Die Auserwählten

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Die Auserwählten.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Brief Candle
Staffel Eins
Code / Nr. 1x08 / 9
DVD-Nr. 1.2
Lauflänge 42:24 Minuten
Weltpremiere 19.09.1997
Deutschlandpremiere 24.02.1999
Quote 2,10 Mio. / 14,1 %
Zeitpunkt 1997
Drehbuch Steven Barnes
Katharyn Powers
Regie Mario Azzopardi
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
SG-1 entdeckt ein Volk mit perfekter Gesundheit und perfektem Aussehen, das aber sehr schnell altert. Die Situation wird kritisch, als O'Neill von dem beschleunigten Alterungsprozess erfasst wird und den Rest seines Lebens auf dem Planeten verbringen muss.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Alekos betet zu Pelops für seine schwangere Frau.
Alekos spricht zu einer Statue, die seinen Gott Pelops darstellt. Als das Stargate aktiviert wird, versteckt er sich. Als SG-1 auf Argos angekommen ist und mit der Untersuchung des Tempels gerade beginnt, hören sie eine Frau schreien. Hinter einer Säule finden sie die schwangere Thetys und ihren Mann Alekos, der sie vor SG-1 schützen möchte. Weil gerade die Wehen einsetzen und es zu weit zum Dorf ist, erklärt sich Daniel bereit, Hebamme zu spielen. Nachdem Daniel und Sam bei der Geburt geholfen haben, eröffnen die Eltern, dass ihr Sohn Dan'el heißen soll; zu Ehren des Fremden, der ihn zur Welt gebracht hat. Außerdem laden sie SG-1 ein, die Geburt zu feiern. Als sie im Dorf sind, fällt SG-1 auf, dass nahezu jeder attraktiv ist und niemand über 40 zu sein scheint. Eine der Bewohnerinnen schenkt O'Neill einen Kuchen. Er möchte Daniel etwas anbieten, doch Kynthia sagt, dass der Kuchen nur für ihn bestimmt ist. Weil keiner der Menschen arbeitet, äußert Teal'c die Vermutung, dass der Gott „der Auserwählten“, wie sich das Volk nennt, ein guter Goa'uld ist. O'Neill, der sich offenbar nicht mehr gut fühlt, macht sich darüber lustig. Als er den Kuchen aufgegessen hat, kommen einige Frauen und führen ihn zu einer kleinen Steinbank, die wie ein Thron in einer Ecke steht. Als dann Kynthia
Kynthia tanzt für O'Neill und wegen des Kuchens verschwimmt seine Umgebung.
einen Tanz für O'Neill aufführt, verschwimmt für ihn die Umgebung. Offensichtlich waren Halluzinogene im Kuchen. Als Kynthia nach dem Tanz O'Neill in eines der Gebäude mitnimmt, möchten die anderen ihnen folgen, doch mit sanfter Gewalt und freundlichen Worten halten die anderen Argosianer sie auf und Alekos sagt, dass der Schöpfer jedem 100 Tage schenkt und es eine Sünde sei, nicht jeden davon zu feiern. Darum vermutet Daniel, dass hier gerade ein 100-tägiges Fest stattfindet.

Als O'Neill mit Kynthia im Bett liegt, kommen plötzlich viele andere Argosianer in das Gebäude und schlafen wie auch Kynthia sofort ein. Als der Rest von SG-1 hereinkommt, fragt O'Neill was los sei. Teal'c sagt, dass alle bei Sonnenuntergang plötzlich eingeschlafen sind. Nachdem er noch kurz mit seinen Kollegen darüber spekulieren konnte, wird auch O'Neill müde und legt sich hin.

Am nächsten Morgen wacht O'Neill spät auf und versenkt, um sich zu erfrischen, seinen Kopf im Brunnen. Danach schickt er Daniel und Teal'c in den Tempel von Pelops. Carter soll mit den
Teal'c findet im Podest der Pelops-Statue ein Berichtsheft.
Argosianern reden, um zu erfahren, was hier los ist. Im Tempel reden Daniel und Teal'c mit Alekos über Pelops. Sie erfahren, dass er dieses Volk „auserwählt“ hat, hier im Garten zu leben. Der Tempel war früher sein Zuhause. Es gibt allerdings keine schriftlichen Aufzeichnungen. Die Argosianer kennen noch nicht einmal die Schrift. Teal'c kann die Schrift am Podest der Pelops-Statue als seltenen und komplizierten Goa'uld-Dialekt identifizieren. Er sagt, dass die Symbole eine Sequenz bilden und drückt auf einige der Symbole. Daraufhin öffnet sich eine Schublade. In der Schublade findet Teal'c eine Art Berichtsheft.

Sam nimmt gerade Bodenproben, als Thetys mit einem kleinen Jungen auftaucht. Sie möchte Thetys eine Muschel als Rassel für Dan'el geben. Thetys meint, Sam könne die Rassel Dan'el selbst geben und behauptet, dass der Junge Dan'el sei. Im weiteren Verlauf des Gespräches finden Sam und O'Neill heraus, dass die Auserwählten nur eine Lebenserwartung von 100 Tagen haben.

Teal'c und Daniel konnten einiges übersetzen, wonach Pelops die Lebensspanne extrem verkürzte um die evolutionäre Entwicklung seiner Wirte zu erforschen. Daniel vermutet, dass es sich bei dieser Technologie um Viren handelt, die bei Körperkontakt übertragen werden. Dies würde das Einschlafen von Colonel O'Neill erklären. Als er beim nächsten Sonnenuntergang auch wieder zusammenbricht, kann er kurz vor dem Einschlafen noch Befehl geben, das sein Team zur Erde zurückkehrt.

Doktor Fraiser findet merkwürdige Partikel in O'Neills Blut.
Im Stargate-Center zeigt Doktor Fraiser Sam die Blutproben von O'Neill und einem der Argosianer. Beide enthalten merkwürdige Partikel. Jedoch sind es bei Colonel O'Neill etwa 100 mal so viel. Wieder auf Argos angekommen, berichtet Carter dem schon deutlich gealterten O'Neill von ihrer Entdeckung und dass O'Neill in ca. 2 Wochen 100 Jahre alt sein wird.

In ihrem Labor hat Captain Carter eine erschreckende Entdeckung gemacht. Die Partikel in O’Neills Blut sind keine Organismen, sondern Nanozyten - kleine Maschinen. Weil diese schon das Gummi durchgefressen haben, das zu ihrer Isolierung verwendet wurde und General Hammond das Risiko für nicht akzeptabel hält, beschließt er, alle Blut- und Gewebeproben vernichten zu lassen.

In Pelops Tempel führt O'Neill Selbstgespräche, als Kynthia hereinkommt. Sie erzählt ihm, dass der Kuchen, den sie ihm geschenkt hat, ein Hochzeitskuchen war. O'Neill erzählt ihr daraufhin, dass er schon abertausende von Tagen alt ist und dass Pelops dafür verantwortlich ist, dass die Argosianer nicht auch so alt werden können. Später kommt auch Alekos, um mit O'Neill zu reden. Dieser erzählt ihm, dass Pelops wahrscheinlich nie wieder kommt. Nachdem der Rest von SG-1 Colonel O'Neill per Video-Botschaft die Entscheidung von General Hammond mitgeteilt hat, kommen am nächsten Morgen die Argosianer in den Tempel.
Die von den Argosianern niedergerissene Pelops-Statue.
Sie bringen Pelops Opfergaben und wollen ihn anrufen, zurückzukehren, damit er die lebensverkürzenden Maßnahmen beendet. O'Neill jedoch stört das Unternehmen und erklärt, dass Pelops und seinesgleichen Menschen nur als Sklaven betrachtet. Er schafft es, die Argosianer zu überzeugen. Als Zeichen, dass sie sich von ihm abgewandt haben, reißen sie seine Statue nieder. Nachdem sie das geschafft haben, sind viele erfreut und erstaunt, dass Pelops sie dafür nicht vernichtet hat.

Abends sind Kynthia und O'Neill am Strand. Kynthia möchte zurückgehen, weil es verboten ist, sich zu weit vom Dorf zu entfernen. Doch O'Neill meint, dass es egal ist, weil Pelops nicht wiederkommt. Dann fällt O'Neill auf, dass die beiden noch nicht schlafen, obwohl es bereits Nacht ist. Als sie am nächsten Morgen im Dorf sind, ist niemand außer ihnen erwacht. O'Neill glaubt zu wissen, warum. Er geht in Pelops Tempel und findet in der zerbrochenen Statue eine Maschine. Als der Rest von SG-1 wieder auf Argos ist, erklärt Sam, dass es sich bei der Maschine um einen Transmitter handelt, der abends ein Einschlaf- und morgens ein Weck-Signal sendet. Beim Fall der Statue wurde der Weckruf gestört. Aber mit einem irdischen Frequenzgeber kann der Weckruf ausgegeben werden. Nachdem die Nanozyten in den argosianischen Körpern inaktiv wurden, hat das Immunsystem sie vernichtet. Zum Glück für O'Neill haben die Nanozyten bei ihm keinen Alterungsprozess ausgelöst, sondern ihn nur simuliert. Sobald sein Immunsystem sie vernichtet hat, sollte er wieder zu seinem alten Zustand zurückfinden.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Dies ist die erste Stargate-Episode, in der das SG-Team Bekanntschaft mit Nanozyten macht. Nanozyten bzw. Naniten werden noch wesentliche Rollen in vielen weiteren Episoden spielen.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Um O'Neill immer älter aussehen zu lassen, musste sich Richard Dean Anderson jeden Tag mehrere Stunden lang eine Gesichtsmaske auftragen lassen. Dies war das erste Mal in seiner Schauspielkarriere und er empfand es als sehr interessant. (Quelle Sonderausstattung auf DVD 4.2)
    • Hier das passende Zitat: "I am a little torn on this one, because my favourite one to do as an actor was Brief Candle, when I got to age to 100 years old, and went through all the stages of makeup, etc." Quelle: randerson.com

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Carter und Daniel helfen Thetys bei ihrer Geburt)
Carter: Wo haben sie das bloß gelernt?
Daniel: Während einer Ausgrabung in Yucatan. Nach dem ersten Kind habe ich mich mit den Hebammen dort angefreundet.
Carter: Wie viele Kinder haben sie schon zur Welt gebracht?
Daniel: Äh... Zwei. Das hier dazu gezählt.


Daniel: Also wirklich, Jack. Das ist das Paradies!
O'Neill: Ja, sicher. Iss einen Apfel.


Teal'c: Ich frage mich warum ein Goa'uld sie auf den Planeten gebracht hat. Vielleicht war es ein guter Goa'uld.
O'Neill (lacht wegen des Kuchens etwas erheitert): Na sicher, als ob es so was gäbe.


O'Neill: Und was haben sie rausgefunden? Na kommen sie, lassen sie einen alten Mann nicht warten. Das ist unhöflich!


(Kynthia gewinnt bei Tic-Tac-Toe gegen O'Neill)
O'Neill: Verdammt. Ich bringe dir ein Spiel bei, bei dem ich gewinne.


(Carter, Daniel und Teal'c sind gerade auf Argos angekommen)
O'Neill: Herzlich Willkommen, Kinder.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 20 Medien zum Thema „Die Auserwählten“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Argosianer

Goa'uld

  • Andere Goa'uld

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

  • Labor

Argos

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Goa'uld

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Da die Argosianer "normal" altern, nur beschleunigt, müsste es in dem Dorf auch alte Menschen geben, wenn ein Mensch z. B. 80 Tage alt ist, müsste er ca. 80 Jahre sein. Allerdings sieht man keine alten Menschen.
  • Wenn die Argosianer nur damit beschäftigt sind, ihr Leben zu genießen und zu feiern, wo kommen dann das Essen und die Getränke her?
  • O'Neill wurde, da die Nanozyten das Altern nur vortäuschten, wieder jung. Müssten sich dann nicht alle Argosianer zurück in Babys "verwandeln"?

^Weitere Informationen[Bearbeiten]