2001

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschreibt die Episode 2001. Zur entsprechenden Jahresübersicht siehe 2001 (Jahr)
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
2001.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel 2001
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x10 / 98
DVD-Nr. 22
Lauflänge 42:20 Minuten
Weltpremiere 31.08.2001
Deutschlandpremiere 19.06.2002
Quote 1,406 / Mio 13,6 %
Zeitpunkt 2001
Drehbuch Brad Wright
Regie Peter DeLuise

Auf dem Planet der Volianer macht die Stargate-Crew Bekanntschaft mit den Aschen, die sie für neue Verbündete halten. Doch dann entdeckt Daniel, dass die Aschen die Volianer in ihrer Entwicklung um Jahrhunderte zurückgeworfen haben und mit der Erde Ähnliches im Schilde führen.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

SG-1 begleitet Botschafter Faxon zum Heimatplaneten der Volianer, wo dieser Verhandlungen mit einem Volk aufnehmen soll, das den Menschen sehr weit entwickelte Waffen, Transporter und Medizin geben kann. Dieses sehr fortschrittliche Volk möchte nur eines dafür: Sie haben das Stargate-Netzwerk noch nicht erforscht, da sie mit Raumschiffen reisen, und möchten nun alle Gate-Adressen, die die Erde ihnen geben kann. Alle außer O'Neill sind hellauf begeistert, denn dieses Volk könnte die Goa'uld mühelos besiegen ... Als General Hammond nach dem Namen des Volkes fragt, antwortet Sam: Die Aschen...

O'Neill traut den Aschen nicht, da es einfach zu überwältigend ist, was sie der Menschheit anbieten. Die Erde soll Mitglied in der Aschen-Konföderation werden, sie werden Medizin erhalten, die die Lebenserwartung der Menschen verdoppelt, usw. ... Des Weiteren macht es ihn stutzig, dass die Aschen nicht sagen wollen, wo ihr Heimatplanet ist. Sam hat ein Verfahren entwickelt, mit dem man ungefähr die Position der Aschen-Heimatwelt orten könnte. Sie können die Suche auf vier Planeten einengen, aber plötzlich erkennt man, dass einer der vier Planeten der Planet P4C-970 ist!

Vor gut einem halben Jahr erhielt die Basis eine Notiz durch das Stargate, verfasst in Jacks Handschrift und mit dessen Blutspuren, die besagte, man solle unter gar keinen Umständen nach P4C-970 gehen.[1] Nun besteht eine 25-prozentige Chance, dass dieser Planet die Aschen-Heimatwelt ist ... Hammond möchte Teams zu den anderen drei Planeten schicken, nur um sicherzugehen, doch der Präsident verbietet weitere Untersuchungen. Es hängt also von Daniel und Teal'c ab, die in einer Höhle die Ruinen einer riesigen Stadt entdeckt haben, die seit vielen Jahren unter einem Ackerfeld begraben ist. Obwohl die wenigen Volianer jetzt nur eine bäuerliche Zivilisation besitzen, scheint das Volk früher bereits einen wesentlich fortgeschritteneren frühindustriellen Stand erreicht zu haben. Die Frage ist, warum diese Zivilisation unterging.

In den Ruinen dieser Stadt finden sie alte Zeitungen und Daniel kann einige Wörter entziffern, da es eine alte Form von Keltisch ist. Er findet eine Schlagzeile der letzten Tageszeitung: "Die Aschen-Medizin bewirkt ..." - das letzte Wort kann er nicht übersetzen. Wieder zurück im Stargate-Center, erklärt Daniel allen, dass er ein ungutes Gefühl dabei habe. Unterdessen ist O'Neill auf dem Weg zum Präsidenten, da er ihm die mögliche Gefahr erklären möchte. Doch er wird von Senator Kinsey aufgehalten und zurück zur SG-Basis geschickt, da dies nun Sache der Regierung sei und nicht des Militärs ...

Daniel hat eine Idee: Am nächsten Tag werden Faxon und Sam erneut die Aschen auf einer fliegenden Erntemaschine treffen und ihnen einige Gate-Adressen anbieten, als Zeichen ihres guten Willens. Daniel schreibt das Wort, das er nicht entziffern kann, auf, damit Sam einen der Aschen nach diesem Wort fragen kann. Als es so weit ist, übergibt Sam den Aschen einige Adressen und einer von ihnen übersetzt das Wort: Es bedeutet "Sterilität"! Sofort wird den Aschen bewusst, dass Sam weiß, was los ist, und sie sperren sie ein.

Hastig wählen die Aschen das Stargate der Erde an und bereiten eine große Massenvernichtungswaffe zum Abwurf in das geöffnete Stargate vor. Während Faxon die Wachen aufhält, gelingt es Sam, sich über dem in die Waagerechte gekippten Stargate abzuseilen und den Iris-Code zu übermitteln, danach lässt sie über dem Stargate los und fällt so durch das Stargate in die SG-Basis zurück. Sie schreit, man solle sofort die Iris schließen, und kaum ist diese geschlossen, prallt die Bombe auf die Iris und explodiert. Sam musste Faxon zurücklassen, um die Basis zu warnen. Kinsey ist stocksauer und fordert eine Nachuntersuchung, doch in der Basis sind alle froh, dass man den Aschen aufgrund der Notiz gar nicht erst getraut hatte.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • SG-1 begegnet den Aschen.
  • Man kann ohne DHD und Verschiebungskalkulationen nur innerhalb eines 300-Lichtjahre-Radius mit dem Stargate reisen.
  • Die Aschen herrschen in ihrer Konföderation über mehrere Sternensysteme.
  • Joseph Faxon wird von den Aschen gefangen genommen.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Eigentlich war „2001“ als der zweite Teil einer Aschen-Trilogie (mit 2010) geplant, doch eine dritte Episode dazu wurde nie produziert. Für die dritte Episode plante Brad Wright offenbar, dass die Verbliebenen der Aschen Rache für die Ereignisse aus dieser Episode nehmen wollen und einen Angriff mit Raumschiffen auf die Erde starten.[2][3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

O'Neill: O'Neill mit zwei l!
(O'Neill sagt diesen Satz zwei Mal in der Episode - einmal am Anfang und einmal am Ende wegen einer angedrohten Untersuchung. Dabei zeigt er drei Finger.)


Botschafter: ... und Major, wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin, ich kenne ein Restaurant, das Ihr Casino locker schlägt.
Carter: Einverstanden.
(Der Botschafter geht und O'Neill schaut ihm genervt nach.)
O'Neill: General, vielleicht sollte ich mir diese Pensionierungsnummer noch mal überlegen?!
(Carter dreht sich zu O'Neill um und schaut ihn verdutzt und überrascht an.)


Datei:Dialog 1 SG1 5x10.mp3

Daniel: Tja, dummerweise haben sie jetzt die Toradressen.
O'Neill: Daran haben die keine Freude. Die erste führt in ein schwarzes Loch und ... danach wird's immer, immer dunkler ...

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 26 Medien zum Thema „2001“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

NID

Zivilisten

Weißes Haus

Außerirdische

Aschen

Volianer

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Aschen

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als SG-1 zu Beginn durch das Tor auf die Erde kommt, tragen sie MP5; als sie in dann später mit Hammond sprechen, haben sie stattdessen wie normal die FN-P90. Es lässt darauf schließen, dass es eine ältere Aufnahme ist, weil es teuer ist, eine Stargate-Aufnahme zu machen.
  • Einige Szenen später das gleiche "Problem": Als SG-1 mit Botschafter Faxon zum Heimatplaneten der Volianer aufbricht (Faxon ist in dieser Kameraeinstellung nicht zu sehen, denn er wird von SG-1-Mitgliedern verdeckt), setzt Jack eine Haube auf. Als er das nächste Mal auf dem Planeten zu sehen ist, trägt er eine Baseballkappe. Die Szene mit der Haube wurde bereits in einer früheren Episode verwendet.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_04x16SG1 4x16 2010
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog