Abrechnung, Teil 1

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Abrechnung, Teil 1.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Reckoning, Part 1
Staffel Acht
Code / Nr. 8x16 / 170
DVD-Nr. 42
Lauflänge 41:55 Minuten
Weltpremiere 25.01.2005
Deutschlandpremiere 07.12.2005
Quote 1,21 Mio 8,8 %
Zeitpunkt 2005
Drehbuch Damian Kindler
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil eins des Mehrteilers Abrechnung. Die weiteren Episoden sind Abrechnung, Teil 2 und Jim.

Die Jaffa-Widerstandsbewegung startet mit einer großen Armee einen Angriff, um eine heilige Stadt zurück zu erobern. Unterdessen bittet der Systemlord Ba'al die Menschen um Hilfe, als man einem gemeinsamen Feind gegenübersteht.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Lord Yu wird von Replikatoren-Sam erstochen, während Ba'als Abgesandte dahinter steht
Carters Replikanten-Doppelgänger taucht bei einem Treffen der verbliebenen Goa'uld-Systemlords auf und tötet Lord Yu und höchstwahrscheinlich auch die anderen Anwesenden.

Zur gleichen Zeit sind Teal'c, Sam, Daniel und Bra'tac auf ihrem Goa'uld-Ha'tak, um einen Überraschungsangriff auf Amaterasu durchzuführen. Freie Jaffa auf Amaterasus Schiff wollen die Schilde deaktivieren, sobald ihr Schiff aus dem Hyperraum fällt. Plötzlich erscheint ein weiteres Ha'tak, welches sofort das Feuer eröffnet. Erstaunlicherweise richten die Schüsse enorme Schäden an und als Teal'c den Angriff erwidert, richtet er keinen Schaden an. Sam befiehlt, mit dem Ringtransporter auf den Planeten zu fliehen und von dort aus das Stargate zu benutzen. Auf dem Weg zum Ringtransporter des Schiffes tauchen Replikatoren auf, und Daniel wird von einem Transporterstrahl der Replikatoren erfasst und fortgebeamt, die anderen können entkommen.

Jack und Jacob betrachten die empfangenen Daten
Jacob kommt ins Stargate-Center und warnt vor den Replikatoren. Mit einem Tok'ra-Empfänger zeigt er, wie zahlreiche Goa'uld-Schiffe, die sie zuvor mit Sendern markiert hatten, zerstört werden. In der gesamten Galaxie kämpfen die Goa'uld gegen die Replikatoren, und viele Sektoren sind schon völlig in deren Hand. Jacob schätzt, dass die Goa'uld in einigen Wochen vernichtet sein müssten.

Ohne Daniel kehren Sam, Teal'c und Bra'tac ins Stargate-Center zurück. Sam vermutet, dass Daniel von ihrer Doppelgängerin entführt wurde, die so Zugang zu seinen Erinnerungen von seiner Zeit als Aufgestiegener und damit zu seinem verborgenen Wissen über Antiker-Technologien erlangen will.

Bra'tac berichtet, dass viele Jaffa die Replikatoren als Plage sehen, die wegen ihres Verrats an ihren Göttern, den Goa'uld, über sie gekommen ist, und deshalb die Rebellion aufgeben. Teal'c fügt hinzu, dass selbst ein Sieg über die Replikatoren die Goa'uld nur noch stärken würde, da diese die Verantwortung dafür übernehmen würden und so ihre Macht als Götter beweisen könnten.

Trotzdem scheint die Zukunft mit Replikatoren in der gesamten Galaxie ebenso wenig beruhigend, weshalb das Stargate-Center Thor kontaktiert, der zwar bisher wenig Erfolg hatte, die Waffe gegen die Replikatoren entsprechend zu modifizieren, aber möglicherweise dennoch helfen könnte.

Teal'c möchte noch vor Ende der Kämpfe die Rebellion zu einem weiteren Sieg führen, indem sie den heiligen Tempel von Dakara erobern, mit dessen Einnahme sie alle Jaffa von ihrer Sache überzeugen könnten. Dort wurde nämlich das erste Prim'tah-Ritual durchgeführt, was somit ihre Wiege der Existenz ist und einer Legende nach ist dort Anubis wieder von den Toten auferstanden. Leider gibt es ein Problem: Dakara liegt mitten in Ba'als Territorium und ist normalerweise schwer bewacht. Doch aufgrund des Kampfes mit den Replikatoren müsste Dakara leichter einzunehmen sein als je zuvor.

Inzwischen wird Sam von Thor auf dessen Schiff gebeamt. Aufgrund der brenzligen Situation versuchen sie eine riskante Vorgehensweise: Durch die Reaktivierung der verbliebenen, abgestoßenen Replikatorenzellen[1] wollen sie eine Subraum-Verbindung aufbauen und in der Replikatorenkommunikation nach dem Cypher suchen, der sie immun gegen die Waffe macht. Um eine Verbindung aufbauen zu können, müssen die Zellen allerdings aktiv sein, und es könnte sein, dass ihr Eindringen bemerkt wird.

Daniel und Replikatoren-Sam auf dem Replikatorenschiff
Währenddessen ist Daniel auf einem Replikatorenschiff und Replikatoren-Sam dringt in Daniels Gehirn ein.

Tolok, ein freier Jaffa, ist anfangs noch skeptisch als er von Teal'cs Plan hört. Doch Teal'c gelingt es doch mit seiner Überredungskunst, die Rebellion von ihrem Plan zu überzeugen. Die Replikatoren würden Ba'al beschäftigen und da sie die Replikatoren sowieso nicht mit herkömmlichen Mitteln besiegen können, bleibt der Kampf um den heiligen Ort die einzige Alternative, um möglicherweise die Rebellion zum Sieg zu führen, auch wenn ein Fehlschlag ihr Ende bedeuten würde.

Ba'al kämpft weiterhin erfolglos gegen die Replikatoren, da seine Strategie sie lediglich aggressiver macht. Jacob schlägt vor, ihm zu einem Strategiewechsel zu raten, doch O'Neill sorgt sich um die Jaffa-Rebellion, die schließlich darauf zählt, dass Ba'al mit den Replikatoren beschäftigt ist. Plötzlich taucht dieser als Hologramm im Torraum auf und bittet gewissermaßen um Hilfe. Jacob spricht seine Strategie an, doch Jack unterbricht ihn und lehnt Ba'als Angebot einer Zusammenarbeit ab. Jacob ist sichtlich verärgert.

Die Rebellion erreicht den zur Zeit schwach bewachten Planeten Dakara, auf dem sich der heilige Ort befindet.

Daniel findet sich in einem Zelt wieder. Oma Desala bietet Daniel den erneuten Aufstieg an, falls es notwendig werden würde und/oder Carters Replikantenversion ihn töten sollte.

Ba'al spricht auf Delmak mit einem anderen Goa'uld, dem er offensichtlich dient. Er trägt einen Umhang wie Anubis, hat aber ein menschenähnliches Erscheinungsbild. Später kommt eine dunkle Materie aus dem Körper und dringt in einen neuen Wirt ein. Anscheinend hat Anubis die ganze Zeit die Befehle gegeben und besitzt nun ebenso einen Wirt, ähnlich wie die anderen Goa'uld. Er erteilt Ba'al den Befehl, den Kampf gegen die Replikatoren abzubrechen und die gesamte Flotte nach Dakara zu schicken, um dort die Jaffa-Rebellion niederzuschlagen.

Thor und Sam ist es gelungen, den Cypher zu finden und sie testen die Waffe erfolgreich, doch die Replikatoren passen sich schnell wieder an und dringen in Thors Schiff ein. Dieser beamt Sam ins Stargate-Center zurück und versucht, sein Schiff so weit wie möglich von der Erde zu entfernen.

Dakara wurde von freien Jaffa übernommen
Derweil will Oma, dass sich Daniel öffnet und sich an seine Erinnerungen als Antiker erinnert, denn diese sind ihm nie genommen worden.

Die freien Jaffa haben den Tempel auf Dakara übernommen. Teal'c berichtet, dass sich schon viele Jaffa der Rebellion angeschlossen haben. Doch Tolok hat leider eine schlechte Nachricht: Ba'als Truppen sind auf dem Weg hierher.

Inzwischen gibt sich Oma als Replikatoren-Sam zu erkennen und behauptet, gefunden zu haben, was sie gesucht hat. Sie sagt, dass sich auf Dakara die einzige Waffe befinde, die die Replikatoren besiegen könnte und dass sie dank Daniel nun zerstört werden kann.

Ba'al erscheint wieder als Hologramm im Stargate-Center und erzählt von einer Waffe, die auf Dakara versteckt sein soll und die Replikatoren vernichten könne. Erstaunlicherweise bittet er General O'Neill darum, die Waffe zu zerstören, bevor seine Flotten sie erreichen. Er erklärt, dass die Waffe von den Antikern gebaut wurde und fähig sei, das gesamte Leben in der Galaxie auszulöschen – auch sein eigenes. Dennoch es gäbe jemanden, der sie trotzdem benutzen würde; jemand, der davon nicht betroffen wäre: Anubis.

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Lord Yu und die restlichen Systemlords werden von Replikatoren-Sam ermordet.
  • Anubis hat es irgendwie geschafft, von dem Eisplaneten zu fliehen, auf den er gelockt worden war.[2] Ba'al dient ihm nun heimlich, betrügt ihn dabei aber auch.
  • Die freien Jaffa erobern Dakara.
  • Die Replikatoren können anscheinend sehr schnell einen anderen Cypher benutzen und sich somit gegen die Antiker-Waffe auf Dakara immunisieren.
  • Dakara ist der Ort, wo das erste Prim'tah-Ritual vollzogen wurde und ist deshalb ein heiliger Ort.
  • Die Replikatoren verfügen über die Asgard-Beamtechnologie.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Jacob Carter/Selmak kommt gerade durch das Erd-Stargate; General Jack O'Neill empfängt ihn)
O'Neill (breitet seine Arme aus): Jacob!
Jacob: Jack, wir haben ein Problem. Können wir reden?
O'Neill: Hi. Hallo, wie geht's denn so? Lange nicht mehr gesehen! (Klopft ihm auf die Schulter) Wie läuft's denn so? Was gibt's, Kumpel? Hey!
Jacob: Tut mir leid, Jack. Schön, Sie zu sehen. Und Glückwunsch zu Ihrer Beförderung.
(Jack O'Neill schüttelt ihn mit einem verschmitzten Lächeln die Hände)
O'Neill: Danke.
Jacob: Sie haben es verdient.
O'Neill: Ja, na schön. Was gibt's?
Jacob: Die Replikatoren. Sie starten einen Großangriff auf die Goa'uld. Wenn die Goa'uld keinen Weg finden, sie aufzuhalten, überrennen die Replikatoren unsere Galaxis – innerhalb von Wochen.
O'Neill: Wieso sagen Sie das nicht gleich?


Jacob: Das ist ein Empfänger, der mir erlaubt, das Subraumnetzwerk anzuzapfen. Wir können Ba'als Flotte verfolgen, sehen, wie ihr Kampf mit den Replikatoren verläuft. Wir haben auch Zugriff auf aktuelle Tok'ra-Aufklärungsdaten unserer Feldagenten.
O'Neill: Wir hätten so'n Ding schon vor langer Zeit gut brauchen können.
Jacob: Der Hohe Rat fand Euch nicht vertrauenswürdig genug dafür.
O'Neill: Was hat Ihre Meinung geändert?
Jacob: Gar nichts. Die wissen nicht, dass ich ihn hab.
O'Neill: Ah.
Jacob: Meine Beziehung zum Hohen Rat ist leider noch etwas gestört.
O'Neill: Das wird sich kaum ändern, wenn Sie denen dauernd was klauen. (Kurze Pause) Das ist keine Beschwerde. Ich nehme, was ich kriegen kann: Waffen, so was da... (meint das Tok'ra-Empfangsgerät), Silberbesteck...


(In einem Lager der freien Jaffa)
Tolok: Kein freier Jaffa hat je einen Fuß in den Tempel gesetzt und es überlebt.
Bra'tac: Und genau das ist der Grund, weshalb wir dorthin müssen. Wenn wir erfolgreich sind, werden sich wieder viele Widersacher unserer Sache anschließen.
Aron: Wenn wir erfolgreich sind.
Teal'c: Wären die Umstände anders, würde ich vielleicht genauso argumentieren, Bruder, aber die Situation hat sich geändert. Wir müssen jetzt handeln, sonst gibt es für unsere Kinder keine Zukunft, geschweige denn die Freiheit.
Tolok: Teal'c, ich glaube, es steckt große Weisheit in deinen Worten, allerdings ist dir doch wohl klar, wenn wir versagen, wäre das unwiderruflich das Ende unserer Rebellion. Bist du bereit, all unsere Ziele für diese eine Aktion zu riskieren?
(Bra'tac schaut hinüber zu Teal'c)
Teal'c: In der Tat, ja.
Bra'tac: Also, was sagst du?
Tolok: Ich sage, wir holen uns Dakara!
Aron: So wird es sein.
(Teal'c und Bra'tac sehend sich zufrieden nickend an)


(Das Erd-Stargate wird aktiviert, ein holographisches Abbild Ba'als erscheint)
O'Neill (zu den Soldaten): Locker bleiben, Jungs. (zu Ba'al) Ba'al, alter Kumpel. Gerade haben wir über dich gesprochen... – nur Gutes.
Ba'al: Ihr habt sicher Kenntnis von der Bedrohung der Replikatoren und dass meine Flotte sie im Kampf gestellt hat.
O'Neill: Na ja, man hört da so das Eine... als auch das Andere... beim Pausengequatsche. Wie läuft's denn so?
Ba'al: Im Augenblick sind wir ihnen noch weit überlegen, allerdings sind sie ein mächtigerer Feind als wir angenommen hatten.
O'Neill: Ja, nervige, klappernde Kerle, oder?
Ba'al: Ich habe gehört, dass die Asgard die Replikatoren wirkungsvoll bekämpft haben.
O'Neill: Hm, mehr oder weniger. Ich will mich ja nicht selbst loben... (Jack O'Neill hatte mithilfe des Antikerwissen eine Anti-Replikatoren-Waffe entwickelt[5])
Ba'al (unterbricht ihn ungeduldig): Selbstverständlich weiß ich, dass du die Asgard unterstützt hast.
O'Neill (zieht seine Augenbrauen hoch): Und?
Ba'al: Ich möchte zu gern wissen, welche Mittel ihr gegen diese Geißel einsetzt.
O'Neill: Entschuldige mal, wir hatten wohl für einen Moment eine schlechte Verbindung. Es hat sich fast so angehört, als würdest du mich um „Hilfe“ bitten.
Ba'al: Die Replikatoren sind eine Bedrohung für uns alle – inklusive zahlloser Menschen, die die gesamte Galaxis bewohnen. Deshalb schlage ich vor, wir tun uns zusammen, um unseren Feind zu besiegen.
O'Neill: Mann, das ist 'ne Sensation. Weißt du, dieser bittere Geschmack in deiner Kehle, der sich gewissermaßen um dein Zäpfchen wickelt, das sind die Überreste deines Stolzes.
[...]
O'Neill: Ich habe da eine bessere Idee. Anstatt Dir zu helfen, sollten wir uns lieber zurück lehnen und zusehen, wie sie Dir die Ohren lang ziehen. Auf diese Weise stirbst Du eher und das freut uns.
Ba'al: Das meinst Du doch nicht ernst.
O'Neill: Eigentlich schon. Manchmal meine ich es genauso, wie ich es gesagt habe.
Ba'al: Mit Deiner Überheblichkeit gefährdest du nicht nur Deine Welt, sondern die ganze Menschheit!?
O'Neill: Ich bin halt ein Teufelskerl!


(Jack kommt ein zweites Mal in den Torraum, wo Ba'al schon länger auf ihn wartet)
Jack: Tut mir leid, aber das Mittagessen war heute einfach wieder zu lecker!
Ba'al: Unverschämtheit!
Jack: Nein, Thunfisch!


Daniel: Wenn du weißt, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde die Mahlzeit schon vor langer Zeit zubereitet.


Ba'al: Aber es gibt jemanden, der diese Waffe trotzdem aktivieren würde, jemand, der nicht davon betroffen wäre.
Jack: Sag's bitte nicht!
Ba'al (zögert kurz): Anubis!
Jack: Ich hatte dich gebeten, es nicht zu sagen!

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 19 Medien zum Thema „Abrechnung, Teil 1“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Jaffa

Goa'uld

Tok'ra

Asgard

Replikatoren

andere

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Dakara

  • Tempelanlage der Antiker, Heiligtum der Jaffa

Chulak

Delmak

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Anubis' Basisplanet hat große Ähnlichkeit mit Delmak, dem Basisplaneten Sokars. Eventuell ist es derselbe, demnach dürfte dann der rote Mond am Himmel Netu sein, obwohl dieser in der Episode SG1_03x13SG1 3x13 Apophis' Rückkehr zerstört wurde.
  • Wieso läuft Carter bei der Szene ca. 13:50 im schwarzen Top im Stargate-Center herum? Das ist doch eine Militäreinrichtung, da darf man doch gar nicht so freizügig sein.
  • Als Daniel auf das Replikatorenschiff gebeamt wurde, hatte er eine Schutzweste und eine P90. Als Replikatoren-Carter in sein "Gefängnis" auf ihrem Schiff kommt, hat er beides nicht mehr.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_08x18SG1 8x18 Jim
  2. SG1_08x03SG1 8x03 Colonel Vaselov
  3. Sonderausstattung
  4. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  5. SG1_08x02SG1 8x02 Neue Machtverhältnisse, Teil 2