Rodneys Tao

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Rodneys Tao.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Tao of Rodney
Staffel Drei
Code / Nr. 3x14 / 54
DVD-Nr. 3.4
Lauflänge 41:48 Minuten
Weltpremiere 11.12.2006
Deutschlandpremiere 16.01.2008
Quote 1,02 Mio 7,7 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Damian Kindler
Regie Martin Wood

Bei der Erforschung eines unbekannten Teiles der Stadt, gerät Doktor McKay unter die Wirkung eines Antikergerätes. Er trägt keine Verletzungen davon, aber bereits kurze Zeit später stellt er erste Veränderungen fest...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Der blaue Strahl umschließt Rodney.
Rodney McKay und Radek Zelenka untersuchen einen ehemals überfluteten Teil der Stadt und finden ein Labor der Antiker. Trotz Einwände von Radek legt Rodney einen Tablett-PC auf eine der Antiker-Konsolen. Er schafft es, dass sich das Gerät aktiviert. Er versucht, das Gerät auszuschalten, um so Strom zu sparen. Doch stattdessen fährt ein blauer Strahl von der Decke hinab und umwickelt Rodney. Daraufhin fliegen überall Funken und kleine elektrische Blitze umher.

Auf der Krankenstation sagt Dr. Carson Beckett, dass Rodney nichts fehle. Und er gestattet ihm, in den aktiven Dienst zurückzukehren. Als Rodney und Radek dann in dem Labor sitzen, stellen sie fest das alle Energieleitungen beschädigt wurden, und sie diese erst reparieren müssten. Darauf meint Rodney, er müsse jetzt erst mal etwas essen. In der Cafeteria vertilgt er eine übermäßig große Portion, als er hört, was die anderen über ihn sagen. Er will sie darauf hinweisen, doch als er sich umdreht sieht er, dass sie ca. sechs Meter entfernt sitzen. Er ist etwas verwirrt und will seinen Tablett-PC greifen, der wie von Geisterhand einfach auf ihn zu gleitet. Dies bekommt er jedoch nicht mit. Sofort danach wird das Team Sheppard verlangt. Sie werden darüber informiert, dass Lornes Team von ca. 20 Wraith angegriffen wird. Das Team Sheppard und ein paar Marines werden per Jumper zur der Adresse geschickt.

Währenddessen hat es Radek geschafft, das Labor wieder mit Strom zu versorgen und zeigt Dr. Elizabeth Weir die Informationen. Es geht um die Veränderung der DNS. Kurz danach erhalten sie die Informationen, dass der Jumper wieder zurück ist. Als Dr. Weir und Radek den Jumper erreichen, diskutieren McKay und Sheppard darüber, ob Rodney die Waffen der Wraith per Gedankenkraft manipuliert hätte. Doch keiner glaubt Rodney. Als Beweis hebt er Dr. Beckett per Telekinese in die Luft.

Rodney lässt Dr. Beckett schweben.
Auf der Krankenstation erklärt Rodney, dass er außer der Telekinese auch noch ein überdurchschnittlich gutes Gehör habe. Außerdem behauptet er, er wäre klüger geworden. Dr. Beckett teilt mit, dass Rodneys Gehirnaktivität viel stärker ist als für Menschen üblich. Kurz danach erklärt Rodney, dass das Gerät eine Art evolutionärer Beschleuniger ist und er deshalb ein fortgeschrittener Mensch wird.

Beckett gestattet es Rodney, zu gehen, wenn Ronon ihn die ganze Zeit begleitet. Auf dem Weg zu Weirs Büro bemerkt Rodney nun das er auch Gedankenlesen kann. Statt Weir auch nur einmal aussprechen zu lassen, liest er ihre Fragen schon in ihren Gedanken und beantwortet sie auch sofort. Rodney fragt, ob er zum Antikerstuhl kann. Er möchte dort die Stromversorgung neu konfigurieren. Elizabeth erlaubt es ihm, wenn Ronon bei ihm bleibt.

Rodney sitzt im Kontrollstuhl und modifiziert die Stromversorgung. In Dr. Weirs Büro liest sie gerade die Funktionsweise des Gerätes als Colonel John Sheppard hinzukommt. Gerade jetzt findet sie eine wichtige Stelle im Text und die beiden springen auf und gehen zu Rodney. Als sie bei Rodney ankommen, hat er schon Elizabeths Gedanken gelesen und weiß es nun auch: Er wird sterben, wenn man keinen Weg findet, den Vorgang wieder rückgängig zu machen. Das Gerät wurde dafür gebaut, die Entwicklung eines Menschen zu beschleunigen, damit er schlussendlich aufsteigen kann.

Radek vom Blitz getroffen.
Mitten in seinem Gespräch mit Dr. Weir und Sheppard erhalten sie Berichte, dass es massive Stromüberlastungen gibt. Zeitgleich fällt in dem Labor wieder der Strom aus und Radek macht sich verärgert auf den Weg zum Kontrollstuhl, wo Rodney immer noch die Stromversorgung rekonfiguriert. Während er einen Korridor durchquert, kommt es zu massiven Entladungen, die als Blitze durch die Luft schlagen. Er wird frontal in die Brust getroffen. Radek wird in die Krankenstation gebracht, um ihn wiederzubeleben. Weir, Sheppard und Rodney erreichen auch die Krankenstation. Rodney legt seine Hand auf Radek, heilt die Verletzungen und Radek wacht wieder auf.

Dr. Weir geht wieder zu Rodney, der unterdessen anscheinend mit der Stromversorgung fertig ist, und ca. 5 Tafeln vollgeschrieben hat, was - wie er behauptet - das Verständnis des Universums verändern wird. Elizabeth rät ihm, das mit dem Aufstieg noch einmal zu versuchen und Rodney bejaht dies. Er hat sich von der Erde den Aufstiegsmesser schicken lassen. Dr. Beckett schließt das Gerät an. Es zeigt an das er eine synaptische Aktivität von 62 % und eine EEG-Frequenz von 29 Hertz hat. Rodney sagt dass er 96 % und eine EEG-Frequenz von 0,1 bis 0,9 Hertz braucht, um aufzusteigen.

Weir fragt Sheppard, ob er nicht mit Rodney meditieren will und Sheppard ist nach etwas Überzeugung einverstanden. Rodney und Sheppard treffen sich in Sheppards Quartier und fangen an. Doch schon nach kurzer Zeit bricht Rodney ab und geht. Er geht wieder in sein Labor, um wichtige Rechnungen aufzuschreiben. Rodney möchte nun in seinen letzten Stunden Frieden mit allen schließen. Als erstes geht er zu Zelenka, dem er sagt, dass er ihn oft grundlos angeschrien hat und er um Verzeihung bittet. Rodney geht weiter zu Teyla, um mit ihr einen Gedenkzeremonie anlässlich des Todestages ihres Vaters abzuhalten. Als nächstes heilt Rodney Ronon`s Narbe. Danach geht er zu Weir und gibt ihr einen USB-Stick, auf dem sich ein komplettes Buch mit 500 Seiten befindet.

Der blaue Strahl heilt Rodney.
Als letztes geht er wieder zu Sheppard und fängt schon an, von seinem Tod zu reden, als er plötzlich umfällt und unter Krämpfen leidet. Auf der Krankenstation hat Rodney schon eine synaptische Aktivität von über 90 %. Viel hält er nicht mehr aus. Langsam verabschieden sich Sheppard und Weir. Sie schlägt noch einmal vor, dass Rodney meditiert. Doch mitten in der Meditation bekommt Rodney einen Geistesblitz. Er hält sich an Dr. Beckett fest und übermittelt ihm so telepathisch die Lösung seines Problems. Radek kann das Gerät schnell modifizieren und Rodney wird wieder hineingelegt. Sofort erfasst ihn wieder der blaue Strahl und heilt ihn. Unmittelbar danach wacht er auf und ist sehr glücklich, dass es funktioniert hat.

Rodney sagt er wäre kurz vor seinem Tod auf die Idee gekommen, dass das Gerät ihn nicht zurück verwandeln kann, weil es seine alte DNS nicht mehr wusste. Allerdings hatte Beckett noch Blutproben von ihm, anhand derer das Gerät auf seine alten DNS-Muster eingestellt werden konnte. Weir zeigt ihm seine Werte kurz vor dem Anfall. Mit diesen Werten hätte er aufsteigen können.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • McKay entwickelt eine völlig neue Form der Mathematik und eine Methode, um die Schilde der Daedalus zu optimieren.
  • McKay entwickelt den virtuellen Prototyp eines Hyperraumgenerators für Puddle Jumper.
  • Beim Aufstieg ist nicht nur eine rein physische Entwicklung von Nöten, auch eine mentale Komponente ist entscheidend, um den Aufstieg zu erreichen.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Taoismus (auch Daoismus), ist eine chinesische Philosophie/Religion. "Tao" bedeutet Prinzip, Methode, (rechter) Weg. Es ist die höchste Wirklichkeit und zugleich das höchste Mysterium. Danach geht jeder seinen eigenen Weg, hat sein eigenes Dao, das sich am besten entfalten kann, wenn man nicht eingreift. Das Loslassen wird als klug angesehen (Mythologie)Taoismus in der Wikipedia.
  • Zu Beginn der Episode, als McKay und Zelenka zusammen mit einigen anderen Wissenschaftler die Gänge entlanglaufen, sieht man auf dem Boden Wellen und Falten. Das war der wasserdichte Belag, den man auslegte, um das Set vor Wasser zu schützen, der sich aber zusammenzog und diese Unebenheiten bildete.[1]
  • Die Aufnahme mit McKay in der Kantine (in der er beim Essen sein Supergehör entdeckt) war in Wirklichkeit der Gateraum. Um es anders aussehen zu lassen wurde das Gate im Boden versenkt und der ganze Raum zu einer Kantine umdekoriert.[1]
  • Die Szene, in der McKay Becketts Donut telekinetisch an sich nimmt und anschließend isst, wurde wie folgt gedreht: Während David Hewlett auf die Kamera zulief, versteckte er den Donut in seiner linken Hand. Dann schwenkte die Kamera herüber zu dem Donut, der auf dem Tisch lag. Dieser wurde in seine Richtung geschleudert, er fing ihn aber nicht. Stattdessen wechselte er, während die Kamera rüberschwenkte, seinen Donut von der linken in die rechte Hand und begann zu essen, als die Kamera wieder auf ihn zeigte.[1]
  • Die Geräte, mit denen McKay seine Gehirnaktivität misst, stammen ursprünglich aus SG1_09x09SG1 9x09 Der Prototyp.[1]
  • Unter den Tastaturen, die McKay durch seine Telekinese-Fähigkeiten bedient, saßen in Wirklichkeit einige der Spezial-Effekte-Leute, die ihre Finger mit Drähten verbunden hatten, welche an den Tasten der Tastaturen hingen. Sie mussten nur noch die Drähte nach unten ziehen, um die Tasten zu bedienen.[1]
  • Der Folgenanfang ist eine Anspielung auf „Spider-Man“. Peter Parker, die zivile Erscheinungsform von Spider-Man, entdeckt seine neuen Fähigkeiten ebenfalls in einer Kantine; es wurde lediglich das Essenstablett durch ein Computertablet ersetzt. Der Fakt, dass das erste Anzeichen einer Veränderung stark verschärfte Sinne sind, scheint ebenfalls ein Teil der Anspielung zu sein.
  • Die Schauspielerin, die in dieser Episode Doktor Esposito spielt, ist später in Staffel 5 als Captain Alicia Vega zu sehen.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Weir und Sheppard reden gerade über die Aufstiegsmaschine. Zelenka arbeitet im Hintergrund daran und hört das Gespräch mit.)
Sheppard: Vielleicht funktioniert es ja nicht bei jedem, aber es funktioniert auf jeden Fall bei McKay.
Weir: Es ist gerade mal einen Tag her.
Sheppard: Angenommen es wäre sicher. Naja ehrlich gesagt nicht. Es würde uns jedenfalls einen deutlichen Vorteil gegen über Wraith und Replikatoren....
(wird von Weir unterbrochen)
Weir: Einverstanden John. Dieses Gerät hat ein großes Potenzial.
Sheppard: Und das bedeutet eine Menge Verantwortung, ich weiß.
Weir: Wie vieles andere was wir in der Stadt vorgefunden haben, ist es ein hoch entwickeltes Stück Technologie und könnte eben so gut gefährlich sein.
Sheppard: Ich wollte nur sagen...
Weir: Ja, Sie dürfen der Nächste sein.
Sheppard: Danke.
(Zelenka wenig später)
Zelenka: Wissen Sie, wenn Sie eine Liste aufstellen, dann....
Weir: Könnten wir uns bitte hierauf konzentrieren?
Zelenka: Ja....kein Problem.


Weir: Gab es sonst noch Situationen mit dieser Fähigkeit?
Rodney: Fähigkeiten!
Weir: Was? Was können Sie sonst noch außer Telekinese?
Rodney: Tja, da wäre zum Beispiel ein Supergehör, und ich glaube ich bin schlauer geworden.
(Sheppard und Weir schauen ihn ungläubig an)
Rodney: Tja ich bin mir nicht sicher, weil ich schon immer sehr schlau war, aber ich komme in letzter Zeit auf Ideen, auf die nicht mal ich kommen könnte.
Sheppard: Gehört auch ein Superego dazu?
McKay: Hm!
(Die Krankenschwester bringt ihm ein Tablett mit Essen)
McKay: Ah! Na endlich.
Weir: Wohl eher ein Superappetit.
Sheppard: Tja schwer zu sagen, weil er schon immer so viel gefuttert hat.
McKay: Haha, sehr witzig!


McKay: ...abgesehen davon könnten nicht mal Sie und die Wachmänner da draußen mich aufhalten.
(Ronon kommt herein.)
Ronon: Aber ich!
McKay: Ooh, wollen Sie's drauf ankommen lassen?
(Ronon tritt einen Schritt näher.)
Ronon: Wollen Sie's?
McKay: Nein, eigentlich nicht.


(Ronon und McKay gehen im Gang entlang.)
McKay: Wissen Sie, wir wären ein gutes Team. Sie als mein Sidekick.
Ronon: Side-Kick?
McKay: Ja, so wie Batman und Ronon. Ich finde das klingt gut.
Ronon: Wenn sie so weiter futtern, wird es wohl eher Fatman.


(Die Energie fällt aus, während Zelenka arbeitet.)
Zelenka: Was macht dieser Vollidiot jetzt schon wieder?!
(Er kommt zu McKay in den Stuhlraum.)
Zelenka: Was zum Teufel machen Sie da? Sie blockieren die Stromzufuhr der Stadt!


(Der komplette Strom fällt aus, während Zelenka im Labor sitzt)
Zelenka: So, jetzt reicht's, jetzt kriegt dieser Vollidiot einmal...!


Beckett: Ich glaube wirklich nicht, dass wir das richtig angehen.
Rodney: Alle hoch entwickelten Supergenies heben mal die Hand.
(Rodney hebt seine Hand und tut überrascht.)
Rodney: Oh!


(Sheppard bringt McKay das Meditieren bei.)
Sheppard: Sie sind jetzt auf einem Riesenrad.
McKay: Was?! Wieso auf einem Riesenrad?
Sheppard: Hören Sie mal zu, ich hab nicht sehr darauf geachtet was mir die Antiker beigebracht haben, deshalb hab ich an Riesenräder gedacht ...weil sie mir Spaß machen, und an die Frau die mir das Meditieren beigebracht hat, ...weil sie sehr attraktiv war.
McKay: Also mich wundert es gar nicht warum Sie nicht aufgestiegen sind.


Sheppard: Es weht ein verheerender Sturm.
McKay: Was?! Wie soll mir das beim Entspannen helfen?
Sheppard: Warten Sie, der Teil kommt noch.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 16 Medien zum Thema „Rodneys Tao“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Außerirdische

Asgard

Athosianer

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Antiker

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • In dieser Episode wird andauernd davon geredet, dass Sheppard sechs Monate mit Antikern verbracht habe. Dabei handelte es sich jedoch um normale Menschen, die schon seit Generationen am Aufstieg arbeiteten.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Audiokommentar zur Episode

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg