Das Rettungsboot

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Das Rettungsboot.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Lifeboat
Staffel Sieben
Code / Nr. 7x06 / 138
DVD-Nr. 33
Lauflänge 42:17 Minuten
Weltpremiere 18.07.2003
Deutschlandpremiere 31.03.2004
Quote 1,33 Mio / 10,8 %
Zeitpunkt 2003
Drehbuch Brad Wright
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Auf einem Planeten entdeckt SG-1 ein Raumschiff, dessen Insassen sich alle in Stasis befinden. Als sie die Stasiskammern untersuchen, werden sie von einer Schockwelle getroffen und fallen in Ohnmacht. Als sie wieder im Stargate-Center sind, stellen sie fest, dass sich in Daniel mehrere Persönlichkeiten befinden…

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Das gestrandete Schiff
Auf dem Planeten P2A-347 entdeckt das SG-1-Team ein abgestürztes Schiff. Bei der Untersuchung des Schiffes stößt man auf keine Überlebenden, dafür aber auf mehr als tausend Stasiskammern. Samantha Carter erklärt, dass dies die einzige Möglichkeit für Sternenreisen ohne Überlichtantrieb sei. Was Jack O'Neill kurz mit: „…eine Schiffsladung voller Eingefrorener“ zusammenfasst. Die meisten der Kammern sind noch intakt, und in jeder der Kapseln befindet sich ein Mensch. Jack teilt das Team auf, um zu ermitteln, wie viele Personen sich an Bord des Schiffes befinden und dann Verstärkung anzufordern. Während dieser Untersuchung rast plötzlich ein Energieblitz durch die Gänge und betäubt das komplette Team.
Der Angriff auf das Team
Teal'c ist der Erste, der nach dem Angriff wieder erwacht. Er findet Jack und Sam ohne Bewusstsein. Nur Daniel ist wach, aber er scheint Teal'c nicht mehr zu kennen. Mit der Hilfe von SG-4 wird das Team ins Stargate-Center zurückgebracht. Während Sam und Jack weiter bewusstlos sind, benimmt sich Daniel wie jemand mit einer gespaltenen Persönlichkeit. Doktor Janet Fraiser vermutet, dass zumindest zwei oder drei Persönlichkeiten von Daniel Besitz ergriffen haben und nun wechselweise seinen Körper benutzen.

Eine der Personen, Martice, der in seinem arroganten Verhalten einem Goa'uld ähnelt, erklärt, dass er der Anführer der Menschen von Talthus sei und dass ihr Schiff auf dem Weg nach Ardena war. Plötzlich verliert Martice die Kontrolle, und Tryan, der zweite Ingenieur, übernimmt. Er erklärt, dass nur, wenn der eigene Körper tot sei, ein Bewusstsein in einen fremden Körper gelangen könne. Er warnt aber auch davor, dass die Belastung für den Wirt zu groß sei. Für kurze Zeit kann danach Daniel seinen Körper wieder selbst übernehmen.

Martice ist nicht kooperativ
Nachdem Sam und Jack erwacht sind, beobachten sie für eine Weile Daniels Untersuchung durch Dr. Fraiser. Bei der Besprechung von General George Hammond, Sam, Teal'c und Dr. Fraiser erklärt diese, dass anscheinend ein Dutzend Personen in Daniels Gehirn leben. Sam schlägt vor, die Systeme des Schiffes zu untersuchen, um eine Möglichkeit zu finden, Daniel zu retten. Teal'c vermutet, dass an Bord des Schiffes zumindest eine Person sein müsse, da er Daniel an einer geöffneten Kapsel gefunden hatte. Hammond schickt Sam und Teal'c zusammen mit SG-12 zurück auf den Planeten, während Jack bei Daniel bleibt.

Dr. Fraiser unterhält sich mit einer weiteren Person in Daniel, einem Jungen mit Namen Keenin. Dieser erzählt, dass die Menschen Talthus verlassen mussten, weil ein schwarzer Stern ihr Sonnensystem kreuzen würde und dadurch der Planet zerstört würde. Daher baute man drei Schiffe, um einen Teil der Bevölkerung zu retten. Sein Vater Pharrin war Offizier an Bord der Stromos und durfte daher eine Person mitnehmen. Keenins Mutter entschied, dass Keenin mitgehen sollte. Sie selbst wollte versuchen, einen Platz auf einem der anderen Schiffe in einer Lotterie zu gewinnen, scheiterte aber.

Pharrin erzählt seine Geschichte
An Bord der Stromos gelingt es Teal'c, Pharrin, die einzige wache Person, gefangen zu nehmen. Pharrin, dessen Gehirn ein weiteres Dutzend Persönlichkeiten beherbergt, berichtet, dass er nach der Notlandung des Schiffes durch den Computer geweckt worden sei. Dieser Vorgang habe aber so viel Energie verbraucht, dass 12 der Kapseln nicht mehr funktionsfähig waren und die Schläfer darin starben. Pharrin ist verzweifelt, da die Energie des Schiffes fast erschöpft ist, und dann alle Schläfer sterben werden. Sam bietet an, mit einem Naquadah-Generator die Systeme mit genug Energie zu versorgen, um alle Personen zu wecken und dann mit dem Stargate auf einen neuen Planeten zu bringen - allerdings nur, wenn Pharrin die Personen aus Daniel Jackson wieder entfernt. Pharrin ist schließlich dazu bereit, obwohl eine der Personen, die dann verloren sind, sein eigener Sohn ist.
Jack überzeugt Pharrin
Pharrin begleitet das Team zurück auf die Erde, wo er Tryan, der gerade Daniel kontrolliert, die Lage erklärt. Dieser ist bereit, dabei zu helfen, dass die fremden Persönlichkeiten Daniel verlassen. Da übernimmt Martice die Kontrolle und befiehlt Pharrin, ihn zum Schiff zurück zu bringen. Er ist nicht bereit, sein Leben zu beenden. Jack schafft es aber, Pharrin zu überzeugen, entgegen seinem Eid nicht auf Martice zu hören. Dann erscheint noch einmal Keenin, und Pharrin verspricht seinem Sohn, dass sie zusammenbleiben werden.

Zurück auf dem Schiff werden die Bewusstseine aus Daniel auf Pharrin übertragen, und dieser in Stasis versetzt. Die anderen Talthusianer sollen geweckt werden und sich später auch um Pharrin kümmern. Ihren Transport auf einen anderen Planeten delegiert Jack mit Freuden an SG-4. Als Daniel erwacht, hat er mörderische Kopfschmerzen, ist aber sonst wieder ganz gesund.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Für diese Folge hat Teryl Rothery (Doktor Janet Fraiser) beim Leo Award eine Nominierung als beste Nebendarstellerin bekommen.
  • Brad Wright hatte die Idee zu dieser Episode eigentlich schon während Staffel 6, aber da die Episode für Daniel geschrieben war und Darsteller Michael Shanks zu dieser Zeit die Serie verlassen wollte, konnte die Idee nicht umgesetzt werden. Erst als Shanks für Staffel 7 wiederkam, wurde die Idee wiederaufgenommen und letztlich auch umgesetzt.[1]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Carter: Sir, diese Menschen leben. Sie... sie befinden sich in so einer Art kryogenem Schlaf. Jede Zivilisation ohne Überlichtgeschwindigkeitstechnologie müsste auf so etwas zurückgreifen, um die Entfernung zwischen den Sternen zu überwinden. Ansonsten würde es eine ganze Generation, oder noch wesentlich länger dauern. Relativ gesehen bedeutet das…
O'Neill (unterbricht sie): Wir haben 'ne Schiffsladung voller Eingefrorener.
(Daniel dreht sich mit einem verwirrten Blick zu ihm um)
Carter: Das wäre so in etwa die Kurzfassung. Ja, Sir.


O'Neill: Wieso ist er da drin?
Teal'c: Dr. Jacksons Elektroenzephalogramm erwies sich als anormal.
O'Neill: So was kannst du ohne zu stottern sagen?

(Im englischen Original:)
Teal'c: Daniel Jackson's preliminary electroencephalogram proved anomalous.
O'Neill: I dare you to say that again.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 11 Medien zum Thema „Das Rettungsboot“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

SGC-Personal

Außerirdische

Talthusianer

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog