Die Höhle des Löwen, Teil 1

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Die Höhle des Löwen, Teil 1.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Out of Mind
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x22 / 44
DVD-Nr. 2.6
Lauflänge 42:27 Minuten
Weltpremiere 12.03.1999
Deutschlandpremiere 02.08.2000
Quote 1,948 Mio 17,6 %
Zeitpunkt 1999
Drehbuch Jonathan Glassner
Regie Martin Wood
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Zweiteiler.png Zweiteiler Dies ist die erste Episode des Zweiteilers Die Höhle des Löwen. Die abschließende Episode ist Die Höhle des Löwen, Teil 2.

Die SG-1-Teammitglieder Colonel O'Neill, Captain Carter und Daniel Jackson wachen getrennt voneinander im Stargate-Center auf. Ihnen wird erzählt, dass sie 79 Jahre im Kälteschlaf waren und jeweils als einziges SG-1-Mitglied überlebt haben. Mithilfe eines Tok'ra-Erinnerungsgerät werden die Erinnerungen der drei angeblich nach möglichen Alliierten gegen die Goa'uld durchsucht. Bis Jack O'Neill eine Diskussion auf Goa'uld mithört und endgültig feststeht, dass man ein falsches Spiel mit ihnen treibt. Doch wer steckt dahinter?

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

General Trofsky hat Mitleid mit Jack.
Colonel Jack O'Neill wird aus kryogenem Schlaf erweckt. Zwei der anwesenden Personen, Major General Trofsky und Doktor Raully, teilen ihm mit, dass er vor fast 79 Jahren in diesen Kälteschlaf versetzt worden sei und er sich jetzt im Jahre 2077 befände. Er sei von einer Mission im Jahre 1999 bereits im Kälteschlaf zurück durch das Tor geschickt worden, seine Kollegen Captain Samantha Carter, Doktor Daniel Jackson und Teal'c seien tot. Wegen der langen Zeit, die er im Kälteschlaf verbracht hatte, sei inzwischen sehr wahrscheinlich jeder, den er je gekannt hatte, verstorben. General George Hammond und Doktor Janet Fraiser hätten ihn in diesem Schlaf gelassen, da sie nicht glaubten, ihn - ohne ihn zu töten - auftauen zu können und hofften, dass man ihn später irgendwann auftauen könne, wenn die Technik in der Zukunft weit genug entwickelt wäre.

Da er sich an nichts erinnern kann und um sich erst etwas zu entspannen und wahrscheinlich, weil O'Neill neugierig auf die Veränderungen im Stargate-Center ist, führt General Trofsky O'Neill durch die Einrichtung und in den Stargateraum. Er erfährt nun, dass die Tau'ri inzwischen 28 SG-Teams und 10 Kolonien auf anderen Planeten hätten und seine Teammitglieder ebenfalls durch das Tor zurückgeschickt wurden, doch sie waren zu diesem Zeitpunkt bereits tot. O'Neill kann sich nur erinnern, dass der Planet zu dem er wollte, angeblich von den Goa'uld beherrscht wurde. Aber diese beherrschen eine solche Technologie nicht. Um herauszufinden, welche Rasse so etwas kann, soll er eine neue Technologie ausprobieren, die ihm beim Erinnern hilft. Die Kolonien befänden sich im Krieg mit den Goa'uld und die Lage sähe nicht gut aus. Unterdessen macht sich ein SG-Team zum Abmarsch bereit.

O'Neill ist an das Erinnerungsgerät angeschlossen.
Die Erinnerungstechnologie sei ein Geschenk der Tok'ra. Dazu wird ihm, zusätzlich zu einem kleinen Plättchen rechts auf der Brust mit Kabeln und Schläuchen, das für die medizinische Versorgung da ist, eine Gehirnsonde als Teil des Erinnerungsgeräts, welche als Verstärker fungiert, an die Schläfe angebracht. Über eine Verbindung zu einem Hologramm werden die Erinnerungen visuell dargestellt. So erinnert sich O'Neill an Völker und Rassen, die ihn in diesen Schlaf versetzt hätten können. Auf dem Bildschirm erscheinen Begegnungen mit den Nox, wobei Trofsky und Raully aufhorchen, als O'Neill erzählt, dass die Nox niemals anderen Schaden zufügen würden, nicht einmal um sich selbst zu verteidigen.[1] Anschließend berichtet er von den Asgard und das Hologramm zeigt, wie Thor Cimmeria von Heru'ur befreite[2] und wie O'Neill durch das Antikerwissen nach Othala kam[3]. Daraufhin erinnert er sich auch an die Allianz der vier großen Rassen und den Treffpunkt dieser, wo Ernest Littlefield 50 Jahre gefangen war[4].

O'Neill ist zunehmend erschöpft und kann sich nicht weiter konzentrieren, weshalb man ihn sich ausruhen lassen will. Doch er wird misstrauisch, als Doktor Raully die Infusion einer blau-lila Flüssigkeit startet und drückt den betreffenden Schlauch vorher vorsichtshalber unauffällig zu und blockiert somit die Zufuhr.

Trofsky hat eine Menge erfahren.
Trofsky und Raully verlassen den Raum und gehen in einen identischen Raum, wie der, in dem O'Neill aufgewacht ist. Dort wird eine weitere Kapsel aus einem Becken geholt und aufgetaut, in der Daniel Jackson liegt. Als er aufwacht, sagt Trofsky er sei im Stargate-Center und ihm werde nichts geschehen. Bei Samantha Carter merkt er an, dass wegen des Naquadahs in ihrem Körper die Dosis erhöht werden müsse und sagt ihr dasselbe wie bei Dr. Jackson. Auf ihre Frage nach SG-1 sagt Raully, die anderen hätten es nicht geschafft.

Ebenso wie Jack wird auch Sam an das Erinnerungsgerät angeschlossen und gleichermaßen befragt. Während dieser Befragung meint Raully, die sich augenscheinlich mit der Technologie auskennt, dass Sam ein mächtiger Verbündeter für den Kampf gegen Apophis sei, dieser sei aber - wie bekannt - tot. Sie wolle nur ihre Erinnerungen an ihn wecken. Auf Raullys anschließende Frage, wie es ihnen gelang, Apophis zu besiegen, erscheinen auf dem Hologramm Szenen auf Apophis' und Klorels Mutterschiff[5][6]. Sam erklärt, dies sei der Anfang vom Ende von Apophis.

Daniel wird von Trofsky befragt, welcher Goa'uld sonst angreifen könnte. Er nennt Sokar[7], Heru'ur[8] und Hathor[9], wobei die entsprechenden Erinnerungen zu sehen sind. Als Daniel wissen will, was mit seinen Freunden passiert ist, verschwindet das Hologramm. Trofsky erklärt, sie seien alle gestorben, und versucht ihn auf seine Frage hin damit aufzumuntern, dass General Hammond immerhin 93 Jahre alt geworden sei. Nun realisiert Daniel, dass offenbar alle, die er kannte, tot sind.

Teal'c, der sich auch im Stargate-Center befindet, liegt auf einem Krankenbett und wird von Doktor Fraiser und General Hammond begrüßt. Man befindet sich offensichtlich wieder in der Gegenwart. Auch Teal'c fragt sofort nach dem Aufwachen nach seinen Teamkollegen. Doch im Stargate-Center weiß niemand etwas über den Verbleib der restlichen Mitglieder und man hofft, Teal'c wüsste das. Als SG-1 überfällig war, sind SG-3 und SG-7 hinterher geschickt worden, die allerdings nur Teal'c halb tot neben dem Tor liegend gefunden haben. Teal'c meint sich an Horus- und Schlangenwachen zu erinnern, was er sehr ungewöhnlich findet, und er weiß auch nicht, welchem Goa'uld sie dienen. Natürlich möchte Teal'c sofort aufbrechen um seine Freunde zu retten, doch General Hammond verbietet ihm das und Dr. Fraiser erklärt ihm, dass er trotz seines Symbionten drei Wochen bewusstlos war, da er so schwer verletzt war. Hammond meint, Dr. Fraiser sei es zu verdanken, dass Teal'c überhaupt noch lebt. Zwischenzeitlich wurden UAVs, Ballons und Rettungsteams auf die Suche nach dem Rest von SG-1 geschickt, doch man hat nichts gefunden und Hammond nimmt an, dass Jack, Sam und Daniel gefangen genommen und auf einen anderen Planeten gebracht wurden. Doch da Hammond Teal'c nicht erlaubt sie suchen zu gehen, kündigt er, um nach Chulak zurückzukehren. Doch auch das erlaubt Hammond nicht. Teal'c meint aber, er werde sein Wissen nicht preisgeben.

Währenddessen wacht Jack O'Neill, der weiterhin den Schlauch zuhält, langsam wieder auf. Er hört dabei plötzlich Trofsky und Raully in Goa'uld-Sprache diskutieren und sieht sie den Raum verlassen. Er täuscht jedoch sofort vor, noch zu schlafen. Daraufhin entfernt er vorsichtig das Plättchen mit den Kabeln und Schläuchen und beginnt zu husten, um die Aufmerksamkeit des Krankenpflegers zu bekommen, der gerade die Anzeigen auf den Bildschirmen im Raum überprüft. Als der Mann sich über ihn beugt, schaltet Jack ihn aus und zieht dessen Personaluniform an.

Im gegenwärtigen Stargate-Center verabschiedet sich Teal'c, in traditionellem Gewand und mit seiner Stabwaffe, in einer Zeremonie und voll gegenseitigem Dank für das Gelernte von General Hammond und weiteren versammelten Soldaten im Torraum und kehrt durch das Tor nach Chulak zurück.

O'Neill eilt inzwischen durch die Gänge des Stargate-Centers, das - anders als bei der Rundführung zuvor - wie ausgestorben ist. Er erreicht den Aufzug und erkennt dort eine goldene Hintertür, die er öffnet. Dabei erscheint ein Gang vor ihm, ganz in der Bauweise der Goa'uld. Vorsichtig schleicht er sich durch den Gang und versteckt sich schnell in einer Nische, als er zwei Jaffa hört - die an ihm vorbei gehen. Als er weiter geht, aktiviert sich das Erinnerungsgerät an seiner Schläfe und er sieht, wie SG-1 auf Klorels Schiff mit Bra'tac durch die Gänge schlich und er anschließend mit einer Zat zwei Jaffa ausschaltete.[5][6]

Er kommt zu einer weiteren Tür, die wie die vorige Rückseite des Aufzuges aussieht und betritt eine weitere Nachbildung des Stargate-Centers. Jack kommt schließlich zu einem Raum, in dem ein weiterer kryogener Tank ist und sieht Carter bewusstlos auf dem Bett liegen. O'Neill schleicht sich in den Raum, in dem ein weiterer Krankenpfleger ist und hebt eine schwere Metallflasche auf, um ihn damit auszuschalten. Als dieser sich über Carter beugt, haut Jack die Flasche über dessen Kopf, woraufhin dieser bewusstlos liegen bleibt. Er entfernt das Plättchen mit den Kabeln und Schläuchen, weckt Sam auf und bedeutet ihr, ruhig zu sein. Sie starrt ihn total perplex an und sagt, dass sie dachte, er wäre tot. Doch schon aktivieren sich das Erinnerungsgerät und das Hologramm erneut und man sieht, wie Jack von der außerirdischen Kugel aufgespießt wurde und Sam dachte, dass er sterben werde[10].

Jack entfernt das Kabel von der Sonde an Sams Schläfe, das mit dem Hologramm verbunden ist und es verschwindet. Er erklärt ihr, nicht so viel zu denken und dass die Leute hier Goa'uld sind, aber er noch nichts über Daniel und Teal'c weiß. Sam versteht, dass die Medizin sie davon abgehalten hat, das Naquadah wahrzunehmen. Er weist die noch nackte Sam an, die Sachen des bewusstlosen Krankenpflegers anzuziehen. Kurz darauf gehen sie durch das falsche Stargate-Center und betreten den Goa'uld-Teil durch den Aufzug. Als Sam noch über die Einrichtung staunt, kann Jack sie nicht rechtzeitig warnen und das Erinnerungsgerät schaltet sich erneut ein. Zudem hört man Jaffa kommen. Jack zieht Sam in eine Nische, hält sie fest und ihren Mund zu, als Raully mit ein paar Jaffa vorbeigeht. Als diese weg sind, trauen die beiden sich nicht die Sonden abzunehmen, weil sie die möglicherweise entstehenden Schäden nicht kennen.

Kurze Zeit später betreten sie eine dritte Stargate-Center-Nachbildung und finden Daniel, wecken ihn auf und informieren ihn kurz über die Goa'uld und dass sie nicht in der Zukunft sind. Zum Glück findet Daniel seine Stargate-Center-Uniform und so machen sich die drei auf, einen Weg nach draußen zu finden. Sie entdecken eine Menge falscher Türen und gelangen schließlich durch ein komplett verlassenes Stargate-Center in den falschen Torraum, von dem es nur einen zu geben scheint und auf den alle drei falschen Stargate-Center-Kopien hinaus laufen. Das Stargate ist nicht echt und die Schränke sind alle leer, und das SG-Team fragt sich, wer den Stützpunkt so gut kannte, um ihn nachzubauen. Plötzlich ruft eine Stimme „Schweigt!“ und Hathor wird auf der Rampe sichtbar. O'Neill begrüßt sie mit der Aussage, wie sehr er sich gewünscht habe, sie nie wieder zu sehen.

Der Symbiont benötigt einen Wirt.
Die Tore öffnen sich und Trofsky und Raully betreten, bewaffnet mit je einer Zat und begleitet von einem Dutzend bewaffneten Jaffa, den Torraum. Hathor kommt die Rampe herunter und streicht über Daniels Gesicht, der kalt und emotionslos zusieht und sie meint, auf Sams Warnung wegen des Gases, dass sie bereits immun gegen das Gas gewesen wären. Des Weiteren erzählt sie, dass es ihnen jedoch gelang, die Wachen von den entferntesten Außenposten ihrer Feinde wegzulocken. Sie ist gerade dabei, in aller Ruhe ihre Streitkräfte aufzubauen und darum bemüht, bei den Systemlords nicht aufzufallen, was wegen des begrenzten Wissens über das Goa'uld-Reich aber schwierig sei. Jack und Sam vermuten, dass sie gerade deshalb dabei ins Spiel geraten, da sie mehr wüssten als Hathor. Hathor bietet ihnen deshalb ein Leben im Luxus an, wenn sie die Antworten auf ein paar Fragen hätten - denn sie würden die Alternative nicht mögen.

Als jedoch weder Jack auf die Frage, wie man die Asgard kontaktieren könne, antwortet, noch Sam den GDO-Code verrät, kommt ein weiterer Jaffa in den Raum. Es gebe andere Methoden, diese Informationen zu beschaffen. Der Symbiont des Jaffa sei ausgereift und brauche einen Wirt...

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Hathor kann sich nicht über der Lage der Systemlords informieren, was erklärt, warum Raully nichts von Apophis' Schicksal wusste.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Episode ist eine Clip-Show.
  • Ab dieser Episode hat Daniel eine neue Frisur.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Im Kryo-Raum wird O'Neill ein winziges Plättchen an die Schläfe geheftet.)
Trofksy: Es gibt eine neue Technologie, die Ihnen hilft, sich zu erinnern.
O'Neill: Autsch!!! Was ist das!?
Raully: Schon gut, Colonel, es ist drin. Das ist so eine Art High-Tech-Version von Hypnose...


Daniel: Das verstehe ich nicht. Wer war lange genug auf dem Stützpunkt, um alles detailgetreu nachbauen zu können? … Sie glauben doch nicht, Apophis…
Hathor (die hinter ihnen auf der Rampe hinter einer Tarnvorrichtung erscheint): Schweigt!
O'Neill: Oh, ich hatte so gehofft, dich nie wieder zu sehen.
(Der Torraum füllt sich mit Jaffa, angeführt von jeweils Raully und Trofsky.)
Hathor (geht auf Daniel zu und streicht ihm über die Wange): Aber wir haben euch vermisst… Geliebter.
Carter (warnend): Daniel, lassen Sie sich nicht anhauchen.
Hathor (senkt resigniert den Kopf): Denkt Ihr, wir würden diese Anstrengungen antun, wenn Ihr nicht bereits immun gegen uns wärt?
(Carter dreht sich erstaunt zu O'Neill; der zuckt nur mit den Schultern)
Hathor: Mögt ihr unsere Wachen? Es gelang uns, sie von den entferntesten Außenposten unserer Feinde wegzulocken. Wir bauen in aller Stille unsere Streitkräfte auf, bevor die Systemlords merken, dass es uns gibt. Aber das ist ein schwieriges Unterfangen, da wir nur über begrenztes Wissen über das Goa'uld-Reich verfügen.
O'Neill: Darf ich kurz mal dazwischen gehen? Das ist nur eine Vermutung, aber das ist unser Stichwort, richtig?
Carter: Wir wissen mehr als du.
Hathor: Schon möglich. Wir sind bereit, für die Weitergabe von Informationen euch ein Leben in Luxus zu bieten, als Diener an unserem kaiserlichen Hof. Entscheidet ihr euch dagegen, wird euch die Alternative kein Vergnügen bereiten.
O'Neill: Weißt du… du solltest dir mal ein Mittel für frischen Atem zu legen.
Hathor: Wie erhalten wir Kontakt zu den Asgard, um uns mit ihren Streitkräften zu verbünden?
O'Neill: Hm, versucht mal Roswell. Ist 'n kleiner Ort in New Mexico.
Hathor (hält Carter ein GDO ans Kinn): Wie lautet die Nummernfolge, die nötig ist, um die Barrikade zu öffnen, die euer Stargate schützt? (wendet sich wieder ab; da Carter sich nicht rührt) Wenn ihr uns nicht die Informationen gebt, die wir wünschen, gibt es andere Methoden, sie aus euch heraus zu bekommen. (auf ihr Schnippen tritt ein Jaffa in den Torraum, der den Oberkörper frei hat) Ein hübsche Gelegenheit hat sich gerade ergeben… zu einem äußerst passenden Zeitpunkt. (greift in die Bauchtasche des Jaffa und entnimmt den Symbionten) Unser Freund hier wartet begierig auf einen Wirt. Sagt uns, wer von euch soll es werden?

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 6 Medien zum Thema „Die Höhle des Löwen, Teil 1“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Zivilisten

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Jaffa

Asgard (Rückblende)

  • Thor (erwähnt in der Rückblende)

Nox (erwähnt)

Furlinger (erwähnt in der Rückblende)
Antiker (erwähnt in der Rückblende)

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Goa'uld

Nox

Cimmerianer

Asgard

Allianz der vier großen Rassen

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Tok'ra

Goa'uld

Allianz der vier großen Rassen

  • Anderes

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Übersetzungsfehler: Trofsky sagt in der deutschen Fassung, er sei „General Major Trofsky“. Der richtige Titel ist aber Major General.
  • Aus Sams Gedächtnis wird die Szene gezeigt, in der Apophis und Klorel sich per Ringtransporter vor der Zerstörung ihres Schiffes retteten (Die Invasion, Teil 4). Sam war dabei aber nicht anwesend, kann diese Szene also eigentlich nicht in ihrem Gedächtnis haben.
  • Die Erinnerungen werden meist aus der falschen Perspektive gezeigt. In Jacks Erinnerungen zum Beispiel dürfte man Jack nicht sehen, sondern die Geschehnisse aus seiner Perspektive.
  • Carter müsste wissen, dass Apophis nicht tot, sondern in Sokars Gewahrsam ist, der Apophis' Leiche wahrscheinlich in einen Sarkophag steckte.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_01x07SG1 1x07 Die Macht der Weisen
  2. SG1_02x06SG1 2x06 Rückkehr des Thor
  3. SG1_02x15SG1 2x15 Die fünfte Spezies
  4. SG1_01x10SG1 1x10 Die Qualen des Tantalus
  5. (+) 5,0 5,1 SG1_01x21SG1 1x21 Die Invasion, Teil 3
  6. (+) 6,0 6,1 SG1_02x01SG1 2x01 Die Invasion: Kampf um die Erde
  7. SG1_02x18SG1 2x18 Der Sturz des Sonnengottes
  8. SG1_02x09SG1 2x09 Sha'res Rückkehr
  9. SG1_01x13SG1 1x13 Der Kuss der Göttin
  10. SG1_02x07SG1 2x07 Trojanische Kugel