Die Hak'tyl

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschreibt die Episode Die Hak'tyl. Das Volk findet man unter Hak'tyl. Den gleichnamigen Planeten findet man unter Hak'tyl (Planet).
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Die Hak'tyl.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Birthright
Staffel Sieben
Code / Nr. 7x10 / 142
DVD-Nr. 34
Lauflänge 42:14 Minuten
Weltpremiere 15.08.2003
Deutschlandpremiere 28.04.2004
Quote 1,18 Mio / 9,3 %
Zeitpunkt 2003
Drehbuch Christopher Judge
Regie Peter Woeste
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.
SG-1 trifft auf eine Gruppe weiblicher Jaffa-Kriegerinnen, die seit Generationen von dem Goa'uld Moloc gejagt und getötet wurden. Die Anführerin Ishta ist misstrauisch gegenüber den Tau'ri, während Teal'c versucht, deren Vertrauen zu gewinnen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

SG-1 trifft sich auf P3X-955 mit einen Jaffa, der sich Ryk'l nennt und dem Team helfen möchte. Als sie von von einigen Jaffa des Goa'uld Moloc angegriffen werden, wird Ryk'l von einer Stabwaffe tödlich getroffen. Plötzlich tauchen sechs weibliche Jaffa auf, die die Angreifer unter Beschuss nehmen und töten. Eine der Kriegerinnen entnimmt dem toten Ryk'l seinen Symbionten
Eine der Kriegerin entnimmt den Symbionten
und steckt diesen in ein Gefäß. Mala, die Anführerin, bringt das Team durch das Stargate zu einem Außenposten namens „Hak'tyl“, was „Befreiung“ bedeutet – auch die Jaffa-Kriegerinnen tragen diesen Namen.

Auf dem Posten trifft SG-1 auf Ishta, Molocs schöne Hohepriesterin. Sie und ihre Gefolgsfrauen haben heimlich neugeborene Jaffa-Mädchen gerettet, die Moloc töten lassen wollte. Ishta und ihre Offiziere Mala und Neith erzählen, dass sie ihre Privilegien benutzen, um durch das Stargate zu gehen, Jaffa-Patrouillen aufzulauern und deren Goa'uld zu rauben. Die Symbionten werden den jungen Mädchen auf Hak'tyl eingesetzt, sobald sie das Alter der Prim'tah erreicht haben – denn dann müssen sie entweder einen Symbionten übernehmen oder sterben.

Die Hak'tyl-Frauen fragen SG-1 nach Waffen, Essen und Ausrüstung, um ihren Kampf fortzusetzen. Im Gegenzug bieten sie ihre Dienste und ihr Wissen an. Major Carter, wissend, dass Teal'c Tretonin benutzt, um ohne Symbiont zu überleben, schlägt diese Droge als Alternative vor. Doch die Behandlung läuft nicht wie geplant, und die Situation spitzt sich lebensbedrohlich zu...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • erste Erwähnung des Goa'uld Moloc
  • erstes Auftreten der Hak'tyl
  • Erstmals werden bei anderen Jaffa als Teal'c und Bra'tac Versuche mit Tretonin durchgeführt.
  • Teal'c und Ishta verlieben sich in einander.
  • Da die Hak'tyl Pferde besitzen, kann man davon ausgehen, dass auch diese von den Goa'uld transportiert wurden.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 8 verwendet.
  • Samantha Carter verwendete in dieser und in einigen anderen Episoden der 7. Staffel keine P90, sondern eine Mikro M16. Der Grund dafür ist, dass der Nachschub an Kugeln für diese Waffe wegen des Irak-Kriegs nicht gesichert war, was auch für Blanks galt.[1]
  • Der englische Originaltitel dieser Episode „Birthright“ bedeutet so viel wie „Geburtsrecht“.
  • Michael Greenburgs Frau Nikki Smook hat in dieser Episode einen Cameo-Auftritt als eine Hak'tyl.[2]
  • Die Entscheidung, Jolene Blalock für die Rolle der Ishta zu casten, geht letztlich auf Teal'c-Darsteller Christopher Judge zurück, der auch das Drehbuch für diese Episode schrieb. Man fragte ihn, wen er für die Rolle im Kopf habe, und er sagte, dass er das Skript mit Blalock im Kopf geschrieben hatte. Er ging zwar nicht davon aus, dass man sie tatsächlich auch casten würde, aber tatsächlich schickte man ihr direkt am nächsten Tag das Skript und sie sagte noch an diesem Tag zu.[3]
  • Die Episode entstand dadurch, dass die Stargate-Produzenten viele Handlungsideen rund um die Amazonen-Mythologie eingereicht bekam. Brad Wright bat daraufhin Christopher Judge, eine Handlung dazu zu schreiben, die, wie Judge es später beschrieb, nicht klang, als wäre sie von einem 16-jährigen Jungen geschrieben worden.[4]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Teal'c: Alle Frauen werden gut ausgebildet. Es wird von ihnen erwartet, dass sie ihre Heimatwelt mit ihrem Leben schützen, wenn ihre Männer im Kampf sind.
Daniel: Da drängt sich mir der alte griechische Amazonen-Mythos auf.
Jack: Ja, mir auch.
Daniel: Das waren weibliche Krieger, die gelegentlich Männer anderer Stämme gefangen nahmen und sich mit ihnen paarten. Sie haben oft, ähm, ihre rechte Brust abgeschnürt, um leichter mit Pfeil und Bogen schießen zu können.
Jack: Ich sehe aber hier weder Pfeil noch Bogen.
Daniel: Richtig.
Jack: Moment mal! Du glaubst doch wohl nicht, dass sie das von uns wollen, oder? Ich meine, von uns dreien.
Daniel: Um sich zu paaren? Nein, nein, das glaube ich nicht.
Jack: Du kennst mich doch, ich bin immer dafür, den Leuten zu helfen.
Sam (lachend): Oh Gott.


Jack: Also, das ist... verrückt.
Daniel (packt etwas zu essen aus): Vielleicht fühlen Sie sich wohler mit Sam.
Jack: Warum? Weil wir 'n Penis haben?
Daniel (hustet und hält dann Jack den Müsliriegel hin): Willst du auch?
Jack (nimmt den Riegel): Ja, danke.


^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 14 Medien zum Thema „Die Hak'tyl“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Goa'uld

Hak'tyl

Jaffa

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als Carter am Anfang vom Hak'tyl-Planeten aus die Erde anwählt, hört man Chevrons am Stargate einrasten. Auch wenn man nur einen kleinen Teil des Tores in der Szene sehen kann, müsste das Chevron, das man sehen kann, aufleuchten. Entweder wurde das Leuchten hier vergessen oder die Chevrons werden nicht in der gewöhnlichen Reihenfolge aktiviert.
  • Als am Ende die Hak'tyl das SGC durch das Tor verlassen wollen, beginnt O'Neill mit ihnen zu flirten. Wie kommt es, dass der Gedanke an die Anwesenheit eines "Junior", also eines Goa'uld-Symbionten, im Bauch einer Frau ihn nicht mehr abstößt? Noch bei der Tok'ra-Wirtin Freya, die selbst die Initiative ergriff, schien das das Hauptproblem in der Beziehung zwischen beiden zu sein.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. TVHighlights Extra Guide "Alles über Stargate SG 1 und Stargate Atlantis"
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Dialing Home Ep. 19: Christopher Judge Pt. 4 auf Stargate Command
  4. Dialing Home Ep. 36: The Doctors Pt. 2 auf Stargate Command