F-302

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
F302.jpg
BezeichnungF-302
ErbauerMenschen
Erster AuftrittSG1_07x01SG1 7x01 Alles auf eine Karte, Teil 1
Zerstörtmind. 3 (siehe Diskussion)
reguläre Besatzungzwei Personen
HüllenmaterialTrinium
EnergiequelleNaquadah
Hyperantrieboptional Naquadriabasierter Hyperantrieb
BewaffnungRaketen
Bordgeschütze
SensorenRadar
Sonstige SystemeSchleudersitz

Die F-302 ist das Serienmodell eines Abfangjägers und eine Weiterentwicklung der X-302.

^Beschreibung[Bearbeiten]

Eine F-302 kann in einer Atmosphäre mit ihren Triebwerken eine Geschwindigkeit von Mach 6 für 30 Kilometer erreichen.[1]

Durch diverse Sicherheitsvorrichtungen ist eine F-302 zur Kompensation von Fehlfunktionen fähig. Wenn menschliches Versagen eintritt und der Pilot zum Beispiel bewusstlos wird, übernimmt ein Autopilot die Steuerung. Wie jedes andere Militärflugzeug bietet eine F-302 dem Piloten die Möglichkeit, mit einem Schleudersitz auszusteigen, was jedoch nur für den Einsatz in einer Atmosphäre gilt, da dieser Notfallmechanismus nicht gleichzeitig eine Kapsel einschließt. [1] Zum ein- und aussteigen fährt das Dach des Cockpits nach vorne.[1][2]

Colson Aviation wurde von der US-Regierung damit beauftragt, das Triebwerkskontrollsystem zu entwickeln, aber dem Unternehmen wurden das Ziel und die genauen Einzelheiten des Projekts vorenthalten. [2]Durch die Fortschrittlichkeit der F-302 hat sie die Manövrierfähigkeit einer F/A-22 Raptor, und man hat wegen der Trägheitsdämpfer gleichzeitig das Gefühl, in einer Boeing 747 zu fliegen.[1][2]

Wenn eine F-302 explodiert, sendet sie einen elektromagnetischen Impuls (EMP) aus, der beispielsweise leicht Funksignale stören oder unterbinden kann. Dies wurde während der Schlacht über der Antarktis entdeckt, als diverse F-302 und die Prometheus gegen mehrere Todesgleiter und Al'kesh aus Anubis' Flotte kämpften.[3] Im Gegensatz zur X-302 ist die F-302 im Steckbausystem gebaut, man kann sie auseinandernehmen und wieder zusammensetzen, um sie zum Beispiel durch das Stargate zu transportieren.[4]

Der Asgard-Satellit wurde im Schacht einer F-302 transportiert.
Nur einmal, in SG1_07x01SG1 7x01 Alles auf eine Karte, Teil 1, wird der Hyperantrieb der F-302 genutzt, um nahe genug an Anubis Flaggschiff zu gelangen, damit seine Antiker-Waffe zerstört werden kann.[4]

Eine F-302 ist auch eingeschränkt zu Transporten fähig, da sie über einen kleinen Schacht mittig an der Unterseite verfügt. So kann sie z. B. einen Asgard-Satelliten transportieren.[5]

Des Weiteren verfügt jede F-302 über Andockklammern, um an der Außenwand eines Schiffes, z. B. eines Wraith-Basisschiffes, zu landen oder auf einem Asteroiden festzumachen.[6][7]

^Standorte[Bearbeiten]

Die F-302 kann auf irdischen Schiffen stationiert werden. Zum Beispiel können auf einem Schiff der Daedalus-Klasse zwei Staffeln stationiert werden. Die dafür vorhandenen Hangars (oft auch F-302er Bucht genannt), befinden sich jeweils auf der linken und der rechten Seite des Schiffes. Es können deshalb in jedem der beiden Hangars 1 Staffel Platz finden.

Außerdem sind F-302 auf verschiedenen Air Force-Stützpunkten, zum Beispiel auf McMurdo, stationiert.[3] Auf der Erde steht ein Geschwader zur Verteidigung der Erde in ständiger Bereitschaft.[8]

Es befinden sich auf außerirdischen Basen (auf der Alpha-Basis III, der Gamma-Basis und der Ikarus-Basis) ebenfalls einige F-302, die zur Abwehr von Angriffen dienen.[2][9]

In Stargate Atlantis sind die Jäger nur in Form mehrerer Staffeln auf der Daedalus stationiert. Von dort wurden sie zur Verteidigung von Atlantis[10] und bei verschieden Angriffen gegen die Wraith eingesetzt.
In einer alternativen Realität sind F-302er auch in Atlantis stationiert.[11]

^Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wurde ein aus zwei abgestürzten Todesgleitern zusammengebauter Prototyp, die X-301, erstmals getestet. Sie wurde entwickelt, um ein ernstzunehmendes Gegenstück zu den Gleitern der Goa'uld zu haben.[12]

Nachdem dieser Versuch missglückte und Teal'c und O'Neill beinahe das Leben gekostet hätte, arbeiteten die Forscher die nächsten zwei Jahre an einem von Menschen hergestellten Prototypen, der X-302. Zwar wurden einige Technologien denen der Goa'uld nachempfunden, doch man verwendete keine ganzen Teile aus Gleitern. [1] Sie besaß einen mit Naquadria betriebenen Hyperraumantrieb, welcher jedoch nicht funktionierte, da sich die Instabilität des Naquadria sich exponentiell erhöhte, wenn man versuchte, ihm mehr Energie zu entnehmen. Daraus resultierte die Bildung eines instabilen Hyperraumfensters, weshalb man die Idee mit dem Hyperraumantrieb verwarf.

Ein Jahr später, 2003, wurde die verbesserte Version der X-302, die F-302, fertig gestellt.[4] Sie ist das erste Modell, das in Serie produziert wird und auf der Erde, vielen außerirdischen Basen und auf irdischen Raumschiffen zum Einsatz kommt.

^Bewaffnung[Bearbeiten]

Die F-302 ist mit den folgenden Waffensystemen ausgestattet:

  • Vier Luft-Luft-Raketen, deren Sprengköpfe mit Naquadah angereichert sind
  • Zwei Bordgeschütze, die als sekundäre Bewaffnung nach den Raketen dienen
  • Es ist möglich, eine F-302 atomar aufzurüsten[8]

^Einsätze[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung, damit er den Konventionen und Ansprüchen des Stargate Wikis entspricht.

Begründung: Liste der Einsätze in SG1 ist nicht vollständig
Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne diese Markierung, sobald alle entsprechenden Mängel beseitigt sind. Hilfe dazu findest du im Handbuch.

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

Stargate Universe[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 43 Medien zum Thema F-302 können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Bekannte F-302er-Piloten[Bearbeiten]

Von folgenden Personen ist es bekannt, dass sie eine F-302 geflogen sind:

^Episodenliste[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1

Stargate Atlantis

Stargate Universe

^Vermutungen[Bearbeiten]

  • Möglicherweise bestanden die Bordgeschütze aus zwei Railguns, zumindest ab Staffel 9.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Als Colonel Caldwell sagte: "Alle Abfangjäger starten."

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 SG1_06x01SG1 6x01 Wiedergutmachung, Teil 1
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 2,3 SG1_08x08SG1 8x08 Colson
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 SG1_07x22SG1 7x22 Die verlorene Stadt, Teil 2
  4. (+) 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 SG1_07x01SG1 7x01 Alles auf eine Karte, Teil 1
  5. (+) 5,0 5,1 5,2 SG1_08x11SG1 8x11 Gemini
  6. (+) 6,0 6,1 6,2 6,3 SGA_03x01SGA 3x01 Niemandsland
  7. (+) 7,0 7,1 7,2 SGA_03x20SGA 3x20 Der Angriff
  8. (+) 8,0 8,1 8,2 SGA_05x20SGA 5x20 Feind in Sicht
  9. SG1_09x17SG1 9x17 Die Plage
  10. (+) 10,0 10,1 10,2 SGA_02x01SGA 2x01 Die Belagerung, Teil 3
  11. (+) 11,0 11,1 SGA_05x04SGA 5x04 Die Daedalus-Variationen
  12. SG1_04x12SG1 4x12 Rettung im All
  13. (+) 13,0 13,1 SG1_09x15SG1 9x15 Ethon
  14. SGA_02x02SGA 2x02 Der Eindringling
  15. SGA_02x20SGA 2x20 Die Verbündeten
  16. SGA_04x11SGA 4x11 Große und kleine Sünden
  17. SGA_05x01SGA 5x01 Such- und Rettungsaktion
  18. (+) 18,0 18,1 SGU_01x01SGU 1x01 Die Destiny
  19. SGU_01x19SGU 1x19 Feindlicher Übergriff, Teil 1
  20. (+) 20,0 20,1 20,2 SG1_09x01SG1 9x01 Avalon, Teil 1


Raumschiffe der Erde
Raumschiffe der Daedalus-Klasse

USS Daedalus | USS Odyssey | Korolev | USS Apollo | Sun Tzu | USS George Hammond

Raumschiffe anderer Bauart

Space Shuttle | X-301 | X-302 | F-302 | Prometheus