Michael Greenburg

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Greenburg.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätAmerikaner Flag of the United States.svg[1]
Geboren16. März 1951[1]
GeburtsortScarsdale (New York, USA)[1]
Angehörige - Wichtige Personen
Ehefrau:Nikki Smook
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Michael Greenburg, geboren am 16. März 1951 in Scarsdale (New York, USA),[1] ist Executive Producer bei Stargate Kommando SG-1. Er ist wie auch Brad Wright, Robert C. Cooper, Paul Mullie und N. John Smith begeisterter Golfer.[2] Er ist außerdem der Grund, wieso Ba'al nicht wie die anderen Goa'uld am Ende von Staffel 8 getötet wurde und so noch mehrere Auftritte später haben konnte: Eigentlich sollte Anubis Ba'al am Ende von SG1_08x17SG1 8x17 Abrechnung, Teil 2 töten, da er Anubis verraten hat. Greenburg setzte sich aber für den Darsteller Cliff Simon ein, mit dem er bereits eine Weile lang befreundet war,[3] und setzte durch, dass Ba'al noch am Leben bleibt.[4]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 1,3 Michael Greenburg in der englischen Wikipedia
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Dialing Home Ep. 25: Cliff Simon Pt. 1 auf Stargate Command
  4. Interview mit Peter DeLuise von gateworld.net