Ethon

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Ethon start.JPG
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Ethon
Staffel Neun
Code / Nr. 9x15 / 189
DVD-Nr. 9.5
Lauflänge 41:47 Minuten
Weltpremiere 03.02.2006
Deutschlandpremiere 10.01.2007
Quote 0,88 Mio 6,3 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Damian Kindler
Robert C. Cooper
Regie Kenneth J. Girotti
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Das Stargate-Center erhält Besuch von Jared Kane vom Planeten Tegalus, dem Planeten, auf dem durch die Ankunft von SG-1 ein Kalter Krieg zwischen den Großmächten Caledonien und dem Rand-Protektorat eskalierte. Der Flüchtling berichtet von einem mit Hilfe der Ori gebauten Satelliten, der die Caledonier ein für alle mal auslöschen soll. SG-1 will versuchen mit Hilfe der Prometheus diesen zu zerstören.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Jared Kane durchquert, ohne das Wissen seiner Regierung, das Stargate und wendet sich mit dringenden Neuigkeiten an das Stargate-Center. Er berichtet, dass vor fünf Monaten ein Prior der Ori durch das Tor kam und ihnen einen Satelliten angeboten hat, der ihnen die totale Dominanz über die Caledonier bringen könnte. Jared bittet sie, den Satelliten zu zerstören. Nach einem Gespräch zwischen Mitchell, Teal'c, Carter und Jackson beschließen diese, den Satelliten mit der Prometheus zu vernichten. Daniel Jackson reist mit Jared vor, um Verhandlungen mit dem Rand-Protektorat zu führen, um so den Satelliten auf friedliche Art und Weise zu neutralisieren.

Allerdings werden Jared und Daniel, sobald sie durch das Stargate gegangen sind, in ein Gefängnis gesteckt, mit der Begründung, Staatsfeinde zu sein. An Bord der Prometheus werden Vorbereitungen getroffen, Jackson sofort nach Verlassen des Hyperraums an Bord zu teleportieren. Währenddessen werden Jared und Daniel von Kommandeur Pernaux verhört. Nach dem Verlassen des Hyperraumes versucht die Crew der Prometheus, Daniel Jackson an Bord zu beamen, stattdessen kommt nur sein Peilsender an, der ihm offensichtlich entfernt wurde.
Doktor Jacksons Peilsender
SG-1 zögert wegen der Ungewissheit Daniels Verbleib gegenüber zwar kurz, danach eröffnet die Prometheus jedoch das Feuer auf den Satelliten. Doch durch das Zögern haben die Truppen des Protektorats die Zeit, die sie brauchen, den Schild des Satelliten zu aktivieren und auf das Erdschiff zu schießen. Durch den ersten abgegebenen Schuss des Satelliten werden die Schilde der Prometheus durchschlagen und sie erfährt starke Beschädigungen. Durch den Ausfall des Hyperantriebes und der Sublichttriebwerke wird die Prometheus zum Bleiben und damit zum Kampf gezwungen. Da der Satellit immer nur auf ein Ziel zielen kann, beschließt man, die F-302er der Prometheus zu starten. Nach dem Start der F-302er feuert der Satellit erneut. Wieder durchdringt der Schuss die Schilde der Prometheus. Das Protektorat bemerkt zwar, dass die Prometheus beschädigt ist, entschließt aber dennoch, weiterzufeuern. Nachdem auch die F-302er keinen Erfolg hatten, den Satelliten auch nur zu beschädigen und die Landebuchten der Prometheus zu instabil sind, erhalten die F-302er den Befehl, sich für weitere Befehle bereitzuhalten und gehen zwischen dem Satelliten und der Prometheus in Stellung.
Die Prometheus bricht auseinander.

Als die Rand-Regierung auf Kapitulationsverhandlungen mit dem erneuten Laden der Waffe beantwortet, gibt Colonel Pendergast, Kommandeur der Prometheus, den Befehl zur Evakuierung auf caledonisches Gebiet. Durch die Asgard-Teleporter der Prometheus können 76 Crewmitglieder gerettet werden. Pendergast, der den Asgard-Transporter bedient, verbleibt jedoch bis zum Ende an Bord der Prometheus, welche ein drittes Mal getroffen wird, entzwei bricht und dann explodiert.

Währenddessen reden Jared und Daniel mit Pernaux darüber, dass die Ori nicht das sind, was sie zu sein vorgeben. Mitchell und Teal'c treffen in Caledonien Carter, welche von caledonischen Sicherheitskräften gefunden und zum caledonischen Kommandostab gebracht wurde. Sie erfahren, dass es Pendergast nicht geschafft hat, rechtzeitig von Bord zu gelangen. Die Caledonier geben Carter aktuellere Pläne des Satelliten, wodurch diese einen Plan zur Zerstörung des Satelliten ersinnt.
Sam schaut sich die Pläne des Satelliten an.

Durch einen elektromagnetischen Impuls, ausgelöst durch eine mit einem F-302-Trägheitsdämpfer ausgestatteten Rakete, welche außerdem mit einem F-302-Tarnsystem ausgestattet ist, würde die Verbindung zwischen dem Rand-Kommando und dem Ori-Satelliten unterbrochen und Mitchell und Teal'c könnten den Satelliten leicht zerstören. Spione des Rand-Protektorats sehen jedoch den Raketenstart und Präsidentin Chasqua, Anführerin der Caledonier, muss das Rand-Protektorat hinhalten, bis die Rakete ihr Ziel trifft. Obwohl es zweifelhaft ist, ob das Rand-Protektorat sein Wort hält, erwirkt Daniel, dass Mitchell den Angriff zugunsten von Friedensverhandlungen abbricht. Die Rand dürfen ihren Satelliten behalten, dafür bekommen die Caledonier das Stargate.

Durch diese diplomatischen Erfolge könnten die Crew der Prometheus und SG-1 wieder auf die Erde zurückkehren. Die Caledonier willigen ein und Mitchell bricht den Angriff ab. Nachdem die Energieversorgung des Rand-Protektorats wieder hergestellt wurde, befiehlt deren Anführer, Nadal, den Satellitenschild zu aktivieren und auf Caledoniens Kommandobunker zu feuern. Pernaux stellt sich jedoch dagegen und es kommt zu einer Schießerei, bei der der Präsident getötet wird. Pernaux setzt dadurch jedoch durch, dass der Satellit abgeschaltet wird.

Der Präsident ist tot.
Einige Tage danach spricht Mitchell im Stargate-Center mit Daniel. Dieser erzählt ihm, dass die Verhandlungen anscheinend nach einigen Tagen eingestellt worden sind und die Caledonier ihre Heimat nicht verlassen wollten. Anscheinend hatten sich die beiden Fraktionen gegenseitig vernichtet. Pendergast und den anderen verstorbenen Crewmitgliedern zu Ehren gab es einen Gedenkgottesdienst.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Vernichtung der Prometheus durch einen Ori-Satelliten auf Befehl des Rand-Protektorats.
  • Colonel Lionel Pendergast stirbt.
  • Das Rand-Protectorat wird zerstört und das Stargate wird verschüttet.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Ethon ist in der griechischen Mythologie der riesige Adler, der dem Titan Prometheus die Leber zerfrisst. Zeus hat Prometheus zur Strafe für sein aufmüpfiges Verhalten an einen Felsen über dem Abgrund angekettet und dem Adler befohlen, an der Leber zu fressen, die sich immer wieder erneuert, so dass Prometheus große Qualen leiden muss. Schließlich wird Prometheus von Herakles gerettet, der Ethon tötet und den Titan befreit.
  • Nach fast neun Jahren[1] kehrt Ken Girotti ans Set von Stargate SG-1 zurück, um diese Episode und SG1_09x17SG1 9x17 Die Plage zu drehen.[2]
  • Die Uniform der Caledonier ist deutschen Ursprungs.
  • Ken Girotti, der Regisseur der Episode, nennt in der Sonderausstattung auf der DVD die Wartungstunnel der Prometheus "Jeffries". Jeffries-Röhren werden die Wartungsschächte der Raumschiffe in Star Trek genannt, nach Walter M. Jefferies, dem Modellbauer der ersten Enterprise bei Paramount Pictures.
  • Die Sets der Kontrollzentren der Caledonier und dem Rand-Protektorat befanden sich im Riverview Hospital in Vancouver, welches früher eine Einrichtung für geistig behinderte Menschen war.[3]
  • Die Szene im caledonischen Kontrollzentrum, in dem Mitchell und Teal'c auf Carter treffen, die die Zerstörung der Prometheus überlebt hat, wird vom Regisseur Ken Girotti als der emotionale Kern der Episode beschrieben, in der das schauspielerische Talent und die intensive Chemie zwischen den beteiligten Schauspielern sehr deutlich wird.[4]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Mitchell: General O'Neill probably... said it best-- "The minute we step through the gates, we're sticking our collective noses where they don't belong."


Jared: Du gibst nie auf, hmm?
Daniel: Erst wenn ich tot bin. Und manchmal auch dann nicht...
(Eine Anspielung darauf, dass Daniel bereits mehrmals gestorben, aufgestiegen und ins Leben zurückgekehrt ist.)


^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 22 Medien zum Thema „Ethon“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Prometheus

Außerirdische

Rand-Protektorat

Caledonier

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Antiker

Ori

Ereignisse[Bearbeiten]

Tegalus

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_01x06SG1 1x06 Die Auferstehung
  2. Sonderausstattung
  3. Sonderausstattung
  4. Sonderausstattung