Carson Beckett

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Hauptdarsteller von Stargate Atlantis Carson Beckett, der Artikel über seinen Klon befindet sich unter Carson Beckett (Klon)
Carson Becket.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
SpeziesMensch
VolkSchotte Flag of Scotland.svg
Gestorben2007[1]
Familienstandledig
Angehörige - Wichtige Personen
OrganisationAtlantis-Expedition SGA-Logo-klein.png
TitelDoktor der Medizin
Erster AuftrittSGA_01x01SGA 1x01 Aufbruch in eine neue Welt, Teil 1
DarstellerPaul McGillion
SprecherTobias Lelle
Carson Rodney.png
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.
„Jedes einzelne Leben, das Carson gerettet hat, ist ein Denkmal für ihn.“
— Elizabeth Weirs Trauerrede[1]

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Doktor Carson Beckett war promovierter Mediziner und zunächst Teil der Antarktis-Expedition, welche die Geheimnisse des auf der Erde befindlichen Antiker-Außenpostens erkunden sollte. Nutzbringend dabei war, dass er seit Geburt an über das Antiker-Gen verfügte, sodass er die vitalen Systeme der Basis bedienen konnte, wie etwa den Kontrollstuhl. Außerdem ist er der Entdecker des Antiker-Gens.[2] Dabei kam es beinahe zu einem Unfall, als er versehentlich eine Antiker-Drohne abfeuerte, welche auf den sich im Anflug befindenden Helikopter mit General Jack O'Neill und seinem Piloten Major Sheppard zusteuerte. Sie wurde jedoch noch rechtzeitig von ihm deaktiviert, sodass die beiden mit dem Schrecken davon kamen.

Als man Informationen über Atlantis' Standort fand, gehörte er, aufgrund seiner Qualifikation auf dem Bereich der Humanmedizin, zu der internationalen Gruppe von zivilen Forschern, welche dorthin aufbrachen. Auf Atlantis angekommen, übernahm er die Rolle des Chefarztes der Expedition.[2]

Später rettete Beckett mehreren Menschen auf Atlantis das Leben, indem er Dr. Watson einen explosiven Tumor entfernte, bevor dieser explodieren konnte. Er übergab den Tumor dem Sicherheitskommando, doch als er sich umdrehte, explodierte der Tumor in den Händen des Sicherheitsbeamten. Der Feuerball erfasste Beckett von hinten und tötete ihn. Becketts Leiche wurde an seine Eltern auf der Erde übergeben.[1] Nach diesem Vorfall übernahm Jennifer Keller die Leitung der Krankenstation von Atlantis.

Generell ist Beckett ein sehr väterlicher und liebevoller Mensch, bemerkbar an seinem Umgang mit Patienten die er, zum Beispiel Teyla als "mein Kind" bezeichnet und seiner Mutter sehr zugetan ist.

Knapp ein Jahr später wurde entdeckt, dass Michael mit Carsons DNA einen Klon geschaffen hatte.[3] Dieser wurde mit nach Atlantis genommen und half der Atlantis-Expedition dabei, Teyla zu finden, die von Michael entführt worden war.[4]

^Beziehungen zu anderen Personen[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, damit er den Konventionen und Ansprüchen des Stargate Wikis entspricht.

Begründung: Beziehung zu John Sheppard, Perna und Elizabeth Weir fehlt.
Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne diese Markierung, sobald alle entsprechenden Mängel beseitigt sind. Hilfe dazu findest du im Handbuch.

Rodney McKay[Bearbeiten]

Carson und Rodney verabschieden sich voneinander.
Während der Zeit in Atlantis entwickelte Carson eine tiefe Freundschaft zu McKay. Rodney sprach von Carson nach dessen Tod als dem 'Nächsten zu einem besten Freund, den er jemals hatte'. McKay machte sich aber auch Vorwürfe, da er seine Verabredung zum Angeln nicht eingehalten hatte und Carson deshalb eine Schicht auf der Krankenstation übernahm, in der er einen explodierenden Tumor entfernte und bei dessen Abtransport umkam.[1]

Laura Cadman[Bearbeiten]

Er war eine Zeit lang mit Lieutenant Laura Cadman zusammen. Da ihr erster Kuss jedoch zu der Zeit geschah, als Cadman sich mit McKay dessen Körper teilte, trennten sie sich wieder, weil ihnen diese Tatsache unangenehm war.[5]

^Zitate[Bearbeiten]

Wir mussten uns heute von vielen Freunden verabschieden.
Unsere Mission ist gefährlich.
Sie kostet Menschenleben.
Eine Tatsache der wir uns alle schmerzlich bewusst sind.
Aber Carson war... Ich kann mich nicht erinnern, dass jemand mit einer Beschwerde über ihn zu mir kam. Jemals.
Er war eine gute Seele.
Er war... Er war ein Heiler.
Und wir werden ihn zutiefst vermissen.
Georg Fabricius hat gesagt: Der Tod kommt zu uns allen, aber große Errungenschaften, die erbauen ein Denkmal, dass uns erhalten bleibt bis die Sonne erkaltet.
Jedes einzelne Leben, das Carson gerettet hat, ist ein Denkmal für ihn.
Und das tröstet mich ungemein.
(Elizabeth Weirs Trauerrede[1])

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 108 Medien zum Thema Carson Beckett können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Noch bevor die Vorsprechen für die Rolle stattfanden, hatte man im Produktionsteam eigentlich keine genaue Vorstellung, wie der Charakter des Carson Beckett sein sollte. Als schließlich Paul McGillion vorsprach, mimte er die Rolle mit seinem schottischen Heimatakzent. Dies kam sehr gut an. Zusätzlich war es leichter für McGillion, da sein "normales" Englisch aufgrund seiner Herkunft etwas künstlich klingt. Eine weitere große Hilfe für McGillion war einer seiner Brüder, der während seiner Zeit am Set Medizin studierte. Wenn McGillion nun einen medizinischen Begriff aus dem Drehbuch für seine Rolle nicht verstand bzw. wusste, wie man ihn korrekt auf schottisch aussprach, rief er seinen Bruder an und fragte ihn um Rat.[6]
  • Die Rolle des Carson Beckett war bei der Planung der Serie eigentlich nur als Nebenrolle vorgesehen, die in einer Hand voll Episoden vorkommen sollte. Aufgrund jedoch der überwältigend positiven Kritiken und Erwähnungen seitens der Presse und diversen Internetseiten nach der Ausstrahlung des Piloten, wurde seine Rolle umgeschrieben und trat schließlich in der ersten Staffel 17-mal in Erscheinung.[6]
  • Paul McGillion wollte keineswegs aus der Serie aussteigen und bezeichnet die Zeit in der Serie als einen Glücksfall bzw. seinen Traumjob. Vielmehr hat der Autor der Serie, Martin Gero, die Rolle so beenden wollen, um wieder etwas mehr Leben in die Serie zu bringen. Ob dies wirklich die Gründe sind, darüber kann nur spekuliert werden.[7][8]
  • Viele Fans der Serie sind durch die letzte Szene aus SGA_03x17SGA 3x17 Ein freier Tag mit McKay und Beckett der Meinung, Carson sei aufgestiegen, doch laut Joseph Mallozzi war das nicht die Absicht.[9]
  • Ursprünglich sprach David Nykl für die Rolle von Beckett vor, bevor die Rolle letztlich an Paul McGillion ging.[10]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

  • Er angelt gerne. [1]
  • Er nennt seine Mitarbeiter oft „mein Junge“.[11]
  • Er reagiert allergisch auf Katzen.[5]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 SGA_03x17SGA 3x17 Ein freier Tag
  2. (+) 2,0 2,1 SGA_01x01SGA 1x01 Aufbruch in eine neue Welt, Teil 1
  3. SGA_04x18SGA 4x18 Verwandte, Teil 1
  4. SGA_04x19SGA 4x19 Verwandte, Teil 2
  5. (+) 5,0 5,1 SGA_03x10SGA 3x10 Die Rückkehr, Teil 1
  6. (+) 6,0 6,1 Sonderausstattung DVD 2.2
  7. http://www.gateworld.net/interviews/after_sunday.shtml
  8. http://www.savecarsonbeckett.com/2007/02/07/paul-mcgillion-describes-leaving-atlantis/
  9. Eintrag in Mallozzis Blog
  10. Dialing Home Ep. 50: David Nykl auf Stargate Command
  11. SGA_02x16SGA 2x16 Der lange Abschied