Der Prototyp

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Prototype.JPG
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Prototype
Staffel Neun
Code / Nr. 9x09 / 183
DVD-Nr. 9.3
Lauflänge 42:04 Minuten
Weltpremiere 16.09.2005
Deutschlandpremiere 13.12.2006
Quote 1,04 Mio 7,9 %
Zeitpunkt 2005
Drehbuch Alan McCullough
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
SG-1 findet in einem Labor einen Menschen in Stasis. Er berichtet, von seiner Heimatwelt entführt worden zu sein, doch kann man ihm trauen und wer hat in dem Labor gearbeitet? Die Antworten auf diese Fragen werfen nur noch weitere Fragen auf.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Die Tok'ra haben Hinweise auf ein mögliches neues Supergate der Ori in der Nähe des Planeten P3X-584 entdeckt. Als Samantha Carter jedoch mit einem SG-Team diesen Planeten besuchen möchte, leitet das Stargate auf diesem Planeten die Verbindung auf ein anderes Stargate um, wodurch sie auf einem falschen Planeten landen. Carter findet heraus, dass das Sternentor von P3X-584 eine Schutzvorrichtung besitzt, die ein Erreichen dieses Sternentors nur Mithilfe eines Autorisationscodes ermöglicht, sofern organische Materie wie beispielsweise ein Lebewesen transportiert werden soll. Es gelingt ihr, den Autorisationscode mithilfe eines zweiten M.A.L.P. zu knacken, so dass sie den Planeten erreichen können. SG-1 findet bei der Erkundung auf dem Planeten ein Antiker-Labor, in dem sich auch ein DNS-Manipulationsgerät ähnlich dem von Nirrti befindet. Zudem stoßen sie auch auf eine Stasis-Kapsel, in der sich ein Mann befindet, den Cameron Mitchell aus Versehen befreit. Sie bringen ihn sofort auf die Erde. Es stellt sich heraus, dass er der Physiologie der Antiker sehr ähnelt. Er stellt sich als Khalek vor und gibt an, dass ihn jemand aus seiner Heimatwelt entführt und für Experimente missbraucht habe. Er bittet darum, in seine Heimatwelt zurück gebracht zu werden.

Währenddessen untersucht Daniel Jackson weiter das Labor und entdeckt dabei, dass es eine Einrichtung ist, in der Anubis einen genetischen Hybriden aus seiner eigenen und menschlicher DNS gezüchtet hat. Daraufhin kehrt Daniel auf die Erde zurück und klärt General Landry darüber auf, dass Khalek sozusagen der Sohn von Anubis und damit extrem gefährlich ist. Daniel schlägt vor Khalek zu töten, da dieser kurz vor dem Aufstieg steht. Der Rest des Teams ist mit dieser Meinung nicht einverstanden und sie überlegen, ob sie Khalek nicht besser wieder in Stase legen sollten. Bei einem Gespräch zeigt Khalek Daniel sein wahres Ich, als Daniel ihm erklärt, dass er durchschaut worden ist.

Kurze Zeit später taucht Woolsey im Stargate-Center auf und ordnet an, dass Khalek weder getötet, noch in Stase versetzt werden soll, sondern dass das internationale Komitee beschlossen hat, ihn für Studienzwecke streng bewacht unter Beobachtung zu halten. Zur Sicherheit wird er unter starke Medikamente gesetzt, die seine Fähigkeiten hemmen sollen.

Im Labor von Anubis findet ein SG-Team-Mitglied ein Gerät, mit dem der Fortschritt von Khaleks Fähigkeiten gemessen werden kann. Während Carter Khalek mit dem Gerät verbinden und sie seinen Gehirnfortschritt analysieren, gelingt es Khalek trotz der Medikamente, sich mit Hilfe seiner übernatürlichen Fähigkeiten zu befreien. Daniel kann ihn gerade noch mit einer Pistole niederstrecken, wodurch Khalek wieder ins Koma fällt, dennoch stirbt er trotz der Verletzung nicht, die zudem noch sehr schnell verheilt.

Der Raum, in dem Khalek wieder auf seinen Stuhl gefesselt ist, wird nach diesem Zwischenfall nochmals weiter abgesichert. Während Khalek auf seinen Stuhl gefesselt ist und langsam wieder erwacht, erklärt ihm Woolsey seine Situation. Während des Gesprächs zwischen Woolsey und Khalek liest Khalek Woolseys Gedanken. Daniel findet heraus, dass Khalek durch seine Verletzungen und Regeneration dem Aufstieg immer näher kommt und er und Carter versuchen in Anubis' Labor den Aufstiegsprozess zu simulieren, um eine Einschätzung zu bekommen, wie Khaleks Weg zum Aufstieg weitergehen wird.

Landry äußert Woolsey gegenüber seine Bedenken an dem Vorhaben, Khalek am Leben zu lassen und zu beobachten und beschließt schließlich, Khalek auf seinen Planeten zurück zu transportieren, um ihn wieder in seine Stasiskammer zu verbannen.

Gerade noch rechtzeitig kommt Daniel wieder ins Stargate-Center mit der Erkenntnis, dass Khalek nach fünf Behandlungen in der Maschine noch nicht aufsteigen kann und gerade darauf spekuliert, wieder auf seinen Planeten zurückgebracht zu werden, da er noch mindestens eine Behandlung in der Maschine benötigt. Khalek wird daraufhin wieder in seinen Stuhl gefesselt und die Schutzvorrichtungen werden wieder aktiviert. Jedoch hatte er das Gespräch zwischen Daniel und Landry, sowie weitere Gespräche auf dem Stützpunkt mitgehört und befreit sich erneut mit Hilfe seiner Fähigkeiten, wobei er zwei Soldaten tötet. Es gelingt ihm, bis zum Sternentor zu kommen, er sperrt das Personal aus den Systemen aus, wählt das Tor an und geht hindurch. Kurze Zeit später wird das Tor von außen angewählt, doch Carter kann die Iris nicht schließen. Das Tor öffnet sich und ein sichtlich verwirrter Khalek tritt heraus, um sofort von Cameron Mitchell mit Pistolenschüssen begrüßt zu werden. Dank seiner Fähigkeiten kann er die Kugeln zwar abwehren, als er jedoch an sich herunter blickt, entdeckt er trotzdem eine Schusswunde. Er hatte sich ausschließlich auf die Abwehr von Mitchells Schüssen konzentriert, und nicht bemerkt, dass auch Daniel den Torraum betreten und ebenfalls auf ihn geschossen hatte. Durch die Verletzung geschwächt kann Khalek nun den beiden nichts mehr entgegen setzen, woraufhin sie ihn mit weiteren Schüssen letztlich töten. Nachdem die Gefahr beseitigt ist, erklärt Carter dem ebenfalls verwirrten General Landry, dass sie vor ihrer Abreise die Schutzvorrichtung des Tores auf P3X-584 wieder aktiviert und so eingestellt hatte, dass unautorisierte Transporte zum Abreiseort zurückgeschickt werden. Zwar ist Landry verärgert, dass sie ihn nicht umgehend darüber informiert haben, jedoch merkt Carter an, dass es gut war, denn sonst hätte Khalek sie gehört.

Woolsey verlässt das Stargate-Center wieder und spricht vorher mit Daniel Jackson, um ihm sein Bedauern über seine Fehleinschätzung auszudrücken. Zwar kann Daniel ihn verstehen, vergeben kann er ihm jedoch nicht. Doch auch er bedauert, dass er mit seiner Befürchtung Recht hatte.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Anubis hat es geschafft, einen Goa'uld-Mensch-Hybriden zu züchten.
  • Man kann ein Stargate so manipulieren, dass es Materie weiterleitet.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Szenen, in denen Khalek wahrhaft boshaft direkt in die Kamera blickt, sind eine Hommage an Das Schweigen der Lämmer. (Quelle: Sonderausstattung)
  • Der Stunt in der Szene, in der Khalek Mitchell gegen die Wand schleudert, wurde von Ben Browder selbst durchgeführt. Normalerweise wäre dies zu gefährlich, da bei einer Verletzung z.T. mehrere Wochen Drehpause eingelegt werden müssten. Dieser Stunt war jedoch relativ ungefährlich. Ben Browder stand nur da und schleuderte sich selbst keine zwei Meter gegen eine Wand (er selbst war auch noch gepolstert). Für den Dreh wurde eine Kamera mit Weitwinkelobjektiv verwendet, sodass Bewegungen von der Kamera weg oder zu ihr hin sehr schnell sehr klein oder groß werden. (Quelle: Sonderausstattung)
  • siehe Hintergrundinformationen Gefängnisstuhl
  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 9 und Staffel 10 verwendet.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Sam: Vielleicht war es nicht unser Fehler.
Daniel: Ich dachte, es ist immer unser Fehler?.


(Als Mitchell den Prototypen "einschaltet")
Daniel (zu Cam): Immer die Neuen!


Landry (über Woolsey): Er ist ein Trottel. (Englisch: He's an ass!)


Woolsey: Ihnen sollte klar sein, dass jetzt 50.000 Volt durch den Boden fließen, Sir. Außerdem verschließt ein Tok'ra-Schildgenerator die Tür, aber nur in eine Richtung, damit wir feuern können, wenn es notwendig ist..
Khalek: Danke für die Warnung, Richard. Oder wirst du lieber Dick genannt? Nein, du hast dich nicht vorgestellt. Schade um Major Altman.
Woolsey: Er wird wieder gesund.
Khalek: Abwarten.
Woolsey: Wir werden nicht noch mehr Ausbrüche tolerieren.
Khalek: Tja, wenn du das sagst, Dick.


(Khalek tötet zwei Soldaten und flüchtet aus dem Raum mit dem Gefängnisstuhl)
Khalek: Die Dinge sind nicht länger unter Kontrolle, Dick.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 11 Medien zum Thema „Der Prototyp“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

IOA

Außerirdische

Goa'uld

Hok'tar

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Übersetzungsfehler: Zu Beginn der Episode spricht General Landry davon, dass Carters Team in „irgendeiner fernen Galaxie“ gelandet sei, was unmöglich ist, da intergalaktische Reisen nicht so einfach möglich sind. Im englischen Original heißt es „halfway across the galaxy“, also „(quer) durch die halbe Galaxie“.
  • Als Khalek fliehen will und der Vortex aus dem Stargate austritt, sieht man, dass die Schutztür in der Ecke, hinter der Mitchell wartet, bereits offen ist.
  • Als man Khalek das letzte Mal stehen sieht, ist er von mehreren Einschusslöchern übersät, jedoch sind diese in einem 3x3-Raster angeordnet, was ein großer Zufall wäre und unrealistisch erscheint - zumal Daniel und Mitchell nicht an derselben Stelle standen, sondern in Bewegung waren.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]