Die Verwandlung

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Die Verwandlung.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Conversion
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x08 / 28
DVD-Nr. 2.2
Lauflänge 42:02 Minuten
Weltpremiere 09.09.2005
Deutschlandpremiere 06.09.2006
Quote 0,84 Mio 7,0 %
Zeitpunkt 2005
Drehbuch Martin Gero
Regie Brad Turner
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.
Zweiteiler.png Zweiteiler Dies ist die abschließende Episode eines Zweiteilers. Die erste Episode ist Instinkt.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Verwandlung Promo.jpg
Colonel Sheppards Wunden, die ihm von dem Wraith-Mädchen Ellia zugefügt wurden, verschwinden plötzlich. Doktor Beckett nimmt daraufhin eine Blutprobe von Sheppard und entdeckt, dass er von Ellia mit dem experimentellen Retrovirus angesteckt wurde. Sheppard wird sich unaufhaltsam in einen Iratus-Käfer-Mensch-Hybriden verwandeln, wenn nicht schnellstens ein Gegenmittel gefunden wird. Doktor Beckett erkennt, dass es nur eine Möglichkeit gibt, den Colonel zu retten: Stammzellen aus Embryonen des Iratus-Käfers müssen mit menschlicher RNS versetzt werden. Doch der erste Versuch in einer Höhle an die Embryonen heranzukommen endet in einem Debakel. Inzwischen ist Sheppards Verwandlung so weit fortgeschritten, dass seine Haut Pheromone des Iratus-Käfers ausscheidet. Das bringt Doktor Beckett auf die rettende Idee – dank der Pheromone könnte Sheppard unbehelligt in die Höhle eindringen und die Embryonen selbst holen. Dem verwirrten Sheppard muss dafür eine große Medikamentendosis injiziert werden, damit sein Kopf klar wird. Die Wirkung hält aber nur eine Stunde an...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Doktor Becketts Retrovirus hat nicht die erhoffte Wirkung, da es die Merkmale des Iratus-Käfers bei Ellia verstärkt hat und sie z.T. eine äußere Ähnlichkeit mit dem Iratus-Käfer hat.
  • Bei einer Infektion mit dem Retrovirus verwandelt sich der betroffene Mensch in eine Art Iratus-Mensch-Hybrid.
  • Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit der infizierten Person werden verstärkt, aber sie verliert nach und nach die Kontrolle über sich selbst.
  • Personen, die mit dem Retrovirus infiziert sind und deren Haut das Iratus-Pheromon produziert, können sich ohne Gefahr in das Nest einer Iratus-Käfer Kolonie begeben.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Teylas und Sheppards Kuss in dieser Episode war der erste „Bildschirm-Kuss“ von Rachel Luttrell und wurde sogar zufällig an dem Tag gedreht, an dem ihre Eltern zu Besuch zum Set kamen.[1]
  • Der deutsche Titel könnte auf das gleichnamige Buch von Franz Kafka anspielen. In diesem Buch verwandelt sich der Hauptcharakter in eine Art Insekt.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Dr. Weir sitzt in ihrem Büro und spielt Klondike (Solitär) auf einem tragbaren Computer, als Colonel Caldwell hereinkommt.)
Caldwell: Sie arbeiten noch?
Weir: Nein, eigentlich nicht. (Sie zeigt ihm das Spiel.)
Caldwell: Ja... wir versuchen das von den Terminals der Daedalus zu löschen, aber die Crew holt sich das immer wieder irgendwie zurück.
Weir: Stellen Sie sich nie zwischen ein Genie und ein Computerspiel.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 10 Medien zum Thema „Die Verwandlung“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

USS Daedalus

Außerirdische

Wraith

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Die Kontaktlinsen, welche Sheppard trägt, um die Schlitzaugen zu bekommen, sind öfters schief eingesetzt.
  • Warum hat Beckett Sheppard nicht in eine Stasiskapsel geschickt, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern?
  • Es ist deutlich erkennbar, dass die Käfer computergeneriert sind: Als Sheppard in der Höhle ist, tritt er theoretisch auf einen der Käfer drauf.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Mallozzis Blog