Vorlagen.png

Achtung


Du hast JavaScript deaktiviert, was im ganzen Wiki für Dich zu Darstellungsfehlern führt. Dies zeigt sich z. B. auch in der Sidebar und der Suchfunktion, sowie auf der Hauptseite. Es ist in Stargate Wiki nicht zwingend erforderlich, JavaScript zu aktivieren. Allerdings wird es stark empfohlen, da viele Vorlagen und sonstige Anzeigefunktionen ansonsten bei Dir nicht richtig funktionieren bzw. angezeigt werden.

Der fünfte Mann

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Episoden-Navigation
Blue left.gif vorherigeStaffelnächste Blue right.gif
Der fünfte Mann.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel The Fifth Man
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x04 / 92
DVD-Nr. 20
Lauflänge 42:19 Minuten
Weltpremiere 20.07.2001
Deutschlandpremiere 08.05.2002
Quote 1,607 Mio / 13,6 %
Zeitpunkt November 2001[1]
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM

This is supposed to be a flash video. You'll need the flash plugin and a browser that supports it to view to it.

Als das SG-1-Team in einen Hinterhalt der Jaffa gerät, bleibt O'Neill mit dem neuen Mitglied des Stargate-Centers, Lieutenant Tyler, zurück, während sich die anderen im letzten Moment auf die Erde retten können. Zurück auf dem Stützpunkt berichten sie, dass Lieutenant Tyler verletzt wurde und O'Neill mit ihm dort geblieben ist. Doch niemand im Stargate-Center kann sich an einen Lieutenant Tyler erinnern…

^ Zusammenfassung [Bearbeiten]

Daniel, Teal'c und Sam zurück auf der Erde

Die SG-1-Crew ist mit ihrem neuen Mitglied Lieutenant Tyler auf Mission. Dabei geraten sie in einen Hinterhalt der Jaffa. Während O'Neill mit Tyler zurückbleibt, können Daniel, Carter und Teal'c fliehen. Zurück im Stargate-Center berichten sie, dass Lieutenant Tyler verletzt wurde und mit O'Neill auf dem Planeten geblieben ist. Doch niemand im Stützpunkt kann sich an einen Lieutenant Tyler erinnern. General Hammond verlangt, dass SG-1 vorerst im Stargate-Center bleibt, lässt das Team entwaffnen und beordert die drei Rückkehrer in die Krankenstation.

Auf dem Planeten haben sich O'Neill und Lieutenant Tyler inzwischen vor den Jaffa in Sicherheit gebracht und hoffen nun auf Rettung. Im Stargate-Center erklärt Doktor Fraiser General Hammond, dass Teal'cs Schusswunde durch seinen Symbionten geheilt wird und bestätigt, dass mit Daniel, Teal'c und Samantha Carter alles in Ordnung sei. General Hammond kann sich dies nicht erklären, da sie alle von einem Lieutenant Tyler reden, der überhaupt nicht existiert. Sam und die Anderen werden unter Quarantäne gestellt, denn Hammond will erst wissen, was mit den Rückkehrern los ist. Bis dahin darf niemand den Planeten betreten. Sam ist immer noch der festen Überzeugung, dass sie den Planeten nie hätten verlassen sollen, da O'Neill mittlerweile vielleicht getötet wurde. Daniel meint, dass die drei vielleicht in ein Paralleluniversum gelangt sind und Tyler dort nie existierte. Sam will die Datenbank nach Tyler durchsuchen, doch ihr Zugangscode ist gesperrt. Also hackt sie sich in den Computer und muss feststellen, dass nie ein Lieutenant Tyler das Stargate-Center betreten hat. Sam findet jedoch heraus, dass sich noch jemand anderes in die Stargate-Center Datenbank gehackt hat und nach dem Namen Tyler gesucht hat. Sie erkennt auch, dass der Betroffene mit der Usernummer 4574 von außerhalb des Stützpunktes in der Datenbank gesucht hat. Der Unbekannte hat sich in den letzten beiden Wochen zu einer Reihe von Sicherheitsdateien, Missionsberichten, Protokollen und zu den Personalakten des Teams Zugang verschafft.

O'Neills Waffenarsenal

Wieder auf dem Planeten muss O'Neill feststellen, dass ihr Wasser zur Neige geht. Zudem stellt er fest, dass der Rest des Teams wohl vorerst nicht kommen wird. Er überprüft ihre verbliebenen Waffen, überreicht Tyler eine P-90 und geht auf Erkundung. Auf der Erde wird ein UAV vorbereitet das man auf den Planeten schicken will. Da man bereits vergebens zwei MALPs durch das Stargate geschickt hat und die direkt nach dem Eintreffen außer Gefecht gesetzt wurden, sucht man mit ihm nun nach O'Neill. Nachdem sie Kontakt mit ihm aufnehmen konnten und er von der Lage und Tyler berichtet hat, verliert man das Signal des UAV. In diesem Moment taucht Colonel Simmons vom NID im Stargate-Center auf.

Nach einem Gespräch mit Hammond, in dem er vorgibt sich zu sorgen, dass Daniel, Carter und Teal'c schon zu starken außerirdischen Einflüssen ausgesetzt waren, um die Realität von den Tatsachen unterscheiden zu können und so ein Sicherheitsrisiko darstellen, will er die Drei zu einer unabhängigen Untersuchung beordern, was General Hammond damit beantwortet, dass einer seiner Männer auf einem Planeten im Weltraum fest sitzt und damit das Gespräch beendet. Danach beginnt Simmons damit, Daniel über die Mission Fragen zu stellen. Währenddessen findet Doktor Fraiser merkwürdige Spuren auf Teal'cs Jacke, berührt diese kurz und leitet eine Untersuchung deren ein. Dabei hat auch sie eine Art Vision von Tyler. Während Simmons versucht, Daniel davon zu überzeugen, dass auch bei der Einsatzbesprechung kein Lieutenant Tyler anwesend war, fängt er an, Daniel über seine Beziehung zu Sarah Gardner zu befragen. Fraiser besucht Sam und fragt sie, wie Tyler aussieht. Nachdem Sam darauf antwortet, wird ihr klar, dass sie in ihrer Vision Tyler gesehen hat. Fraiser will Hammond darüber informieren, aber Sam rät ihr davon ab, da man sie ansonsten auch für verrückt halten wird. Hammond greift inzwischen zum roten Telefon und will herausfinden, für wen Simmons arbeitet. Während sich O'Neill und Tyler weiterhin versteckt halten, es ist bereits nachts, wird Simmons gerade mit der Befragung von Teal'c fertig.

Am nächsten Tag werden Tyler und O'Neill von einem Todesgleiter entdeckt, doch Jack kann ihn abschießen. Simmons ist inzwischen dabei, Carter zu befragen und die stellt schnell fest, dass er derjenige war, der sich mit der Usernummer 4574 in die Datenbank des Stargate-Centers eingehackt hat und Sam erkennt auch, dass er an Tyler kein Interesse hat und nur etwas zur Belastung des Stargate-Center-Personals sucht. Nachdem Sam ihn fragt, von wem er die Befehle erhält, beendet er die Diskussion ohne eine Antwort. O'Neill platziert währenddessen C4 und Granaten an verschiedenen Stellen, für den Fall, dass Jaffa angreifen. Er übergibt Tyler noch zusätzlich zu der P-90 eine M9.

Tyler in seiner wahren Form als Reole

Währenddessen hat Doktor Fraiser herausgefunden, dass eine Chemikalie für das Erscheinen von Lieutenant Tyler verantwortlich ist und erklärt es General Hammond und Simmons. Nachdem Fraiser zu gibt, dass sie auch der Chemikalie ausgesetzt war, will Simmons jedes Vertrauen von ihr zu Hammond unterbinden. Zum gleichen Zeitpunkt zählt O'Neill 15 Jaffa, die sich dem Standort der Beiden nähern. Tyler versucht O'Neill klar zumachen, dass er nicht derjenige ist, der er zu sein scheint. Er gehöre zu einer Rasse die sich Reole nennt, einem nicht-menschlichen Volk, welches mit Hilfe einer Chemikalie Visionen in ihrem Gegenüber wecken könne. Er hat das SG-1 nur der Chemikalie ausgesetzt, weil er dachte es wäre seine einzige Hoffnung. In diesem Moment werden sie von den Jaffa angegriffen. Tyler zündet das C4 und die Granaten und Jack feuert mit seiner P-90. Nachdem ein Jaffa kurz davor war, Jack zu töten, tauchen Sam, Daniel und Teal'c auf und erschießen die restlichen. Auf dem Weg zum Stargate erzählt Tyler von den Reole. Er sagt, dass sie auf der Flucht vor den Goa'uld sind und sich tief in die Galaxie zurückziehen wollten, um jeden Kontakt zur Außenwelt zu vermeiden. Er erklärt auch, dass sein Volk nichts von Technologie hält und echte Krieger wären sie auch nicht. Ihr einziger Vorteil wäre, das sie sich tarnen können und deshalb wollen die Goa'uld sie studieren. Er erklärt auch, dass sie nach seiner Rückkehr das Tor vergraben werden, sodass man nie mehr von ihnen hören wird. Kurz vor dem Stargate müssen die Fünf feststellen, dass es schwer bewacht wird. Da schlägt Tyler vor sich zu ergeben oder sie abzulenken. Dabei fragt O'Neill Tyler, wie er wirklich heißt und der antwortet darauf „Kaiael“. Sam gibt ihm eine Zat und er und Daniel sollen auf die Patrouillen aufpassen.

Jack und Teal'c beim abgestürzten Todesgleiter

O'Neill, Sam und Teal'c sind inzwischen bei einem abgestürzten Todesgleiter und wollen seine Bordkanone abmontieren und sie nutzen. Kaiael erklärt Daniel inzwischen, dass, wenn er ihnen von Anfang an erklärt hätte wer er ist, sie dann nicht in dieser Situation stecken würden. Daraufhin betäubt er Daniel mit der Zat und schießt auf die Jaffa, um sie abzulenken. Dann läuft er davon, die meisten Jaffa folgen ihm. Auf der Erde gibt Simmons seine negative Kritik über das Stargate-Center an General Hammond weiter. Der wiederum hat herausgefunden das Simmons Befehle rein politisch sind. Hammond will, dass Simmons verschwindet und der macht dies dann auch. Carter, Teal'c und O'Neill haben inzwischen Daniel gefunden, der bewusstlos auf dem Boden liegt. Nachdem er erklärt was passiert ist, sieht Jack auch schon wie Kaiael mit seiner Zat die Jaffa die das Tor bewachen beschießt. Während die Jaffa den gefangen genommenen Kaiael Richtung Tor abführen attackiert sie Teal'c mit dem Goa'uld-Geschütz und Daniel, Sam und O'Neill schießen auch auf die Jaffa. Nachdem sie alle Jaffa erledigt haben, gehen sie zum Tor und Kaiael verspricht O'Neill, dass sie angeln gehen wenn sie sich wieder sehen.

^ Wichtige Stichpunkte [Bearbeiten]

  • Das Volk der Reole ist in der Lage eine Chemikalie abzugeben, die Visionen verursacht.
  • Die Politik will das Stargate-Center diskriminieren.
  • Die Goa'uld sezieren und studieren andere Völker, wie zum Beispiel die Reole.

^ Hintergrundinformationen [Bearbeiten]

^ Dialogzitate [Bearbeiten]

Tyler: Colonel, Sie hätten es bis zum Tor geschafft. Sie wollten mich retten.
O'Neill: Wie meinen Sie das?
Tyler: Ich bin Ihnen dankbar.
O'Neill: Ich wollte Sie nicht verrecken lassen, Lieutenant. Ich hasse diesen Papierkrieg.
Tyler: Papierkrieg?
O'Neill: Ist 'n Scherz. Meine Art, von meinem offensichtlichen Heldentum abzulenken. Sie gewöhnen sich noch dran.
Tyler: Alles klar, verstehe...


(O'Neill überprüft die restliche Munition und Schusswaffen)
O'Neill: Wo ist ihre Waffe, Lieutenant?
Tyler: Die hab' ich leider fallen gelassen, als ich getroffen wurde.
O'Neill: Na schön, wir haben noch vier Magazine, zwei Ketten, etwas Sprengstoff, 'n paar Granaten und ein Geschütz.
Tyler: Ist das genug?
O'Neill: Oh... ist 'n Anfang.


Simmons: Wir haben hier ein Problem, Major. Sie haben gesagt, das war ihr dritter Einsatz mit Lieutenant Tyler. Aber in ihrem eigenen Bericht von der letzten SG-1 Mission erwähnen sie ihn mit keinem Wort.
Carter: Daniels Name erscheint auch nicht in all meinen Berichten, deswegen war er trotzdem dabei.
Simmons: Finden sie es nicht seltsam, dass niemand auf diesem Stützpunkt ihre Geschichte bestätigen kann?
Carter: Ja, doch. Aber was spielt das für eine Rolle, Colonel O'Neill ist immer noch da draußen.
Simmons: Und sie wollen, dass wir ein Rettungsteam losschicken, ohne dass wir nicht sicher sein können, dass er nicht betroffen ist?
Carter: Wir können selbst dorthin gehen.
Simmons: Ich fürchte soweit können wir Ihnen nicht trauen. Verstehen sie, Dotkor Jacksons Motiv für seine Tätigkeit ist schon immer emotionaler Natur gewesen. Teal'c wechselt die Seiten öfters als ich das Öl in meinem Wagen.
Carter (mit grinsendem Gesicht): Und was ist mit mir?
Simmons: Ja mal sehen. Sie haben kurzfristig einem Goa'uld als Wirt gedient. Einmal standen sie unter Kontrolle einer künstlichen Intelligenz außerirdischen Ursprungs und als wir uns trafen versteckten sie einen Außerirdischen in ihrem Haus. Ich fang' an mich zu fragen, ob das nicht langsam alles Spuren hinterlassen hat. Gestern haben sie zum Beispiel gegen unsere Sicherheitsbestimmungen verstoßen und versucht in den Hauptrechner reinzukommen. Allein dafür könnte ich sie schon festsetzen lassen.
Carter (grinst nun noch mehr): Sie haben die Usernummer 4574. Sie haben in unseren Personalakten geschnüffelt. (Simmons sieht ertappt weg.) Tyler interessiert sie gar nicht, Sie wollen nur etwas finden, was sie gegen uns verwenden können. Von wem erhalten sie ihre Befehle, Colonel?
Simmons: Die Unterredung ist beendet.


O'Neill: Du hast selbst gesagt, sie würden nicht aufhören, dich zu jagen. Und bisher haben wir uns vertraut... (nachdenklich) Wir brauchen allerdings etwas mehr Feuerkraft... Daniel? Bleiben Sie bei... (Jack wendet sich zu "Tyler") Wie heißt du überhaupt?
Tyler: Kaiael.
O'Neill: Na schön. Daniel, Sie bleiben bei... Tyler.

^ Medien [Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 16 Medien zum Thema „Der fünfte Mann“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^ Links und Verweise [Bearbeiten]

Personen [Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

NID

Zivilisten

Außerirdische

Reole

Goa'uld (erwähnt)

Orte [Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

P7S-441

Objekte [Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Andere

Goa'uld

Ereignisse [Bearbeiten]

P7S-441

^ Probleme, offene Fragen [Bearbeiten]

20px Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
20px
  • O'Neill entfernt sich das erste Mal von dem verfallenen Haus, um Wasser zu suchen. Als er jedoch das C4 vergräbt sieht man einen kleinen Bach, der sich durch einen Wasserfall ins Meer ergießt.

^ Weitere Informationen [Bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. Einblendung des Datums der Einsatzbesprechung nach etwa 15 Minuten
  2. Lexikoneintrag auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson
  3. Sonderausstattung DVD 9.3

Blue left.gif Staffel 4 Stargate Kommando SG-1 – Staffel 5 Der Film, Stargate Atlantis, Stargate Universe Staffel 6 Blue right.gif
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Filme und Serien
Das Stargate-Universum
Mitmachen
Anfragen
Kontakt
Werkzeuge