG1 8x12 Vala
  2. Sonderausstattung
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  4. SG1_09x01SG1 9x01 Avalon, Teil 1