Nemesis, Teil 2

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Nemesis, Teil 2.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Small Victories
Staffel Vier
Code / Nr. 4x01 / 67
DVD-Nr. 14
Lauflänge 42:24 Minuten
Weltpremiere 30.06.2000
Deutschlandpremiere 01.06.2001
Quote 1,579 Mio / 14,5 %
Zeitpunkt 2000
Drehbuch Robert C. Cooper
Regie Martin Wood
Zweiteiler.png Zweiteiler Dies ist die abschließende Episode des Zweiteilers Nemesis. Die erste Episode ist Nemesis, Teil 1.

Die Beliskner wurde im Pazifik versenkt, SG-1 kehrt siegreich heim. Da meldet sich Thor wieder, die Replikatoren bedrohen seine Heimatwelt und ein russisches U-Boot ist plötzlich voller Leichen und Metallspinnen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Sam und Thor auf Othala
SG-1 kehrt auf die Erde zurück, nachdem dort endlich das zweite Tor ins Stargate-Center geschafft und aktiviert wurde. Thor wurde bereits zuvor von den Asgard abgeholt, nachdem SG-1 ihn gerettet hatte. Nun könnten alle SG-1-Mitglieder eigentlich den Urlaub genießen, den sie antreten wollten, bevor O'Neill von den Asgard geholt wurde.[1]

Aber im Pazifik wird ein Notruf aufgefangen und dann ein russisches U-Boot gefunden: Der eine "Käfer", der den Absturz der Beliskner überlebt hatte,[1] hat sich wohl vermehrt, und die Replikatoren haben dann die Besatzung getötet. Das U-Boot wird von den Amerikanern mitgenommen, um die Sache zu untersuchen. Gleichzeitig kommt Thor auf die Erde und bittet die Menschen um Hilfe beim Kampf gegen die Replikatoren. Er meint, sie bräuchten einfachere Ideen als sie selbst noch haben. Die Asgard glauben, dass die Menschen die Replikatoren schlagen könnten, weil sie technologisch nicht so weit entwickelt sind wie die Asgard und somit einfacher denken als sie. Da SG-1 eigentlich auf der Erde gebraucht wird, geht Carter alleine mit, während sich O'Neill, Teal'c und Daniel Jackson auf den Weg zum U-Boot machen.

Thor bringt Carter nach Othala, der Heimatwelt der Asgard, wo er ihr das neueste Schiff zeigt, das dort gerade über ihrer Stadt gebaut wird. Auf die "O'Neill", die hochmodern und vollgestopft mit neuester Technik ist, setzen die Asgard all ihre Hoffnung im Kampf gegen die Replikatoren. Diese allerdings steuern mit drei bereits übernommenen Raumschiffen Othala an und kämpfen gegen fünf weitere der Asgard.

Die Replikatoren auf dem U-Boot
Unterdessen sind die anderen drei und Major Davis am russischen U-Boot angekommen, und O'Neill und Teal'c unternehmen eine Erkundungstour. Sie stellen fest, dass das Boot voll mit Replikatoren ist, die sich ständig weiter vermehren: Unaufhörlich werden von einer Art "Königin" neue Exemplare zusammen gebaut. Der Plan, das Boot mit Torpedos zu zerstören, erscheint riskant, da ja einer der Replikatoren auch den Absturz der Beliskner überlebte. Im Gegensatz zu seinen "Nachfahren" besteht dieser aus dem sehr viel widerstandsfähigeren Material, aus dem das Asgard-Schiff war, während die neuen Replikatoren nur aus Eisen sind. Es müsste also in Anbetracht der in Wasser oxidierenden Replikatoren nur sichergestellt werden, dass der erste Replikator nicht überlebt.

Thor gibt Carter währenddessen Informationen über die Replikatoren, doch diese ist bald von der Menge an Wissen überfordert und sucht auf ihre Weise nach einer Lösung; schließlich wollten die Asgard neue Ideen.

Die Replikatoren haben das U-Boot gestartet, als entschieden wird, dass Teal'c und O'Neill zurückgehen, um den ersten Käfer zu töten, damit anschließend das Boot torpediert werden kann.

Da die Replikatoren an neuen Technologien interessiert sind, schlägt Carter vor, die noch unvollendete O'Neill als Köder in den Hyperraum zu schicken. Wenn die Replikatoren-Schiffe ihr folgen, soll die O'Neill gesprengt werden und dabei die anderen Schiffe mit zerstören. Beim Flug im Hyperraum wird alle Energie gebraucht, so dass die Schilde nicht aktiviert sind. Thor zögert, weil er weder die O'Neill verlieren noch das Risiko eingehen will, dass die Replikatoren die O'Neill übernehmen und somit einen riesigen Vorsprung hätten.

Teal'c und O'Neill locken die Replikatoren mit einer Sprengladung von der Königin weg und zerstören diese. Die restlichen Replikatoren greifen die beiden von allen Seiten an, so dass ein Entkommen durch die Notausstiegsluke nicht mehr möglich ist. An
Sams Plan funktioniert, die Replikatorenschiffe werden zerstört
Land zögert man, die Torpedos zu schicken, aber als O'Neill sagt, er wolle nicht von den Replikatoren aufgefressen werden, gibt Major Davis den Befehl.

Thor hat sich inzwischen durchgerungen, Carters Plan auszuführen. Die O'Neill wird mittels Fernsteuerung in den Hyperraum geschickt, die Replikatorenschiffe folgen ihr dichtauf. Als die O'Neill zerstört wird, nimmt sie die anderen Schiffe mit, sodass die Asgard nun der unmittelbaren Gefahr entkommen sind und den Menschen helfen können. Thor fliegt zur Erde und kann im letzten Moment O'Neill und Teal'c aus dem U-Boot auf sein Raumschiff transportieren. Endlich können alle ihren Urlaub genießen.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Aufnahmen, die aus dem Torpedorohr gemacht wurden, hat Regisseur Martin Wood selbst gedreht, weil beide Kameramänner klaustrophobisch sind.[2]
  • Regisseur Martin Wood ist zu Beginn der Episode kurz zu sehen als einer der beiden, die Daniel im Gang auf dem Weg zum Aufzug anrempelt (der andere ist Sergeant Siler, gespielt vom Stunt Coordinator Dan Shea).
  • Nemesis ist die griechische Göttin des gerechten Zorns, die als Rachegottheit menschliche Selbstüberschätzung und die Missachtung von Recht und Sittlichkeit bestraft - s. Nemesis in der Wikipedia.
  • Auf der DVD zu den ersten vier Episoden der Staffel 4, welche auch diese beinhaltet, ist diese Episode im Menü als „Nemesis 2 - Teil“ deklariert. Es handelt sich dabei wohl um einen Tippfehler. Auf der DVD zu SG1_03x22SG1 3x22 Nemesis, Teil 1 wird diese im Menü nur als „Nemesis“ bezeichnet.
  • In der Anfangsszene unterhalten sich zwei Männer auf dem U-Boot auf russisch. Kurz bevor das Torpedorohr mit dem Replikator geöffnet wird fragt einer der beiden, was das ist, worauf der andere antwortet, vielleicht sei es dieses Insekt aus der letzten Episode / vom letzten Mal.
  • In einem Outtake fasste die Asgard-Puppe Amanda Tapping an den Po, woraufhin sie der Puppe offenbar geradezu instinktiv eine Ohrfeige verpasste.[3]
  • Das Schiff, das kurz in der Gesamtaufnahme des Hafens zu sehen ist, ist die Admiral Tschabanenko, 1999 als Zerstörer und einzige Einheit der russischen Udaloy II-Klasse in Dienst gestellt.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Daniel: Soll das heißen, ihr braucht jemanden, der dümmer ist als ihr?
O'Neill: Offenbar hast du 'nen Treffer gelandet.
Hammond: Thor, bei allem Respekt für eure Situation, aber wir brauchen SG-1 hier.
Carter: Ähm, ich könnte gehn, Sir.
O'Neill: Ich weiß nicht, Carter. Sie sind vielleicht nicht dämlich genug…
Carter: Ich denke, ich krieg das hin, Sir.
Hammond: Erlaubnis erteilt.
Thor: Wir müssen sofort los.
(Thor öffnet das Stargate mit Hilfe eines Asgardsteins)
O'Neill: Viel Spaß!
Carter: Klar, werde ich bestimmt haben.


(Nachdem Carter Thor von ihrer Taktik erzählt hat)
Carter: Tut mir leid, es ist vielleicht eine blöde Idee, aber... bin ich nicht deswegen hier?
Thor: Dann sollten wir es versuchen.
(Nachdem Carters Plan erfolgreich war und die Replikatoren vernichtet wurden)
Carter: Es hat funktioniert.
Carter und Thor beobachten die gewaltige Detonation.
Carter: Jaaa! (umarmt Thor vor lauter Freude) Ohh... Gott, tut mir leid! Hab ich dir wehgetan?
Thor: Es geht mir gut.
Carter: Es ist geglückt.
Thor: Es war deine blöde Idee, Major Carter.


Carter: Und wie soll ich dahinter kommen, wie man eine Kiron-basierte Technologie überwindet, wenn ich nicht einmal weiß, was ein Kiron ist?
Thor: Die Asgard würden niemals Waffen erfinden, die kleine Metallhülsen mit Kohlegemisch ausstoßen durch Zünden eines Pulvers aus Kalisalpeter, Holzkohle und Schwefel.
Carter: …Okay, schon kapiert.

engl.: „...a weapon that propels small weights of iron and carbon alloys by igniting a powder of potassium nitrate, charcoal and sulphur“;
wörtlich etwa: „…eine Waffe, die durch Entzünden eines Pulvers aus Kaliumnitrat, Holzkohle und Schwefel kleine Gewichte aus Eisen-Kohlenstoff-Legierungen ausstößt“
– siehe auch Diskussion


Thor: (zu Carter) Möchtest du Nahrung aufnehmen?
Carter: Oh ja! Ich bin am Verhungern!
(auf einer Ablage erscheinen verschiedene durchsichtig bunte, geleeartige, aber harte Quader)
Thor: Ich mag am liebsten die Gelben.


 Carter: Die Asgard haben ein neues Schiff entwickelt, die O'Neill.
 O'Neill (erfreut): Ach ja?
 Carter: Aber… wir mussten es in die Luft jagen.
 O'Neill (traurig): Oh.


 Hammond (der inzwischen den Torraum erreicht hat): Schön, dass Sie es geschafft haben.
 O'Neill: Wieso ertönt keine Fanfare, General?
 Carter: Wir sind die Retter dieses Planeten, Sir.
 O'Neill: Genau! Und das sollte nicht zur Regel werden.
 Hammond: Gute Arbeit, Colonel.
 O'Neill: Danke, Sir. War ein Spaziergang.


O'Neill: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, nachdem ich mir eine schöne heiße Dusche gegönnt habe!
Hammond: Erlaubnis für die Dusche erteilt. Ich bestehe sogar darauf, Colonel!
O'Neill (leise zu Daniel): So nötig?
Daniel: Ich hätte nichts gesagt.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 17 Medien zum Thema „Nemesis, Teil 2“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Pentagon

U-Boot (SG1 4x01)

Außerirdische

Asgard

Replikatoren

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Othala

P3X-234 (in Episode P4X-234 genannt)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Asgard

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • In Nemesis, Teil 1 kündigt Teal'c an, sie würden auf den Planeten P3X-234 fliehen; in Nemesis, Teil 2 kehren sie dann aber von P4X-234 auf die Erde zurück. Vermutlich ist das eine humoristische Anspielung auf den Staffelwechsel von Staffel 3 zu Staffel 4.
  • Am Ende der Episode, als die O'Neill zerstört wurde und die Explosionswelle das Schiff von Thor ereichte, war der Schild orange statt wie sonst grün/blau schimmernd. Das ist aber darauf zurückzuführen, dass Thor während der Episode sagte, dass dieses Schiff nicht so fortschrittliche Technologie hätte wie die normalen.
  • Als Thor mit Carter zum Asgard-Planeten durch das Tor geht, braucht er keine zusätzliche Energiequelle, was normalerweise der Fall wäre, weil der Planet in einer anderen Galaxie liegt. Eine mögliche Erklärung ist, dass Thor das Stargate mit einem Asgardstein anwählt.
  • Als SG-1 (ohne Daniel) am Anfang der Episode durch das Stargate zurückkehrt, spricht Carter die erste Hälfte des Wortes "Stase-Kapsel" englisch aus.
  • Bei Zeitindex 17:38 fällt die Gewehrlampe von Teal'c aus. In der nächsten Einstellung funktioniert sie wieder.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_03x22SG1 3x22 Nemesis, Teil 1
  2. Audiokommentar zur Episode
  3. gateworld.net