Inferno

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Inferno.png
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Inferno
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x19 / 39
DVD-Nr. 2.5
Lauflänge 41:50 Minuten
Weltpremiere 23.01.2006
Deutschlandpremiere 29.11.2006
Quote 0,88 Mio 6,9 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Carl Binder
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Dem Planeten Taranis droht eine globale Katastrophe. Kann Atlantis diesen Menschen helfen?

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Taranis
Sheppards Team befindet sich auf dem Planeten Taranis, dessen Forschungszentrum Schwierigkeiten mit seinem Schutzschild hat, weshalb die Taraner schon auf vielen Planeten um Hilfe baten, doch bis jetzt konnte ihnen niemand helfen. Während der Kanzler dem Team die Einrichtung zeigt, kommt es zu einem starken Erdbeben, doch die Taraner bleiben ungerührt, da so etwas hier öfter vorkommt. Als sie zu einem großen Hangar kommen, sehen sie ein großes Antikerkriegsschiff, das jedoch nicht flugfähig zu sein scheint. Nachdem Rodney McKay den Schildgenerator repariert hat, soll er nun einen Blick auf das Raumschiff werfen, da sich ein solches Schiff als nützlich erweisen könnte.

Er stellt fest, dass die Energie für den Generator aus geothermalen Quellen kommt und Norina, eine Wissenschaftlerin, die ihm behilflich ist, erklärt, dass die Leistung des Generators auf Befehl des Kanzlers vor einigen Monaten auf Maximum gestellt wurde. Darüber ist McKay sehr beunruhigt, da der Generator nicht für eine längere Maximalleistung konzipiert sei und sich auf einer Art Supervulkan befinden würden, der dadurch vermutlich aktiviert wurde, was die häufigen Erdbeben erklärt.

Die Orion im Hangar
Doktor Weir begibt sich persönlich nach Taranis, um mit dem Kanzler Handelsbeziehungen anzuknüpfen. Sie hätten das Antikerwissen und Taranis ein Antikerschiff, bei dessen Reparatur Doktor Weir gerne helfen würde. Doch der Kanzler misstraut Doktor Weir. Plötzlich fängt die Erde wieder an zu beben und Sheppard ruft Weir und den Kanzler über Funk zurück in den Kontrollraum.

McKay versucht dort Doktor Weir und dem Kanzler die Lage zu erklären, denn der Supervulkan, aktiviert durch die Überbeanspruchung des Schutzschildgenerators, stehe kurz vor dem Ausbruch und würde dann eine verheerende Katastrophe auslösen. Daher müsse die Bevölkerung schnellstens evakuiert werden. Doch der Kanzler scheint unbeeindruckt und verlässt den Raum, nicht ohne seinen Wachen zu befehlen, auf das Atlantisteam aufzupassen.

Doktor Weir unternimmt einen Versuch, den Kanzler von der Evakuierung zu überzeugen und sucht ihn in seinen Räumen auf. Doch er will ihr nicht trauen, weil er glaubt, das Team wolle nur das Antikerschiff haben. Erst als es ein erneutes Erdbeben gibt und sie ihm anbietet mit seinen Leuten nach Atlantis kommen zu dürfen, willigt er ein.

Das Stargate verschwindet in der Lava
Als die Evakuierung in vollem Gange ist, kommt es erneut zu heftigen Erdstößen und unter dem Stargate klafft ein tiefer Riss in der Erdkruste, durch den Lava aufsteigt und das Stargate verschlingt. McKay gelingt es gerade noch Atlantis mitzuteilen, dass sie den Schutzschild aktivieren sollen, damit keine Lava durch das Wurmloch nach Atlantis gelangt, dann bricht der Kontakt ab. Doktor Weir, die bereits mit dem Kanzler nach Atlantis entkommen konnte, lässt Taranis erneut anwählen, aber es lässt sich kein Wurmloch stabilisieren. Der Kanzler wirft Weir vor, dies alles geplant zu haben, um an das Antikerschiff zu gelangen, doch sie kontert, dass ja nun auch ihre Leute auf Taranis festsitzen würden.

McKay bekommt auf Taranis Panikanfälle, da er keine Möglichkeit sieht, dem Vulkanausbruch zu entkommen. Sheppard hofft jedoch, dass Doktor Weir die Daedalus schicken würde, um sie hier rauszuholen, und wenn nicht, hätten sie ja noch das Antikerraumschiff, das McKay sicher reparieren könne. Mit diesem Hoffnungsschimmer macht sich McKay sofort an die Arbeit. Er kann auch die Energiezufuhr wieder herstellen, als er auf den Namen des Schiffes stößt: "Hypopheralcus". Sheppard ist davon aber nicht so begeistert und benennt es später in „Orion“ um.

Die Daedalus trifft ein
Colonel Caldwell trifft mit der Daedalus ein. Teyla und Ronon sollen nun im Dorf die Einwohner in Gruppen einteilen, die man auf die Daedalus beamen soll, während Sheppard und McKay die Orion weiter reparieren.

Die ersten Gruppen der Bewohner werden auf die Daedalus gebeamt, als Doktor Zelenka in Atlantis mit den Tiefraumsensoren feststellt, dass sich ein Wraith-Basisschiff im Anflug auf Atlantis befindet und in ungefähr drei Wochen eintreffen werde.

Sheppard und McKay beschließen in der Zwischenzeit, nicht länger auf die Daedalus zu warten, sondern die Bewohner mit dem Antikerschiff zu evakuieren, weshalb McKay sich beeilen soll, denn es sind weitere Risse in der Erdkruste entstanden. Auch über und unter dem Hangar des Raumschiffes befinden sich inzwischen Magmaströme, weshalb man das Dach nicht öffnen kann und man sucht nach einer Lösung.

Teyla und Ronon, die noch die letzte Familie des Dorfes geholt haben, sind vom Rest des Teams abgeschnitten, weil ein Tunnel eingestürzt ist. Auch Funkkontakt zum Rest des Teams lässt sich nicht herstellen.

Sheppard ist für eine gewaltsame Lösung des Problems das Dach zu öffnen und schlägt vor es mit Drohnen wegzusprengen, doch Norina hat Bedenken, dass dadurch das Schiff getroffen werden könnte. McKay glaubt aber das verhindern zu können, wenn er die Schilde aktivieren kann.

Der Supervulkan bricht aus.
Teyla und Ronon können ihren Weg wegen der giftigen Gase nicht fortsetzen und sind am Ende ihrer Kräfte. Doch dann werden sie gerade noch rechtzeitig auf die Daedalus gebeamt. Col. Caldwell will wissen, wo die restlichen Bewohner sind. Teyla teilt ihm mit, dass sie zur Orion geschafft wurden, die von McKay repariert wird.

Sheppard findet während der Suche nach Teyla und Ronon noch weitere Bewohner und bringt sie ebenfalls zur Orion. Dort ist McKay nun bereit die Schilde für 4,1 Sekunden zu aktivieren um in diesem Moment die Orion aus dem Hangar zu starten und sie in den Hyperraum zu katapultieren.

Die Orion tritt aus dem Hyperraum.
Hermiod berechnet unterdessen auf der Daedalus, dass der Vulkan voraussichtlich in knapp einer Minute explodieren würde. McKay und Sheppard machen sich bereit und schon fängt auch der Boden an zu beben und Magma dringt in den Hangar ein. McKay aktiviert die Schilde und katapultiert die Orion in die Umlaufbahn. Kurz darauf explodiert der Vulkan. Die Orion erscheint aus dem Hyperraumfenster und kontaktiert die Daedalus um mitzuteilen, dass alle unverletzt sind.


Da Taranis wohl für viele Jahre unbewohnbar bleiben wird, bietet Doktor Weir den Taranern Hilfe an, um im Gegenzug dafür das Antikerschiff nutzen zu dürfen, welches im Angesicht des sich nähernden Wraithschiffes dringend gebraucht werde.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Ein Antiker-Kriegsschiff der Aurora-Klasse, die Orion, wird gefunden.
  • Eine Forschungsstätte der Antiker wird entdeckt, aber kurze Zeit später durch den Ausbruch des Supervulkans zerstört.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Oben die Einstellung aus dieser Episode, unten die aus SGA_03x03SGA 3x03 Der Zaubertrank
  • Die Einstellung von der taranischen Siedlung wird abgesehen vom Rauch des Vulkans und der Dunkelheit fast vollständig in SGA_03x03SGA 3x03 Der Zaubertrank für Lucius' Dorf wiederverwendet.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Sheppard: Ich geh' jetzt wieder zu Rodney zurück, um sicher zu gehen, dass er nicht abgelenkt wird.
Dr. Weir: Abgelenkt?
Sheppard: Öhm... nun, die leitende Chefwissenschaftlerin die ist ziemlich...
Dr. Weir: ... scharf?
Sheppard: Ich wollte sagen, attraktiv. Aber McKay, der verhält sich ziemlich...
Dr. Weir: Verknallt?
Sheppard: Ich wollte unbeholfen sagen. (Er wendet sich zum gehen.)
Dr. Weir: Warten Sie! Ich sollte Sie begleiten und in Verhandlungen mit dem taranischen Oberhaupt treten. Wie ist er so?
Sheppard: Tja, 'n Mann eben. Hab nicht drauf geachtet..


(McKay arbeitet immer noch an der Reparatur der Orion)
Norina: Ich hab' alleine in den letzten paar Stunden schon so viel von Ihnen gelernt, vielleicht... kann ich eines Tages unter Ihnen studieren.
(John Sheppard) verdreht die Augen und sieht zur Decke.)
McKay: Äh... Ja, nun-nun-nun das - ähm - klingt sehr verlockend, aber zuerst muss das Runterholen klappen... äh... das Runterholen vom Planeten klappen. Wir-Wir müssen erst hier weg, dann können sie gern unter mir-


(Gespräch über Funk)
McKay: Oh. Das machen Sie doch mit Absicht.
Sheppard:: Was?
McKay: Sie stellen mir eine unmögliche Aufgabe, zu deren Lösung mein Ego mich zwingt.
Sheppard: Oh, ja, ja, genau, Sie haben mich wieder mal durchschaut. Es geht nicht darum das Leben all dieser Menschen zu retten, es geht ganz allein um Sie. - Und jetzt zurück an die Arbeit und reparieren Sie diese verdammten Triebwerke!


(McKay erklärt seinen Plan)
McKay: Ich konnte eine Art Überbrückung bauen die letztlich den Notstrom an den Hyperantrieb umleitet, allerdings nur für den Bruchteil einer Sekunde.
Sheppard: Das bringt uns nicht sehr weit.
McKay: Wir müssen ja auch nicht sehr weit, der gute alte Orbit reicht schon.
Sheppard: Und was dann?
McKay (sarkastisch): Nun dann wollten Norina und ich ein kleines Essen für uns alle geben, nichts großartiges...
Norina (unterbricht ihn): Rodney!
McKay: Was meint er denn mit was dann? Dann werden wir nicht grausam draufgehen!

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 26 Medien zum Thema „Inferno“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

USS Daedalus

Außerirdische

Asgard

Antiker

Taraner

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Warum werden die Menschen von Taranis nicht mit der Daedalus auf einen näheren Planeten gebracht, um von dort aus mit dem Stargate nach Atlantis gebracht zu werden? Das würde doch viel schneller gehen!
  • Ohne Sublichttriebwerke müsste die Orion eigentlich kurze Zeit nach dem Sprung durch die Gravitationskraft wieder zurück auf den Planeten fallen.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]