Prim'tah

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prim'tah ist ein Begriff der Goa'uld-Sprache und bedeutet Symbiont. - Schlüsselepisode / Quelle: SG1_01x11SG1 1x11 Blutsbande.

Die Prim'tah ist für einen Jaffa eine äußerst wichtige Zeremonie, bei der den jungen Jaffa am Anfang ihrer Pubertät, des Alters der Pratah, die erste Goa'uld-Larve eingepflanzt wird. Für alle Jaffa, die an ihren „Gott“ glauben, ist die Prim'tah eine große Ehre.[1]

Daneben ist es aber auch die einzige Möglichkeit, für die Jaffa zu überleben. Aufgrund der genetischen Manipulation durch die Goa'uld benötigen die Jaffa den Symbionten, damit dieser ihr nicht mehr vorhandenes Immunsystem ersetzt. Erst durch die Entwicklung von Tretonin konnte diese Abhängigkeit durchbrochen werden.

Die erste Prim'tah-Zeremonie fand auf Dakara statt.[2]

Neben der Zeremonie wird auch die Larve, die ihnen eingesetzt wird, selbst als Prim'tah bezeichnet.[3]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_01x11SG1 1x11 Blutsbande
  2. SG1_08x16SG1 8x16 Abrechnung, Teil 1
  3. SG1_03x20SG1 3x20 Harsesis' Rettung