Die Invasion, Teil 3

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil drei des Mehrteilers Die Invasion. Die weiteren Episoden sind Die Invasion, Teil 1, Die Invasion, Teil 2 und Die Invasion: Kampf um die Erde.
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Invasion 3.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Within the Serpent's Grasp
Staffel Eins
Code / Nr. 1x21 / 22
DVD-Nr. 1.5
Lauflänge 42:24 Minuten
Weltpremiere 06.03.1998
Deutschlandpremiere 13.05.1999
Quote 2,19 Mio / 18,0 %
Zeitpunkt Ende 1997
Drehbuch James Crocker
Jonathan Glassner
Regie David Warry-Smith
SG-1 entkommt durch das Stargate, bevor es komplett verschlossen wird, und erkennt, dass Daniels Vision der alternativen Welt wahr ist: Zwei Raumschiffe von Apophis bewegen sich auf die Erde zu, um sie aus dem Weltall anzugreifen. Das SG-1-Team muss ihn und seinen Sohn Klorel, der Besitz von ihrem Freund Skaara ergriffen hat, stoppen. Es gelingt SG-1 jedoch nicht, die Raumschiffe zu stoppen, bevor sie die Erde erreichen.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

General Hammond vernichtet die Stargate-Center-Daten

General Hammond vernichtet Akten des Stargate-Centers, als Colonel Jack O'Neill herein kommt und nach einer Möglichkeit fragt, die Schließung des Stargate-Centers doch noch zu verhindern. Hammond antwortet, er hätte jeden Minister besucht und sogar beim Präsidenten persönlich wäre er gewesen. Er hätte aber immer nur Verneinungen bekommen, und sagt, dass es vorbei sei. O'Neill geht in den Kontrollraum und spricht mit dem Rest von SG-1. Sie beschließen, dass sie nach der Adresse, die Daniel Jackson von der Parallelwelt hat, reisen wollen. SG-1 schickt ein MALP nach der Adresse und stellt einen dunklen Raum fest. Währenddessen brechen Soldaten auf dem Weg zum Stargate durch die verschlossenen Korridore. Doch sie kommen zu spät. SG-1 geht gerade in schwarzer Montur durch das Stargate.

Nach dem Epilog sieht man SG-1 mit Nachtsichtgeräten. Sie suchen nach einem Ausgang und entdecken dabei ein paar Transportkisten, in denen sich Stabwaffen und Zats befinden. Teal'c erklärt die Funktionsweise und kurz danach öffnet sich eine Tür. Acht Jaffa treten herein und lassen einen riesigen Goa'uld-Kommunikator in das Tor schweben.
Der Kommunikator
Danach gehen sie wieder. Teal'c öffnet die Tür wieder und SG-1 erkundet die Umgebung.

Sie gehen durch verschiedene Korridore und erkunden die Gänge. Währenddessen versucht SG-2, mithilfe von General Hammond SG-1 zu unterstützen. SG-1 sucht währenddessen weiter die Korridore und findet einen Sarkophag. Außerdem bemerken sie, dass sie sich auf einem Ha'tak befinden, einem riesigen Goa'uld-Raumschiff. Hammond versucht, das Stargate an Bord des Schiffes wieder anzuwählen, es schlägt jedoch fehl, weil sich das Stargate mit dem Ha'tak nicht mehr dort befindet, wo die Koordinaten das Stargate vermuten. SG-1 hatte bereits ebenfalls versucht, erneut die Erde anzuwählen, was ebenfalls fehlgeschlagen ist. So sind sie immer noch an Bord des Ha'tak, das mittlerweile in den Hyperraum gegangen war.

Ein Jaffa kommt auf die Brücke und bedroht Jack. Er kann jedoch mit Hilfe der Zats ausgeschaltet werden. SG-1 verlässt die Brücke und geht wieder durch die Korridore. Sie werden fast von Jaffa entdeckt, können sich aber noch im letzten Moment im Hangar des Ha'tak verstecken. Man hört eine Durchsage an die Jaffa, dass sie sich im Stargateraum sammeln sollen.
Apophis befiehlt, Klorel zu folgen.
SG-1 folgt ihnen und sieht wie Apophis die Jaffa anweist, seinem Sohn Klorel, der aus dem Sarkophag heraussteigt, zu folgen. Es ist Skaara, der von dem Goa'uld Klorel beherrscht wird.

SG-1 teilt sich auf. Colonel O'Neill und Teal'c wollen versuchen, mit Skaara in Kontakt zu treten, währenddessen Samantha Carter und Daniel Sprengsätze überall an Bord des Schiffes anbringen. Es gelingt Colonel O'Neill und Teal'c, Skaara gefangen zu nehmen und zu befragen. Colonel O'Neill versucht mit Skaara zu reden. Das schlägt jedoch fehl und so betäubt O'Neill Skaara, um mit ihm zu sprechen. Dies klappt auch für ein paar Sekunden, jedoch als Klorel wieder die Kontrolle gewinnt, stürmen Jaffa die Brücke und die beiden werden gefangen genommen.

Klorel nimmt Kontakt mit Apophis auf und der befiehlt, Teal'c und O'Neill zu töten. Das haben Sam und Daniel mitgehört, als sie gerade einen Sprengsatz am Stargate angebracht haben. Skaara befiehlt im letzten Moment Teal'c und Jack auf die Brücke, wo man den Austritt aus dem Hyperraum bemerkt und anschließend den Planeten Saturn erkennen kann. Daniel und Sam stürmen nun die Brücke und töten alle Jaffa. Klorel wird von Colonel O'Neill erschossen, als er versucht, Daniel mit dem Handmodul zu töten. Im Stargate-Center richtet man sich währenddessen auf den Angriff ein, denn man hat die beiden Ha'taks entdeckt.

Skaara wird betäubt.

Die Schlussszene zeigt SG-1 an Bord eines Ha'tak und ihm Hintergrund noch ein zweites.

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Große Schmerzen, z. B. von einer Zat, können den Goa'uld kurz betäuben und der Wirt erhält kurz die Oberhand.
  • Der Angriff auf die Erde startet.
  • Wenn sich ein Raumschiff in der Nähe eines Planeten befindet, kann ein Stargate an Bord des Raumschiffs angewählt werden.
  • Man sieht das erste Mal ein Ha'tak im Hyperraum.
  • Eine neue Waffe, die Zat'n'ktel, wird eingeführt.
    • Eine Zat verbraucht weniger Energie als eine Stabwaffe.
    • Der erste Schuss einer Zat betäubt, der zweite tötet und der dritte lässt die Leiche verschwinden.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 1-Staffel 5 verwendet.
  • Die deutsche Übersetzung des englischen Titels der Episode (Within the Serpent's Grasp) lautet „Im Griff der Schlange“, wobei mit "Schlange" die Goa'uld gemeint sind.
  • Als Teal'c den anderen das Goa'uld-Kommunikationsgerät zeigt, fragt O'Neill in der deutschen Synchronisation: „Kriegen wir jetzt 'nen hübschen Film zu sehen?“ Im englischen Original gab es zwei Versionen von O'Neills Antwort. In der ursprünglichen, die auf dem US-Fernsehsender „Showtime“ (der Sender produzierte die ersten fünf SG1-Staffeln, bevor SciFi übernahm) lief, fragt O'Neill: „Think it gets Showtime?“ („Glaubst Du, das Ding empfängt Showtime?“). Als die Episode später allerdings bei SciFi lief, änderte man O'Neills Antwort zu „Mmmmmm… Goa'uld TV“.[1] Auf der DVD ist allerdings die Originalversion mit der Anspielung auf den Produktionssender zu sehen.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Datei:Präzedenzangriff.mp3,Zat.mp3

 Teal'c: Falls die Koordinaten uns zu einer Welt führen, die wir nicht aus der Abydoskartusche kennen, könnten wir die Goa'uld überraschen. Ein Präzedenzangriff wäre sinnvoll.
 O'Neill: Präventivangriff, Teal'c. Das nennt man einen Präventivangriff. Ich würde mich wie ein Idiot fühlen.


(Einige Schlangenwachen sind gerade vorbeigelaufen)
O'Neill: Ich habe immer ein herrlich prickelndes Gefühl, wenn ich diese Jungs sehe.


 Teal'c: Das ist ein Goa'uld Zat'n'ktel. Diese Kanone verbraucht erheblich weniger Energie als die übliche Stabwaffe. Nicht ganz so vernichtend, aber dennoch tödlich.
 O'Neill: Niedlich. Bedient euch. Wie heißen die Dinger?
 Teal'c: Zat'n'ktel.
 O'Neill:: Genau. Sagen wir einfach Zat-Kanone.


(Teal'c schießt mit einer Zat 3-mal auf einen Jaffa)
O'Neill: Alles klar… der erste Schuss verletzt ihn, der zweite tötet ihn… und der dritte…?
Teal'c: Lässt ihn verschwinden.
O'Neill: Oh, danke. Das hast du nicht für erwähnenswert gehalten, oder?


(SG-1 steht vor einem Fenster auf einem Ha'tak:)
Carter (zeigt auf das Energiefeld): Die Explosion hat sich nicht so angehört, als wenn das hier Glas wäre. Das ist so eine Art Kraftfeld, richtig?
Teal'c: Ja, korrekt. Es gibt kein transparentes Material, welches diese Geschwindigkeit aushalten könnte.
Carter: Oder die Zeitverschiebung. Wir bewegen uns schneller fort als das Licht, oder?
Teal'c: Das ist korrekt.
Carter: Dann befand sich das Raumschiff in der Umlaufbahn eines Planeten, als wir hier landeten. (Daniel kommt von hinten auf sie zu) Und dann hat es die Umlaufbahn verlassen, was wiederum erklären würde, warum wir nicht zurückkommen.
Daniel: Wir können den Ausgangspunkt nicht mehr bestimmen.
Carter: Genau.


 Jaffa: Kel-to-nak!
 O'Neill: Hallo und ähm... wie geht's denn so? (schielt kurz zu Teal'c) Äääh… gibt's hier zufällig irgendwo 'ne Toilette…?


 O'Neill: Überraschung!
 Apophis: Sei still! Klorel, wo kommen die beiden her?
 Klorel: Das wissen wir nicht. Wir fanden sie nach ihrer Ankunft.
 Apophis: Wie viele sind mit euch gekommen?
 O'Neill: Tausende. Wir haben eine ganze Armee mitgebracht.
 Klorel: Ich versichere dir, Vater, hier ist niemand mehr.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 14 Medien zum Thema „Die Invasion, Teil 3“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Pentagon

Außerirdische

Goa'uld

Cimmerianer

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Goa'uld

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

Ereignisse[Bearbeiten]

Erde

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als die Jaffa mit der Zat angreifen, schießen sie mehrmals auf Wände, die allerdings nicht verschwinden (es waren mind. drei Schüsse). Auch Türen, auf die währenddessen geschossen wird, werden nicht lahmgelegt.
  • Als das Tor angewählt wird, steht das MALP so auf der Rampe, dass es vom Vortex zerstört werden würde.
  • Der Goa'uld in Skaara erscheint hier als Sohn von Apophis, Klorel, dabei sah es so aus, als wäre er in der Episode Das Tor zum Universum von einem Gefolgsmann Apophis' zum Wirt für dessen Abkömmling erwählt worden. (siehe Diskussion)
  • Als das Raumschiff sich der Erde nähert, wird der Mond etwas zu groß und deutlich zu nah an der Erde dargestellt.
  • Teal'c sagt, er wäre nur ausgebildet gewesen, die Todesgleiter zu fliegen. Aber in späteren Folgen fliegt er noch andere Schiffe, inklusive Mutterschiffen.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. gateworld.net