Paul Davis

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
P Davis.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
SpeziesMensch
VolkAmerikaner Flag of the United States.svg
OrganisationPentagon United States Department of Defense Seal.svg
United States Air Force Seal of the US Air Force.svg
Homeworld Security
RangMajor USAF MAJ.svg
Erster AuftrittSG1_02x16SG1 2x16 Das schwarze Loch
DarstellerColin Cunningham
SprecherJohannes Berenz
Lutz Schnell[1]
Nicolas Böll[2]
SGA 5x20 Davis2.jpg
„Major Davis, Sir. Ich unterstehe dem Generalstab.“
— Major Paul Davis[1]

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Major Paul Davis arbeitet im Pentagon und taucht hin und wieder im Stargate-Center als Verbindungsperson auf. Obwohl selbst nur Major, vertritt er seine Meinung entschieden gegen General George Hammond, wohl gedeckt durch seine Auftraggeber im Pentagon. Dennoch verteidigt er das Stargate-Programm überzeugend gegen Kritik von außen.

1998[Bearbeiten]

Als Vertreter des Generalstabs der Vereinigten Staaten wurde er 1998 mit einem Einsatzteam zum Cheyenne Mountain entsandt, da nach mehreren Stunden Funkstille immer noch kein Kontakt mit der Basis hergestellt werden konnte und man davon ausging, dass die Basis von Außerirdischen infiltriert worden war. Er traf dort General Hammond an und eskortierte diesen anschließend nach kurzer Unterredung zu dessen Flug nach Washington, D.C., wo dieser direkt mit dem Präsidenten über die Situation im SGC sprechen sollte.[1]

1999[Bearbeiten]

Während SG-1 sich in Gefangenschaft Hathors befand, hielt Davis sich 1999 erneut im SGC auf. Er nahm dort die Bitte Hammonds für drei weitere SG-Teams entgegen. Davis kritisierte anschließend Hammonds Entscheidung, einen Großteil der auf dem Stützpunkt verbliebenen Teams zur Rettung einzusetzen, mit Verweis auf die Einsatzfähigkeit der Basis. Nachdem die Rettungsmission nicht wie geplant ablief, informierte er Hammond, dass der Einsatz weiterer Kräfte als Entsatz vom Pentagon nicht genehmigt werden würde.[3]

Einige Monate später wurde er auf Befehl Hammonds erneut ins SGC gerufen. Er konnte jedoch nicht ahnen, dass zwischenzeitlich Außerirdische die Kommandostruktur des SGC unterwandert hatten und mittels Imitationsgeräten perfekte Illusionen erzeugen konnten. Auch er fiel den Außerirdischen in die Hände und wurde festgehalten. Erst nachdem Major Carter seinen "Doppelgänger" erschossen hatte, erwachte er zusammen mit Colonel O'Neill und half diesem, die Basis von den Außerirdischen zu säubern.[2]

2000[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wurde Davis wieder von General Hammond kontaktiert und in der Krise um das mit Replikatoren infizierte Asgard-Raumschiff Beliskner zur Unterstützung der Verteidigungsmaßnahmen hinzugezogen. In seiner Funktion als Verbindungsoffizier des Pentagons informierte er Hammond dort wenig später über die Entscheidung des Präsidenten, die Verteidigungsbereitschaft auf DEFCON 3 zu erhöhen.[4]

Nachdem die Beliskner in den Pazifik gestürzt war und die US-Navy wenig später den Notruf eines russischen U-Bootes aufgefangen hatte, zog er SG-1 zur Lösung der dortigen Replikatoren-Bedrohung hinzu. Davis koordinierte zusammen mit Dr. Jackson und Sergeant Siler den Einsatz im Hafen, zu dem das Boot geschleppt worden war.[5]

Wenige Monate später begleitete er General Hammond und General Vidrine zur Demonstration des X-301-Prototypen. Nachdem es bei weiteren Tests zu Problemen mit dem Prototypen gekommen war, die dazu führten, dass Colonel O'Neill und Teal'c die Steuerung über den Gleiter verloren, unterstützte er das Stargate-Kommando bei der Bewältigung der Krise.[6]

2001[Bearbeiten]

Ende 2001 reiste Davis zusammen mit Dr. Jackson nach Russland, um diesem bei Verhandlungen mit Colonel Chekov zur Seite zu stehen. Zu diesem Zeitpunkt war Teal'c im Pufferspeicher des Stargates gefangen; die Verhandlungen sollten zur Lösung der Situation beitragen, gestalteten sich jedoch sehr schwierig. Er lehnte den Austausch von Naquadah-Generatortechnologie gegen das russische DHD zunächst vehement ab, ließ sich jedoch durch das diplomatische Geschick Dr. Jacksons überzeugen - was die Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss brachte und Teal'c das Leben rettete.[7]

2002[Bearbeiten]

Als die Erde wenige Wochen später durch den bevorstehenden Einschlag eines Asteroiden bedroht war, koordinierte Davis die Evakuierung zum Alpha-Stützpunkt. Er überwachte den Fortschritt der Zerstörungsmission, auf die SG-1 gesandt wurde, bis er auf Befehl Hammonds mit der letzten Evakuierungsgruppe das Stargate-Center verlassen musste.[8]

Als AnubisHa'tak in den Erdorbit eindrang, begleitete er SG-1, Jacob Carter und Dr. Friesen in einem Tel'tak auf eine Erkundungsmission. An Bord des Ha'taks begaben er und Major Carter sich auf Befehl Colonel O'Neills zum Computerkern, um die Selbstzerstörung des Schiffes zu deaktivieren. Sie entdeckten dort, dass eine Art "Virus" die Kontrolle über das Ha'tak übernommen hatte. Wenig später, als das Ha'tak durch unglückliche Umstände mit SG-1, Jacob und Davis an Bord in den Pazifik gestürzt war, lieferte er sich ein heftiges Wortgefecht mit Jacob, als dieser vergeblich versuchte, die Tür eines sich flutenden Bereiches, in dem Major Carter und Colonel O'Neill eingeschlossen waren, zu öffnen. Als SG-1 klar wurde, dass der vermeintliche "Virus" im Schiffscomputer in Wahrheit die heruntergeladene Persönlichkeit Thors war, meldete Davis Bedenken an, im Austausch für dessen Rettung das Ha'tak aufzugeben. Colonel O'Neill entschied sich jedoch dafür, Thor zu retten. Davis und Jacob verließen schließlich das gesunkene Schiff in einem Mini-U-Boot, das zuvor von Teal'c und Jonas Quinn zum Ort des Geschehens gesteuert worden war.[9]

„Wenn Sie die Story senden, gefährden Sie Menschenleben!“
— Major Paul Davis[10]

Davis koordinierte anschließend die Bemühungen, eine Veröffentlichung von Informationen über das Prometheus-Projekt durch die Reporterin Julia Donovan zu verhindern. Er leitete außerdem die Untersuchungen, um die Quelle zu finden, welche die Informationen an Donovan weitergegeben hatte. Er versuchte zunächst, Donovan davon zu überzeugen, die Story fallen zu lassen, was jedoch ohne Erfolg blieb. Nachdem der Präsident persönlich beim Chef der Sendergruppe interveniert hatte, sollte er mit Major Carter dafür sorgen, dass das gesamte Material zum Prometheus-Projekt der Air Force übergeben würde. Donovans Produzent, Al Martell, konnte die beiden jedoch überzeugen, einem Deal zuzustimmen: im Gegenzug für eine Führung durch die Prometheus war Martell bereit, die Quelle der Informationen aufzudecken. Er ahnte dabei nicht, dass das Pentagon den Plan hatte, jegliche Informationen im Anschluss zu vernichten, wie Davis auf einer Besprechung mit General Hammond deutlich machte. Als wenig später die Kameracrew bei der Besichtigung das Schiff entführte, um Colonel Frank Simmons und Adrian Conrad freizupressen, leitete er den lokalen Krisenstab und führte die Verhandlungen mit den Entführern. Er begleitete außerdem den Gefangenentransport von Simmons zur Übergabe.[10]

2003[Bearbeiten]

Nachdem Senator Robert Kinsey anscheinend durch Colonel O'Neill ermordet worden war, unterstützte Davis die Aufklärungsarbeit, indem er als Verbindungsoffizier zwischen Pentagon und der lokalen Staatsanwaltschaft vermittelte. Für kurze Zeit wurde er durch Agent Mark Devlin imitiert, der dies bereits bei Colonel O'Neill anwendete und Kinsey endgültig umzubringen versuchte.[11]

In Zusammenarbeit mit General Hammond machte er einige Wochen später auf einer Konferenz im Pentagon das Stargate-Programm gegenüber den eingeladenen Botschaftern von Frankreich, der Volksrepublik China und dem Vereinigten Königreich öffentlich. Zur Verdeutlichung nutze er Einzelheiten aus Einsatzberichten früherer Missionen. Davis und Hammond verteidigten dabei die Einsätze von SG-1 und das Stargate-Programm im Allgemeinen gegenüber der Kritik, die durch Senator Kinsey geäußert wurde. Während der Konferenz erhielt er wichtige Informationen, die er an General Hammond weitergab.[12]

2004[Bearbeiten]

Im Jahr 2004 reiste Davis ins Stargate-Center, um an den Verhandlungen mit den Delegierten von Amra teilzunehmen. Als SG-1 wenige Zeit später von Ba'al gefangen genommen wurde, präsentierten er und Colonel Reynolds gegenüber General O'Neill den Plan zur Rettung von SG-1, der die Nutzung von Symbiontengift beinhaltete.[13]

2005[Bearbeiten]

Zusammen mit SG-7 unterstützte er 2005 die Jaffa dabei, eine neue Regierung basierend auf demokratischen Idealen zu gründen.[14]

2008[Bearbeiten]

2008 hielt Davis sich im Stargate-Center auf, als SG-1 sich zur Abreise zum Tok'ra-Heimatplaneten bereit machte.[15]

2009[Bearbeiten]

Im Jahre 2009 koordinierte Davis, nun Mitglied des Heimatschutzkommandos, zusammen mit Colonel Carter die Verteidigung der Erde gegen den Angriff des verbesserten Wraith-Basisschiffes.[16]

Alternative Zeitlinien[Bearbeiten]

In einer alternativen Zeitlinie rekrutierte Davis alternative Versionen von Dr. Jackson und Dr. Carter für eine Mission ins Alte Ägypten, um die originale Zeitlinie wiederherzustellen. In dieser Zeitlinie trug er einen Schnurrbart.[17]

^Auszeichnungen[Bearbeiten]

Davis’ Auszeichnungen[16]

Paul Davis ist mit den folgenden Ehrungen und Auszeichnungen dekoriert:

  • Master Intelligence Badge
  • Air Force Distinguished Service Medal
  • Legion of Merit (einfaches bronzenes Eichenlaub)
  • Defense Meritorious Service Medal
  • Meritorious Service Medal (dreifaches bronzenes Eichenlaub)
  • Air Force Commendation Medal (zweifaches bronzenes Eichenlaub)
  • Air Force Achievement Medal (einfaches bronzenes Eichenlaub)
  • Air Force Outstanding Unit Award
  • Air Force Organizational Excellence Award (dreifaches bronzenes Eichenlaub)
  • National Defense Service Medal (Bronze Campaign Star)
  • Global War on Terrorism Service Medal
  • Air Force Longevity Service Ribbon (dreifaches bronzenes Eichenlaub)
  • Air Force Small Arms Expert Marksmanship Ribbon (Bronze Service Star)
  • Air Force Training Ribbon

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 13 Medien zum Thema Paul Davis können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Stargate Atlantis

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

  • Colin Cunningham in seiner Rolle als Major Davis hatte zunächst keinen festen Synchronsprecher. Bei seinem ersten Auftritt in der Episode SG1_02x16SG1 2x16 Das schwarze Loch wurde er von Lutz Schnell synchronisiert. In SG1_03x01SG1 3x01 Die Höhle des Löwen, Teil 2 wurde dieser durch Johannes Berenz ausgewechselt und in der nachfolgenden Episode SG1_03x14SG1 3x14 Außerirdische auf dem Vormarsch übernahm Nicolas Böll die Synchronisation. Erst danach übernahm Johannes Berenz die regelmäßige Synchronisation.
  • Laut Stargate-Magazin wurde er am 08. Juli 1969 geboren.
  • Es ist merkwürdig, dass er in der ganzen Zeit der Handlung nicht befördert wurde. Sowohl bei seinem ersten Auftritt im Jahre 1998, als auch bei seinem letzten im Jahre 2009 ist er im Rang eines Majors zu sehen.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 SG1_02x16SG1 2x16 Das schwarze Loch
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 SG1_03x14SG1 3x14 Außerirdische auf dem Vormarsch
  3. SG1_03x01SG1 3x01 Die Höhle des Löwen, Teil 2
  4. SG1_03x22SG1 3x22 Nemesis, Teil 1
  5. SG1_04x01SG1 4x01 Nemesis, Teil 2
  6. (+) 6,0 6,1 SG1_04x12SG1 4x12 Rettung im All
  7. SG1_05x14SG1 5x14 48 Stunden
  8. SG1_05x17SG1 5x17 Das Ende der Welt
  9. (+) 9,0 9,1 9,2 SG1_06x03SG1 6x03 Notlandung
  10. (+) 10,0 10,1 10,2 SG1_06x11SG1 6x11 Prometheus
  11. SG1_06x14SG1 6x14 Das Machtkartell
  12. (+) 12,0 12,1 12,2 SG1_06x17SG1 6x17 Enthüllung
  13. SG1_08x04SG1 8x04 Stunde der Bewährung
  14. Aussage Colonel Cameron Mitchells in SG1_09x01SG1 9x01 Avalon, Teil 1
  15. SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
  16. (+) 16,0 16,1 SGA_05x20SGA 5x20 Feind in Sicht
  17. SG1_08x19SG1 8x19 Möbius, Teil 1
Pfeil blau.svg Andere Ränge von Personen in Stargate
Airmen

Atienza | Baldwin | Chu | Becker, Darren | Dunning | Hamilton | Hunter Riley | Jake Bosworth | Lucas | Malcolm McCaffrey | Mansfield | Mark Stern | O'Donnell | Philander | Rennie | Richmond | Roberts | Simon Wells | Trasolin | Walker | Weterings

Sergeants

Bale | Bates | Birkel | Brecker | Chuck | Clark Peters | Dale James | Finney | Fryatt | Grogan | Hyatt | Lewis | Markham | McAtee | Michaels | O'Brien | Peters | Russell Benson | Siler | Spencer | Stackhouse | Vern Alberts | Walter Harriman

Lieutenants

Aiden Ford | Astor | Baker | Barber | Brown | Clare Tobias | Elliot | Evans | Freeman | Glenn | Graham Simmons | Jennifer Hailey | Johnson | Tyler | Kershaw | Laura Cadman | Marchenko | Mark Stern (SGA) | Menard | Miller | Morrison (SG-3) | Morrison (SGA) | Porro | Reilly | Ritter | Rush | Satterfield | Tolinev | Woeste

Captains

Alicia Vega | Binder | Blasdale | Connor | Corrigan | Daria Voronkova (Russland) | Dave Kleinman | Frank Levine | Grier | Griffin | Hagman | Jonas Hanson | Larry Murphy | Lyle Holland | Megan Cooper | Mike Shefield | Pat Meyers | Radner | Robbins | Watts

Majors

Bryce Ferguson | Castleman | Charles Kawalsky | Coburn | Erin Gant | Escher | Evan Lorne | Ferell | Graham | Green (SG1) | Green (SGU) | Griff | Hawkins | Janet Fraiser | Jordan | Kearney | Kevin Marks | Louis Ferretti | Mansfield | Pat Meyers bzw. Emma Cooper | Paul Davis | Penhall | Stan Kovacek | Wade | Warren

Colonels

Abraham Ellis | Bert Samuels | Cameron Mitchell | Chekov | Cromwell | Dave Dixon | Dillon Everett | Edwards | Frank Simmons | Harry Maybourne | John Sheppard | Lionel Pendergast | Marshall Sumner | Paul Emerson | Pierce | Raimi | Reynolds | Riley | Robert Makepeace | Rudnell | Samantha Carter | Samuels | Sergei Evanov | Steven Caldwell | Vaselov | William Ronson | Zukhov

Generals

Bauer | Francis Maynard | George Hammond | Hank Landry | Jack O'Neill | Jacob Carter | John P. Jumper | Kerrigan | Maurice Vidrine | Michael E. Ryan | Miroslav Kiselev (Russland) | West