SG-3

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Einheitsabzeichen von SG-3.

^Beschreibung[Bearbeiten]

SG-3 gehörte zu den ersten neun Teams, die nach der Mission nach Abydos gegründet wurden.[1] Es besteht aus Marines[2] und wird seit 2003 von Colonel Reynolds geleitet.[3]

^Einsätze[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung, damit er den Konventionen und Ansprüchen des Stargate Wikis entspricht.

Begründung: Viele Einsätze fehlen in diesem Abschnitt, z. B. Gefecht (SG1 7x18).
Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne diese Markierung, sobald alle entsprechenden Mängel beseitigt sind. Hilfe dazu findest du im Handbuch.

SG-3 stieß 1997 als erstes Team auf den Rohstoff Naquadah und brachte eine winzige Probe davon mit ins Stargate-Center.[4]

Suche nach SG-1[Bearbeiten]

1998 bekam das Team unter Leitung von Major Warren den Auftrag, auf P3X-775 nach SG-1 zu suchen. Das SG-1-Team war zuvor dort verurteilt und auf den Gefängnisplaneten Hadante geschickt worden, nachdem es auf dem Planeten "altehrwürdigen Boden" entweiht hatte, weil sie dort Waffen getragen hatten. Außerdem wurde ihnen vorgeworfen, einem gesuchten Mörder, Roshure, geholfen zu haben. SG-3 bekam auf P3X-775 von den Taldor lediglich die Waffen des Teams ausgehändigt, mit der Erklärung, SG-1 hätte ein Verbrechen begangen. SG-3 kehrte ins Stargate-Center zurück, und Hammond schickte SG-9, um mit den Taldor zu verhandeln.[5]

Befreiung von SG-1[Bearbeiten]

Hauptartikel: Gefecht (SG1 3x01)
Das Team wurde 1999 zusammen mit drei weiteren SG-Teams zur Rettung von SG-1 geschickt, das von Hathor gefangen genommen worden war. Dabei wurden die Teams am Stargate von den Goa'uld-Geschütztürmen beschossen, ein Teil konnte sich hinter die Baumlinie oder in den Tok'ra-Tunnel retten.[6] [A 1]

Kampfeinsatz auf P8X-873[Bearbeiten]

Hauptartikel: Gefecht auf P8X-873
1999 wurden drei SG-Teams, darunter SG-1 und SG-3, auf P8X-873 geschickt, um die von Amaunet gefangen gehaltenen Abydonier zu befreien. Zuvor konnten sie bereits mehrere wachhabende Jaffa eliminieren. Nachdem ihnen dies gelungen war, und die Gefangenen Richtung Stargate flüchteten, wurden die SG-Teams von drei Jaffa angegriffen, die auf einem nahen Hügel standen. Einer bediente ein Geschütz, die beiden anderen feuern mit ihren Stabwaffen. Ein Marine von SG-3, der nicht mehr rechtzeitig in Deckung gehen konnte, wurde von der Druckwelle zu Boden geschleudert und blieb dort liegen. Die anderen Soldaten gingen hinter einem Sandwall in Deckung und erwiderten das Feuer. Schnell konnten sie die Jaffa ausschalten, doch plötzlich stürmten unzählige Jaffa den Hügel herab und feuerten aus ihren Stabwaffen. Die Soldaten schossen aus allen Rohren, auch ein Browning M2-Maschinengewehr wurde von einem SG-3-Mitglied auf einem MAT abgefeuert. Der Marine, der das MAT bedient, wird trotz seiner Deckung durch dicke Metallplatten von einem Schuss getroffen und nach hinten geschleudert. Colonel O'Neill bemerkt dies und robbt hinüber zum MAT, denn diese Waffe ist die effektivste, die sie aktuell zur Verfügung haben. Dort angekommen feuert er damit auf die Angreifer, während diese ihn und die anderen Soldaten der Erde weiterhin unter Beschuss nehmen. Letztendlich konnten sie die Jaffa besiegen. Bei dieser Mission wurde der Schütze am M2 von einer Stabwaffe getroffen. Ob und wie weitere viele SG-3-Mitglieder verletzt wurden, ist nicht bekannt.[7]

Erkundung eines Planeten[Bearbeiten]

2001 wurden die Anführern der Teams SG-3, SG-12 und SG-15 von General Hammond in den Besprechungsraum beordert. Zuvor hatte Hammond erkannt, dass die Aschen, mit denen die Erde zu diesem Zeitpunkt verhandelte, von einem von vier Planeten stammen könnten.[8] Darunter war auch P4C-970, vor dessen Betreten Jack O'Neill aus der Zukunft ausdrücklich gewarnt hatte.[9] Die drei Teams sollten die anderen Planeten überprüfen, sobald die MALPs gemeldet hätten, dass die Planeten gefahrlos betreten werden konnten. Als SG-15 wenige Zeit später im Torraum zu ihrer Mission bereitstand und das Tor angewählt wurde, bekam Hammond einen Anruf vom Pentagon, woraufhin er den Anwahlvorgang abbrechen ließ und die Mission bis auf weiteres absagte. Der Grund dafür war, dass der Präsident die Allianz mit den Aschen nicht gefährden wollte. Ob die Missionen der beiden anderen Teams zu diesem Zeitpunkt bereits gestartet waren, ist nicht bekannt.[8]

Befreiungsaktion auf Erebus[Bearbeiten]

Hauptartikel: Befreiungsaktion auf Erebus
Im Jahr 2003 unterstützte das SG-3-Team zusammen mit SG-2 das SG-1-Team und Rak'nor bei einer Befreiungsaktion auf dem Goa'uld-Planeten Erebus. Die Teams sollten Bra'tac und Rya'c befreien, die als Sklaven in einer Naquadah-Mine auf dem Planeten arbeiten mussten. Auf dem Planeten angekommen erhielt SG-3 von Colonel Jack O'Neill den Befehl, die soeben betäubten Jaffa-Wachen am Stargate zu fesseln und das Tor zu bewachen. Alle anderen machten sich auf den Weg zur Naquadah-Mine. Im Verlauf des Einsatzes wurden Teal'c und Rak'nor entdeckt und gefangen genommen. Weil der Kommandant des Lagers nicht glaubte, dass die beiden allein gekommen wären, schickte er mehrere Suchtrupps in Richtung Stargate. Ob SG-3 deshalb zurück zur Erde floh, ist nicht bekannt. Letztendlich konnte die Gefangenen im Lager erfolgreich befreit werden.[10]

Sicherung der Naquadah-Mine auf P3X-403[Bearbeiten]

Zusammen mit SG-1, SG-12 und SG-17 wurden sie im Jahr 2003 als Verstärkung des SG-11-Teams nach P3X-403 beordert, wo das Stargate-Center eine Naquadah-Mine betrieb. Dies schuf jedoch einen Konflikt mit den einheimischen Unas, nachdem Lieutenant Ritter, ein SG-11-Mitglied, von einem Unas entführt und getötet worden war. Nach zwei kämpferischen Auseinandersetzungen, bei denen mehrere Unas starben und einige Soldaten verletzt wurden, gelang es Daniel Jackson, ein Abkommen mit den Unas zu treffen, und der Konflikt wurde friedlich beendet.[11]

Suche nach Überlebenden des Angriffs auf die Alpha-Basis II[Bearbeiten]

2004 unterstützte SG-3 das SG-1-Team bei der Suche nach Überlebenden von Anubis' Angriff auf die Alpha-Basis II, und fand eine Gruppe zwölf Überlebenden, darunter auch Tok'ra und Jaffa. Außerdem war Major Green, der stellvertretende Leiter der Basis, bei ihnen. Da es in dieser Gruppe einige Verletzte gab, wurden SG-11 und SG-21 zur Unterstützung geschickt.[12]

Unterstützung von SG-1 auf P3X-439[Bearbeiten]

Später im Jahr 2004 wurde SG-3 unter Leitung von Colonel Reynolds zusammen mit SG-5 beauftragt, SG-1 auf P3X-439 zu unterstützen, nachdem dort ein Repositorium entdeckt worden war. SG-3 und SG-5 bewachten das Tor, und wurden kurz nach ihrer Ankunft von Anubis' Jaffa mit Al'keshs und Todesgleitern angegriffen. Währenddessen benutzte Colonel O'Neill das Repositorium und SG-1 machte sich anschließend auf den Rückweg. Die Teams konnten mindestens einen Todesgleiter abschießen. Es gelang den Teams, die Angreifer bis bis zur Rückkehr von SG-1 abzuwehren, und anschließend kehrten sie alle zur Erde zurück. Es wurde kein Mitglied von SG-3 oder SG-5 verletzt.[13]

Bürgerkrieg auf Tegalus[Bearbeiten]

Im gleichen Jahr wurde SG-3 zusammen mit SG-6 und SG-12 und Teal'c und Lieutenant Colonel Samantha Carter auf den Planeten Tegalus geschickt, nachdem dort im Rand-Protektorat ein Bürgerkrieg ausgebrochen war, während sich Daniel Jackson dort aufhielt. Nachdem der Anführer einer Sekte, Soren, die Macht über das Land übernommen hatte, planete Daniel Jackson, zusammen mit Jared Kane, dem Befehlshaber einer regierungstreuen Truppe, den fanatischen Soren zu stürzen. Hierbei wurden sie von den SG-Teams, geleitet von Carter, bei der Stürmung des Bunkers, in dem sich Soren mit seinen engsten Mitstreitern aufhielt, unterstützt. Hierbei kämpfte SG-3 mit den anderen Teams gegen zahlreiche Rebellen, und setzte dazu auch schwere Waffen ein.[14][15]

Eskortierung eines Priors ins SGC[Bearbeiten]

2007 meldet sich SG-3 von P6X-437 und berichtet General Landry, dass ein Prior aufgetaucht ist. Er suche Kontakt zum Stargate-Center, denn er wolle der Erde einen Besuch abstatten. General Landry willigt ein, und SG-3 begleitet den Prior zur Erde.[16]

^Mitglieder[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Es ist nicht bekannt, wie viele Mitglieder des Teams diesen Einsatz überlebt haben.

^Einzelnachweise

  1. SG1_02x05SG1 2x05 Der Sarkophag
  2. (+) 2,0 2,1 SG1_01x04SG1 1x04 Die Seuche
  3. SG1_07x01SG1 7x01 Alles auf eine Karte, Teil 1
  4. Carter erwähnt dies am Anfang der Episode SG1_02x05SG1 2x05 Der Sarkophag
  5. SG1_02x03SG1 2x03 Zerstörerin der Welten
  6. (+) 6,0 6,1 SG1_03x01SG1 3x01 Die Höhle des Löwen, Teil 2
  7. SG1_03x10SG1 3x10 Sha'res Tod
  8. (+) 8,0 8,1 SG1_05x10SG1 5x10 2001
  9. SG1_04x16SG1 4x16 2010
  10. SG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
  11. SG1_07x07SG1 7x07 Die Naquadah-Mine
  12. SG1_07x16SG1 7x16 Bote des Todes
  13. (+) 13,0 13,1 SG1_07x21SG1 7x21 Die verlorene Stadt, Teil 1
  14. Waffen sind beim Ausrücken im Torraum zu sehen, darunter auch MGs
  15. SG1_08x05SG1 8x05 Soren
  16. SG1_FFx01SG1 Fx01 The Ark of Truth
  17. SG1_01x17SG1 1x17 Im ewigen Eis
  18. SG1_04x15SG1 4x15 Kettenreaktion
  19. SG1_08x12SG1 8x12 Vala
  20. SG1_09x06SG1 9x06 Das Schutzschild
  21. (+) 21,0 21,1 SG1_08x04SG1 8x04 Stunde der Bewährung
  22. SG1_10x17SG1 10x17 Rache muss sein
  23. rdanderson.com


SG-Teams im Stargate-Center

SG-1 | SG-2 | SG-3 | SG-4 | SG-5 | SG-6 | SG-7 | SG-8 | SG-9 | SG-10 | SG-11 | SG-12 | SG-13 | SG-14 | SG-15 | SG-16 | SG-17 | SG-18 | SG-19 | SG-20 | SG-21 | SG-22 | SG-25 |