Elliots große Mission

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Elliots große Mission.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Last Stand
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x16 / 104
DVD-Nr. 23
Lauflänge 42:20 Minuten
Weltpremiere 09.01.2002
Deutschlandpremiere 07.08.2002
Quote 1,486 Mio / 13,6 %
Zeitpunkt 2002
Drehbuch Robert C. Cooper
Regie Martin Wood
Zweiteiler.png Zweiteiler Dies ist die abschließende Episode eines Zweiteilers. Die erste Episode ist Neue Zeiten.

Daniel hat sich als Sklave auf eine Gipfelkonferenz der Systemlords geschlichen, um mittels eines Gifts alle Anwesenden auf einen Schlag zu töten. Doch als er seine alte Freundin Sarah unter den Goa'uld entdeckt, kann er seinen Auftrag nicht ausführen. Bei dem Gipfeltreffen erfährt er, dass der Jahrhunderte lang tot geglaubte Goa'uld Anubis wieder sein Unwesen treibt und in den Kreis der Systemlords aufgenommen werden will, und dass die Tok'ra-Basis auf Revanna gerade angegriffen wird. Auch O'Neill und andere Erdenbürger befinden sich auf Revanna, als Zipacna den Stützpunkt angreift. Während O'Neill, Carter, Teal'c und Elliot sich bemühen, unbemerkt von den Jaffa aus der unterirdischen Basis zu entkommen und durch das Stargate zu fliehen, arbeitet Daniel daran, Osiris zu entführen und mit Jacob nach Revanna zu kommen, um den Freunden beizustehen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Daniel wird von Osiris bedroht
Daniel wird in Yus Quartier in der Raumstation von Osiris überrascht, die ihn mit einem Messer bedroht und den Grund seiner Anwesenheit erfahren will. Er kann sie jedoch mit dem Ring stechen und durch das Gift der Reole glaubt sie ihm als er ihr sagt, er sei Yus Diener. Daniel nimmt anschließend Rücksprache mit Jacob, der ihn drängt, das Gift freizusetzen. Doch Daniel zögert, weil er noch hofft, Osiris entführen und mit Hilfe der Tok'ra den Goa'uld aus Sarah entfernen zu können.

In der verschütteten Tok'ra-Basis kommt Lantash die Idee, mit Hilfe der Kristalle einen Weg an die Oberfläche zu schaffen, und Jack O'Neill und Teal'c machen sich auf den Weg, sie zu holen.

Osiris ermahnt unterdessen die anderen Systemlords, Einigkeit zu zeigen, um den neuen Bedrohungen entgegentreten zu können. Daniel ist gerade dabei, das Symbiontengift freizusetzen, als Osiris um Aufnahme in den Kreis der Systemlords bittet – aber nicht für sich, sondern für Anubis, den sie repräsentiert. Sollten sie ablehnen, müssten sie sich seiner Gnade unterwerfen. Einige der anderen erschrecken und/oder reagieren ärgerlich: Es stellt sich heraus, dass Anubis vor ca. 1000 Jahren von den Systemlords verbannt wurde; damals war von den heute Anwesenden nur Yu dabei. Angesichts der neuen Entwicklung steckt Daniel das Gift wieder weg und nutzt die nächste Möglichkeit, Jacob zu informieren. Selmak ist sehr überrascht und erläutert, dass Anubis verbannt wurde, weil seine Verbrechen selbst für die Goa'uld zu grausig waren. Allerdings vermutet er einen größeren Plan Anubis', zumal die Tok'ra schon einige Zeit das Gefühl hatten, dass es einen neuen Goa'uld gäbe, und beauftragt Daniel zu bleiben und weiter Informationen zu sammeln.

Jack und Teal'c haben inzwischen die gesuchten Kristalle gefunden, mussten sich aber den Rückweg erkämpfen, weil sie auf Jaffa gestoßen sind, die im Dienste von Zipacna stehen. Dieser erhält gerade Bericht auf seinem Ha'tak, dass tote Tok'ra und Menschen in der Basis gefunden wurden und Jaffa, die von Waffen der Menschen getötet wurden. Allerdings wurde das Symbiontengift bisher nicht entdeckt, so dass Zipacna seinem Primus befiehlt, entweder dieses oder einen Gefangenen zu bringen, von dem er die nötigen Informationen bekommen kann.

Samantha Carter und der verletzte Elliot
Lieutenant Elliot geht es sehr schlecht, obwohl sich Lantash bemüht, ihn zu heilen. Sam versucht ihn aufzumuntern, während sie auf Jack und Teal'c warten. Sie bemüht sich außerdem, den eingestürzten Gang wieder frei zu machen, als Elliot ihr von Lantash ausrichtet, er liebe sie so, wie er einst Jolinar geliebt hat und kämpfe deswegen so sehr darum, am Leben zu bleiben und Elliot zu heilen. Er wolle außerdem nicht, dass sich Carter für Martoufs Tod verantwortlich fühle.

Auf einem Streifzug durch die Raumstation entdeckt Daniel ein großes Gefäß. Als er den Deckel abnimmt, stellt sich heraus, dass er der Aufbewahrung von Symbionten dient.

Teal'c und Jack kehren zu Sam und Elliot zurück und mit Hilfe der Kristalle machen sie sich auf den Weg nach oben.

Die Systemlords diskutieren immer noch über Anubis' Anliegen. Osiris behauptet, die Zeit hätte ihn Demut und Respekt gelehrt, doch zumindest Yu lässt sich nicht an der Nase herum führen. Daraufhin erinnert Osiris an die zunehmende Bedrohung durch aufständige Jaffa, die Unterwanderung durch die Tok'ra und die Kämpfe mit den Menschen und bietet im Namen von Anubis an, er werde erst die Erde vernichten, bevor er seinen Platz als Systemlord wieder einnimmt. Die Bedenken, dass dies das Planetenschutzabkommen mit den Asgard brechen würde, zerstreut sie, indem sie argumentiert, Anubis sei daran nicht gebunden, und die Systemlords müssten den Vertrag nicht gegenüber einem durchsetzen, der schon lange tot sei.

Dem Rest von SG-1 und Elliot gehen allmählich die Kristalle aus. Außerdem wird ihnen klar, dass die Jaffa nie aufhören werden, das Gift bzw. seine Formel zu suchen und das Stargate zu bewachen. Da die Tok'ra die Basis verlassen haben, wurde außerdem ein Signal aktiviert, das allen anderen Tok'ra von der Zerstörung berichtet und ihnen rät, weg zu bleiben, so dass auch von dieser Seite, insbesondere von Jacob, wohl keine Rettung zu erwarten sein wird.

Bei seinem nächsten Gespräch mit Jacob fragt Daniel ihn, warum die Goa'uld ihre Sklaven alle Verhandlungen und Gespräche mithören lassen. Die Tok'ra vermuten, dass sie die Sklaven anschließend töten. Als Daniel daraufhin die Symbionten erwähnt, spekulieren die beiden, dass sie die Sklaven auch zu Goa'uld machen könnten. Jacob weist Daniel an, den Schildgenerator außer Kraft zu setzen, damit er ihn heraus holen kann.

Die Systemlords essen die Symbionten
Die Systemlords stimmen über die Wiederaufnahme Anubis' ab: Alle außer Yu befürworten sie. Da die Mehrheit entscheidet, wird Anubis' Angebot damit angenommen. Bevor weiter beraten wird, lassen die Goa'uld das Gefäß mit den Symbionten kommen: Jeder nimmt einen und isst ihn.

Sam, Jack, Teal'c und Elliot haben es inzwischen an die Oberfläche geschafft und machen sich auf die Suche nach dem nächstliegenden der vier Sender: Sie liegen alle je 25 Meilen vom Stargate entfernt in Richtung der vier Himmelsrichtungen.

Daniel unterhält sich mit Ba'als Lotar
Auf der Raumstation unterhält sich Daniel unterdessen mit Ba'als Lotar, weil er herausfinden möchte, warum die Systemlords aus ihren Beratungen kein Geheimnis macht. Es stellt sich heraus, dass jeder Goa'uld für sich entscheidet, wie er das handhabt und warum. Ba'al Diener hat seine Position schon 24 Jahre inne und wartet auf die große Ehre, einen Symbionten implantiert zu bekommen, um die Chance zu haben, als Goa'uld irgendwann zum Systemlord aufzusteigen. Er ist sich dabei bewusst, dass die Goa'uld nur vorgeben, Götter zu sein. Außerdem berichtet er, dass die Systemlords während des Gipfels jeden Abend einen Symbionten essen.

Diese verlangen von Anubis ein Zeichen seiner Macht. Osiris erwidert, dass es wohl Beweis genug sei, dass die Rebellion der Tok'ra so gut wie niedergeschlagen wäre: Gerade werde ihre Basis gestürmt. Im Anschluss an die Beratung informiert Daniel sofort Jacob, dass die Tok'ra in Gefahr sind. Er plant, Osiris zu entführen, Yus Frachtschiff zu stehlen und dann zu Jacob zurück zu kehren. Noch bevor Jacob ihm das ausreden kann, macht er sich an die Arbeit: Er sagt Osiris, Yu wolle mit ihr sprechen. Gleichzeit trifft Ba'als Diener auf dem Gang zufällig auf Yu und sagt ihm, seinem Lotar (Daniel) sei nicht zu trauen. Als Osiris geht, um Yu zu treffen, läuft sie in Daniels Falle. Doch Yu, der misstrauisch geworden ist, erscheint hinter Daniel, schlägt ihn nieder und befreit Osiris. Die wiederum sieht es als eine Hinterlist von Yu an und sticht ihn nieder. Als sie Daniel töten will, wird sie von Yu abgehalten, der sich wieder aufgerafft hat. Daniel springt in eine Fluchtkapsel und verlässt die Raumstation. Jacob entdeckt die Kapsel und holt Daniel an Bord.

Elliot ist inzwischen sehr schwach geworden und gibt Carter Anweisungen zur Neuprogrammierung des Signals. Sie finden den Sender.

Jacob und Daniel haben den Planeten mit der Tok'ra-Basis inzwischen erreicht. Zipacnas Jaffa haben den Frachter entdeckt, als er aus dem Hyperraum kam und bevor er sich wieder tarnen konnte. Sie werden angewiesen, nach Turbulenzen in der Atmosphäre zu scannen, damit sie ihn finden, wenn er versucht zu landen.

Jacob bekommt die Nachricht, dass die Basis verraten wurde und nicht mit Überlebenden zu rechnen ist. In dem Moment hat Sam die Neuprogrammierung abgeschlossen, und Jacob empfängt das SOS-Signal, das nur von Menschen, also von Stargate-Center-Kollegen stammen kann. Beim Eintritt in die Atmosphäre werden sie allerdings von den Jaffa entdeckt und von Gleitern beschossen. Der Frachter wird schwer beschädigt und stürzt mehr ab, als dass er landet, aber wenigstens treffen die beiden bald auf den Rest von SG-1 und Elliot.

Eine schwere Entscheidung muss getroffen werden...
Die sechs beraten sich und stellen fest, dass sie nur geringe Chancen haben, da der Frachter nicht zu reparieren ist, bevor die Jaffa kommen, und das Tor streng bewacht ist. Der Einsatz des Giftes birgt die Gefahr, entweder nicht alle Jaffa zu erwischen oder Teal'c und Jacob ebenfalls umzubringen. Da schlägt Elliot vor, ihm das Gift zu überlassen: Er wolle sich von den Jaffa auffinden und zum Tor bringen lassen, wo er es freisetzt, so dass die anderen dann Revanna verlassen können. Lantash sei sowieso zu schwach, sie beide zu retten. Die anderen zögern, da das nur eine Selbstmordmission sein kann. Lantash übernimmt kurz die Kontrolle und weist sie darauf hin, dass es keine Alternative gibt. Jack fragt nach, ob Elliot das auch will, und als dieser das bestätigt, wird ihr Angebot angenommen. Der Lieutenant bekommt das Gift, und die anderen machen sich auf den Weg. Während Elliot die Phiole mit dem Gift einsteckt, hört man aus der Ferne bereits die Tritte der Jaffa...


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Yu ist der einzige Systemlord, der vor 1.000 Jahren, als Anubis verbannt wurde, diesen Rang schon innehatte. Er stimmte jetzt wie damals als einziger gegen die Wiederaufnahme Anubis' in den Rat der Systemlords.
  • Anubis wird wieder ein Systemlord und verspricht dafür, die Erde zu zerstören, bevor er seinen Platz einnehmen wird.
  • Elliot/Lantash opfert sich, um Zipacnas Jaffa abzulenken und SG-1 und Jacob Carter/Selmak die Flucht von Planeten, auf dem die Tok'ra-Basis lag, zu ermöglichen.
  • Lantash liebte Sam, so wie er einst Jolinar geliebt hat.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Diese Episode setzt sehr viel Hintergrundwissen aus anderen Episoden rund um die Serie voraus, wie z. B.:
  • Die Szene, in der die Symbionten von den Systemlords gegessen werden, dauerte eine Stunde beim Dreh. Als „Platzhalter“ für die Symbionten verwendete man Burritos, die mit Nudeln, Bohnen und mehr (zur Simulation der nach dem Abbeißen heraushängenden Innereien) gefüllt waren - später wurden daraus dann mit visuellen Effekten Goa'uld-Symbionten. Für das Herausnehmen der Goa'uld aus dem großen Topf reichte ein Mitarbeiter am Set den Darstellern einen Burrito. Dann bissen sie hinein - nur konnten sie nichts davon tatsächlich essen, da diese „Requisiten“ nicht gerade reizvoll waren. Daher gab es zwei Set-Mitarbeiter, die nach jedem Cut-Ruf mit Eimern herbeieilten, in die die Schauspieler dann spucken konnten.[1][2]
  • Der Tok'ra-Sender, den Sam umprogrammiert, ist ein leicht abgewandelter Teil des Zatarc-Detektors.[1]
  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 7 und Staffel 8 verwendet.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Daniel und Jacob sprechen über den Kommunikator.)
Daniel: Jacob?
Jacob: Ja. Sind Sie bereit?
Daniel: Eigentlich nicht.
Jacob: Verdammt, Daniel!
Daniel: Ich wollte es tun, aber dann sagte Osiris, sie wäre nur Repräsentantin eines anderen Goa'uld namens Anubis.
Selmak: Der ist tot.


Elliot (über Lantash): Er liebt Sie, Major. Das ist einer der wenigen Gründe dafür, dass er um sein Leben kämpft. Er will, dass Sie es wissen.
Sam: Der Symbiont, den ich in mir trug, war Martoufs Gefährtin. Deswegen waren Martouf und ich Freunde.
Elliot: Und er liebt Sie wirklich. So sehr, wie er einst Jolinar geliebt hat... Er bedauert sehr, was passiert ist, die Art und Weise, wie der Wirt gestorben ist. Er will nicht, dass Sie sich dafür verantwortlich fühlen.
Sam: Ist schon okay.


(Nach der unsanften Landung im Frachter)
Daniel: Hey, alles okay?
Jacob: Nicht wirklich.
Daniel: Ja, man sollte meinen, dass vernünftige Wesen, die in Raumschiffen herumfliegen, auch schlau genug für Sicherheitsgurte sind.
Jacob: Wir ziehen es einfach vor, sicher zu landen.
(SG-1 kommt ihnen entgegen)
Teal'c: Bist du verletzt?
Jacob: Ich werd's überstehen.
O'Neill: Und der Transporter?
Jacob: Der fliegt nirgenwo mehr hin.


Elliot: Lassen Sie mich zurück, okay? Die Jaffa werden mich finden… ich sage ihnen, dass ich die Formel habe… dann bringen die mich zum Tor.
Teal’c: Er hat Recht. Sie schaffen ihm zum Basislager am Stargate, bevor sie ihm zum Mutterschiff schicken.
O’Neill: Werden Sie ihn nicht erst einmal durchsuchen?
Elliot: Dann… dann setze ich das Gift frei… und nehme mit so viele ich kann.
Lantash: Bitte. Wir werden beide sterben. Ich kann uns nicht retten. Aber es besteht die Chance, dass wir euch retten können.
O’Neill: Was ist mit Elliot?
Elliot: Es ergibt keinen Sinn, dass auch nur einer von Ihnen sein Leben riskiert, um mich zu retten. Geben Sie mir das Gift.
(Daniel zögert. Er sieht hinüber zu Jack und auch er ist am zögern. Schließlich dreht er sich weg und Daniel gibt Elliot die Ampullemit dem Gift.)
Elliot: Und jetzt gehen Sie. Sie werden bald hier sein. (Zu Sam) Er ist überglücklich… er wollte, dass Sie wissen, was er für Sie fühlt.
Carter: Ich weiß es. Ich vergesse Ihn nie und Sie auch nicht.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 24 Medien zum Thema „Elliots große Mission“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Sonstige

Jaffa

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Hassara-System

Revanna

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Reole

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 Audiokommentar zur Episode
  2. Aussage von Martin Wood bei gateworld.net