Bote des Todes

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Bote des Todes.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Death Knell
Staffel Sieben
Code / Nr. 7x16 / 148
DVD-Nr. 35
Lauflänge 42:06 Minuten
Weltpremiere 27.01.2004
Deutschlandpremiere 12.01.2005
Quote 1,23 Mio / 9,0 %
Zeitpunkt 2004
Drehbuch Peter DeLuise
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Anubis greift mit seinen Supersoldaten die Alpha-Basis an, auf der Menschen und Tok'ra gerade gemeinsam eine neue Waffe gegen diese entwickeln. Der Kommandant ordnet die Selbstzerstörung an, und als man auf der Erde davon erfährt, stellt man fest, dass viele Menschen sowie einige Jaffa und Tok'ra noch vermisst werden, unter ihnen Samantha Carter. Während die Vermissten gesucht werden und untersucht wird, wie Anubis vom Standort der Basis erfahren konnte, kommt es zu Konflikten zwischen Tok'ra und Jaffa...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Auf der neuen Alpha-Basis - dem Ausweich-Planeten, zu dem die Bevölkerung der Erde evakuiert werden kann und wo der Tok'ra- und Jaffa-Widerstand seine Basis hat - diskutieren Jacob/Selmak und seine Tochter Major Carter die Modifikationen eines Waffen-Prototyps. Er wurde entwickelt, um die von dem Goa'uld-Systemlord erfundene Reanimations-Technologie umzukehren. Im Moment ist die Waffe nur etwa 70% effektiv gegen Anubis' Super-Drohnen-Armee.

Anubis' Drohne dringt in die Basis ein
Carter kalibriert gerade ein neues effektiveres Energie-Paket für die Waffe, als sich plötzlich und unerwartet eine Flotte von Goa'uld-Schiffen dem Planeten nähert. Der Standort war höchst geheim, doch irgendwie haben die Goa'uld ihn doch gefunden. Basis-Kommandant Colonel Riley ordnet eine sofortige Evakuierung zum Beta-Stützpunkt und die Selbstzerstörung der Alpha-Basis an.

90 Leute kommen jedoch nicht an, einschließlich Jacob/Selmak, Carter und Riley. Colonel O'Neill, Teal'c, Doktor Daniel Jackson und SG-3 suchen nach Überlebenden auf der Alpha-Site. Sie finden Jacob/Selmak, der O'Neill eine halb funktionierende Protoyp-Waffe gibt, die nur noch einige Schüsse zur Verfügung hat. Carter hat das modernisierte und aufgeladene Energie-Paket, doch Jacob weiß nicht, wo sie steckt oder ob sie überhaupt noch am Leben ist.

SG-1 findet Jakob
Zwölf weitere Überlebende werden gefunden und zurück ins Stargate-Center gebracht, wo General Hammmond den Stellvertreter Major Green befragt. Jacob/Selmak erzählt Daniel, dass er und Carter sich beeilten, das Waffen-Design in einen Daten-Kristall zu laden, als eine Drohne in das Labor eindrang. Jacob feuerte die Waffe ab, doch diese betäubte in ihrer gegenwärtigen Konfiguration die Drohne lediglich. Er und Carter zogen sich mit dem Rest der Überlebenden zurück, doch die Drohne folgte nur ihnen beiden. Jacob/Selmak schlussfolgert daraus, dass es die Absicht des Angriffes war, die Waffe zu zerstören, ihre Pläne und Erbauer. Er denkt, dass die Drohne hinter Carter her ist, da diese das Waffen-Design hat.


Carter versteckt sich vor dem Supersoldaten
Tatsächlich ist es so. Auf der Alpha-Basis ist Carter - ziemlich zerschlagen und erschöpft - dem tödlichen Supersoldaten die ganze Zeit über ausgewichen. O'Neill und Teal'c sind nun auf ihrer Spur und General Hammond hat ein bewaffnetes UAV (unbemanntes Flugzeug) zur Aufklärung auf die andere Seite geschickt. Es soll auch nach weiteren Überlebenden suchen.

Er beginnt außerdem eine Untersuchung, um herauszufinden, wer die undichte Stelle war, die Anubis den Standort der Alpha-Basis verriet. Hammond befragt M'zel, den freien Jaffa-Führer, der den Angriff überlebte. Dieser erzählt dem General von dem wachsenden Misstrauen zwischen den Jaffa und den Tok'ra. Er erklärt, dass Anubis' Drohnen-Armee gegen den Systemlord Olokun zieht und dass Tausende von Olokuns Jaffa-Kriegern für eine hoffnungslose Sache sterben. M'zel sagt auch, dass die Tok'ra einen Spion unter Olokun haben, der nah genug an ihm dran ist, um den Goa'uld zu ermorden - und durch den Tod ihres Meisters würden die Jaffa ihre Belagerung abbrechen und frei sein, den Weg, gegen die Goa'uld zu kämpfen, zu wählen. Doch der Tok'ra-Führer Delek hat es abgelehnt, den Jaffa zu helfen - so sandte M'zel ein Jaffa-Team durch das Stargate. Sie meldeten sich nicht mehr und so könnten sie gefangen und ihr Gehirn untersucht worden sein. Gleiches gilt für den Tok'ra-Spion.

Hammond ist sehr überrascht, als er hört, dass die Tok'ra jemanden in Olokuns Reihen haben und dass er nicht davon unterrichtet wurde, wie es die Abmachung zwischen den Tau'ri und den Tok'ra eigentlich vorsieht. Jacob/Selmak weiß auch nichts von diesem Tok'ra-Spion. Er erfährt von dem gebieterischen Delek, dass er schon vor einiger Zeit aus dem Hohen Rat der Tok'ra ausgeschlossen wurde. Viele Tok'ra glauben nämlich, dass Selmak zu sehr von seinem Tau'ri-Wirt Jacob verdorben wurde. Währenddessen ist ein Kampf zwischen den Jaffa und den Tok'ra auf der Beta-Site ausgebrochen. Jeder macht den anderen für die undichte Stelle verantwortlich. Die Allianz ist auseinander gefallen.

Auf der Alpha-Basis sieht Carter das UAV und gibt ihm Signale. Die Drohne hat das UAV auch entdeckt und schießt es ab. Carter findet das zerstörte UAV, dessen eines Geschoss noch intakt ist. Sie will es benutzen, um im Notfall auf die Drohne zu schießen. Es funktioniert: Ein direkter Treffer. Doch die Drohne wurde nur betäubt. Plötzlich taucht O'Neill mit der Prototyp-Waffe auf und feuert auf die Drohne. Leider ist das noch immer nicht genug. Carter gibt ihm das neue Energie-Paket. O'Neill lädt damit die Waffe und feuert ein zweites Mal. Die Drohne ist endlich tot.

Die Allianz zerfällt
Im SGC unterrichtet Delek General Hammond davon, dass die Tok'ra es sich nicht länger leisten können, Teil der Allianz zu sein oder ihre verdeckten Operationen zu verraten, da sie eine sterbende Art sind und nicht riskieren können, noch mehr ihrer Mitglieder zu verlieren. M'zel berichtet Hammond, dass die Jaffa die Allianz ebenfalls verlassen werden, um ihre eigene Armee aufzubauen und mehr Selbstständigkeit zu erreichen.

Jacob/Selmak hat keine andere Wahl, als mit Delek zu der Tok'ra-Heimatwelt zurückzukehren. Er hofft, seine Anhänger um sich scharen zu können, um die zerbrochenen Vertrauensverhältnisse zu reparieren. Traurig verabschiedet er sich von Carter. Niemand weiß, wann sie sich wieder sehen werden. Die Frage, wie Anubis die Alpha-Basis fand, bleibt hingegen unbeantwortet.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Die Alpha-Basis dieser Episode ist schon die zweite: Die erste Basis musste aufgegeben werden, nachdem Anubis durch den Einsatz seiner Hirnsonde bei Jonas vom Standort der ersten erfahren hatte. Das Tor wurde mittels eines Tok'ra-Schiffes auf den Planeten gebracht, der zur neuen Alpha-Basis bestimmt worden war.
  • Nach dem Angriff durch Anubis und seine Supersoldaten auf diese zweite Basis werden die Bewohner (Menschen, Jaffa, Tok'ra) auf den Beta-Stützpunkt evakuiert.
  • Den Angriff von Anubis auf die zweite Alpha-Basis überlebten 102 Personen.
  • Die Waffe, die gegen die Supersoldaten wirksam ist, indem sie ihre Reanimationstechnologie überwindet, wurde mit Hilfe des Wissens aus Telchaks Gerät (dem Jungbrunnenwürfel) entwickelt.
  • Einige der Tok'ra misstrauen Selmak. Sie sind der Meinung, er würde zu sehr von seinem Wirt, Jacob Carter beeinflusst. Obwohl er noch einige Unterstützer im Hohen Rat der Tok'ra hat, wurden einige wichtige Entscheidungen dort ohne ihn getroffen.
  • Die Tok'ra verlassen die Allianz mit den Menschen und Jaffa, weil sie die Geheimhaltung als ihr wichtigstes Kampfmittel sehen, die Menschen im Rahmen einer Allianz aber auf vollständigem Informationsaustausch bestehen würden. Seit die Menschen gegen die Goa'uld kämpfen, sind mehr Tok'ra gestorben, als in den hundert Jahren zuvor. Das ist um so problematischer, als die Tok'ra sich nicht fortpflanzen können, nachdem ihre Königin Egeria gestorben ist.
  • Die Jaffa verlassen die Allianz, weil sie es als wichtiger ansehen, zu lernen, sich in ihrer neuen Freiheit selbst zu organisieren und eigene Anführer zu finden. Einige stört es, dass auf der Alpha-Basis alle Aktionen mit den Menschen abgesprochen werden müssen.
  • Tok'ra-Spione haben die strenge Anweisung, sich nie lebend gefangen nehmen zu lassen, sondern sich vorher selbst zu töten. Dabei werden spezielle Vorkehrungen getroffen, damit das Gehirn nicht intakt bleibt. Der Tok'ra könnten sonst mittels eines Sarkophags wieder belebt und Informationen könnten durch Folter oder mittels einer Hirnsonde erlangt werden.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Der Drehort für die Alpha-Basis II ist der gleiche wie der für die Alpha-Basis I; deshalb gleichen sich auch die Bilder. (Quelle: Regiekommentar)
  • Die Idee für diese Episode entstand, nachdem dieser Drehort durch Abholzen der Bäume und andere Maßnahmen so zugerichtet wurde, wie in der Episode zu sehen ist: Die Aufnahmen der zerstörten Basis entstanden in diesem Gebiet. (Quelle: Regiekommentar)
  • Da Amanda Tapping in der Episode nur kurz vorkommt, drehte sie parallel dazu SG1_07x13SG1 7x13 Grace und SG1_07x15SG1 7x15 Daniels Träume. So entstanden zum Beispiel Aufnahmen von dem Tanzabend mit Pete Shanahan (siehe SG1_07x15SG1 7x15 Daniels Träume) am gleichen Tag wie solche von der Flucht vor dem Supersoldaten. (Quelle: Regiekommentar)
  • Amanda Tapping arbeitet sich in die wissenschaftlichen und technischen Details, die Sam erklärt, ein, indem sie im Internet und in anderen Quellen recherchiert und anderen erklärt, worum es inhaltlich geht. Sie sagt, es trägt zur Glaubwürdigkeit der Rolle bei, weil sie so den Text überzeugender rüberbringen kann. (Quelle: Regiekommentar)
  • Die Szene, in der der Supersoldat von der Rakete des UAV getroffen wird, war eine kombinierte Aufnahme, bei der zuerst der Krieger und dann die Explosion gefilmt wurden. In der darauffolgenden Postproduktion wurden die Aufnahmen dann ineinander geschnitten. (Quelle: Sonderausstattung)
  • M'zel sagt über die Tok'ra, sie seien "ohne Ehre". Genau dieselbe Formulierung benutzen die Klingonen in Star Trek, wenn sie über Personen oder Personengruppen sprechen, die sie nicht mögen.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Jacob: Dieser Prototyp sollte schon vor Wochen fertig sein. (engl.: This prototype should've been done weeks ago.)
Sam: Ist er auch. Es fehlen nur noch... Kleinigkeiten. (engl.: It's done. It's just not finished.)
Jacob: Eine spitzfindige Unterscheidung. (engl.: Interesting distinction.)
(kurze Pause)
Sam: Hattest du deinen Morgenkaffee noch nicht?
Jacob: Selmak trinkt nicht gerne Kaffee.
Sam: Für deinen Symbionten verzichtest du auf Kaffee? (überrascht) Das wusste ich nicht.
Jacob: Wir reden ja kaum noch miteinander, Sam.


(Daniel besucht Jacob auf der Krankenstation)
Daniel: Und, äh, was macht die Verletzung?
Jacob: Wird schon wieder. Langsam aber sicher.
Daniel: Ja, sehr langsam. So wie das heilt, dauert das sicher noch einen Tag.
Jacob: Sie sind doch nicht hier, weil Sie sich für mein Bein interessieren. Sie wollen wissen, was mit Sam passiert ist.


Delek: Falls du Einwände hast, kannst du sie dem Hohen Rat vortragen. (Er will gehen, doch Jacob hält ihn fest)
Jacob: Weißt du eigentlich, wer vor dir steht?
Delek: Eine interessante Frage. Es kommt mir vor, als spreche ich mit einem menschlichen Wirt.
(Selmak übernimmt die Kontrolle über Jacob)
Selmak: Mach keinen Fehler, Delek. Ich bin immer noch Selmak. Und ich war ein Führer der Tok'ra, bevor du überhaupt einen Wirt gefunden hattest.
Delek: Vielleicht bist du zu lange ein Führer gewesen. Die Tau'ri sind anders als die Menschen in der Galaxis. Ihr Wille wurde nicht durch tausendjährige Sklaverei gebrochen. Das macht sie gewiss interessant, aber es macht sie auch gefährlich. Insbesondere als Wirt.


Hammond befragt von Major Green. Ein Protokollant ist ebenfalls anwesend.
Green: Habe ich mir was vorzuwerfen, Sir?
Hammond: Die Tatsache, dass der Alphastützpunkt offensichtlich verraten wurde, bedeutet eine ernste Sicherheitsverletzung. Das Pentagon verlangt umgehend eine formelle Untersuchung. Erzählen Sie mir einfach was passiert ist.
Green (seufzt): Ehrlich gesagt, Sir, das weiß ich selbst nicht so genau. Ich war grad beim essen, als der Alarm losging. Im Kommandozentrum hatte Colonel Riley bereits die Evakuierung angeordnet.
Hammond: Und was ist mit dem Stargate?
Green: Es wurde von einem Al-Kesh-Bomber getroffen. Wir waren isoliert, dann kamen die Drohnen mit ihren Späherschiffen. Wir haben mit allem gefeuert, was wir hatten, aber das hat sie nicht aufgehalten.
Hammond: Deswegen hat der Colonel die Selbstzerstörung angeordnet?
Green: Auf dem Stützpunkt gab es geheimes Material, Sir. Er blieb da, um sicher zu gehen, dass die Selbstzerstörung ausgelöst wurde. Er hat uns eine Minute gegeben, um uns in Sicherheit zu bringen… Ich hätte bei ihm bleiben sollen.
Hammond: Sie haben Befehle befolgt, Major.
Green (nicht überzeugt): Ja, Sir.
Hammond: Gab es in den letzten Tagen irgendwelche ungewöhnlichen Aktivitäten auf der Alphabasis? Ungeplante Toraktivierungen oder außergewöhnliche Vorkommnisse?
Green: Nein, Sir.
Hammond: Wie lief es mit den Jaffa und den Tok’ra?
Green: Tja, die hatten schon ihre Probleme gehabt. Aber das ist nichts Ungewöhnliches.
Hammond: Ich brauche eine Liste des gesamten Personals, Menschen, Tok’ra, Jaffa, alle, die in den letzten achtundvierzig Stunden durch das Tor der Alphabasis gekommen sind.
Green: Ja, Sir.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 21 Medien zum Thema „Bote des Todes“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Alpha-Basis II

Außerirdische

Tok'ra

Jaffa

Goa'uld

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Alpha-Basis II

  • Lager / Forschungslabor

Beta-Stützpunkt

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Antiker

Tok'ra

  • Kristalle: Primärkristalle und Matrixkristalle

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]