Das Wunder

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Das Wunder.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Prodigy
Staffel Vier
Code / Nr. 4x19 / 85
DVD-Nr. 18
Lauflänge 42:24 Minuten
Weltpremiere 02.02.2001
Deutschlandpremiere 10.10.2001
Quote 1,949 Mio / 15,0 %
Zeitpunkt 2001
Drehbuch Brad Wright
Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Als Carter einen Vortrag an der Air Force-Akademie hält und danach auf die Kadettin Jennifer Hailey aufmerksam wird, erkennt sie ein großes Potenzial in ihr. Sie kann General Hammond überzeugen, sie in das Stargate-Programm einzuweihen. Auf einem fremden Mond muss Jennifer völlig unerwartet ihre Feuertaufe bestehen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

General Ryan stattet dem SGC einen Besuch ab.
Colonel O'Neill kommt in General Hammonds Büro und beschwert sich über eine, wie er sagt, etwas lächerliche Mission, auf die es gehen soll, als General Hammond ihm General Ryan vorstellt, den Chief of Staff der U.S. Air Force. Jack ist überrascht, und umso mehr als er erfährt, dass die zuvor genannte Mission - die Beurteilung des Monds M4C-862 als Standort für eine permanente Forschungsstation - der Grund für den Besuch des Generals ist. General Ryan äußert seine Zufriedenheit über die bisherige Arbeit des Colonels. Nachdem er sich ausführlich bedankt und seine Liebe zur Air Force bekundet hat, erkundigt sich Jack noch, warum denn Daniel und Carter ihn nicht begleiten können. General Hammond erklärt ihm, dass Daniel mit SG-11 unterwegs ist und Carter an der Air-Force-Akademie einen Vortrag in theoretischer Astrophysik hält.
Hailey entdeckt einen Fehler.
Nach dem besagten Vortrag unterhält sich Carter noch mit Professor Monroe, als eine Kadettin nach vorne kommt und meint, die Rechnung an der Tafel sei inkorrekt. Der Professor weist sie zurecht und sie entschuldigt sich und geht, doch Carter merkt, dass tatsächlich mehrere Variablen falsch angeordnet sind. Sie erkundigt sich, wer die Kadettin war und der Professor stellt sie als Jennifer Hailey vor, sehr intelligent, aber mit einer schwierigen Persönlichkeit.

Auf M4C-862 löst O'Neill zusammen mit Teal'c Major Griff ab. Nach einigem Smalltalk, bei dem dieser betont, wie langweilig die Mission bisher war, taucht Doktor Hamilton auf und beschwert sich darüber, dass einige bestellte Teile noch nicht angekommen sind. Major Griff gibt die Sache direkt an O'Neill weiter, der sich schon sichtlich darauf freut.

In der Air Force-Akademie betritt Carter General Kerrigans Büro, der sie erfreut begrüßt und sich nach ihrem Vortrag erkundigt. Samantha erwähnt Jennifer Hailey und General Kerrigan gibt ihr eine Arbeit von Jennifer. Er fügt hinzu, dass Jennifer sich wegen ihrer Intelligenz wohl langweilt, woraufhin Carter erwidert, dass sie doch gar nicht wisse, was im Laufe ihrer Karriere noch auf sie warte. General Kerrigan fährt fort, dass es Probleme geben könnte, wenn sie weiter Disziplinprobleme hat. Carter bietet an, einmal mit ihr zu reden, was Kerrigan dankend annimmt.

Zurück auf dem Mond mit der Forschungsstation zeigt sich Doktor Hamilton unerfreut darüber, dass O'Neill ohne Rücksicht auf ihren Zeitplan eine Erkundung der Höhlen verweigert. Hamilton sieht nach sechs Wochen, in denen die Forschungsstation schon besteht, keinerlei Gefahren auf dem Mond, doch O'Neill besteht darauf, dass die Wissenschaftler warten, bis er eine Möglichkeit hatte, die Höhlen selbst zu überprüfen.

Carter betritt ein Labor in dem Jennifer Hailey arbeitet und spricht sie auf ihre Seminararbeit an, für die sie eine 4 bekommen hat. Carter findet das Thema der Arbeit interessant, doch es entsprach eben nicht der Aufgabenstellung, woraufhin Jennifer erwidert, dass diese lahm war. Auf die Frage, ob sie es trotzdem gelesen habe, antwortet Carter, dass es faszinierend war, jedoch auf zu vielen Annahmen basiert, um eine gültige Theorie zu sein und zudem das Thema weit über das hinausgeht, was sie an der Akademie lernen wird. Vor allem solle sie aber trotzdem die Aufgabenstellung nicht einfach missachten. Jennifer entschuldigt sich, da sie zum Unterricht muss - und Carter sieht nicht allzu glücklich aus.

Die erste Kreatur taucht auf.
O'Neill und Teal'c sind auf dem Weg zurück von den Höhlen. Über Funk benachrichtigen sie Doktor Hamilton darüber, dass er seine Erkundung beginnen kann. Teal'c bemerkt, dass O'Neill enttäuscht scheint. Der hätte es lieber gehabt, wenn Hamilton falsch gelegen hätte, zudem sie dann auch etwas zu tun hätten. In dem Moment ertönt ein Summen und ein kleines leuchtendes Ding kommt heran, fliegt um sie herum und verschwindet wieder. Sie schauen fasziniert zu und O'Neill kommentiert es mit: "Cool".

In der Air-Force-Akademie empfängt Professor Monroe Carter, verwundert darüber, dass sie noch da sei, in seinem Vorlesungssaal. Carter möchte über Jennifer Haileys Arbeit sprechen, was beim Professor auf Widerstand stößt. Carter berichtet begeistert darüber, dass sie die Arbeit erst jetzt richtig verstanden hat, doch sie kann den Professor mit ihren Ausführungen nicht wirklich überzeugen. Monroe erwähnt schließlich, dass Jennifer einen anderen Kadett geschlagen hat und deshalb von der Akademie fliegen wird.

Hailey hat Ärger.
Samantha begibt sich in das Büro von General Kerrigan, der ihr erklärt, was vorgefallen ist: Jennifer trainierte mit einer Klassenkameradin mit Fitnessproblemen, es wurde eine negative Bemerkung über sie gemacht, Jennifer verteidigte sie und brach daraufhin einem anderen Kadetten die Nase. Die beiden sind sich einig, dass sie bestraft werden muss, jedoch möchte Carter sie auf keinen Fall verlieren. Sie ist davon überzeugt, dass Jennifer genau die richtige Person für ihr Projekt im Cheyenne Mountain ist. Die beiden lassen Jennifer reinholen und Carter stellt sie auf die Probe, bietet ihr an, die Akademie freiwillig zu verlassen, bevor sie herausgeworfen wird. Doch sie bleibt. General Kerrigan klärt sie daraufhin darüber auf, dass sie, abgesehen von ihrer restlichen Strafe, nicht gehen muss, da Major Carter eine Zukunft für sie in Aussicht habe. Als sie wieder gegangen ist, wirken die beiden sichtlich erleichtert und General Kerrigan wünscht Carter viel Glück.

Carter und Hailey unterhalten sich auf dem Gang, und Hailey beschwert sich darüber, dass sie ständig bei allem, was sie tut, mit Carter verglichen wird, aber nie wirklich mithalten kann. Carter meint, sie müsse darüber hinwegkommen, mal nicht sofort die Beste zu sein. Sie habe aber durchaus eine Zukunft in der Air Force, wenn sie gut genug ist. Als Jennifer meint, sie sehe keine aufregende Zukunft, antwortet Carter, dass es etwas Unglaublicheres ist, als selbst sie es sich vorstellen könne. Als Jennifer ihr offensichtlich nicht glaubt, schiebt Carter noch nach, dass sie ihr ruhig glauben solle, was Jennifer durchaus zum Nachdenken bringt.

Als Doktor Hamilton, Doktor Lee und ein weiterer Wissenschaftler sich heimlich aufmachen wollen, die von Jack und Teal'c entdeckte Kreatur zu suchen, werden sie von O'Neill überrascht, der darüber natürlich nicht begeistert ist. Doktor Hamilton regt sich darüber auf, dass das Militär alles als Gefahr sieht und zweifelt O'Neills Qualifikation solche Entscheidungen zu treffen an, doch O'Neill bleibt hart. O'Neill und Teal'c machen sich auf in den Wald, während die Wissenschaftler enttäuscht zurückbleiben.

Dr. Hamilton mit den Kreaturen
Später in der Forschungsstation arbeiten Dr. Hamilton und Dr. Lee, als eines der Wesen ins Labor kommt. Sie wollen es filmen und verfolgen es in den Wald. Sie treffen auf einen ganzen Schwarm, und Doktor Hamilton stellt sich mitten rein um O'Neill zu beweisen, dass sie harmlos sind.

Im Stargate-Center steht eine schüchterne Jennifer Hailey im Konferenzraum, während Carter sich vor General Hammond zu rechtfertigen versucht, Jennifer hierhin mitgebracht zu haben. Sie betont, dass sie alle Sicherheitschecks bestanden hat und nur einen kurzen Einblick in ihre mögliche Zukunft braucht, um zu einem perfekten Offizier für das SGC zu werden. Carter bringt sie in den Stargateraum, wo das Stargate gerade aktiviert wird. 'Ihre Zukunft', wie Carter es nennt. Zusammen gehen sie durch das Stargate nach M4C-862, wo sie O'Neill abholt. Jennifer steht stramm, während O'Neill sie auf seine übliche lockere Art grüßt. Zudem meint er zu Carter, dass es da etwas gibt, was sie sehen sollten und sie machen sich auf zur Forschungsstation.

Dort angekommen finden sie eine der Kreaturen vor, gefangen in einem elektrischen Feld, wie Doktor Hamilton berichtet. Sie nehmen an, dass die Kreaturen eine Art Intelligenz besitzen müssen, da das eine sie direkt zu den anderen geführt hat, woraufhin Jennifer ihre Sorge darüber äußert, ob sie die Kreatur in seinem Gefängnis denn nicht verletzen würden. Trotz Hamiltons Wunsch, sie zu studieren, besteht O'Neill - nach auch von Carter geäußerten Bedenken - darauf, die Kreatur freizulassen.

Doktor Thompson wird angegriffen.
Als Doktor Thompson auf der Suche nach dem Schwarm von mehreren der Kreaturen angegriffen wird, versucht Doktor Lee Colonel O'Neill zu benachrichtigen, wird aber auch angegriffen und flieht in Richtung Forschungsstation, wo er schreiend und ganz außer Atem ankommt, als Jennifer sich gerade mit Teal'c unterhält. Doktor Lee berichtet, was passiert ist und O'Neill und Teal'c machen sich auf in den Wald, finden Doktor Thompson aber nur noch tot vor. O'Neill befiehlt sofort zum Stargate aufzubrechen, doch in dem Moment fliegt der Schwarm auf die Forschungsstation zu und alle fliehen wieder ins Innere.

Carter meint, Zat'n'ktel könnten vielleicht einen Effekt haben, da sie eine elektrische Ladung abgeben. Sie schaffen es, einige der Kreaturen damit abzuwehren. Daraufhin schließen sie alle Fenster und verbinden die Wände mit der Stromversorgung, um ein elektrisches Feld um die Station zu erzeugen, was die Kreaturen auch tatsächlich abhält. Da sich Doktor Hamilton nicht sicher ist, wie lange der Generator sie noch mit Strom versorgen wird, suchen sie eine andere Lösung. Carter hat die Idee, das Stargate zu aktivieren, da dessen elektrisches Feld die gesamte Gegend beeinflussen könnte. Um das Stargate auch lebend erreichen zu können, schlägt sie vor, eine Zat einzusetzen, die das elektrische Feld des menschlichen Körpers temporär unattraktiv für die Kreaturen macht, ein Effekt der allerdings natürlich nicht ewig anhält. Es wäre also nicht sicher, ob O'Neill es lebend zum Stargate schaffen könnte.

Carter äußert zudem die Theorie, dass die Gefangennahme der einen Kreatur möglicherweise das feindliche Verhalten ausgelöst haben könnte, während Jennifer Hailey die Bahn des Mondes dafür verantwortlich macht, der sich gerade über den Pol des Planeten bewegt und somit die Kreaturen beeinflussen könnte. Carter hält diese Theorie für möglich, meint aber auch, dass sie sich nicht sicher sein könnten, welche denn nun richtig ist. Als O'Neill beschließt, sich auf den Weg zum Stargate zu machen und meint, es sei egal, welche Theorie richtig ist, begreift Jennifer nicht, warum er sein Leben riskiert, obwohl sie vielleicht nur warten müssten, bis sie sich nicht mehr direkt über dem Pol befinden. Daraufhin erklärt Carter, dass wenn O'Neill wartet, er das Leben aller riskiert, wenn er geht, nur sein eigenes.

Teal'c feuert den rettenden Schuss ab.
Teal'c beschießt O'Neill mit einer Zat und er macht sich auf zum Stargate. Als der Schwarm ihn einholt, prallen die Kreaturen tatsächlich von ihm ab. Er beginnt zu wählen, doch kurz bevor er fertig ist, wird er angegriffen. Im letzten Moment taucht Teal'c auf und vertreibt den Schwarm mit einem gezielten Zat-Schuss. Das Stargate wird aktiviert und dort angekommen bedankt sich Dr. Lee bei O'Neill und Doktor Hamilton entschuldigt sich. Jennifer und Carter unterhalten sich kurz und gehen dann auch durch das Gate.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

General Ryan: Sie leisten großartige Arbeit.
O'Neill: Danke Sir, Sie ebenfalls. Sie sind die Air Force, ihr Kopf, und die Air Force ist spitze.


O'Neill: Kannst du mich nicht vorwarnen?
Teal'c: Ich werde jetzt auf dich schießen, O'Neill.
O'Neill: Ich dachte eher an so was wie "auf drei": Eins... (Teal'c schießt)


Teal'c: Viel Glück, O'Neill.
O'Neill: (noch vom Zatschuss etwas betäubt): Wünscht mir Glück.


Hailey: Wussten Sie, dass dieser Mond nicht durch die ursprüngliche Wachstumsplatte dieses Planeten entstand?
O'Neill: Nein... aber ich hab's vermutet.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 19 Medien zum Thema „Das Wunder“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

USAF

Außerirdische

M4C-862

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

United States Air Force Academy

Stargate-Center

M4C-862

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als Carter und Jennifer in das Stargate schreiten, ist Jennifer rechts von Carter, beim Verlassen links von ihr.
  • Im Tafelanschrieb finden sich ein paar Unsinnigkeiten. So werden Klammern an einigen Stellen geöffnet, ohne wieder geschlossen zu werden. Außerdem wird nach dem Integralzeichen keine Funktion angegeben, sodass man anscheinend nichts integriert.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog