Aiden Ford

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aiden Ford.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
SpeziesMensch
VolkAmerikaner Flag of the United States.svg
Geboren1979[1]
Gestorbenvermisst 2005
Angehörige - Wichtige Personen
OrganisationUnited States Marine Corps Seal of the United States Marine Corps.svg
Atlantis-Expedition SGA-Logo-klein.png
RangFirst Lieutenant USAF 1STLT.svg
Erster AuftrittSGA_01x01SGA 1x01 Aufbruch in eine neue Welt, Teil 1
DarstellerRainbow Sun Francks
SprecherPhilipp Brammer

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Lieutenant Aiden Ford ist humorvoll und enthusiastisch. Es ist wenig über seine Vergangenheit bekannt, seine Erfahrung mit Reisen durch das Stargate lässt aber vermuten, dass er bereits zu einem früheren Zeitpunkt dem Stargate-Kommando unterstellt war. Ford ist auf dem Antiker-Außenposten in der Antarktis stationiert. Hier wird er nebst Colonel Marshall Sumner und Major John Sheppard als drittes militärisches Mitglied für die Atlantis-Mission ausgewählt.[3]

Lieutenant Ford ist während des ersten Jahres der Expedition zusammen mit Doktor Rodney McKay und Teyla Emmagan ein Mitglied in Major Sheppards Erkundungsteam. Er rettet dabei des Öfteren einigen Leuten aus der Expedition das Leben und ist hart im Nehmen.

Während der Belagerung von Atlantis nährt sich ein Wraith an ihm. Eine Explosion befördert beide ins Wasser. Als die Daedalus die beiden zurück in die Stadt beamt, lebt nur noch Aiden, doch er ist nicht mehr er selbst. Der Wraith hat ihm ein Enzym eingeflößt, das ihn stärker, aber gleichzeitig auch abhängig macht. Bevor Doktor Carson Beckett in der Lage ist seine Sucht zu bekämpfen, flieht er mit Hilfe eines Puddle Jumpers durch das Stargate von Atlantis, da er sich von den anderen missverstanden fühlt.[4]

Als man Aiden kurz darauf auf einem Planeten entdeckt, versucht er, das Team zu überzeugen, dass die Einnahme des Enzyms nur Vorteile für die Menschen bringt. Als Sheppards ihn festsetzen will, springt er absichtlich in den Transporterstrahl eines Wraith-Jägers, um zu fliehen.[5]

Er begibt sich alleine auf Wraith-Jagd, um sich mit dem Enzym zu versorgen. Dazu schart er eine Gruppe von Kriegern, alle gestärkt mit dem Enzym, um sich, mit denen er zusammen mit Sheppards Team ein Wraith-Basisschiff infiltrieren will. Dazu nimmt er mit seinen Männern Sheppards Team gefangen und verabreicht das Enzym an Ronon und Teyla. Die Operation schlägt allerdings fehl und alle werden gefangen genommen. Als es ihnen gelingt zu fliehen, rennt Aiden den Wraith entgegen, um Sheppard und seinem Team ein Entkommen zu ermöglichen. Seitdem fehlt von Aiden jede Spur, Sheppard ist aber der festen Überzeugung, dass er noch am Leben ist.[6][7] In einem Traum wirft Ford Sheppard vor, er habe ihn nie gerettet.[8]

Laut der zeitreisenden Weir ertrinkt Aiden, in einer alternativen Zeitlinie, in dem sich überflutenden Atlantis. Dies konnte aber rückgängig gemacht werden.

Beförderungen[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Geplant war, dass „Dark Ford“, wie die Produktionsmannschaft ihn nannte, nach SGA_02x11SGA 2x11 Bienenstock noch öfter auftaucht, vergleichbar mit Michael und Todd. Aus verschiedenen Gründen wurde die Idee aber wieder verworfen.[9]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 41 Medien zum Thema Aiden Ford können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Weblinks[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SGA_01x06SGA 1x06 Selbstopfer
  2. Quelle für den Namen: Englisches Transkript auf Gateworld.net
  3. SGA_01x01SGA 1x01 Aufbruch in eine neue Welt, Teil 1
  4. SGA_02x01SGA 2x01 Die Belagerung, Teil 3
  5. SGA_02x03SGA 2x03 Der Läufer
  6. SGA_02x10SGA 2x10 Die verlorenen Männer
  7. SGA_02x11SGA 2x11 Bienenstock
  8. SGA_05x01SGA 5x01 Such- und Rettungsaktion
  9. Eintrag in Mallozzis Blog


Mitglieder vom Team Sheppard

John Sheppard · Rodney McKay · Teyla Emmagan · Ronon Dex · Aiden Ford

Pfeil blau.svg Andere Ränge von Personen in Stargate
Airmen

Atienza | Baldwin | Chu | Becker, Darren | Dunning | Hamilton | Hunter Riley | Jake Bosworth | Lucas | Malcolm McCaffrey | Mansfield | Mark Stern | O'Donnell | Philander | Rennie | Richmond | Roberts | Simon Wells | Trasolin | Walker | Weterings

Sergeants

Bale | Bates | Birkel | Brecker | Chuck | Clark Peters | Dale James | Finney | Fryatt | Grogan | Hyatt | Lewis | Markham | McAtee | Michaels | O'Brien | Peters | Russell Benson | Siler | Spencer | Stackhouse | Vern Alberts | Walter Harriman

Lieutenants

Aiden Ford | Astor | Baker | Barber | Brown | Clare Tobias | Elliot | Evans | Freeman | Glenn | Graham Simmons | Jennifer Hailey | Johnson | Tyler | Kershaw | Laura Cadman | Marchenko | Mark Stern (SGA) | Menard | Miller | Morrison (SG-3) | Morrison (SGA) | Porro | Reilly | Ritter | Rush | Satterfield | Tolinev | Woeste

Captains

Alicia Vega | Binder | Blasdale | Connor | Corrigan | Daria Voronkova (Russland) | Dave Kleinman | Frank Levine | Grier | Griffin | Hagman | Jonas Hanson | Larry Murphy | Lyle Holland | Megan Cooper | Mike Shefield | Pat Meyers | Radner | Robbins | Watts

Majors

Bryce Ferguson | Castleman | Charles Kawalsky | Coburn | Erin Gant | Escher | Evan Lorne | Ferell | Graham | Green (SG1) | Green (SGU) | Griff | Hawkins | Janet Fraiser | Jordan | Kearney | Kevin Marks | Louis Ferretti | Mansfield | Pat Meyers bzw. Emma Cooper | Paul Davis | Penhall | Stan Kovacek | Wade | Warren

Colonels

Abraham Ellis | Bert Samuels | Cameron Mitchell | Chekov | Cromwell | Dave Dixon | Dillon Everett | Edwards | Frank Simmons | Harry Maybourne | John Sheppard | Lionel Pendergast | Marshall Sumner | Paul Emerson | Pierce | Raimi | Reynolds | Riley | Robert Makepeace | Rudnell | Samantha Carter | Samuels | Sergei Evanov | Steven Caldwell | Vaselov | William Ronson | Zukhov

Generals

Bauer | Francis Maynard | George Hammond | Hank Landry | Jack O'Neill | Jacob Carter | John P. Jumper | Kerrigan | Maurice Vidrine | Michael E. Ryan | Miroslav Kiselev (Russland) | West