Arthurs Umhang

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Arthurs Umhang.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Arthur's Mantle
Staffel Neun
Code / Nr. 9x18 / 192
DVD-Nr. 9.5
Lauflänge 41:52 Minuten
Weltpremiere 24.02.2006
Deutschlandpremiere 31.01.2007
Quote 0,82 Mio 6,0 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Alan McCullough
Regie Peter DeLuise
TV klein.png Diese Folge wurde mit dem Titel Neue Dimensionen im Fernsehen ausgestrahlt.

Sam und Mitchell werden durch ein Gerät des Antikers Merlin in eine alternierende Dimension verschoben. Dadurch sind sie für alle anderen unsichtbar und keiner kennt eine Möglichkeit, sie zurückzuholen. Inzwischen folgen Teal'c, der unsichtbare Mitchell und einige Soldaten einem Hilferuf der Sodaner und stoßen auf den von einem Prior zum Killer gemachten Sodaner Volnek. Der hat das Kristall des Transporters entfernt, sodass ihm niemand entkommen kann...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Sam und Cameron verschwinden im Licht
Sam arbeitet gerade an einem Antikergerät, das in der Höhle von Glastonbury gefunden wurde[1], als Mitchell hereinkommt und sie zum Essen in die Kantine einladen will. Doch in diesem Moment zeigt der Computer am Gerät einen elektromagnetischen Ausstoß an, der zwischen hohen und niedrigen Frequenzen fluktuiert. Carter versucht, ihn zu stabilisieren und plötzlich leuchtet das Gerät hell auf und Carter und Mitchell verschwinden in einem grellen Licht.
Dr. Lee geht durch Carter hindurch.
Sam und Cameron erholen sich gerade von dem Schock durch das helle Licht, als das Antikergerät plötzlich einen Antikertext als Hologramm anzeigt. Beide können kein antikisch, also wollen sie Daniel holen. Da kommt Doktor Lee herein, doch als Carter ihn anspricht, reagiert er nicht. Dann geht er in ihre Richtung - und geht durch Carter hindurch. Sam und Mitchell selber können sich allerdings untereinander berühren. Carter glaubt, dass das Antikergerät etwas damit zu tun hat und fordert Cameron auf, eine auf dem Tisch stehende Tasse zu heben. Doch seine Hand geht durch die Tasse hindurch. Sam ist nun davon überzeugt, dass das Antikergerät sie in eine alternierende Dimension transportiert hat. Aus Erfahrung mit dem Kristallschädel[2] weiß sie, dass eine Person in einer anderen Dimension nur von Personen gesehen werden können, die sich entweder in derselben Phase befinden oder sich früher dort befanden. Also suchen die beiden Daniel, denn der befand sich vor etwa sechs Jahren ebenfalls in einer anderen Dimension.[2]

Indes möchte General Landry SG-1 sprechen, da nach neuen Informationen der von den Prioren immer angesprochene Untergang nur noch Tage entfernt sein könnte. Inzwischen haben Carter und Mitchell Daniel gefunden, doch auch er geht einfach durch Cameron hindurch. Sam meint, dass sie offenbar in einer anderen alternierenden Dimension sind, als Daniel damals. In diesem Moment wird über Lautsprecher über ein eingehendes Wurmloch informiert und beide rennen in den Kontrollraum, gefolgt von Daniel. Dort angekommen erklärt Walter Harriman, dass man keinen ID-Code, dafür aber eine Funkmeldung empfängt. Doch die ist wegen einer Verzerrung im Datenstrom nicht verständlich. Plötzlich trifft etwas auf die Iris und das Tor schließt sich wieder.

Später versuchen Walter und noch ein Wissenschaftler, den Funkspruch verständlich zu machen. Carter gibt ihnen Instruktionen, doch da sie sich in der anderen Dimension befindet, hört man sie nicht und die Arbeit dauert lange. Landry erfährt inzwischen gerade, dass Sam und Cameron vermisst werden: Weder haben sie sich am Tor abgemeldet, noch antworten sie auf Funksprüche. Ansonsten sind sie nicht aufzufinden, die Aufnahmen der Überwachungskameras werden gerade geprüft. Später konnte die Botschaft entschlüsselt werden und man hört sie sich an. Ein Sodaner berichtet, dass sie angegriffen werden und viele Krieger gefallen sind. Er bittet um Unterstützung und dann kam der Schlag gegen die Iris. Landry schickt Teal'c mit SG-12 nach Sodan, um die Situation zu klären.

Das niedergebrannte Dorf
Nachdem Daniel in einem Gespräch mit Lee erfährt, dass Carters Laptop noch an das Antikergerät angeschlossen ist, sieht er sich mit ihm, Walter und dem anderen Wissenschaftler die Aufnahmen der Überwachungskameras an. Carter und Mitchell sind zu sehen, doch plötzlich gibt es eine Störung und als man wieder etwas erkennen kann, sind die beiden verschwunden. Weitere Nachforschungen ergeben, dass sie auch nicht durch die Tür nach draußen gegangen sind. Teal'c ist inzwischen mit SG-12 auf Sodan, im niedergebrannten Dorf gibt es fast keine Überlebenden. Mit Stabwaffen wurden alle außer dem schwerverletzten Haikon durch gezielten Schüsse auf die Symbionten umgebracht. Zwei Soldaten werden losgeschickt, um ein Notfallteam zu holen. Haikon wird untersucht, sein Symbiont ist tot und auch er liegt im Sterben und muss mit Tretonin behandelt werden.
Das Kristall im Auge der Götter fehlt
Während Lee vermutet, dass die beiden vermissten geschrumpft wurden und das Labor daraufhin untersucht, findet Teal'c keine weiteren Überlebenden. Da wacht Haikon auf und erzählt, dass der Sodaner Volnek für all das verantwortlich ist. In diesem Moment melden sich die beiden losgeschickten Soldaten über Funk: Sie werden angegriffen und brauchen Verstärkung. Teal'c läuft mit Reynolds dorthin. Inzwischen stellt sich Lees Schrumpf-Theorie wie erwartet als falsch heraus, er erzählt Daniel nun, dass beim Verschwinden der beiden Leptonen-Strahlung freigesetzt wurde. Daniel rennt sofort in sein Büro. Die beiden losgeschickten Soldaten werden gerade gefunden, einer ist tot, der andere schwer verletzt. Beide wurden von Stabwaffenfeuer getroffen, das offenbar aus dem Nichts kam. Teal'c vermutet, dass Volnek die Sodaner-Tarnvorrichtung benutzt. Zudem bemerkt er, dass die Kontrollkristalle für den Obelisken, das Auge der Götter, entfernt wurde.

Daniel ist inzwischen in seinem Büro und erklärt Landry, dass es in einer Sage einen Mantel von Arthus gibt, der seinen Träger unsichtbar macht. Er meint, dass dieses Antikergerät diese Fähigkeiten besitzt, indem es den Benutzer in eine andere Dimension transportiert. Er vermutet, dass genau dass mit Sam und Cameron passiert ist. Währenddessen will sich Teal'c mit der Sodaner-Tarnvorrichtung auf die Suche nach Volnek machen. Wenn er die Tarnvorrichtung aktiviert, wird er für alle anderen unsichtbar, außer Volnek, denn er trägt offenbar ebenfalls ein solches Gerät. Somit könnte Teal'c auch ihn sehen.

Sam und Cameron kommunizieren mit den anderen
Daniel erzählt in Lees Labor gerade, wie es war, als er phasenverschoben war[2]: Er sah und hörte die anderen, sie ihn aber nicht. Seiner Meinung nach geht es Sam und Cameron genauso. Aber er hat eine Kommunikationsmöglichkeit gefunden: Das Antikergerät, dass die beiden in die andere Dimension transportiert hat. Es scheint auf beiden Seiten zu funktionieren. Mitchell und Sam sind auch gerade im Raum und Mitchell drückt eine Taste. Daniel, Lee und Landry sehen, wie sich die Taste bewegt und Daniel erklärt nun allen, dass sie eine Taste ja nennen, eine andere nein. Mitchell drückt beide Tasten, um zu symbolisieren, dass er verstanden hat. Dann stellt Daniel laut Fragen und erfährt von dem Antikertext. Daniel nimmt nun sein Notizbuch zur Hand und zeigt nacheinander auf die dort abgebildeten Antikerbuchstaben. Sobald es mit dem Schriftzeichen auf der Anzeige übereinstimmt, soll die Ja-Taste gedrückt werden. Das dauert jedoch lange, da jeder Buchstabe einzeln mitgeteilt werden muss.

Inzwischen ist Teal'c im Wald nahe dem Sodaner-Dorf und entdeckt an einem Zweig Blutspuren. Er aktiviert die Tarnvorrichtung und geht weiter. Im Stargate-Center bemerkt man derweil, dass Teal'c und SG-12 überfällig sind, SG-3 und SG-22 werden losgeschickt. Mitchell berät sich kurz mit Carter und geht dann mit auf den Planeten. Teal'c findet im Wald gerade eine weitere Leiche und wird sofort von Volnek angegriffen, der mit seiner Stabwaffe auf ihn schießt. Der Jaffa setzt sich mit zwei P90ern zur Wehr und trifft den tollwütigen Sodaner mit zwei Salven. Der fällt zu Boden, doch wenige Sekunden später steht er wieder auf und feuert wieder auf Teal'c, der nun flüchtet.

Daniel wird transportiert
Unterdessen glaubt Doktor Lee, die Phasenverschiebung, die Sam und Cameron verschwinden ließ, umkehren zu können. Er versucht es - und transportiert aus Versehen Daniel in die andere Dimension. Inzwischen kehrt Teal'c mit einer leichten Fleischwunde zu den anderen zurück und Haikon erzählt ihm, wie Volnek zum Killer wurde: Volnek war vor zehn Tagen auf einem Nachbarplaneten, um Vorräte zu besorgen. Dabei traf er einen Prior, der ihm erklärte, dass den Sodanern großes Leid widerfahren werde, da sie Verrat an den Ori begangen hätten. Dann stieß der Diener der Ori seinen Stab in den Boden, Licht daraus trifft Volnek. Später erzählte Volnek den anderen von seiner Begegnung. Nach einige Zeit wurde er krank und verhielt sich wie eine Bestie. Er musste gefesselt werden, doch nach neun Tagen sprengte er seine Fesseln und brachte alle außer Haikon um, der knapp entkam. Da stößt SG-3 mit SG-22 und dem unsichtbaren Mitchell zu ihnen und man baut einen Verteidigungsring um das Dort auf. Teal'c vermutet, dass der Sodaner unsterblich gemacht wurde, sein Körper regeneriert sich. Die einzige Möglichkeit, ihn zu vernichten, wäre, seinen Körper vollständig zu zerstören.
Die Toradresse
Daniel entziffert gerade den holographischen Antikertext und erfährt, dass Merlin eine Waffe baute, die aufgestiegene Wesen töten soll. Dieses Gerät sollte ihn während des Baus der Waffe vor den anderen verbergen, sodass er ungestört und heimlich handeln konnte. Zudem erfährt Daniel eine Toradresse, auf dem sich die Waffe wohl befindet. Während Teal'c und Cameron gehen, um Volnek in eine Sprengfalle mit Stolperdraht zu locken und sich das Kristall wiederzuholen, verbraucht Lee aus Versehen einen Teil der Energie des Antikergerätes. In einer viertel Stunde kann es zum kritischen Versagen kommen. Dann werden Daniel, Sam und Cameron für immer in der anderen Dimension gefangen sein. Teal'c aktiviert inzwischen seine Tarnvorrichtung und kann Mitchell nun sehen und hören, aber nicht berühren. Cameron schlägt vor, dass er allein Volnek in die Falle lockt, da ihm nichts passieren kann. Teal'c stimmt zu und geht zurück zur Sprengfalle, während Mitchell losläuft. Bald stößt der auf Volnek, der sofort versucht, ihn mit seiner Stabwaffe zu erschießen, doch die Schüsse gehen durch Cameron hindurch. Jetzt rennt der Colonel los, Volnek läuft ihm nach. Als die beiden an der Sprengfalle angelangen, hält sich Teal'c hinter einem Baum versteckt bereit. Daniel und Sam überlegen unterdessen, was mit Cameron passiert, wenn sie jetzt die Phasenverschiebung aufheben. Sie wissen es nicht, doch sie wollen auch nicht für immer in dieser Dimension gefangen sein.
Die Sprengfalle schnappt zu.
Während Lee denkt, einen Weg gefunden zu haben, die Wirkung des Gerätes umzukehren, drückt Daniel einige Knöpfe. Als Volnek vor Cameron gerade die Waffe wegwirft und mit den Fäusten auf ihn losgehen will, drücken Lee und Daniel gleichzeitig einige Knöpfe und plötzlich sind Daniel und Sam wieder sichtbar. Lee erkennt, dass es Daniel war, nicht er, der sie zurückholte und Landry fragt nach Mitchell. Der wird auch gerade wieder zurücktransportiert und ist nicht begeistert: Jetzt sieht er Volnek nicht mehr und ist auch wieder verletzbar. Der tollwütige Sodaner würgt ihm und Mitchells verzweifelte Schläge um sich machen nichts aus. Dann tastet Cameron nach dem Sodaner, doch der wirft ihn auf den Boden. Nun greift Teal'c ein, er greift Volnek an und schießt auf ihn. Der Sodaner hält inne und Teal'c wirft die Waffen weg, nimmt Cameron bei der Hand und die beiden laufen zur Sprengfalle. Dort springen sie über den Stolperdraht. Volnek folgt ihnen und streift mit seinem Fuß den Draht. Mit einer Explosion wird sein Körper von der zuschnappenden Falle zerstört. Teal'c bedauert nun, dass er Volnek nicht das Kristall abnehmen konnte, doch Mitchell hat das während des Kampfes getan. Nun freut sich Cameron auf das Essen in der Kantine, die Soldaten kehren zur Erde zurück.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Aufgestiegene haben keine Kenntnis davon, was in einer anderen Phase geschieht und sie können dort nicht eingreifen.
  • Die Sodaner wurden getötet, nur Haikon hat, vermutlich, letztlich überlebt.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Bei der Tele5-Ausstrahlung wurden Teile der Episode, vermutlich wegen des Jugendschutzes, gekürzt.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Mitchell: Ich komme mir so langsam vor wie Patrick Swayze in Ghost!
(Gen. Landry bearbeitet einige Akten)
Mitchell: General, wir brauchen eine "Whoopi"!


(Mitchell ist mit Carter ist in der Kantine)
Mitchell: Roastbeef? Da kann ich einmal nicht essen und was gibt es? (entrüstet) Roastbeef! (Zum Küchenangestellten) Wissen Sie, wie oft ich um Roastbeef gebeten habe! Das ist ’ne Art Folter!
Carter: Es dauert doch erst ein paar Stunden.
Mitchell: Machen Sie sich keine Sorgen deswegen? (Sam schüttelt den Kopf) Niemand kann uns sehen oder hören. Wir können nichts anfassen, also weder essen noch trinken. Und über andere Körperfunktionen will ich gar nicht spekulieren...


Lee: Wir wissen, dass Sam an diesem Gerät gearbeitet hat. Und wir wissen, das Gerät gibt keine typische Energiesignatur ab, wie Antikertransporttechnologie. Das führt dazu, dass sie verschwunden sein müssen, ohne den Raum verlassen zu haben.
Landry: Wie sollte das möglich sein?
Lee (verschränkt die Arme): Miniaturisierung!



Mitchell (zu Carter): Lassen Sie sich was einfallen. -Ich habe schon Frühstück und Mittagessen verpasst!


Daniel: Naja, es gibt eine Menge Hinweise auf die Artuslegende, etwa den Begriff „Anabin“, der mehrere Male auftaucht... -Meiner Meinung nach eine Variante von „Anbin“ der keltischen Unterwelt in der König Artus dreizehn heilige Objekte suchte. Eines davon war ein Umhang mit magischen Kräften.
(Er gibt Landry ein Buch)
Mitchell: Meinen Sie den Typen mit dem zu großen Mantel?


Mitchell (zu Carter): Wie läuft es?
Carter (ironisch): Fantastisch - Wir haben schon fast den ersten Satz geschafft...


Lee: Ich bin endlich darauf gekommen, wie Colonel Carter das Gerät aktiviert hat. Ich habe ein umgekehrten Scann aller Energiefluktuationen durchgeführt, die wir aufgezeichnet haben, sie durch ein Programm geschickt, das... (Er winkt ab) Wie auch immer, ich habe den Algorithmus isoliert, den sie benutzt hat, um die Energieausstöße des Gerätes zu synchronisieren.
Daniel (Hat die ganze Zeit verständlich mit dem Kopf genickt): Was?
Lee: Verstehen Sie denn nicht? Wenn ich Sams Algorithmus in meinem Computer kontere, den Emissionen zu ihrer normalen Frequenz zurückzukehren...-könnte das sehr wohl den Prozess umkehren.
(Daniel verdreht nur die Augen.)
Lee: Geben Sie mir einen Moment! Das ist einfach brillant!
(Daniel steht auf, während Lee am Computer einige Eingaben macht.)
Lee: Das könnte funktionieren...
(Er drückt eine Taste, das Gerät leuchtet auf und Daniel wird in grelles Licht gehüllt. Daniel sieht nun Sam, Lee starrt noch auf den Bildschirm.)
Daniel (überrascht): Sam!
Carter (erfreut): Daniel!
Daniel (begeistert zu Lee): Bill, ich werde nie wieder an Ihnen zweifeln!
(Als sich Bill zu Daniel umdreht, versteinert sein Lächeln und er sieht sich suchend im Raum um.)
Lee (entsetzt): Oh Mann. Doktor Jackson, können Sie mich hören?
(Daniel bleibt versteinert stehen und lässt den Kopf sinken, Lee geht durch ihn hindurch.)


Lee: Na schön, ich ähm... -ich versuche jetzt, den Algorithmus anzupassen. (Carter sieht zweifelnd zu ihm hinüber) Ist etwas weit hergeholt, aber wenn ich das hinkriegen kann...
(Lee drückt einen Knopf und das Display beginnt zu flackern.)
Daniel: Oh-oh...
Carter: Oh-oh...
Daniel (nochmal): Oh-oh...
(Gleichzeitig drehen sich die beiden zu Lee um.)
Lee: Oh nein, nein, nein... (Er nimmt den Telefonhörer.) Hallo? Hier ist Doktor Lee, ich -ähm-, möchte gerne mit General Landry sprechen. (Carter und Daniel schließen resigniert die Augen.) Ja, man könnte es einen Notfall nennen...


Lee: Also gut. Ich versuche den Algorithmus anzupassen. Es ist ein bisschen weit hergeholt, aber...
Landry: Sie sollten sich in Acht nehmen, Doktor, denn wenn Sie mich verschwinden lassen, wird es keine Dimension geben, in der Sie vor mir sicher sind!
(Lee nickt verständlich und verlegen.)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 20 Medien zum Thema „Arthurs Umhang“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams


SGC Personal

Außerirdische

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • P8T-474 (erwähnt)
  • Sodan
  • Nachbarplanet von Sodan (in Erzählung erwähnt)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als Teal'c sich über den ersten toten Sodaner beugt, sieht man, wie er atmet.
  • Es wird gesagt, die aktivierte Tarnvorrichtung habe dem toten Sodaner nichts gebracht. Das kann man so nicht sagen, wäre die Tarnvorrichtung des Sodaners aktiviert gewesen, so wäre er noch zu diesem Zeitpunkt getarnt, niemand konnte sie schließlich deaktivieren.
  • Teal'c spricht davon, Volneks Körper mit Sprengfallen zu vernichten, denn Volnek muss sterben, um an das Kristall zu kommen, aber wie birgt man ein Objekt von einem vernichteten Körper?
  • Als Teal'c Volnek zum ersten Mal mit den zwei P-90 erschossen hat und Volnek wieder aufwacht, geht der erste Schuss den Volnek mit der Stabwaffe abgibt durch Teal'c hindurch.
  • Wenn Mitchell und Carter mit ihren phasenverschobenen Körpern nicht mit anderen Körpern oder der Kaffeetasse interagieren können, dürften sie auch nicht mit der ganzen restlichen Materie interagieren können, einschließlich dem Boden.
  • Die Adresse Camelots wird mit dem At-Symbol angezeigt. Das Gizeh-Gate war zum Zeitpunkt vom Merlins Forschungen aber schon seit mehreren Tausend Jahren verschüttet, er muss das Antarktis-Gate genutzt haben.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_09x01SG1 9x01 Avalon, Teil 1
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 SG1_03x21SG1 3x21 Der Kristallschädel

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg