Der Ripple-Effekt

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
TV klein.png Diese Folge wurde mit dem Titel Parallelwelten im Fernsehen ausgestrahlt.
Hinweis Die verschiedenen SG-1-Versionen sind hier farblich gekennzeichnet. Das originale Team ist wegen der Farbe ihrer Einsatzkleidung grün unterlegt, das erste alternative Team, das am Anfang durchs Tor kommt und auf die Mission mit der Prometheus mitgeht, ist wegen der Einsatzkleidung schwärzlich unterlegt. Alle anderen Versionen sind zusammengefasst, da sie nur kleinere Rollen spielen und immer rot unterlegt.
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der Ripple-Effekt.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Ripple Effect
Staffel Neun
Code / Nr. 9x13 / 187
DVD-Nr. 9.4
Lauflänge 41:48 Minuten
Weltpremiere 20.01.2006
Deutschlandpremiere 27.12.2006
Quote 0,85 Mio 6,3 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Brad Wright
Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Durch ein Problem mit dem Stargate kommen viele verschiedene alternative Versionen des SG-1-Teams auf die Erde — darunter sind auch alte Freunde.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Es gibt eine außerplanmäßige Aktivierung von außen. General Landry tritt mit Dr. Lam neben Walter ein. Das letzte Chevron rastet ein und das Wurmloch bildet sich. Sofort danach kann man ein lautes Aufschlagen auf die Iris hören. Danach empfängt man SG-1-Identifikation. Die Iris wird geöffnet und SG-1 schreitet hindurch. Im Besprechungsraum fragt General Landry wie es auf P43 war, aber SG-1 behauptet auf PX7-455 gewesen zu sein. Kurz danach gibt es wieder eine Aktivierung von außen, wieder mit SG-1-Identifikation. Die Soldaten im Torraum nehmen Verteidigungsposition ein und die Iris wird geöffnet. Ein anderes SG-1-Team schreitet hindurch.
Das originale SG-1-Team im Torraum

Nach den Untersuchungen von Dr. Lam gleichen sich die beiden SG-1-Teams vollkommen. Es wird aber angenommen, dass das zweite SG-1-Team das originale ist, da das andere Team offenbar falsche Aussagen über Ereignisse macht. Danach fragt der General das originale Team, ob es Ideen hat, was das andere Team angeht. Sam vermutet, dass es sich um ein Team aus einem Paralleluniversum handelt.

Nach der Besprechung befragt Mitchell Daniel. Daniel glaubt Mitchell, aber noch nicht Carters Theorie und verdreht die Ereignisse. Nach der Befragung sprechen Mitchell und General Landry miteinander. Mitchell denkt kurz darüber nach, ob der General ein Außerirdischer ähnlich wie 1999 beim Zwischenfall mit Hathor[1][2] sein könnte. Doch der General versichert ihm, dass das hier das Stargate-Center ist. Gleichzeitig erzählt Teal'c Daniel Ereignisse, die noch gar nicht passiert sind, und Daniel ist beeindruckt. Währenddessen besprechen die beiden Carters die Situation und kommen darauf, dass das Wurmloch durch ein Schwarzes Loch in das falsche Paralleluniversum geleitet wurde.
Darstellung von Sam, wie das Team zum Stargate-Center kommen konnte
Danach erklärt Carter ihrem Team und General Landry die Situation.

Kurz darauf gibt es wieder eine außerplanmäßige Aktivierung von außen. Man empfängt wiederum den SG-1-Identifikationscode. Landry will als erstes die Iris nicht öffnen, doch als er hört, dass das Team beschossen wird, ist er gezwungen, die Iris zu öffnen. Das SG-1-Team trägt blau-weiße Tarnkleidung und ist sehr überrascht, als es die zielenden Soldaten sieht. Nachdem das Team über die Lage aufgeklärt worden ist, veranlasst Landry, dass alle SG-Teams die Alpha-Basis anwählen sollen, und außerdem ordnet er ein Torreiseverbot an. Er ist aber bereit, Teams aus Gefahrensituationen zu helfen. Nachdem der General fertig ist, arbeiten Carter und Dr. Lee an einer Lösung des Problems. Wie aus diesem Gespräch bekannt wird, wurden schon über 50 Wahlversuche von Paralleluniversen durchgeführt. Kurz danach kommt Carter, um zu helfen. Nun sieht man Daniel und Teal'c, wie sie mit Landry über die Ereignisse sprechen. Während sie nur ca. 50 Meter gehen sieht man schon fünf SG-1-Teams, die alle einen recht verwunderten Eindruck machen. Dann sagt der General, dass sich das zuletzt eingewählte Team von den anderen unterscheidet. Eine Tür wird geöffnet und Doktor Fraiser begrüßt Daniel und Teal'c. Die beiden sind sehr überrascht und sind zuerst sprachlos, klären die Situation aber recht schnell. Es folgt ein Szenenwechsel und man sieht Carter mit Dr. Lee reden. Im Hintergrund laufen ca. 15 weitere „Carters“ herum. Landry kommt herein und sagt, dass es da jemanden gibt, der auch gerne helfen möchte. Ein Soldat bringt Martouf herein und Carter ist überglücklich. Martouf ist kurz sprachlos und grüßt dann „alle Sams“.

Währenddessen erzählt Fraiser über die Prior-Pest,[3][4] die in ihrem Universum noch nicht geheilt und überstanden ist. Es folgt wieder ein Szenewechsel in die Cafeteria, wo Carter gerade mit Martouf über die Beziehung zwischen ihnen beiden spricht, als Carter herein kommt und erklärt, wie man die Verbindung zwischen den Universen trennen könnte. Die beiden Carters wollen eine Bombe in die Singularität beamen. Deshalb kontaktieren sie Thor. Thor ist aber mit Heimdall in einer benachbarten Galaxie und kümmert sich dort um höchst sensible Aufgaben. Deshalb kommt Kvasir mit dem Zeiterweiterungsgenerator. Er sagt außerdem, dass die Erfolgschancen nur 12 % betragen. Danach hilft Kvasir Sam und Martouf, die Bombe richtig zu kalibrieren. Nachdem Kvasir fertig ist, bittet Fraiser Landry, die Mission nicht durchzuführen, da die anderen SG-1-Teams sonst für immer gestrandet wären. Doch der General lehnt ab. Kvasir und Sam werden auf die Brücke der Prometheus gebeamt.

An Bord befindet sich nur das originale SG-1-Team und das Team, welches als erstes durch das Tor kam. Nach einer kurzen Einweisung beamt sich Kvasir vom Schiff und Carter öffnet ein Hyperraumfenster. Die beiden Mitchells reden, als Carter hinzukommt und ihren Mitchell abholt. Als die beiden aus Mitchells Sichtfeld verschwinden, reden sie darüber, dass Carter die Sicherheitscodes überbrückt hat.


Die Prometheus verlässt anschließend den Hyperraum. Carter hat sich wieder oben auf die Kommandobrücke gesetzt und die drei anderen vom SG-1-Team treffen sich vor der Waffenkammer. Sie warten darauf, dass Carter das Programm, von dem sie eben sprach, startet und so die Sicherheitscodes zurücksetzt. Währenddessen befinden sich Teal'c, Daniel und Carter mit Carter auf der Brücke. Carter startet das Sicherheitsprogramm und die Waffenlagertür öffnet sich. Die drei SG-1-Mitglieder nehmen sich Zats aus der Kammer und verlassen sie anschließend. Mitchell will Mitchell gerade sagen, dass sie den Hyperraum verlassen haben. Plötzlich schießt Mitchell auf Mitchell, verfehlt ihn aber. Er versucht weg zu rennen, läuft aber direkt in die Arme von Teal'c. Der fängt sofort an ihn zu verprügeln. Mitchell hat keine Chance gegen Teal'c und wird mit den anderen gefangen genommen. In der Zelle erzählt Mitchell, dass sie nach Atlantis fliegen wollen. Später kommt Teal'c auf die Brücke und sagt Mitchell, dass der andere Mitchell ihn sprechen will. Mitchell redet mit ihm und will nicht sagen, warum sie nach Atlantis wollen, doch Mitchell errät, dass sie das ZPM brauchen. Er liegt richtig. Kurz darauf wird Mitchell in die Zelle gebracht, um sich dort für den anderen Mitchell auszugeben. Die anderen wissen jedoch schon, dass es sich nicht um den originalen handelt. Sie stellen den anderen eine Falle, die schließlich auch aufgeht.

Das alternative SG-1-Team wird in eine Zelle gesperrt und das andere Team findet heraus, dass das von Anfang an das Ziel des ersten Teams war und dass sie einen Weg gefunden haben, wieder in ihr Universum zu gelangen. Das erste Team hat dieses Loch erzeugt, indem es mit einer Art Bombe den Durchgang freigeschossen hatte. Das war auch der laute Knall, den man hören konnte. Da man nun weiß, wie man zurück gelangen kann, wird von den Asgard eine Waffe ausgeliehen, die dies ermöglicht. Sie arbeitet wie die Bombe, die man 1998 verwendete, als das Stargate-Center von einem Schwarzen Loch verschluckt zu werden drohte.[5] Das erste Team wird nun mit Erfolg zurückgeschickt und man kann auch die anderen Teams zurückschicken. Das letzte Team ist das mit Fraiser und Martouf. Als eine Art Geschenk übergibt Daniel das Heilmittel gegen die Prior-Pest. Sie bedanken sich und schreiten durch das Stargate.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Brad Wright entwickelte die Grundidee von mehreren SG-1-Teams, die durch das Stargate kommen, zwei Jahre vor der Produktion dieser Episode. Die Handlung der Episode wurde später in einer Mittagspause entwickelt.[6]
  • Joseph Mallozzi arbeitete am ursprünglichen Skript mit dem vorläufigen Titel „Convergence“ („Zusammenlaufen“, „Konzentration“), allerdings meinte man später, dass der Titel zu sehr dem zu SGA_02x08SGA 2x08 Die Verwandlung (im englischen Original Conversion) ähnele. Später wurde der Titel mehrmals geändert - die Episode wurde zeitweise „Echoes“ (Echos) genannt, später „Merge“ („Verflechtung“), bevor man sich letztlich für den finalen Titel „Ripple Effect“ entschied.[7]
  • Die Szenen, in denen die verschiedenen Versionen der Teammitglieder gleichzeitig zu sehen sind, wurden mit dem damals neuen Bewegungskontrollsystem MoSys gedreht: Die Kamera machte dabei immer wieder exakt dieselbe Bewegung, sodass man nur mehrere Male mit den Darstellern in den verschiedenen Rollen und Positionen drehen musste und das Ganze später durch immer dieselbe Perspektive in jedem Einzelbild leicht zu einer Szene zusammenfügen konnte.[7] Dasselbe Verfahren wurde später auch für die verschiedenen Ba'al-Klone angewendet.[8]
  • Im Film Zurück in die Zukunft II nennt Doc Emmett L. Brown die Rückkehr des Zeitablaufs zum ursprünglichen Ablauf den Ripple-Effekt. Andere Erklärungen in der englischen Wikipedia.
  • Eines der vielen SG-1-Teams (bestehend aus Cameron Mitchell und den drei Jaffa) trägt die Armbänder aus der SG1-Episode SG1_04x03SG1 4x03 Das Vermächtnis der Ataniker, als sie aus dem Fahrstuhl im Stargate-Center kommen.[6]
  • Die Geschichte, die sich die beiden Mitchells auf der Prometheus erzählen, die von Orangensaft handelt, ist teilweise wahr. Sie passierte dem Vater von Joseph Mallozzi.[6]
  • Mitchell sagt zu seinem parallelen Ich: „Ihr habt keine Bärte, also kommt ihr auch nicht aus dem bösen Spiegeluniversum.“ Dies ist eine Anspielung auf die Star-Trek-Episode „Ein Parallel-Universum“, in der ein böser Spock aus einem Paralleluniversum einen Bart trägt.
  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 9-Staffel 10 verwendet.
  • In dieser Episode kommt der immer wieder als „Running Gag“ zu sehende blaue Wackelpudding vor. Andere Episoden sind SGA_02x18SGA 2x18 Michael, SGA_03x03SGA 3x03 Der Zaubertrank und SGA_03x15SGA 3x15 Das Spiel. Dieser Running Gag ist vergleichbar mit der geheimnisvollen Ananas und entstand als ein Insider-Witz unter einigen SG-1-Darstellern.[9]
  • Die Episode wurde zu lang, sodass viele Szenen aus Zeitgründen geschnitten werden mussten:
    • Ursprünglich war vor der Szene mit der Rückkehr von SG-1, die in der produzierten Episode am Episodenanfang zu sehen ist, noch eine Szene geplant, in der General Landry und Doktor Lam einen Korridor entlanggehen und sich unterhalten, bis die Stargate-Aktivierung per Lautsprecher verkündet wird. Lam erstattet dabei kurz Bericht über einige aktuelle Krankenfälle und Landry verabredet sich mit ihr für den Cheyenne Mountain Zoo. Joseph Mallozzi baute die kurze Szene ein, um zu zeigen, wie Vater und Tochter ihre Beziehung nach den Ereignissen aus SG1_09x11SG1 9x11 Der apokalyptische Reiter, Teil 2 wieder aufbauen.[10]
    • Die Szene, in der der „echte“ Mitchell den alternativen Daniel befragt, war ursprünglich etwas länger: Als Mitchell sich setzt und fragt, ob er Daniel etwas zu essen oder Ähnliches bringen kann, mustert der ihn kurz und meint dann, dass er tatsächlich Lust auf ein „ginger beef“ (zu Deutsch in etwa „ingwergewürztes Fleisch“) vom „Hunan House“ habe. Mitchell weiß nicht, wovon er spricht, und Daniel setzt an zu erklären, dass es sein liebstes chinesisches Restaurant sei, der Ort, an dem Mitchell und-… Er bricht ab und fügt nur hinzu, dass Mitchell das Restaurant einmal ausprobieren solle – er habe das Gefühl, Mitchell werde es lieben.[10]
    • Eigentlich war eine kleine Szene geplant, in der der „originale“ Mitchell den alternativen Daniel mit Wüsten-Tarnkleidung befragt. Daniel fragt darin, wie sie wieder in ihre Realität zurückkommen sollen, und Mitchell antwortet, dass sie noch dabei sind, das herauszufinden. Bis es so weit ist, müsse er (Mitchell) ihm jedoch ein paar Fragen stellen. Daniel schluckt ein paar der Pillen, die vor ihm liegen, und erklärt, dass das Antihistaminika seien – er habe schreckliche Allergien. Er erklärt auch, dass sie von Abydos aus das Stargate angewählt haben, bevor sie hier angekommen sind. Dort wollten sie mithilfe seiner dort noch lebenden Frau Sha're einen Prior gefangen nehmen. Der Plan sei allerdings nicht ganz aufgegangen.[10]
    • Im Gespräch zwischen den „originalen“ Daniel und Teal'c mit der alternativen Fraiser sollte die Sprache eigentlich auch auf Cassandra kommen: Fraiser fragt, wie es ihr hier geht und Daniel erklärt, dass sie nach Fraisers Tod zu Sam gezogen ist und jetzt Biochemie an der University of California, Los Angeles studiert.[10]
    • Die Szene, in der Carter mit Martouf spricht, war eigentlich etwas länger, der Anfang wurde jedoch weggeschnitten. Dort erzählt Sam ihm, wie er in ihrem Universum von ihr selbst getötet wurde[11] und sein Symbiont Lantash sich später im Körper von Elliot für SG-1 opferte[12]. Als Martouf dies – zumindest sichtbar – recht gelassen nimmt, ist Sam überrascht und Martouf erklärt, dass es ja schließlich nicht er war – er ist selbst noch am Leben. Dennoch finde er die Tatsache, dass Sam ihn in ihrem Universum getötet hat, sehr verunsichernd.[10]
    • Eine andere Szene, die herausgeschnitten wurde, beinhaltete ein Gespräch zwischen dem „echten“ Daniel und dem alternativen Teal'c an Bord der Prometheus, während dessen Teal'c erklärt, dass die Prometheus in seinem Universum in einer vergangenen Schlacht zerstört wurde. Dies sollte schon eine Art Vorausdeutung zu SG1_09x15SG1 9x15 Ethon sein. Als der „echte“ Teal'c zu ihnen kommt, geht seine alternative Version und Daniel erklärt, dass er nicht versteht, wieso die Teal'cs es vermeiden, miteinander zu sprechen. Daraufhin erklärt Teal'c, dass er keinen Sinn darin sehe – schließlich haben sie so viel gemeinsam.[10]
    • In einer anderen entfernten Szene sollte gezeigt werden, dass das schwarz gekleidete SG-1-Team nicht einfach „böse“ ist, sondern sie dies nur als die letzte Möglichkeit sehen, ihre eigene Galaxie zu retten. Als dieses Team die Kontrolle über das Schiff übernommen hat, meint Mitchell, als er zu den anderen drei in einem Korridor trifft, sie haben gute Arbeit geleistet. Daniel fragt, ob sie das wirklich haben und geht. Sam will hinter ihm her, doch Cameron hält sie zurück und geht selbst. Als er Daniel einholt, fragt er, was los ist. Daniel gibt zu verstehen, dass er nicht mit dem, was sie hier tun, vollends einverstanden ist. Mitchell meint, dass sie hier nicht die bösen sind, und Daniel fragt, ob es die anderen (die in dieser Realität „echte“ Version des Teams) vielleicht seien. Cameron erklärt, es gebe hier kein einfaches schwarz und weiß, nur eine ganze Menge grau. Er stellt sich vor Daniel und bringt ihn dadurch zum Stehenbleiben. Dann macht er klar, dass sie, wenn sie eine andere Wahl hätten, um ihre Erde zu retten, nicht hier wären – aber sie haben keine andere Möglichkeiten mehr und die Zeit wird auch knapp. Es tue ihm leid, wenn ihre Taktiken nicht im Einklang mit Daniels Moralkodex stehen, doch sie haben keine andere Wahl. Daniel entgegnet nur, dass es ihm auch leid tut und geht. Mitchell sieht zurück zu den anderen beiden, die noch im Korridor hinter ihnen warten, und schlägt dann frustriert mit der Faust gegen die Wand.[10]
    • Die exakten Dialoge bzw. Skriptausschnitte sind in einem Blogeintrag von Joseph Mallozzi nachzulesen.
  • In alternativen Drehversionen der Szene, in der die bläulich getigerte SG-1-Version am Ende des ersten Aktes unter Beschuss ankommt, sagt der alternative Mitchell „What the frell is going on here?!” und „What the frak is going on here?!”, als Variation von „What the hell“ und „What the fuck“ (beide zu Deutsch in etwa: „was zum Teufel“).[10] Dies sollte vermutlich sowohl eine Anspielung auf die Serie Farscape sein, in der Ben Browder und Claudia Black ebenfalls mitspielten und auch oft das Wort frell benutzt wurde, als auch auf die Serie Battlestar Galactica bzw. Kampfstern Galactica, in der das fiktive Schimpfwort frak geprägt wurde.
  • Die Besprechungsszene mit Kvasir über die Zeiterweiterungsmaschine sollte ursprünglich nur bis zu der Stelle gehen, an der Landry grünes Licht für die Mission gibt. Ben Browder bat jedoch darum, noch eine Art Kommentar seitens Mitchell zu Kvasir hinzuzufügen, da Mitchell hier schließlich das erste Mal einen Asgard sieht. Joseph Mallozzi fügte dann das kleine Gespräch zwischen Mitchell und Carter über den Asgard hinzu, als Parallele zu John Sheppards Anmerkung in SGA_02x02SGA 2x02 Der Eindringling.[10]
  • Als die alternativen Mitchell und Carter an Bord der Prometheus über ihren Plan sprechen und dann in den Aufzug steigen, fügte Regisseur Peter DeLuise ursprünglich während des Drehs hinzu, dass Carter und Mitchell sich im Aufzug küssen. Auch baute er ein, dass sie, bevor sie den Aufzug betreten, sich an den Händen halten. Als Joseph Mallozzi das gedrehte Material des Tages durchsah, stieß er auch über diese Szene und fragte DeLuise, weshalb er das hinzugefügt hatte. Es stellte sich heraus, dass DeLuise einige Anspielungen in der Episode etwas falsch bzw. anders als vorgesehen verstanden und interpretiert hatte und so dachte, die beiden sollten ein Paar sein. In der fertigen Episode sind diese beiden Aspekte nicht mehr enthalten.[10]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Landry: Bis auf weiteres sind Torreisen zum und vom Stargate-Center auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.
Mitchell: Und wenn Teams aus Gefahrenzonen kommen, Sir?
Landry: Ich bin bereit - wenn nötig - Ausnahmen zu machen, aber ich habe nicht vor, diesen Stützpunkt zum Hauptbahnhof des Multiversums zu machen!


(Gen. Landry betritt das Labor, wo inzwischen mehr als 15 Carters arbeiten.)
Landry: Verzeihen Sie bitte, Colonel Carter.
(Alle im Raum fühlen sich angesprochen.)
Landry: Meine Colonel Carter.


Mitchell: Ihr scheint doch ein ganz vernünftiger Haufen zu sein. Ihr habt uns nichts getan, nicht viel und ihr habt keine Bärte. Ihr seid also nicht aus dem bösen Spiegeluniversum. Korrekt?


Sam: Als wir die Situation diskutierten, wurde uns klar, dass die Quelle dieses Phänomens ein präzises Zeitfenster hat, nämlich die Reisezeit zwischen den Toren.
Mitchell: Hat sie „wir“ gesagt?
Sam: Wie bitte?
Daniel: Ja, wir, du hast „wir“ gesagt!
Sam: Ach, ehm… ich und mein anderes Ich, die… die andere Samantha Carter.
Mitchell: Hey, endlich jemand, der mit Ihnen mithalten kann.
Sam: Ja!


Mitchell: Wissen sie, ich hab mir die Asgard ganz anders vorgestellt. Sie sind nicht so, wie ich es erwartet habe.
Carter: Was haben Sie denn erwartet?
Mitchell: Hosen, zum Beispiel.


(Teal'c hat gerade Mitchell verprügelt)
Daniel: Ein Treffer mit der Zat wäre doch leichter gewesen.
Teal'c: Leichter schon, aber viel weniger befriedigend.
Mitchell: Hat er mich gerade beleidigt?


Dr. Lee: Und ich stelle mir vor, dass die Nähe dieser Realitäten im Bezug zueinander für das Ausbleiben eines entropischen Kaskadenversagens verantwortlich ist.


Mitchell: Hey Mitchell, wenn du vor der Wahl stehst, schneide das grüne durch.
Mitchell: Was wollte er damit sagen?
Daniel: Keine Ahnung; aber ich habe das Gefühl, sie werden es bald erfahren.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 13 Medien zum Thema „Der Ripple-Effekt“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Tok'ra

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Asgard

Tok'ra

  • Martouf (aus einem Paralleluniversum)

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Ataniker

Asgard

Antiker

  • ZPM (erwähnt)

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_02x22SG1 2x22 Die Höhle des Löwen, Teil 1
  2. SG1_03x01SG1 3x01 Die Höhle des Löwen, Teil 2
  3. SG1_09x10SG1 9x10 Der apokalyptische Reiter, Teil 1
  4. SG1_09x11SG1 9x11 Der apokalyptische Reiter, Teil 2
  5. SG1_02x16SG1 2x16 Das schwarze Loch
  6. (+) 6,0 6,1 6,2 Audiokommentar zur Episode
  7. (+) 7,0 7,1 gateworld.net
  8. gateworld.net
  9. Eintrag in Mallozzis Blog
  10. (+) 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 10,5 10,6 10,7 10,8 10,9 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  11. SG1_04x05SG1 4x05 Gipfeltreffen
  12. SG1_05x16SG1 5x16 Elliots große Mission