Colson

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Colson.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Covenant
Staffel Acht
Code / Nr. 8x08 / 162
DVD-Nr. 39
Lauflänge 41:56 Minuten
Weltpremiere 27.08.2004
Deutschlandpremiere 12.09.2005
Quote
Zeitpunkt 2004[A 1]
Drehbuch Ron Wilkerson
Robert C. Cooper
Regie Martin Wood
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Der Multimillionär Alec Colson droht, mit brisanten Informationen über Außerirdische auf der Erde und andere geheime Aktivitäten der Regierung an die Öffentlichkeit zu gehen, wenn es die Regierung nicht selbst tun sollte. Nachdem er es tatsächlich in die Tat umgesetzt hat, bringt dies einiges in Gang...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Zu Beginn sieht man Alec Colson, den Besitzer von Colson Industries, mit seinem Assistenten Brian Vogler reden, welcher nicht davon überzeugt ist, dass es das Richtige ist, der Weltbevölkerung von der Wahrheit über die Außerirdischen zu erzählen. Unbeeindruckt geht Colson zu einer Pressekonferenz, auf der er der Regierung ein Ultimatum stellt: Wenn sie innerhalb von 24 Stunden nicht ihre Geheimnisse verrät, dann verrät er sie.

Als das Stargate-Center davon erfährt, dass Alec, dessen Firma die Steuerdüsen für die F-302 entwickelt hat, geheime Informationen über das Stargate-Projekt preisgeben will, sollen Colonel Carter und Daniel Jackson der Sache auf den Grund gehen. In seinem Büro zeigt Alec ihnen Fotos von der Prometheus über der Antarktis, die Satelliten von Colson Industries während der Schlacht über Antarktika aufgenommen haben. Kurz darauf wird Carter von der Reporterin Julia Donovan angerufen, die bereits beim "Prometheus-Zwischenfall" eine Reportage machen sollte, und mit der sie ein Interview vereinbart.

Am Tag danach macht Alec seine Drohung wahr und führt der Presse als "Beweis" für außerirdische Aktivitäten auf der Erde seinen Asgardklon vor. Dieser wurde aus DNA geklont, die Colson Industries vom Pentagon für Laboruntersuchungen erhalten hatte.

Dies löst einen Aufruhr in allen Medien aus, aber das Weiße Haus gibt keine Stellungnahme dazu ab. Thor, der informiert wurde, weiß von keinem Asgard, der auf der Erde ist. Auch Carter und Daniel zweifeln daran, dass es ein "echter" Asgard war, weil ein solcher sich nicht derart vorführen lassen würde.

In seinem Büro unterhält sich Alec mit Brian Vogler und einer Angestellten darüber, dass der Klon eigentlich in der Lage sein müsste, zu reden, aber da er offenbar keine Intelligenz besitze, könnten sie ihn auch nicht der Öffentlichkeit für weitere Untersuchungen zur Verfügung stellen.

Im SGC findet man inzwischen auch heraus, dass Colson den Asgard geklont haben muss, der aber ohne übertragenes Bewusstsein nur eine leere Hülle darstellt. Um diese Sache zu beenden, beamt Thor den Klon aus den Colson-Labors auf sein Raumschiff. Als Alec vom Verschwinden des Klons erfährt, will er sofort nach Washington fliegen.

Carter hat unterdessen mit Julia Donovan ein Interview während einer Live-Fernsehsendung vorbereitet. Während des Interviews behauptet Carter, dass der Asgard, den Alec vorgeführt hat, nur ein Hologramm gewesen sei. Dann projiziert Thor mit der Chimera-Technologie ein Hologramm von sich in den Raum, das diese Behauptung für die Öffentlichkeit effektiv untermauert. Noch während der Sendung kommt eine Meldung herein, dass Alec Colsons Flugzeug nach einem plötzlichen Druckverlust notlanden musste.

Kurz darauf ruft Colson auf Carters Handy an und beschuldigt Washington, einen Anschlag auf ihn ausgeführt zu haben und dass er jetzt erst recht die Öffentlichkeit informieren wird. Im SGC schlägt Carter vor, Colson die "echte" Wahrheit zu zeigen. O'Neill verspricht, dem Präsidenten diesen Vorschlag zu unterbreiten. Etwas später wird Colson in das SGC gebeamt, wo er Thor kennenlernt. Thor erklärt ihm, dass er den Klon hat und ein Bewusstsein aus einem sterbenden Asgard in ihn übertragen werden wird. Danach verabschiedet er sich.

Anschließend zeigt Carter Alec das Stargate und reist mit ihm zur Alpha-Basis. Dort angekommen zeigt Carter ihm die F-302 und schlägt Alec vor, damit zu fliegen. Während des Fluges bietet Carter ihm an, die Steuerung zu übernehmen. Trotz Carters Vertrauen zu Alec lässt er die F-302 fast abstürzen. Jedoch landet Carter sie sicher. Daraufhin erzählt Carter ihm, dass vermutlich eine abtrünnige Gruppe aus dem NID, der Trust, hinter dem Anschlag auf Alec steckt. Alec beginnt die Gründe zu verstehen, warum die Existenz des Stargate-Programms geheim gehalten werden soll. Carter berichtet ihm von anderen Welten, wo die Kenntnis des Stargates bis zum Ausbruch von Weltkriegen führte. Dennoch überzeugen ihn die Argumente noch nicht.

Als Carter mit Colson wieder zur Erde zurückgekehrt ist, erfahren sie, dass Colson Industries in massiven Schwierigkeiten steckt. Der Aktienkurs ist um 80% gefallen und die Börsenaufsicht hat Untersuchungen gestartet. Als Carter und Alec zu Colsons Firma gehen, treffen sie Vogler, der Alec schwere Vorwürfe macht, dass er sich zu viel um Flugzeuge und zu wenig um die Finanzen gekümmert hätte. Er hätte daher schon lange die Bilanzen frisieren müssen. Jetzt sei er vom Trust bedroht worden, so dass er die Börsenaufsicht informieren musste.

Am Tag danach wird Vogler tot in seiner Wohnung aufgefunden - er hat sich erhängt. Zu Alecs Erleichterung wird die Regierung die Firma retten, er wird sich aber im Gefängnis für die Bilanzfälschungen verantworten müssen, für etwas, das er nicht getan hat. Carter bietet ihm mit offizieller Rückendeckung als Ausweg an, die Erde zu verlassen und auf der Alpha-Basis Zuflucht zu finden, wodurch die Öffentlichkeit aber auch nie die Wahrheit erfahren wird.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Nachdem die Alpha-Basis II durch Anubis' Supersoldaten entdeckt und zerstört worden war, wurde auf P4X-650 eine neue Alpha-Basis im Innern eines Berges angelegt.
  • Das Pentagon vergibt Forschungs- und Entwicklungsaufträge im Umfeld von außerirdischer Technologie auch an private Firmen.
  • Die Chimera-Technologie zur Erzeugung holografischer Projektionen wird mit Hilfe von Asgard-Technologie entwickelt.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Der englische Titel "Covenant" bezeichnet ein Abkommen, eine Vereinbarung, einen Bund. Das Wort wird in juristischen Zusammenhängen benutzt, hat aber auch und vor allem einen biblischen Unterton: Als Covenant wird zum Beispiel der Bund Gottes mit Noah bezeichnet, als dessen Symbol der Regenbogen gilt (s. Weitere Informationen).
  • Auch hier wurde erneut, wie zuvor schon bei SG1_06x01SG1 6x01 Wiedergutmachung, Teil 1, SG1_06x02SG1 6x02 Wiedergutmachung, Teil 2 und einigen anderen Episoden, während des Drehs der Aufnahmen in der F-302, eine Wolkenwalze (oder auch Wolkentrommel) über dem Cockpit gedreht, sodass der Eindruck von sich bewegendem Wolken und Himmel auf dem Cockpitglas entsteht.[1]
  • Der Raum, in dem Colson mit seinem Assistenten redet, ist eigentlich Teil des Atlantis-Sets, für diese Episode angepasst.[2]
  • Der Col. Carter und Colson empfangende Offizier auf dem Alpha-Stützpunkt heißt Shefield. Dies ist wahrscheinlich eine Anspielung an Charles Shaughnessys Rolle des Maxwell Sheffield in der Serie "Die Nanny" (1993-99).
  • Es gibt auch eine reale Firma mit dem Namen „Colson Industries“ (Arrow-right.png Webseite).
  • Als man die Handlung der Episode konzipierte und überlegte, wie man dieses Mal verhindern könne, dass die Welt vom Stargate-Programm erfährt, brachte offenbar jemand die Idee ein, dass Thor dem Stargate-Center Zeitreisetechnologie anbietet, um in die Vergangenheit zu reisen und alles ungeschehen zu machen. Da es aber künftige Probleme problemlos hätte lösen können und alles zu einfach gemacht hätte, wurde die Idee nicht in die Episode aufgenommen.[3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(O'Neill sitzt mit Daniel und Thor in seinem Büro)
O'Neill: Was ist mit Hyperantrieb für die Prometheus?
Thor: Ach ja, das wollte ich dem Hohen Rat noch zur Entscheidung vorlegen.
O'Neill: Thor, komm schon! Ich dachte, du wolltest unserem Präsidenten etwas schenken.


Carter: Wer bereit ist, sich dem Kampf zu stellen...
Alec Colson: ...dessen Leben ergibt einen Sinn.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 11 Medien zum Thema „Colson“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Zivilisten

Stargate-Center-Personal

Alpha-Basis III

NID

Trust (erwähnt)

Colson Industries

Außerirdische

Asgard

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Ereignisse[Bearbeiten]

Erde (Antarktis)

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Übersetzungsfehler:Kurz bevor Carter und Colson durch das Stargate gehen, antwortet sie im Deutschen auf Colsons Frage, wo es hingehe, folgendermaßen: „P4X-650, einer unser außerirdischen Stützpunkte“. Im Englischen (siehe Skript) sagt sie jedoch lediglich: „P4X-650. We have an off-world base there“ (auf Deutsch: „P4X-650. Wir haben dort einen außerirdischen Stützpunkt.“). Also wird im Deutschen von mehreren Stützpunkten gesprochen, während im Englischen nur von einem Stützpunkt die Rede ist.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Sonderausstattung
  2. Audiokommentar zur Episode
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog

^Anmerkungen

  1. Laut Carter fünf Monate nach der Schlacht über Antarktika