Vala

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel befasst sich mit der Episode Vala. Zur gleichnamigen Person siehe Vala Mal Doran.
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Vala (Episode).jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Prometheus Unbound
Staffel Acht
Code / Nr. 8x12 / 166
DVD-Nr. 40
Lauflänge 41:53 Minuten
Weltpremiere 21.12.2004
Deutschlandpremiere 09.11.2005
Quote 1,18 Mio 8,9 %
Zeitpunkt 2004
Drehbuch Damian Kindler
Regie Andy Mikita

Die Prometheus ist auf dem Weg nach Atlantis, doch während des Fluges erreicht sie ein Notruf und die Besatzung will helfen. Doch ein Supersoldat kann die Crew entführen und sich das Schiff zu eigen machen. Aber Daniel ist an Bord geblieben und als der Supersoldat seinen Helm abnimmt, erlebt er eine Überraschung...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

O'Neill und Daniel laufen durchs Stargate-Center auf dem Weg zu O'Neills Büro und diskutieren darüber, ob Daniel mit auf die Mission nach Atlantis darf, doch O'Neill ist strikt dagegen. Als sie in das Büro kommen, staunen die beiden nicht schlecht, als sie General Hammond am Schreibtisch vorfinden. Nach der Begrüßung berichtet dieser daraufhin, dass er die Mission der Prometheus nach Atlantis leitet und Daniel mitnehmen möchte, schon am nächsten Tag soll es losgehen. O'Neill wirkt etwas überrumpelt und als General Hammond das Büro verlässt, fügt dieser noch hinzu, dass er Walter Harriman auch mitnehmen wird.

Daniel, General Hammond und Jack
Auf der Prometheus tritt Daniel aus dem Aufzug und trifft dort direkt auf General Hammond, der ihn an Bord willkommen heißt, woraufhin sich Daniel - der offensichtlich glücklich über seine Teilnahme an der Mission ist - bei ihm bedankt. Auf die Frage hin, warum der General die Mission selbst übernommen hat, antwortet dieser, dass er schon lange genug viele gute Leute in gefährliche Situationen geschickt hat, von denen nicht alle zurückgekommen sind und es an der Zeit ist, selbst dabeizusein.

Die Prometheus fliegt im Hyperraum, Daniel hält ein Briefing für die Mannschaft ab, in dem er annimmt, dass es dem Atlantis-Team gelungen ist, eine Basis in Atlantis zu errichten, als Doktor Novak dazukommt und berichtet, dass der Asgard-Hyperantrieb zu 100% funktioniere. Sie äußert ihre Bedenken, ob das Atlantis-Team tatsächlich Atlantis gefunden hat und ob es überhaupt noch am Leben ist. Daniel berichtet weiter, dass sie anhand der vorhandenen Daten die Position von Atlantis berechnet haben, wird aber immer wieder von Doktor Novaks Schluckauf unterbrochen.

Doktor Novak geht einen Gang entlang zum Aufzug, auf den Daniel schon wartet. Auf dem weiteren Weg durch das Schiff berichtet Doktor Novak, dass sie immer in stressigen Situationen Schluckauf bekommt, als plötzlich ein Alarm ertönt.

Reynolds Team beamt sich auf das Al'kesh
Daniel betritt die Brücke der Prometheus, wo General Hammond ihm mitteilt, dass sie einen Notruf empfangen. Nachdem sie ihn vorgespielt haben, beschließen sie, die 50 Lichtjahre (entsprechend 20 Minuten Flugzeit) von ihrer Route abzuweichen, um dem Notruf zu folgen. Dort angekommen finden sie zwei Schiffe vor, ein Al'kesh und ein Tel'tak. Um herauszubekommen, ob das Al'kesh bergungswürdig ist, schicken sie per Ringtransporter ein Team angeführt von Reynolds hinüber. Dort finden sie mehrere tote Jaffa, als plötzlich der Ringtransporter aktiviert wird. Ein Kull-Krieger tritt aus dem Ringraum, während die Sicherheitssysteme der Prometheus nicht funktionieren. Auf dem Weg zum Maschinenraum, um dort vielleicht Zugriff zu erhalten, trifft Daniel auf den Eindringling, der unterwegs ist, mit einer Zat'n'ktel auf Mannschaftsmitglieder zu schießen.
Der vermeintliche Supersoldat
Auf dem Al'kesh gelingt es dem Team derweil nicht mehr, die Ringtransporter von dort aus zu aktivieren, stattdessen werden weitere Personen von der Prometheus hinübertransportiert. Während der Supersoldat auf der Brücke auftaucht, rüstet Daniel sich in einer Waffenkammer aus. Auf dem Al'kesh kommt schließlich auch das Brückenpersonal an, was bedeutet, dass sich (abgesehen von Daniel) die gesamte Mannschaft der Prometheus nun auf dem Al'kesh befindet. Von dessen Brücke aus beobachten sie, wie die Prometheus mit Unterlichtantrieb davonfliegt, während Waffen- und Antriebssysteme des Al'kesh offline sind. Erst mit der Zeit gelingt es ihnen, einige sekundäre Systeme (darunter Kurzstreckensensoren) online zu bekommen und so entdecken sie auch, dass das Tel'tak sogar noch schwerer beschädigt ist. Zudem wundern sie sich, warum ein Supersoldat so viel Aufwand betrieben hat, um sie am Leben zu lassen.

Daniel befindet sich derweil auf dem Weg zur Brücke, wo er mehrere Schüsse mit der Anti-Supersoldat-Waffe abfeuert, die jedoch ohne Effekt bleiben. Er wird im Gegenzug von einem Zat-Schuss getroffen und wacht auf der Brücke an einen Stuhl gefesselt wieder auf. Er redet eine Weile mit dem Supersoldaten, der an einer Konsole arbeitet. Schließlich antwortet der und meint, Daniel könnte sich noch als nützlich erweisen. Als Daniel erwidert, dass er der Falsche sei, da er nichts über das Schiff wisse, antwortet der Supersoldat, dass Daniel doch sehr attraktiv sei, was Daniel doch etwas verwundert und verstört dreinschauen lässt. Als der Supersoldat den Helm abnimmt, sieht Daniel überraschenderweise eine dunkelhaarige Frau vor sich.

Vala nimmt den Helm ab
Nachdem sie sich der Rüstung vollends entledigt hat, möchte sie von Daniel Zugriff auf das Langstreckenkommunikationssystem erhalten, der aber logischerweise die Mithilfe verweigert. Doch auch ohne ihn gelingt es Vala, eine Nachricht an einen gewissen Tenat abzusetzen, dass sie sich in einem Tag an den vorgesehenen Koordinaten treffen würden. Daraufhin verlangt sie von Daniel den Code für die Aktivierung des Hyperantriebes. Als dieser sich abermals weigert, schießt sie ihn mit der Supersoldat-Waffe in die Schulter, heilt ihn aber direkt wieder mit einem Heilmodul, als er weiterhin darauf besteht, den Code nicht zu kennen.

Die Besatzung der Prometheus hat derweil herausgefunden, dass die Kontrollkristalle sowohl des Unterlicht- als auch des Hyperantriebs absichtlich sabotiert worden sind - und sie Ersatz brauchen um weiterzukommen. Sie beschließen trotz der minimalen Lebenserhaltungssysteme auf dem Tel'tak, dessen Kontrollkristalle zu holen. General Hammond macht sich selbst auf den Weg. An Bord des Transportschiffes findet er schwer zu atmende Luft vor, die durch das Waffenfeuer eine hohe Konzentration an CO2 enthält. Mit letzter Kraft holt er die Kristalle aus dem Maschinenraum und bringt sie zum Ringtransporter, bleibt selbst aber kurz davor liegen. Die Ringe werden vom Al'kesh aus aktiviert und Reynolds kommt hindurch, um Hammond auf das Al'kesh zu beamen, wo er nach kurzer Zeit wieder zu Bewusstsein kommt und befiehlt, endlich das Schiff in Bewegung zu setzen.

Vala befindet sich im Maschinenraum der Prometheus und entfernt einen Kontrollkristall, um den Hyperantrieb zu aktivieren, als Daniel, der sich offenbar befreien konnte, mit einer Zat auf sie ziehlt und ihr befiehlt, ihre Waffe zu entfernen. Vala berichtet, dass sie die Zugangscodes geändert habe und das Schiff brauche, um ihr Volk zu retten. Als ein Al'kesh in die Nähe kommt, gelingt es Vala, Daniel die Waffe aus der Hand zu treten, und nach einer ausführlichen Schlägerei gelingt es ihr, den Hyperantrieb zu aktivieren, kurz bevor Daniel sie mit einer Zat'n'ktel betäubt.

Gerade als General Hammond im Al'kesh befiehlt, den Antrieb der Prometheus zu zerstören, springt sie in den Hyperraum.

Vala in der Zelle
Auf der Prometheus wacht Vala in einer Zelle wieder auf, während Daniel auf der Brücke sie auf einem Monitor beobachtet. Nach einigem Hin- und Her bereitet Daniel ihr ein Essen in der Kantine zu, wo sie berichtet, wie die Tok'ra auf ihrem Planeten eine Rebellion angezettelt hatten, während sie Wirt des dort herrschenden Goa'uld Qetesh war. Die Tok'ra befreiten sie schließlich, doch ein anderer Goa'uld kam und die Bewohner mussten fliehen. Um zu einer neuen sicheren Heimat zu gelangen, brauche sie nun die Prometheus. Daraufhin bringt Daniel sie wieder in ihre Zelle.

Am Ziel angekommen, springt die Prometheus automatisch aus dem Hyperraum und Tenat meldet sich über Funk. Dieser wundert sich, dass Daniel antwortet und nicht Vala. Das Schiff landet automatisch auf dem Planeten und Daniel begibt sich nach draußen, nachdem er Teile der Supersoldaten-Rüstung angelegt hat. Vala versucht ihn verzweifelt zu warnen, dass er nicht nach draußen gehen soll, doch es ist schon zu spät. Daniel erkennt während der Unterhaltung mit Tenat schnell, dass Vala das Schiff offenbar verkaufen wollte. Als Daniel bekannt gibt, dass er das Schiff auf keinen Fall verkaufen wird, eskaliert die Situation. Als auch noch Goa'uld-Todesgleiter auftauchen, wird geschossen, doch Daniel kann dank der Rüstung entkommen. Er flieht zurück in das Schiff, das inzwischen angegriffen wird. Er lässt Vala raus, damit sie ihm bei der Verteidigung des Schiffes hilft.

Sie heben ab, können allerdings nicht in der Hyperraum fliehen, da sie schon zu viel Schaden einstecken mussten. Als die Schilde der Prometheus erschöpft sind, kommt das Al'kesh mit der Prometheus-Mannschaft dazu und zerstört die anderen Schiffe. Nachdem Daniel auf Hammonds Ruf geantwortet hat, überzeugt er Vala davon, die Systeme der Prometheus wieder freizugeben, da sie zügig fliehen sollten. Nachdem die Mannschaft wieder auf der Prometheus und zusammen mit dem Al'kesh unterwegs ist, berichtet Doktor Novak, dass sie aufgrund der großen Schäden wieder zurück zur Erde müssen, da eine lange Reise im Hyperraum nicht empfehlenswert sei. General Hammond lobt sie für ihre gute Arbeit und Daniel bemerkt, dass ihr Schluckauf verschwunden ist, worauf sie erwidert, dass sie wohl zuviel Spaß hatte.Als ein weiterer Alarm ertönt und eine Durchsage mitteilt, dass die Gefangene entkommen ist, eilt Daniel zum Ringraum, kommt aber zu spät. Vala hat sich schon den Weg freigekämpft, SG-3 auf die Prometheus gebeamt und sich selbst zum Al'kesh. Sie entkommt, bevor die Prometheus feuern kann.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Carter und Teal'c tauchen in dieser Episode nicht auf. Für beide ist es die erste Episode von Stargate Kommando SG-1, in der sie nicht auftreten.
  • Im Dialog mit den beiden Händlern benutzt Daniel den Namen des bekannten Helden Han Solo aus Star Wars in der leicht verfremdeten Form Hans Olo.
  • Der Anflug der Prometheus auf den Planeten ähnelt dem des Rasenden Falken auf Yavin 4 aus Star Wars.
  • Robert C. Cooper war es, der dem Skriptentwurf von Damian Kindler einige humoristische Elemente hinzufügte – was im Grunde den Charakter der Vala formte, den man letztlich kennen lernte. Joseph Mallozzi hatte zuerst Bedenken, ob es nicht etwas zu viel Humor für die Episode sei, doch die Zweifel zerstreuten sich, als er die Aufnahmen sah.[1]
  • Die Musik am Ende der Episode gleicht der am Ende von SG1_05x05SG1 5x05 Roter Himmel.
  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 9 und Staffel 10 verwendet.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

O'Neill: Vermissen Sie Ihren Stuhl?
Hammond: Ehrlich gesagt, ja.
O'Neill: Wollen Sie ihn zurück?
Hammond: Tja, liebend gern. An meinen neuen kann ich mich nicht gewöhnen.
O'Neill: Ja, so hatte ich das eigentlich nicht gemeint.
[...]
Hammond: Ich lasse den Stuhl nach Washington transportieren, Sie können einen neuen beantragen.
O'Neill (verdutzt): Das mache ich, Sir...


Vala (in der Rüstung eines Supersoldaten): Aber du bist sehr attraktiv.
Daniel (gefesselt): Was? Hey, wirklich mein Freund, ich fühle mich echt geschmeichelt, wirklich. Es ist nur so... dass... du bist nicht mein Typ. Ähm, und ich bin durchaus etwas beunruhigt, dass du... auf mich stehen könntest.
(Vala nimmt langsam den Helm ab)
Daniel (dreht in Erwartung des Anblicks eines Kull-Kriegers angewidert seinen Kopf zur Seite und kneift die Augen zu): Oh, oh, nein, nein, nein, nein, das muss wirklich nicht sein. Nein, ich äh...


Vala: Ich muss eine Langstreckennachricht mit Hilfe des Kommunikationssystems verschicken.
Daniel: (immer noch gefesselt) Schade, damit kenne ich mich nicht aus.
Vala: Du lügst.
Daniel: Im Allgemeinen, nein. Na ja, ich bemühe mich, ehrlich zu sein, aber gelegentlich rutscht mir schon mal 'ne Notlüge raus.
(Vala gibt Daniel eine Ohrfeige)
Daniel (nach einer Weile): Au.
Vala: Soll ich deine Wange jetzt küssen?
Daniel: Ähm, nein. Tu's einfach nur nicht wieder. Hey, selbst wenn ich das alles könnte, was du von mir willst, wieso denkst du, dass ich das tun würde? Und wieso stiehlst du ein Schiff, wenn du nicht weißt, wie's funktioniert?
Vala: Die Sublichtaggregate konnte ich aktivieren.
Daniel: Ja, sieht ganz so aus.
Vala: Soll ich dir ernsthaft abnehmen, dass du nicht weißt, wie dein Schiff funktioniert?
Daniel: Na schön, hör zu. Mein Name ist Daniel Jackson, ich bin Archäologe, Historiker. Ich studiere alte Kulturen, vergangene Zivilisationen, alte Geschichte. Sagt dir die Erde etwas? Tau'ri?
Vala: Nein.
Daniel: Na schön, wir waren unterwegs, um ein paar Freunde zu retten...
Vala (unterbricht ihn): Das ist mir vollkommen egal.
Daniel: Hör zu, das ist wirklich nicht notwendig. Ich wollte...
Vala (aufgebracht und spielt mit ihren Händen das Gespräch nach): „Kann ich das Schiff haben?“ „Nein.“ „Na gut, Diskussion beendet“. (Wütend schlägt sie mit ihren Fäusten auf die Tastatur und aktiviert das Kommunikationssystem.) Oh, Kommunikationssystem aktiviert. Da haben wir's ja. (Sie öffnet einen Kanal) Tenat von Oran. Tenat, hier ist Vala. Wenn du mich hören kannst, dann antworte. Es ist mir gelungen, ein Schiff zu erobern, das größer und besser ist als ich es erhofft hatte.


(Hammond hat gerade die Kristalle geholt und hat sich mit den Ringen rübergebeamt, jetzt liegt er regungslos auf dem Boden.)
Harriman: General! General, Sir!
(Reynolds tätschelt seine Wange, aber keine Reaktion. Anschließend reißt er die Uniform auf und lauscht auf einen Herzschlag.)
Harriman: Atmet er noch?
(Reynolds schüttelt den Kopf)
Novak: Er braucht Mund-zu-Mundbeatmung.
(Reynolds sieht sie leicht schockiert an und sie wirft ihm einen „Jetzt machen Sie schon“-Blick zu. Also kippt Reynolds Hammonds Kopf nach hinten, hält die Nase zu und setzt zur Beatmung an, doch in genau diesem Moment schnappt Hammond nach Luft.)
Reynolds (erleichtert): Wunderbar! Wunderbar, dass Sie aufwachen, Sir! Gute Arbeit, auch das mit den Kristallen.


Vala: Du hast mich geschlagen!
Daniel: Du hast mich geschlagen!
Vala: Es wäre besser, wenn wir stattdessen Sex hätten ....


Tenat: Wer bist du?
Daniel: Ah, mein Name ist Olo... Hans Olo.


Daniel: Der Schluckauf ist weg, hm?
Novak: Ist mir gar nicht aufgefallen! Ich glaube, ich hatte zu viel Spaß.
Walter (über Lautsprecher): Sicherheitsteam auf Ebene 4. Die Gefangene konnte entkommen.
Daniel: Ringraum!
(Er und Hammond rennen los. Novak hingegen wartet noch einen Augenblick ab, aber nichts kommt.)
Novak: Wow.
Hammond (kommt auf der Brücke an): Status?
Walter: Sicherheitsteam 1 antwortet nicht. Die Ringe auf Ebene 4 wurden soeben aktiviert, Sir.
(Wir sehen noch das letzte Licht von den Ringen. Als Daniel in dieser Abteilung ankommt, findet er die bewusstlosen Crewmitglieder. Er schnappt sich eines der Funkgeräte.)
Daniel: General Hammond? SG-3 ist wieder zurück. Vala ist auf dem Al'kesh.
(Man sieht, wie die Triebwerke des Schiffes sich im Weltall entfernen.)
Hammond: Die Antriebsaggregate anvisieren.
Walter: Ziel wurde fixiert.
(Daniel kommt zurück auf die Brücke gesprintet.)
Walter: Das Ziel ist...
(Das Al'kesh verschwindet in den Hyperraum.)
Walter: Äh, es… es ist weg, Sir.
Hammond: Können wir es verfolgen?
Walter: Nein, Sir. Unser Langstreckenscanner wurde soeben lahm gelegt.
Daniel: Sie ist gut.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 27 Medien zum Thema „Vala“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Besatzung der Prometheus

Außerirdische

Goa'uld

Luzianer-Allianz

Andere

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Planet (SG1 8x12)

Atlantis (erwähnt)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

Ereignisse[Bearbeiten]

Planet (SG1 8x12)

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Wie konnte Daniel Vala betäuben, wenn diese zu dem Zeitpunkt den energieableitenden Anzug des Supersoldaten trug? Zwar trug sie nicht die ganze Rüstung und ihr Kopf war frei, aber dass Daniel ihr im Anschluss den Anzug auszog und vorher als Argument anführte, ihr Kopf sei nicht geschützt, legt nahe, dass er tatsächlich diese Fähigkeit besitzt. Vala wurde allerdings an der Hüfte, also nicht mal in der Nähe des Kopfes, getroffen.
  • Was ist mit der Kiste mit dem waffenfähigen Naquadah auf dem Planeten passiert?

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Quelle: Seite zum Charakter auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg