Vorlagen.png

Achtung


Du hast JavaScript deaktiviert, was im ganzen Wiki für Dich zu Darstellungsfehlern führt. Dies zeigt sich z. B. auch in der Sidebar und der Suchfunktion, sowie auf der Hauptseite. Es ist in Stargate Wiki nicht zwingend erforderlich, JavaScript zu aktivieren. Allerdings wird es stark empfohlen, da viele Vorlagen und sonstige Anzeigefunktionen ansonsten bei Dir nicht richtig funktionieren bzw. angezeigt werden.
Liebe Fans vom Stargate Wiki, Wir sind wieder da! Der längere Ausfall des Wikis (seit Oktober) ist auf einen Festplattenfehler des Servers zurückzuführen. Leider mussten wir auf das letzte funktionsfähige Backup vom 1.9.2014 zurückgreifen. Wir bitten zu prüfen, ob nach dem Restore wieder alles funktioniert und Fehler hier zu melden. Pictogram voting comment.svg

Todfeinde

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif

Inhaltsverzeichnis

Episoden-Navigation
Blue left.gif vorherigeStaffelnächste Blue right.gif
Todfeinde.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Enemies
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x01 / 89
DVD-Nr. 20
Lauflänge 42:26 Minuten
Weltpremiere 29.06.2001
Deutschlandpremiere 01.05.2002
Quote 2,315 Mio. / 16,6 %
Zeitpunkt 2001
Drehbuch Brad Wright,
Robert C. Cooper,
Joseph Mallozzi,
Paul Mullie
Regie Martin Wood
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil zwei eines Mehrteilers. Die weiteren Episoden sind Exodus und Teal'cs Prüfung.

SG-1 wurde mit ihrem Schiff in eine andere Galaxie befördert und steht nun dem Flaggschiff von Apophis gegenüber. Nachdem ein unbekanntes Schiff Apophis angegriffen und das Team sich für kurze Zeit vor dem Feind verstecken konnte, scheint Apophis' Schiff plötzlich unbelebt zu sein. SG-1 geht an Bord des feindlichen Schiffes, um Ersatzteile für ihr Schiff zu holen und muss mit Schrecken feststellen, dass Replikatoren dort die Kontrolle übernommen haben. Obendrein gibt sich Teal'c als neuer Primus von Apophis zu erkennen - die Lage spitzt sich zu...

^ Zusammenfassung [Bearbeiten]

Teal'c wurde verletzt von dem entflohenen Tanith auf Apophis' Schiff transportiert und durch die planmäßige Sprengung der Sonne über dem evakuierten Planeten Vorash wurden nicht nur Apophis' Schiffe größtenteils zerstört, sondern auch das Goa'uld-Ha'tak mit Jacob Carter, Jack O'Neill, Daniel Jackson und Samantha Carter 4 Millionen Lichtjahre in eine andere Galaxie befördert. Plötzlich taucht vor dem Schiff Apophis mit seinem der Sonne entkommenen Flaggschiff auf.

Das Ha'tak versteckt sich in der Korona des blauen Giganten.
Apophis' Schiff aktiviert seine Waffen. Doch die Schilde und der Hyperantrieb des Ha'taks mit Jack, Daniel, Sam und Jacob sind durch die Explosionswelle der Sonne nicht funktionsfähig. Jacob und Daniel aktivieren die Kommunikationssysteme und Daniel will sich ergeben. Aber der Goa'uld ist verärgert über die Zerstörung seiner restlichen Flotte und somit will er das Schiff vernichten. Doch als das Flaggschiff feuert, ist nicht das Ha'tak, sondern ein anderes Schiff anvisiert, das nun auch auf das Flaggschiff feuert. Während die beiden Schiffe aufeinander schießen, fliegt Jacob das Ha'tak in die Korona eines nahen blauen Giganten, sodass die Sensoren der anderen Schiffe das Ha'tak nicht entdecken können. Der Nachteil: Die Sensoren des Mutterschiffes funktionieren ebenso wenig in dieser Position. Zudem sondert der blaue Gigant gefährliche Strahlung ab, ohne Schilde überlebt das Team etwa eine Stunde, mit Schilden etwa zehn Stunden. Nachdem Jacob die Schilde rechtzeitig aktiviert hat, sieht er sich die Hyperraumantrieb-Kristalle an. Sie sind absolut kaputt.

Inzwischen kommt Ren'al von den Tok'ra im Stargate-Center an und berichtet, dass sie vermuten, dass niemand die Explosion der Sonne überlebte. Doch sie berichten auch, dass eine Ein-Mann-Rettungskapsel von Apophis' Schiff auf einem Goa'uld-Planeten landete. Obwohl die Tok'ra SG1 und Jacob für tot halten, will General Hammond die Hoffnung nicht aufgeben.

Nachdem er mit Sam festgestellt hat, dass der Hyperantrieb nicht zu reparieren ist, fliegt Jacob das Schiff aus der Korona des blauen Giganten, da die Schilde das Schiff nicht mehr lange hätten schützen können. Er hat mit Sam zudem Waffen und Schilde wieder online gebracht. Die Sensoren erfassen nur ein anderes Schiff - Apophis' Flaggschiff. Das unbekannte Raumschiff ist nicht mehr da. Obwohl das Ha'tak bereits von den Sensoren des Flaggschiffes erfasst werden kann, gibt es keine Reaktion. Wenig später zeigen die Sensoren auch den Grund dafür an: Es gibt keine Lebenszeichen an Bord.

Auf Apophis' Schiff sind Replikatoren.
Jacob entwickelt einen Plan, dessen Umsetzung gleich begonnen wird: Er transportiert sich mit Sam und Jack per Ringtransporter auf das Flaggschiff, um von dort Hyperantriebskristalle zu stehlen und um zu erfahren, was passiert ist. Auf dem Schiff wird das Team sogleich von einer automatischen Sprechanlage davon in Kenntnis gesetzt, dass die Selbstzerstörung aktiviert wurde - sie haben vier Minuten. Während Jacob zur Brücke läuft, um die Selbstzerstörung abzuschalten, wollen Jack und Sam die Kristalle holen.
Das Ha'tak übersteht die Explosion.
Doch auf dem Weg entdecken sehen sie Jaffa-Leichen und Replikatoren. Offenbar haben die Replikatoren die Besatzung getötet und das Schiff übernommen. Auch Jacob trifft auf dem Weg zur Brücke auf Replikatoren, die ihm den Weg versperren. Da er es also nicht schafft, die Selbstzerstörung auszuschalten und Sam die Kristalle bereits hat, wollen die drei wieder auf das Ha'tak. Doch unterwegs werden sie von Replikatoren angegriffen und schaffen es nur knapp wieder zurück auf ihr Schiff, wo Daniel gleich den Antrieb startet. Da die Zeit nicht reicht um den Hyperantrieb zu reparieren, kommt das Schiff nicht weit genug. Jacob überträgt die gesamte Energie vom Antrieb auf die Schilde und das Ha'tak übersteht die Explosion.

Etwas später erfassen die Sensoren ein Goa'uld-Tel'tak und Teal'c meldet sich von dort. Er erklärt, dass er mithilfe von anderen Jaffa, die sein Ziel unterstützen, fliehen konnte. Das überraschte Team öffnet die Frachtraumtore und lässt ihn ins Schiff fliegen. Doch als Daniel, Sam und Jack Teal'c begrüßen, nimmt er O'Neills Pistole und richtet sie auf die drei. Zudem kommen nun weitere Jaffa, die ihre Waffen auf die Überraschten richten. Schließlich kommt sogar Apophis selbst hinter einer Ecke hervor, der Teal'c offenbar wieder zu seinem Primus machen will. Als Teal'c die drei in eine Zelle bringt, erklärt er, dass er seine freundschaftlichen Gefühle für die Menschen all die Jahre nur vorgetäuscht hat, dass das Team mit ihm nur Feinde von Apophis besiegt hat und dass er Apophis nur gestärkt hat. Auch Daniel kann ihn nicht davon überzeugen, dass er einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Teal'c schließt die Tür und befiehlt den anderen Jaffa, das Frachtschiff zu entladen. Diese befolgen diesen Befehl, ohne zu wissen, dass sich etwas in einer der Kisten versteckt hat.

Auch Jacob wird gefangen.

Nachdem ein Jaffa das Schiff in den Hyperraum geflogen hat, befiehlt Apophis seinem neuen Primus Teal'c, der nun auch eine Jaffa-Rüstung trägt, Jacob zu finden. Dieser ist gerade an der Zelle angelangt und öffnet die Tür. Die vier wollen gerade fliehen, als Teal'c sie mit einigen Jaffa überrascht. Nun wird auch Jacob in die Zelle eingesperrt. Nachdem Teal'c die innere Schalttafel zerstört hat, um den vieren die Möglichkeit zu nehmen, die Tür zu öffnen, geht er auf die Brücke. Dort stellt man gerade fest, dass einige Systeme abgestellt werden und der Hyperantrieb ausgeschaltet wird. Teal'c geht mit zwei Jaffa in den Maschinenraum, um das Problem zu lösen. Doch dort angekommen sieht er viele Replikatoren, die bereits den Maschinenraum kontrollieren und zusammen als großer Replikator die Systeme kontrollieren. Inzwischen öffnet sich die Tür der Zelle mit Jack, Sam, Daniel und Jacob und ein Replikator kommt in die Zelle. Nachdem einige andere Replikatoren den Korridor neben der Tür überquert haben, fliehen die vier aus dem Raum. Als Teal'c Apophis gerade über Funk Bericht erstattet, bricht plötzlich die Verbindung ab. Apophis will mit einigen Jaffa selbst dorthin gehen, doch auf dem Gang vor der Brücke sind bereits Replikatoren an den Wänden. Apophis befiehlt, die Replikatoren zu vernichten, doch da Zats und Stabwaffen den Kreaturen nichts anhaben können, werden die Jaffa von den Replikatoren getötet. Apophis, der sich alleine auf die Brücke geflüchtet hat, hört nur noch die qualvollen Schreie seiner Diener.

Nachdem sie sich im Frachtraum Waffen genommen und sich sogar mit einer Goa'uld-Schockgranate ausgerüstet haben, gehen Daniel und Jacob zum Tel'tak, um alles für die Flucht vom Schiff vorzubereiten, während Jack und Sam Teal'c retten wollen. Teal'c ist gerade mit einigen Jaffa auf dem Weg zum Frachtraum, um sich mit Projektilwaffen auszurüsten, da diese effektiver gegen Replikatoren sind, als Jack und Sam hinter einer Wand hervorkommen und beginnen zu schießen, nachdem die Jaffa der von Jack gerollten Schockgranate ausweichen konnten. Es kommt zum Feuergefecht auf dem Gang.
Teal'c ist angeschossen.
Jack will Teal'c noch überreden, mit ihnen zu fliehen, da er den Jaffa nicht töten will. Doch als der gerade seine Aufmerksamkeit auf einen Replikator richten muss, nutzt Jack die Gelegenheit und schießt ihn an, woraufhin Teal'c zu Boden geht. Da er der letzte Jaffa war, gehen Sam und Jack zu ihm und entdecken, dass er noch lebt. Sein Symbiont heilt ihn wahrscheinlich. Während Apophis entdecken muss, dass die Replikatoren es auf die Brücke geschafft haben und er nun von ihnen umzingelt ist, kommen Jack und Sam mit dem verwundeten Teal'c in das Frachtschiff, wo Daniel und Jacob bereits warten. Teal'c wird gefesselt. Doch gerade als sie das Frachtraumtor öffnen und losfliegen wollen, fliegt das Schiff wieder in den Hyperraum. Da die vier im Hyperraum die Frachtraumtore nicht öffnen kann, gehen sie zu einer Konsole auf dem Schiff. Jacob und Sam entdecken dort, dass die Replikatoren den Hyperantrieb modifiziert haben und das Schiff nun mit dem zehnfachen seiner normalen Hyperraumgeschwindigkeit fliegt und die Geschwindigkeit noch zunimmt. Das Schiff fliegt in die Milchstraße, auf Sokars alten Heimatplaneten, Apophis' neuem Stützpunkt. Mit dieser Geschwindigkeit sollte die Reise nicht lange dauern. Sobald das Schiff den Hyperraum verlässt, können die vier fliehen und brauchen für den Restweg zur Erde nicht lange. Doch sie können auch nicht zulassen, dass die Replikatoren in die Milchstraße kommen.
Der Monsterreplikator
Also wollen sie den Bremsantrieb zerstören, der das Schiff nach Verlassen des Hyperraums verlangsamen soll. Somit würde das Schiff nicht anhalten können und auf dem Goa'uld-Planeten zerschellen. Doch der Bremsantrieb kann nur vom Maschinenraum aus kontrolliert werden. Und dort sind die meisten Replikatoren. Das Schiff fliegt nun mit dem Achthundertfachen der normalen Hyperraumgeschwindigkeit. Während Jacob wieder zum Frachtschiff geht, um die Flucht wieder vorzubereiten, gehen Jack, Sam und Daniel in den Maschinenraum. Dort haben sich die Replikatoren zu einem Monster-Replikator zusammengeschlossen. Als das Schiff den Hyperraum verlässt, zerschießt Jack die Kristalle für den Bremsantrieb.
Das Ha'tak explodiert auf Delmak.
Nun lösen sich einige Replikatoren von den anderen und greifen die drei an, die nun weglaufen. Doch auf einem Korridor werden sie von Replikatoren umzingelt. Die Drei rennen schießend weiter und schaffen es bis zum nächsten Ringraum des Schiffes. Jacob holt sie mit dem Ringtransporter von dort auf das Frachtschiff. Doch nun beginnen sich die von Jacob geöffneten Frachtraumtore wieder zu schließen. Das Schiff wird gestartet und kann gerade noch durch die halb geschlossenen Tore entkommen. Apophis, der seinen persönlichen Schutzschild aktiviert hat, auf dem nun einige Replikatoren krabbeln, sieht das Schiff auf den Planeten zusteuern und schreit vor Wut. Vom Frachtschiff aus können die vier Entflohenen noch die Explosion auf dem Planeten sehen, als das Schiff dort zerschellt. Jack will mit Teal'c reden, doch der will nichts sagen. Er sagt nur, dass Apophis nicht tot sein könne - er sei schließlich ein Gott. Er ist nicht zu überzeugen.

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^ Wichtige Stichpunkte [Bearbeiten]

  • Teal'c wurde einer Gehirnwäsche unterzogen und dient wieder Apophis.
  • Apophis stirbt.

^ Hintergrundinformationen [Bearbeiten]

  • Die ursprüngliche Idee war, dass die Replikatoren Apophis zu einer Art Mensch-Maschine-Kreuzung (Mensch-Replikatorhybrid) machten, um ihn so als einen der ihren zu kontrollieren, ähnlich wie James Marrick in SG1_FFx01SG1 Fx01 The Ark of Truth. Durch die Metallplatten in seinem Gesicht jedoch, die er wegen früherer Verletzungen trug, war er schon so etwas Ähnliches und die Idee wurde wieder verworfen.[1]
  • Als Teal'c Jack umarmt, ihm die Waffe abnimmt und ihn damit bedroht, hält er sie in der linken Hand (weil O'Neill sie als Rechtshänder rechts trägt), dabei ist Teal'c selbst Rechtshänder. Bei den Dreharbeiten wurde das diskutiert, im Ergebnis aber nicht verändert.[2]
  • Die Szenen am Ende der Episode, in denen SG-1 durch die Gänge des Ha'tak von Massen von Replikatoren gejagt wird, wurden mit einer Handkamera gedreht, die die Einfügung von visuellen Effekten (die Replikatoren) sehr schwer machte, aber die Intensität und den Realismus der Szenen stark erhöhte. Der Kameramann mit der Handkamera in der Hand war wegen dem verstärkten Einsatz von Spezial-Effekten (Explosionen, Einschläge von Kugeln, usw.) schwer gepanzert (Vollkörperpanzerung), ähnlich wie ein Polizist im Einsatz. [3]
  • Der Arbeitstitel dieser Episode war „Serpent's Hat“ („Der Hut der Schlange“) in Analogie zu vorherigen Titeln zu Episoden mit Apophis: Within the Serpent's Grasp, The Serpent's Lair, Serpent's Song und The Serpent's Venom.[4]

^ Dialogzitate [Bearbeiten]

Datei:Dialog 1 SG1 5x01.mp3
(SG-1 und Jacob Carter an Bord des Ha'tak)
Daniel: Können wir mit ihnen (Apophis' Flaggschiff) Kontakt aufnehmen?
Jacob (verwirrt): Um ihnen was zu sagen?
Daniel: Naja... „bitte nicht schießen“...
Selmak: Kree, Lord Apophis. Ich bin Selmak von den Tok'ra, Kommandant dieses Schiffes.
O'Neill (verwirrt): Kommandant?
Jacob: Wollen wir uns jetzt über den Rang streiten?


Datei:Dialog 2 SG1 5x01.mp3
O'Neill: Aber mir gefällt der Stil. Erst schießen und dann Blumen schicken. (Er grinst) Nicht unklug.


Carter (zu Jacob): Was hast Du jetzt vor?
Jacob: Dieses Planetensystem bewegt sich um den blauen Giganten. Wenn wir dicht genug an die Korona herankommen können, wird die Strahlung uns vor ihren Sensoren schützen.
O'Neill: Äh - wie war das, die Strahlung?
Jacob (abwägend): Die Schiffshülle wird uns abschirmen... (Jack gibt sich zufrieden) Zumindest für 'ne Weile... (Daniel sieht Jacob entsetzt an und Jack grinst, als hätte er es geahnt)



(Etwas später)
Daniel: Wie lange halten wir durch?
Jacob: Etwa eine Stunde ohne Schutzschilde, zehn Stunden mit. Sam, kannst Du mir mal helfen?
(Carter nickt und die beiden gehen zum Maschinenraum)
O'Neill (ruft ihnen hinterher): Ich würde als erstes die Schilde reparieren...
Jacob (ironisch): Gute Idee, Jack!
O'Neill: (seufzt) War ja nur 'n Vorschlag...



Datei:Dialog 3 SG1 5x01.mp3
O'Neill: Carter, woher wissen Sie eigentlich, wohin Sie gehen müssen?
Carter: Ich hab die Tok'ra-Aufzeichnungen dieses Schiffes studiert, als wir an Bord waren.
O'Neill: Sie wissen schon, wie man Spaß haben kann, was?
Carter: Ich hab durchaus Spaß, Sir.
O'Neill: Tja, nur zu, Baby.


Datei:Dialog 4 SG1 5x01.mp3
O'Neill: Hey, ihr seid einfach viel zu negativ!
Jacob: Wir schaffen es nicht.
(O'Neill schlägt Jacob Carter)
Daniel: Wir fliegen so schnell es geht.
(Apophis' Flaggschiff explodiert und die Druckwelle rast auf das Ha'tak zu)
Jacob: Okay, Antrieb ausschalten, gesamte Energie auf die Schilde leiten.
Daniel (tritt von der Steuerungskonsole zurück): Bitte, bedienen sie sich.
(Die Druckwelle passiert das Ha'tak, die Schilde halten)
Jacob: Das war eng.
O'Neill: Hat da nicht gerade jemand gesagt, wir würden es nicht schaffen?
Jacob: Sam, lass uns den Hyperantrieb reparieren.
O'Neill: Moment mal, äh... ich erinnere mich genau, dass da gerade jemand gesagt hat: "Wir werden es nicht schaffen!" Sieht aus als hätten wir's geschafft.
Jacob: Tut mir Leid, ich habe überreagiert. Zu dem Zeitpunkt sah es so aus, als würden wir es nicht schaffen.
O'Neill: Ja, aber vielleicht sollten Sie beim nächsten Mal cool bleiben und warten.
Jacob: Und mir die letzte Chance nehmen, auch mal Recht zu haben? (schüttelt verneinend den Kopf)
O'Neill: Was?
Carter: Willkommen in meinem Leben.
O'Neill: Was?


Datei:Dialog 5 SG1 5x01.mp3
(Jacob und Samantha Carter haben erfolgreich den Hyperantrieb repariert)
Daniel (über Funk): Ähm... Maschinenraum, hier Pel'tak, Maschinenraum, bitte sofort melden.
Jacob (zu Sam): Wir haben ihm wohl einmal zu oft das Kommando übertragen.


Datei:Dialog 6 SG1 5x01.mp3
(Apophis betritt das Pel'tak und sieht Kronos' Kommandostuhl)
Apophis: Abscheuliche Dekoration!

^ Medien [Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 32 Medien zum Thema „Todfeinde“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^ Links und Verweise [Bearbeiten]

Personen [Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Replikatoren

Orte [Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Goa'uld

unbekannte Galaxie

Objekte [Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Goa'uld

Replikatoren

^ Probleme, offene Fragen [Bearbeiten]

20px Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
20px
  • Während des Recaps aus SG1_04x22SG1 4x22 Exodus sieht man Teal'c und Jack O'Neill, wie sie in einem Gleiter das Al'kesh zerstören. Um dem Feuerball der Explosion zu entgehen, ruft O'Neill: "Jacob, hoch mit der Kiste". Es ist aber Teal'c, der mit ihm im Gleiter sitzt und ihn fliegt.
  • Kurz bevor Apophis abstürzt sieht man, wie Replikatoren auf seinem Körperschild herumlaufen. Eigentlich müssten sie durch den Schild hindurchlaufen können (Langsamkeit), aber es ist natürlich auch möglich, dass dieser Schild eine Spezialanfertigung sein sollte.
  • Die Jaffa fahren einen Sarkophag in Kronos' Schiff, nachdem sie dieses von SG-1 übernommen haben. Wie können sie einen Sarkophag in dem Frachtschiff transportieren, das ohnehin schon durch die vielen Frachtkisten sehr voll war? Außerdem waren doch viele von Apophis' Jaffa an Bord.
  • Auch in dieser Folge schlägt wieder die kaputte Gewehrlampe zu. Bei Zeitindex 35:58 fällt O'Neill's Lampe mehrmals aus. Während die Lampen der anderen SG-1-Mitglieder konstant leuchten, geht O'Neills Lampe mehrmals aus und an. Ab Minute 36:12 funktioniert sie jedoch wieder durchgehend.

^ Weitere Informationen [Bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. Regiekommentar zu SG1_FFx01SG1 Fx01 The Ark of Truth
  2. Regiekommentar zu SG1_07x20SG1 7x20 Der neue Präsident
  3. Sonderausstattung DVD 4.6
  4. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog

Blue left.gif Staffel 4 Stargate Kommando SG-1 – Staffel 5 Der Film, Stargate Atlantis, Stargate Universe Staffel 6 Blue right.gif
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Filme und Serien
Das Stargate-Universum
Mitmachen
Anfragen
Kontakt
Werkzeuge