Der Kristallschädel

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschreibt die Episode Der Kristallschädel. Das gleichnamige Objekt findet man unter Kristallschädel.
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, damit er den Konventionen und Ansprüchen des Stargate Wikis entspricht.

Begründung: Zusammenfassung zu lang, Wichtige Stichpunkte sowie Hintergrundinfos fehlen, Links und Verweise gehören gecheckt
Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne diese Markierung, sobald alle entsprechenden Mängel beseitigt sind. Hilfe dazu findest du im Handbuch.

Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der Kristallschädel.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Crystal Skull
Staffel Drei
Code / Nr. 3x21 / 65
DVD-Nr. 13
Lauflänge 42:25 Minuten
Weltpremiere 03.03.2000
Deutschlandpremiere 17.01.2001
Quote
Zeitpunkt 2000
Drehbuch Michael Greenburg
Jarrad Paul
Regie Brad Turner
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Auf einem Planeten entdeckt das SG-1-Team eine riesige Maya-Pyramide, in der sich ein Kristallschädel befindet. Als Daniel ihn sieht, erkennt er ihn wieder. Sein Großvater entdeckte in Belize einen identischen Schädel, der sein ganzes Leben veränderte. Nachdem Daniel persönlich vor Ort ist, löst er einen Mechanismus aus und gerät außer Phase, was bewirkt, dass ihn die anderen nicht mehr sehen können. Daniel ist es nun möglich, durch feste Materie zu gehen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Ein MALP wird auf einen neuen Planeten geschickt und zeigt Bilder einer augenscheinlich mindestens 1000 Meter hohen Pyramide, die laut Daniel in der Bauweise der Maya beeinflusst wurde. Das Gerät entdeckt bei der Erkundung einen riesigen Raum in der Pyramide. Samantha Carter erkennt in den Bildern Leptonen, was bedeutet, dass Neutrinos verlangsamt werden. Sie ist sehr daran interessiert, den verursachenden Prozess zu erforschen. Doch dann entdeckt Daniel etwas in der Aufnahme und sie wird vergrößert. Es ist ein Kristallschädel, der Daniel an den erinnert, den sein Großvater 1971 in Belize entdeckt hat.

Daniel referiert über Kristallschädel und zeigt dabei mehrere Bilder. Der von seinem Großvater Nicholas Ballard entdeckte Kristallschädel war aufgrund seiner Beschaffenheit etwas Besonderes. Er sollte die Kraft besitzen, jemanden, der in seine Augen schaute, Aliens sehen zu lassen. Sein Großvater behauptete, Aliens zu sehen, was ihm aber niemand abnahm. Er versuchte dies unter kontrollierten Bedingungen zu wiederholen, was aber nicht gelang. General Hammond genehmigt eine Aufklärungsmission. Allerdings hat Doktor Fraiser Bedenken wegen der Strahlung, der man sich nur kurz aussetzen sollte, da man sich nicht vor ihr schützen könne.

SG-1 geht auf den Planeten und in die Pyramide. Dort steigt zwar die Myonenstrahlung an, ist aber noch nicht gefährlich. Das Team geht über den schmalen Steg zu einer Plattform in der Mitte des riesigen, tief nach unten abfallenden Raumes, wo der Schädel auf einem Podest steht. Daniel nähert sich dem Schädel und erkennt, dass der Schädel identisch mit dem aus Belize ist, ist sich aber nicht sicher in Bezug auf die Fähigkeit des Schädels. Sam vermutet eine Schutzfunktion der Höhle und würde gerne Proben von der Substanz an den Höhlenwänden nehmen, da es die Physik revolutionieren würde. Daniel sieht dem Schädel in die Augen, woraufhin dieser ein Kraftfeld erzeugt und die gemessene Strahlung stark ansteigen lässt. Als sich das Kraftfeld auszubreiten beginnt feuert Teal'c sein Zat ab, was bewirkt, das der Vorgang abbricht und Daniel gleichzeitig in Ohnmacht fällt. Dieser befindet sich nun außerhalb der Phase, daher ist er für die anderen unsichtbar.

Der Schädel beginnt zu strahlen.
Auch nach dem Abbau des Kraftfelds erhöhen sich die Strahlungswerte weiter und Sam wird ohnmächtig. O'Neill nimmt sie auf die Schultern und rennt auf dem schnellsten Weg zum Stargate. Teal'c, der am Podest steht, rennt hinterher und läuft dabei durch den am Boden liegenden Daniel.

Im Stargate-Center wird die Iris geöffnet und die drei springen durch das Wurmloch und bleiben vor dem Stargate liegen. Sie werden zunächst auf die Krankenstation verfrachtet, da sie durch die Strahlung stark geschwächt wurden. Teal'c, der durch seinen Symbionten vor der Strahlung in gewissem Maße geschützt war, geht es noch am Besten. O'Neill, der zwischenzeitlich ebenfalls bewusstlos wurde, kommt wieder zu sich. Ihm ist sehr heiß. Dr. Fraiser erklärt, dass die Myonenstrahlung sein Zwischenhirn beeinträchtigt hat, weswegen seine Körpertemperatur und andere Körperfunktionen beträchtlich schwankten. Teal'c erklärt Hammond, wie Daniel sich aufgelöst hat.

Mithilfe des MALP wird versucht, in der Pyramide Spuren von Daniel zu finden, weder die Kamera noch die Infrarotsensoren können jedoch etwas aufspüren. Teal'c, dem es wieder gut geht, kommt ins Kontrollzentrum und bittet um Erlaubnis, den Schädel zu Untersuchungszwecken ins SGC zu bringen, da er die Strahlung gut verkraften kann und Daniel finden will. Er rennt in dem Augenblick zur Plattform in der Pyramide, in der Daniel wieder aufwacht. Dieser spricht ihn an, doch der Jaffa nimmt den Schädel und steckt in in eine Kiste. Auf dem Rückweg geht er durch Daniel hindurch und verlässt die Pyramide wieder, gefolgt von Daniel. Am Ende des Steges blickt er sich nochmals um und Daniel fragt sich noch immer, warum er ihn nicht sieht. Er kann ihm knapp durch das Stargate folgen, bevor es sich wieder schließt.

Daniels Großvater
Er hört wie Teal'c General Hammond erklärt, dass es keine Anzeichen für Daniel gegeben habe. Erst jetzt geht dieser korrekt davon aus, dass ihn keiner sehen kann. Der Kristallschädel wird ins Labor gebracht und Daniel bemerkt, dass er seinen Arm durch feste Materie bewegen kann, indem er ihn durch den Oberkörper von Hammond zieht. Daniel begleitet nun Teal'c zur Krankenstation, wo er Carter und O'Neill liegen sieht. Carter ist noch nicht bei Bewusstsein, aber O'Neill protestiert bereits wieder. Teal'c vermutet, dass der Schädel keine Waffe ist sondern Daniel teleportiert hat. Die Untersuchung des Schädels wird nun von Daniels Freund Doktor Rothman geleitet. O'Neill will das Bett verlassen, kippt aber sofort um und wird von Teal'c wieder ins Bett verfrachtet.

Daniel versucht Rothman irgendwie bei den Untersuchungen des Schädels zu unterstützen, doch dieser kann nur etwas über das Äußere des Schädels sagen. Auf Nachfrage wird darüber informiert, was passiert ist und was vermutet wird. Er gibt sich aber skeptisch und glaubt weder an Sams Theorie, dass der Schädel ein Teleportationsgerät sei, noch daran, dass der Schädel eine andere Funktion haben könnte. Hammond erwartet von ihm in zwölf Stunden einen kompletten Bericht und Teal'c rät ihm noch, nicht in die Augen des Schädels zu blicken.

Am Abend ist Daniel bei Teal'cs Kelno'reem dabei und bedankt sich bei ihm für seine Rettung. Teal'c kann ihn anscheinend spüren, mehr aber auch nicht und läuft erneut durch ihn hindurch. Rothman sieht intensiv in die Augen des Schädels, doch nichts passiert. Vor Sam rechtfertigt er sich damit, beweisen zu wollen, dass der Schädel nicht für Daniels Verschwinden verantwortlich ist. Es ist auch keine Strahlung mehr messbar. Damit bricht er die Untersuchungen ab und Sam will übernehmen. Als Doktor Fraiser Sam ein Glas Wasser gibt, bemerkt Daniel dass er weder Hunger noch Durst spürt. In diesem Augenblick spürt auch Sam etwas von Daniels Anwesenheit. Die Untersuchungen des Schädels werden erfolglos abgebrochen. Unterdessen wählt man den Planeten wieder an, um ein UAV loszuschicken. Sam schlägt vor, Ballard - der auf Eigenwunsch in der Psychiatrie lebt, was Daniel verständlicherweise nicht erwähnt hatte - zu besuchen. Obwohl er ihn vor seinem Eintritt in das Stargate-Programm rausgeworfen hatte, würde er laut seinem Arzt jeden Freund willkommen heißen. Hammond genehmigt den Besuch, allerdings besteht Geheimhaltungspflicht.

Das SG-1-Team wartet darauf zu Ballard hereingelassen zu werden. Daniel fällt ein, dass er durch Wände laufen kann und geht durch eine zuschlagende Tür in den Raum, indem dieser sitzt. Ballard willigt ein, SG-1 hereinzulassen. Daniel sagt, es seien seine Freunde und dass er ihnen vertrauen könne. Ballard kritisiert allerdings zunächst Daniel wegen dessen Theorie, dass die ägyptischen Pyramiden von Außerirdischen erbaut wurden seien und dadurch alles verloren habe. Dann fragt er, wo er sei. Sam sagt, genau darum gehe es. Dann kommen sie auf den Schädel zu sprechen. Zunächst sagt er, dass nichs passiert sei und ihm niemand geglaubt habe, auch Daniel nicht. Dann erwähnt Jack den gefundenen Schädel. Unter der Bedingung dass er den neu gefundenen Schädel sehen darf, willigt er ein alles über sein Erlebnis mit dem Schädel zu erzählen.

Jack trägt seine Bitte Hammond vor, die dieser widerwillig akzeptiert. Daniel, der noch im Raum ist, hört ein Telefongespräch mit dessen Enkelin Kayla mit. Darin sagt er, dass er wegen Daniel nicht zu ihrer Schulaufführung kommen kann. Daniels Großvater wird zum Schädel gebracht und sagt, dass er genauso aussieht wie der, den er in Belize fand. Auch dieser stand auf einem Steinpodest. Er fragt, ob sie in den Tempelruinen gewesen seien, die aber nicht mehr existieren würden. Dann spricht er von einer großen Höhle, zu der ihn ein Feld von Energie gebracht hätte. Dort erschienen außerirdische Giganten aus einem Nebel, welche zu ihm gesprochen haben sollen - in einer Sprache, die er nicht verstand. Der untersuchende Freund Daniels identifizierte sie als Maya-Sprache und übersetzte die Worte mit "Der Feind meines Feindes ist mein Freund". Danach befand er sich wieder im Tempel in Belize, schnappte sich den Schädel und floh aus dem einstürzenden Tempel. Später konnte er nichts mehr finden. Teal'c bringt ihn in den VIP-Raum. Rothman sagt anschließend, er habe unterdessen nichts Neues erfahren können. Daniel möchte, dass O'Neill und Carter zurück zum Planeten gehen, doch diese machen zu seiner Enttäuschung Feierabend.

Ein Gigant zeigt sich.
Ballard kommt im VIP-Raum an, wo Daniel schon auf ihn wartet. Er entschuldigt sich direkt bei Daniel dafür, dass er ihn als Kind nicht aufgenommen hatte und bittet ihn um Verzeihung. Erst jetzt wird Daniel klar, dass er mit ihm redet und sein Großvater ihn sehen kann, dieser ihn jedoch für eine Illusion hält. Daniel schafft es, ihn vom Gegenteil zu überzeugen und bringt ihn dazu, SG-1 und Hammond alles zu erzählen und sie über Daniels Existenz außerhalb der Phase zu unterrichten. Zunächst sind sie skeptisch, aber als Ballard an Daniels Stelle sagt, dass Jack keinen Unsinn reden solle und mit weiteren Einzelheiten aufwartet, die er nicht wissen kann, überzeugt sie das. Jack meint, dass das Abfeuern des Zat durch Teal'c den Prozess unterbrochen haben könnte. Daniel glaubt das auch und möchte den Prozess an dieser Stelle fortsetzen. Der Großvater spricht erst jetzt davon, Daniel sehen zu können, da er glaubte, nur "Stimmen" zu hören. Er vermutet, dass er seinen Enkel nur deshalb sehen kann, weil er bereits ähnliches erlebt hat. Den General überzeugt Daniel mit seinem Hinweis auf das zuvor mitverfolgte Telefonat bezüglich der Schulaufführung seiner Enkelin. Daniel meint, gefahrlos auf den Planeten zu kommen, was O'Neill reicht, um auf eine Mission zu der Pyramide auf dem Planeten zu gehen und den Schädel wieder dort zu deponieren. Unterwegs zum Stargate spekuliert Jack über den Grund, warum er nur in der Höhle funktioniert. Ballard schleicht sich in die Mission ein, indem er behauptet, dass Daniel sagte, er würde dazu gebraucht. Im Stargate-Raum erkennt er nun, womit sich Daniel die letzten Jahre beschäftigt hat. Daniel verspricht ihm, dass nachher zu erklären.

Ballard erkennt die Höhle in der Pyramide aus seinen Erinnerungen wieder. Gemeinsam gehen sie zur Plattform in der Mitte und der Schädel wird von Ballard wieder auf den Sockel gestellt. Er sagt, dass sie nun auf die Alien-Giganten warten müssten. Daniel aktiviert den Schädel erneut und wartet auf den Abschluss der Aktivierung. Alle bis auf Teal‘c werden aus der Phase katapultiert, wodurch er die anderen nicht sehen kann. Daraufhin wird der Jaffa von Hammond zurückbeordert. Dem Rest des Teams erscheint der von Daniels Großvater beschriebene Gigant, der sich in der Sprache der Majas als Quetlzelcoatl bezeichnet und wieder denselben Satz spricht. SG-1 wird klar, dass der Feind die Goa'uld sein müssen und gibt sich als Feind dieser zu erkennen, worauf der Gigant sie willkommen heißt. Daniel sagt, sie seinen Forscher und schlägt einen Tausch der Technologie und der Kultur vor, was von dem Giganten akzeptiert wird. Dieser wählt Daniels Großvater als Botschafter zwischen den beiden Kulturen aus, da er bereits schon einmal in der Pyramide gewesen war. Daniel gefällt nicht, seinen Großvater zurückzulassen, doch dieser sieht das als Vollendung seines Lebenswerks. Allerdings verspricht er zurückzukommen und Daniel alles zu erzählen. Außerdem sei er stolz auf seinen Enkel. Unterdessen geht Jack zum Schädel zurück, um die Phasenverschiebung rückgängig zu machen.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Das Team sieht sich die Videoübertragung des MALPs an, das sich gerade in der Pyramide auf dem Planeten befindet.)
Carter: Die ist mindestens tausend Meter hoch.
O'Neill: Und, ist das was bei Pyramiden was… Besonderes?
Teal'c: Ich kenne kein Goa'uld-Bauwerk dieser Größenordnung.
Daniel: Von den Maya beeinflusst. Ein unglaublicher Fund - das muss ich mir ansehen.
O'Neill: Irgendwelche Lebenszeichen?
Carter: Die Atmosphäre ist normal, Sir, aber es gibt kein Leben zu entdecken.
(Das MALP fährt auf dem Planeten um die Ecke und in der Videoübertragung ist eine riesige Grotte zu sehen. Stalagmitenartige scheinbar steinerne Säulen ragen aus einem gewaltigen Abgrund hervor und ein schmaler Weg führt weiter in die Grotte hinein.)
Carter: Ein unglaublicher Fund! Das sollten wir uns ansehen.
O'Neill: Sie auch?
Carter: Sehen Sie sich doch nur diese Bilder an, Sir. Das sind Leptons!
O'Neill (ironisch): Ist nicht wahr!
Carter: Das bedeutet, dass irgendwas in der Pyramide die Neutrinos verlangsamt. Normalerweise durchdringen Neutrinos gewöhnliche Materie, egal wie dicht sie ist. Wahrscheinlich sind sie gerade von 500 Milliarden Neutrinos durchdrungen worden.
O'Neill: Naja, wenn Sie das sagen…
(Später bei der Besprechung der Aufklärungsmission.)
Fraiser: Colonel, niemand weiß, welche Wirkung diese Art von Strahlung auf den menschlichen Körper hat. Ich empfehle, sich ihr nur begrenzt auszusetzen. Zehn, fünfzehn Minuten maximal...
Daniel: Moment mal. Das reicht nicht… gibt's nicht irgend so 'ne Art von Strahlenanzug, oder...?
O'Neill (zu Daniel): Hey, wenn Sie zugehört hätten, wüssten Sie, dass diese Nintendos überall durchgehen.


(Fraiser steht mit Teal'c und dem unsichtbaren Daniel am Krankenbett von Sam, die noch immer bewusstlos ist, und berichtet von ihrem Zustand.)
O'Neill (genervt): Doc!
(Fraiser geht zu O'Neill, der neben ihnen liegt und zieht den Vorhang vor.)
Fraiser: Sie können so viel protestieren, wie Sie wollen, Colonel, aber es wird noch 'ne Weile dauern, bis Sie wieder bei Kräften sind. Also ruhen Sie sich aus.
O'Neill (meckernd): Ach kommen Sie…
Fraiser: Ah! Ärztlicher Befehl.
(Sie geht.)
O'Neill (murmelnd): Napoleonischer Machtzwerg!


O'Neill: Das reicht mir jetzt hier rumzuliegen. Hilf mir hoch!
Teal'c: Doktor Fraiser hält Dich noch nicht für stark genug für eine solche Mission.
O'Neill: Ja, ja. Natürlich...
(O'Neill setzt sich im Bett auf, will aufstehen und kippt vorwärts zu Boden.)
Teal'c: Normalerweise hat Doktor Fraiser damit auch Recht.
(Teal'c hebt ihn mit einer Hand hoch.)
O'Neill: Danke...
(Teal'c legt ihn wieder aufs Bett - mit dem Gesicht nach unten.)
O'Neill (dumpf in die Matratze hinein): Sehr nett.
Teal'c: Gern geschehen, O'Neill.


(Daniel lehnt unsicht- und unhörbar neben Rothman.)
Teal'c: Wir glauben, es ist ein Teleportationsgerät.
Rothman: Ist das Ihr Ernst?
Daniel (zu Rothman): Das ist gut, Robert, immer skeptisch sein!
Hammond: Wir hatten gehofft, dass Sie vielleicht rausfinden könnten, wohin Daniel transportiert wurde.
Rothman: Es ist ein Schädel.
Daniel: Nicht so skeptisch!


(Daniel, der immer noch unsichtbar ist, und Ballard sind in Ballards Quartier, als der plötzlich mit Daniel spricht.)
Daniel: Kannst Du mich sehen?
Ballard: Ja, Daniel, ich kann Dich sehen.
(Daniel rastet geradezu aus und gestikuliert wild.)
Daniel: Warum hast Du den anderen nichts gesagt?!
Ballard: Du existierst nicht wirklich, also hat es keine Bedeutung.
Daniel: Nein, nein, nein, nein, nein, Nick. Nick, es gibt mich, ich existiere durchaus! Das ist keine Erscheinung!
Ballard: Klar, das sagen Erscheinungen immer...


(Daniel steht unsichtbar neben Ballard, der gerade in den Besprechungsraum mit Hammond, Fraiser und dem restlichen Team gekommen ist.)
Ballard: Daniel ist hier. Er hat darauf bestanden.
(Jack wirft Hammond einen eher skeptischen Blick zu.)
Hammond: Hier?
Daniel: Sprich mir einfach nach: Ich befinde mich direkt neben Dir.
Ballard: Er steht gerade direkt neben mir.
O'Neill: Er hat ganz schön abgenommen.
Daniel: Jack, quatsch nicht so 'nen Unsinn!
Ballard: Jack, quatsch nicht so 'nen Unsinn.
(Die anderen schauen verblüfft auf.)
O'Neill: (verwundert) Daniel?


(O'Neill, Ballard und der unsichtbare Daniel gehen einen Korridor im Stargate-Center entlang, in Richtung Stargate, um auf den Planeten zu reisen.)
O'Neill: Also war es nicht der Schädel allein, der das bewirkt hat - möglicherweise nur in Verbindung mit der Höhle?
Daniel (zu Ballard): Ja, ich glaube, der Schädel ist nur eine Ikone. Eine Darstellung der menschlichen Form.
Ballard (nickend zu O'Neill): Ja.
O'Neill: Und Daniel sagte, Sie sollen mitkommen, damit es funktioniert?
Daniel: Moment, das habe ich nie gesagt. Das ist jetzt nicht fair von Dir.
Ballard (freudig nickend): Ja!

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 12 Medien zum Thema „Der Kristallschädel“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Zivilsten

Außerirdische

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Warum konnte sich Daniel auf die Bank im Untersuchungsraum (wo der Kristallschädel war) setzen, wo er doch durch die Materie hindurchgehen kann? Ebenso dürfte der Fußboden keinen Widerstand bieten.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]