Der Kreuzzug

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der Kreuzzug.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Crusade
Staffel Neun
Code / Nr. 9x19 / 193
DVD-Nr. 9.6
Lauflänge 41:52 Minuten
Weltpremiere 03.03.2006
Deutschlandpremiere 07.02.2007
Quote 0,74 Mio 5,4 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Robert C. Cooper
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.
Vala kann das Stargate-Kommando darüber informieren, dass die Ori ein zweites „Supergate“ besitzen müssen, da sie bislang den Aufbau ihrer Armada nicht gestoppt haben und nunmehr fast startbereit sind. Gleichzeitig verlangen die Russen im Austausch für die weitere Kooperation ein Schiff der Daedalus-Klasse.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Die hochschwangere Vala Mal Doran spaziert in Uniform durch das Stargate-Center und sucht nach Cameron Mitchell, den sie zu ihrer Freude im Umkleideraum findet. Als Mitchell sich umdreht sieht er Daniel Jackson, der ihn sehr merkwürdig betrachtet. Vala befindet sich in Daniels Körper.

Als Mitchell und Vala Samantha Carter darüber informieren, ist diese begeistert, dass der Transfer gelungen ist. Sie erklärt, dass sie und Doktor Lee versucht haben, die Technik des Alteraner-Kommunikationsgerätes[1] mittels eines Tok'ra-Subraumkommunikators nachzubilden. Das Ergebnis ist der Kontakt zwischen Vala und Daniel. Sam ist der Meinung, dass diesmal durch eine Deaktivierung des Gerätes die Verbindung getrennt werden kann. Vala bittet sie aber dies noch nicht zu tun, da sie wichtige Neuigkeiten aus der Ori-Galaxie hat. Sie berichtet SG-1 und General Hank Landry, was sie seit ihrer Ankunft bei den Ori erlebt hat.

Nach der Explosion des Supergates[2] erwachte Vala in einem Bett im Dorf Ver Isca. Tomin, ein Bewohner des Dorfes, hatte sie bewusstlos zwischen den Ringen gefunden. Während Vala unauffällig versucht, Kontakt zu jemandem zu bekommen, der im Widerstand gegen die Ori ist, verliebte sich Tomin in sie. Als Vala bemerkte, dass sie schwanger ist, obwohl sie sich nicht erklären kann wieso, heiratete sie Tomin, um nicht als Frau mit unehelichem Kind aufzufallen. Kurze Zeit später erzählte ihr Tomin, dass er in die Armee der Ori eingezogen wurde. Vala freundete sich mit der Dorfhure Denya an und nach einiger Zeit gestand ihr diese, dass sie dem Widerstand angehört. Plötzlich erschien Seevis, der Bürgermeister und Wirt des Dorfes, und beschuldigte Vala eine Ungläubige zu sein. Zur Strafe wurde sie in der Dorfmitte angekettet. Niemand, nicht einmal Tomin, kümmerte sich um sie. Während einer Ohnmacht hatte sie einen Traum, in dem ein Ori über ihr erscheint, als sie in ihrem Bett liegt. Nach drei Tagen ohne Wasser und Nahrung entschloss sich Tomin, sie zu befreien. Kurz darauf fand Vala die Werft der Ori-Schlachtschiffe, wo sie Seevis überrascht. Als Vala ihn mit einem Messer bedrohte, erschien Denya und erklärte, dass Seevis der Anführer des Widerstands wäre und er sie nur getestet hätte, um sicher zu sein ihr vertrauen zu können. Seevis erklärte Vala, dass sie viele ihrer Leute in der Werft hätten und durch ihre Sabotage die Schiffe bei der Aktivierung durch die Priore vernichtet würden. Nachdem Vala ihre Geschichte erzählt hatte, zeigte ihr Seevis, dass er im Besitz des Alteraner-Kommunikationsgerätes ist. Einige seiner Leute hatten das Gerät aus der Stadt Celestis schmuggeln können. Vala belauschte ein Gespräch zwischen Tomin und einem Prior. Der Prior erklärte ihm, dass er unfruchtbar wäre und das Kind der Wille der Ori sei. Am Tag der Abrechnung wurden die zehn Schiffe von den Prioren aktiviert, die Sabotage missglückte. Vala, Seevis und Denya gehen in die Bar und aktivierten das Kommunikationsgerät.

Während Vala von ihren Erlebnissen berichtet, hat General Landry ein Treffen mit Abgesandten des IOA, dem Russen Colonel Chekov und der Chinesin Shen Xiaoyi. Chekov erklärt Landry, dass Russland nicht länger bereit wäre, sein Stargate an die Vereinigten Staaten zu verleihen. Landry erkennt allerdings recht schnell, dass Russland nicht wirklich ein eigenes Stargate-Programm gründen oder das Stargate an China verleihen will, sondern nur den Preis in die Höhe treiben möchte. Als er dies Chekov sagt und nach dem Preis fragt, erklärt ihm dieser, dass Russland eine Schiff der Daedalus-Klasse haben möchte, wozu sich der US-Präsident schließlich bereit erklärt.

Entsetzt erfahren Sam, Teal'c und Mitchell von Vala, dass die Ori ein funktionierendes Supergate haben. Während sie Vala nach Einzelheiten zu den Schiffen befragen, ist diese plötzlich verschwunden und Daniel zurück. Tomin ist in der Bar von Seevis erschienen und hat den Kommunikator zerstört. Er tötet Seevis und Denya mit einem Feuerstoß aus seiner Waffe. Vala gelingt es Tomin zu überzeugen, dass sie nichts mit dem Widerstand zu tun hat und dass er sie auf den Kreuzzug mitnehmen muss, weil sie das Kind der Ori in sich trägt.

Da alle Verbündeten der Menschen, Jaffa, Tok'ra und Asgard, nach dem Supergate der Ori suchen, beschließen Landry und SG-1 die von Merlin gebauten Waffe gegen die Ori aufzuspüren.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Man erfährt, dass Vala noch am Leben und in der Ori-Galaxie ist.
  • Vala ist schwanger, vermutlich durch einen Eingriff der Ori.
  • Die Ori betreiben ein Supergate und besitzen eine Invasionsflotte.
  • Russland wird ein Raumschiff der Daedalus-Klasse versprochen.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Einige Angaben in diesem Artikel sind nicht ausreichend durch Quellen belegt. Du kannst Stargate Wiki helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, zögere nicht und überarbeite ihn. Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Handbuch.
Wichtig: Bitte beachte die Stargate Wiki Lizenzbestimmungen und verwende keine copyrightgeschützten Inhalte ohne Erlaubnis!
  • Diese Episode war die erste Regiearbeit von Robert C. Cooper. Den Traum, einmal Regisseur zu werden, hatte Cooper bereits mit sieben Jahren, als er mit seinem Vater im Kino im Film Der weiße Hai war. Vor dem Dreh der Episode beriet er sich mit den regulären Regisseuren am Set von Stargate SG-1 Martin Wood, Peter DeLuise und Andy Mikita über sein Vorgehen und die Planung.[3]
  • Die Unmenge an Dialog und Monolog, die Vala in dem kleinen Raum im Stargate-Center spricht, wurde komplett mit der Kamera aufgenommen. Später beim Schneiden hatte man dann die Möglichkeit, zu entscheiden, ob sie beim Erzählen ihrer Geschichte zu sehen war oder ob Szenen und Einstellungen ihrer Erlebnisse aus der Ori-Galaxie gezeigt wurden.[4]
  • Auf Valas Frage hin, ob schon einmal jemand ohne Beischlaf ein Kind bekommen hätte, antwortet Teal'c prompt „Darth Vader“. Das ist eine Anspielung auf Episode SG1_05x03SG1 5x03 Das Opfer, in der Teal'c sagt, er habe Star Wars schon neunmal gesehen.[5]
  • Valas Schwangerschaft ist keine Show, sondern echt, weil Claudia Black zum Zeitpunkt des Drehs wirklich schwanger war.[6]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Vala: Hmm. Das ist witzig, nicht wahr? Daniel wollte mir immer an die Wäsche und jetzt bin ich in seiner.


Teal'c: Du bist also schwanger geworden ohne Beischlaf gehabt zu haben?
Vala: Ja. Hat jemand schon mal was ähnliches gehört?
(Alle schweigen und sehen sich betreten an.)
Mitchell: Äh, ja…
Teal'c: Darth Vader.
Vala: Wirklich? Wie ist es ausgegangen?


(Im SGC-Besprechungsraum)
Mitchell: (Zu Gen. Landry) Sir, es wird nicht lange dauern, um einen Planeten zu finden, auf dem es eine fortschrittliche Waffe gibt, mit der wir die Ori bekämpfen können.
Landry: Diese Waffe würde uns aber nicht vor ihren Gefolgsleuten schützen.
Daniel: Das glaube ich auch nicht, Sir. Aber es wäre sehr viel einfacher ihre Anhänger davon zu überzeugen, dass ihre Götter tot sind, wenn ihre Götter nicht mehr auftauchen.
Landry: Los!
Daniel: (Zustimmend) Danke!


^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 17 Medien zum Thema „Der Kreuzzug“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

SGC-Personal

IOA

Weißes Haus

Außerirdische

Volk (SG1 9x19)

Ori

Antiker

Andere

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte
  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Synchronisationsfehler: Vala sagt bei 13:46: "Das Dorf, in dem ich lebe, ist nur eins von vielen eines Universums, das hunderte von Galaxien hat". Das ergibt natürlich keinen Sinn, im Original heißt es: "The village I am living in is one of many on a world among dozens like it". Die korrekte Übersetzung wäre in etwa: "Das Dorf, in dem ich lebe, ist nur eins von vielen auf einer Welt, von denen es Dutzende gibt".

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_09x02SG1 9x02 Avalon, Teil 2
  2. SG1_09x06SG1 9x06 Das Schutzschild
  3. Sonderausstattung
  4. Sonderausstattung
  5. Quelle fehlt!
  6. TVHighlights Extra Guide "Alles über Stargate SG 1 und Stargate Atlantis"