Niemandsland

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Niemandsland.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel No Man's Land
Staffel Drei
Code / Nr. 3x01 / 41
DVD-Nr. 3.1
Lauflänge 41:42 Minuten
Weltpremiere 14.07.2006
Deutschlandpremiere 17.10.2007
Quote 0,95 Mio 6,9 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Martin Gero
Regie Martin Wood
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil zwei eines Mehrteilers. Die weiteren Episoden sind Die Verbündeten und Ein schlechter Plan.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Als die Daedalus von zwei Wraith-Basisschiffen angegriffen wird, fliegt Colonel Sheppard mit einer Staffel F-302er los, um die Schiffe zu bekämpfen. Sie dürfen nicht entkommen, denn sie haben die Koordinaten der Erde. Doch der Plan scheitert, die Basisschiffe entkommen und Colonel Sheppards Signal ist verschwunden. Die Daedalus kehrt nach Atlantis zurück, um die Reparaturen durchzuführen und Bericht zu erstatten. Zelenka sieht allerdings eine Rettungsmöglichkeit in der Tatsache, dass die Basisschiffe aufgrund ihrer organischen Zusammensetzung Hyperraumpausen benötigen. Unterdessen wird Doktor Weir ins Stargate-Center beordert, um dem IOA Rede und Antwort zu stehen.

Sheppard ist derweil mit seiner F-302 auf der Außenhülle eines der Basisschiffe gelandet, um Ronon und McKay zu befreien.

Die beiden Basisschiffe fliegen im Hyperraum.

Er erhält Kontakt zu Michael Kenmore, der ihm helfen will, die beiden zu retten, denn Michael wird von den Wraith nicht mehr als einer von Ihnen anerkannt.

Währenddessen hat man in Atlantis die Orte der Hyperraumpausen der Basisschiffe berechnet. Doch es gibt ein Problem: Die Daedalus ist beschädigt, aber die Reparaturen würden zu lange dauern. Deswegen werden sie von der Orion unterstützt. Doch dort sieht es auch nicht besser aus, denn die Waffen funktionieren nicht.

Unterdessen ist Ronon auf dem Basisschiff an sein Messer gekommen und hat sich und McKay befreit. Die beiden erkennen jedoch, dass sie das Schiff nicht verlassen und nicht übernehmen können, und wollen deshalb mittels eines Bordcomputers so viel Schaden wie möglich anrichten.

Die drei treffen aufeinander

Dabei werden sie von Sheppard und Michael gefunden. Ronon will sofort Michael angreifen, doch Sheppard kann ihn noch überreden, Michael nicht zu töten, denn der ist ihre einzige Chance, vom Basisschiff wieder herunterzukommen. Plötzlich gibt es eine Erschütterung. Die Daedalus ist eingetroffen und greift das Basisschiff an. Ronon, McKay, Sheppard und Michael erkennen die Situation und begeben sich zu einen Wraith-Jäger, mit dem sie zur Daedalus fliegen. Inzwischen ist ein Basisschiff von der Orion, die kurz darauf von dem zweiten Basisschiff zerstört wurde, zerstört worden.

Auf der Daedalus, auf der sich inzwischen auch das Team um Sheppard befindet, geht derweil der Sauerstoff aus, weil die Daedalus schwer getroffen und die Lebenserhaltung zerstört ist. Michael schlägt vor, Doktor Becketts Retrovirus in Gasform einzusetzen, um die Wraith auf dem zweiten Basisschiff unschädlich zu machen, denn dort haben sie genug Sauerstoff. Doch Doktor McKay findet einen Haken am Plan: Sie haben nicht mehr genug Zeit, damit das Gas seine Wirkung vollständig entfalten kann. Trotzdem wird das Gas eingesetzt. In der Zwischenzeit benutzt die Crew Sauerstoffmasken und der Rest wird abwechselnd in die F-302 gesetzt, um die Zeit bis zum Wirken des Gases zu überbrücken. Doch der Sauerstoff geht zu früh aus, und so muss das Team noch vor der eigentlichen minimalen Einwirkungszeit des Gases auf das Wraithschiff gehen. Dort angekommen, finden sie nur Menschen. Im Raum der Königin wird Beckett jedoch von der Königin angegriffen, die durch das Gas nicht transformiert worden ist. Major Lorne kann sie rechtzeitig erschießen.

Einige Zeit später bemerkt Zelenka auf Atlantis, dass ein Basisschiff auf sie zusteuert. Als es über Atlantis ist, erhält man eine Nachricht von Sheppard. Er erklärt, dass ihre Subraumkommunikation ausgefallen ist und dass sie deshalb so nah heranfliegen mussten.

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Szene am Anfang der Episode, in der Colonel Caldwell nach der Schlacht mit den Basisschiffen aufsteht und befiehlt nach Atlantis zurückzukehren, wurde nicht aus SGA_02x20SGA 2x20 Die Verbündeten übernommen, sondern nachgedreht.[1]
  • Die Szenen, in denen man die Basisschiffe durch den Hyperraum fliegen sieht, wurden alle aus einer Aufnahme gefertigt, sodass man einiges an Kosten sparen konnte.[1]
  • Christopher Heyerdahl tritt in dieser Episode das erste Mal als ein Wraith auf: Es ist der, der Colonel Sheppard abführt und von Michael aufgehalten wird.[1] Später in der Serie hatte er mehrere Auftritte als Todd.
  • Als Sheppard davon erzählt, wie er an der Hülle des Wraith-Schiffes angedockt hat, bevor es in den Hyperraum sprang, sagt er, er habe das mal in einem Film gesehen. Dies ist wahrscheinlich eine Anspielung auf Das Imperium schlägt zurück (Star Wars Episode V), als der Millennium-Falke ein ähnliches Manöver an einem Sternzerstörer durchführt.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Sheppard ist mit seiner F-302 an einem Wraith-Basisschiff befestigt, das im Hyperraum fliegt.)
Sheppard: Okay... - Das ist mal was anderes.


(McKay und Ronon im Kokon)
McKay: Sie haben sich mit den Daten vom Basisschiff was runtergeladen. So ’ne Art Spyware, wie ich sie mir mal beim Runterladen von Por… ähm, Musik eingefangen habe, Musik.


(Über das Wraith-Computersystem)
Rodney: Das Betriebssystem ist eine Katastrophe. Wie gut, dass ich mich noch an DOS erinnere.


(Ronon und McKay sind im Kokon gefangen)
Ronon: Halten Sie den Mund!!
McKay: Wissen Sie was? Stopfen Sie ihn mir!!
(Ronon zieht ein Messer und schneidet den Kokon von innen auf)
McKay: Was tun Sie da?
(McKay sieht Ronons Messer)
McKay: Woher haben Sie das?!
Ronon: Ich hab’ versucht, ’ne Hand frei zu kriegen, damit ich drankomme.
McKay: War es so schwer, mir etwas zu sagen?
Ronon: Vielleicht hätt’ ich das ja, wenn Sie nicht dauernd gequatscht hätten!
McKay: WAS?! ... Stehen Sie nicht rum, schneiden Sie mich los.
Ronon: ... Nur wenn Sie mit „Wir werden alle sterben, es gibt keine Hoffnung“ aufhören!
McKay: Jetzt gibt’s ja Hoffnung.
(Ronon hat McKay aus dem Kokon befreit)
McKay: Uahh! Ist ja eiskalt hier.
Ronon: Woll’n Sie wieder da rein?!
McKay: Nein!!


(Sheppard erinnert sich an eine Diskusion zwischen McKay und Zelenka in der Kantine)
McKay (zu Zelenka): Wieso sollte sich ihr Hyperraumfeld denn von unserem unterscheiden? Und wir können keine F-302er von der Daedalus starten, während wir uns im Hyperraum befinden.
Zelenka: Ich rede ja nicht von durchqueren vom Hyperraum, sondern von sich darin aufhalten.
McKay: Sheppard, was halten Sie davon?
(Sheppard ist jedoch von einer attraktiven Kollegin abgelenkt)
Sheppard: Ja, genau.
McKay: Er hört nicht zu!


Datei:SGA 3x01 Zitat.mp3
(Ronon hat sich aus dem Kokon befreit.)
McKay: Stehen Sie nicht rum, schneiden Sie mich los!
Ronon: Nur wenn Sie mit „wir werden alle sterben, es gibt keine Hoffnung“ aufhören.
McKay: Jetzt gibt’s ja Hoffnung ...

(Das Basisschiff hat den Hyperraum verlassen)
Sheppard: Okay. Zeit, was kaputt zu machen.


(Sheppard sitzt in einer F-302 und bereitet den Angriff auf eins der Basisschiffe vor)
Sheppard: Das wird ein Spaziergang ... in einem sehr gruseligen Park ... voll mit Monstern, die mich umbringen wollen.
Michael: Das verstehe ich nicht.
Sheppard: Ist nicht so wichtig.
(Sheppard setzt sich seine Atemmaske auf.)
Sheppard: Operation „das wird wohl in die Hose gehen“ ist startbereit.


(Weir und Landry nach Weirs Rückkehr zur Erde über das Gespräch mit dem IOA)
Weir: Okay, was wollen die wirklich?
Landry: Jemandem die Schuld zuweisen. Die eigenen Ärsche retten.
Weir: Ich weiß wirklich nicht, wie ich auf so was reagieren soll, Sir.
Landry: Das sind Bürokraten, Elizabeth. Die inhalieren Sie zum Frühstück! (grinst)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 36 Medien zum Thema „Niemandsland“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Stargate-Center-Personal

IOA

USS Daedalus

Außerirdische

Asgard

Wraith

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Wraith

Erde

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Antiker

Wraith

Ereignisse[Bearbeiten]

Raumschlachten

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Übersetzungsfehler Nachdem alle Mark 3-Raketen abgeschossen wurden, meldet Captain Kleinman, dass alle Raketen durchgekommen sind. In der englischen Version sagt er jedoch: One missle got through, Sir“ (Eine Rakete ist durchgekommen, Sir), was aber auch falsch ist, denn wenn man das Bild zoomt, sieht man, dass mindestens 2-3 Raketen durchgekommen sind. Es gab auch drei Expansionswellen, die aber dicht beieinander waren und zu einer Explosion „verschmolzen“ waren.
  • Übersetzungsfehler Captain Kleinman meldet bei der Luftknappheit auf der Daedalus auch, dass der CO2-Pegel gefährlich sinke, was natürlich Unsinn ist. Es müsste genau andersherum sein. Im englischen Original berichtet er richtigerweise nur, dass der CO2-Pegel gefährlich sei.
  • Wieso hat die Daedalus nicht einen Teil der Raketen auf das zweite Basisschiff geschossen? Caldwell wusste doch, dass die Orion noch nicht ganz repariert war, wodurch die Orion eventuell das zweite Schiff nicht alleine besiegen könnte.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 Audiokommentar zur Episode