Bra'tac

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bratac.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
SpeziesJaffa
Geboren1864[1][2][A 1]
Familienstandledig
Angehörige - Wichtige Personen
Schüler:Teal'c
OrganisationFreie-Jaffa-Nation
TitelMaster / Meister
geistiger Führer der Jaffa
Rangehem. Primus
Erster AuftrittSG1_01x11SG1 1x11 Blutsbande
DarstellerTony Amendola
SprecherReinhard Kuhnert
Bratac 3x01.JPG

Bra'tac war neben Teal'c die zweite herausragende Person im Kampf der Jaffa für ihre Freiheit. Als Teal'cs Lehrer und Vorbild war er es, der in Teal'c den Willen zur Freiheit entfachte. In seinem langen Leben hat er sich den Respekt und die Achtung aller Jaffa verdient und wurde so zu einem ihrer bedeutendsten Führer.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Bereits durch seinen Vater wurden erste Zweifel an der Göttlichkeit der Goa'uld in Bra'tac gesät[2], die durch seinen Dienst bei Apophis weiter gestärkt wurden, bis er erkannte, dass sie keine Götter waren. Während er Teal'c zu seinem Nachfolger ausbildete, schaffte er es, auch bei diesem Misstrauen gegen die Goa'uld zu erzeugen.[3]

Nach seiner Zeit als Primus begann Bra'tac, zuerst im Untergrund und später immer offener, seinen Kampf gegen die Goa'uld-Herrschaft über die Jaffa. Hilfreich war für ihn die Verehrung, die ihm alle Jaffa entgegenbrachten. Als Zeichen ihres Respekts wurde er von anderen Jaffa mit „Master“ („Meister“) Bra'tac angesprochen.

Nach dem Ende der Goa'uld-Herrschaft wurde er zusammen mit Teal'c zum geistigen Führer der Jaffa ernannt.[4] Er begann dann seinen Dienst im Regierungsrat der Jaffa-Nation, wo er als Ziel den Aufbau einer Demokratie anstrebte. Trotz aller Hindernisse, insbesondere durch die Bedrohung durch die Ori sowie Ba'al, konnte er es schließlich erreichen.[5]

Durch seine große Lebenserfahrung war Bra'tac für viele Jaffa nicht nur ein Vorbild als großer Krieger, sondern auch ein Berater und eine Stütze in schwierigen Lebenssituationen, insbesondere für Teal'c (siehe unten).

Bra'tac und das Stargate Kommando[Bearbeiten]

Während der letzten Jahre der Jaffa-Rebellion vor dem Niedergang der Goa'uld hatte Bra'tac bei vielen Gelegenheiten Kontakt mit dem Stargate Kommando.

1997[Bearbeiten]

Sein erstes Zusammentreffen mit Mitgliedern des Stargate Kommandos fand 1997 statt, als er SG-1 auf Chulak begegnete, während diese nach Teal'cs Familie suchten. Zunächst gab er sich wenig von den Menschen beeindruckt, im Laufe der Mission entwickelte er jedoch einen Respekt für das Team, auch wenn er ihn mitunter hinter einer gewissen derben Art versteckte.[1]

1998[Bearbeiten]

Bra'tac und O'Neill im Gleiter nach der Zerstörung der Ha'taks
Knapp ein Jahr später schaffte Bra'tac es, Teil der Streitkräfte zu werden, die Apophis und Klorel auf ihrem Feldzug gegen die Erde einsetzen wollten. Er verfolgte einen Plan, während des Angriffs einen Konflikt zwischen den beiden Goa'uld anzuzetteln und sie gegeneinander aufzubringen, um so die Erde zu retten. Sein Plan wurde durch den Angriff von SG-1 auf Klorel zunichte gemacht. Bra'tac befreite das Team aus dem Kerker und entwickelte einen neuen Plan zur Vernichtung der beiden Ha'tak-Schiffe, welcher auch gelang. Nachdem sie aus den Gleitern gerettet wurden, die sie zur Flucht benutzt hatten, verließ Bra'tac die Erde wieder in Richtung Chulak. Er erhielt dabei ein GDO mit dem Iris-Code von SG-1 und war somit die erste außerirdische Person außerhalb des Stargate-Centers, die einen Iris-Code hatte.[6][7]

Im gleichen Jahr kam Bra'tac mit der Nachricht von Apophis Rückkehr nach Chulak und der Entführung von Teal'cs Sohn Rya'c erneut zur Erde und begleitete SG-1 bei der anschließenden Rettungsoperation. Nach deren Abschluss ging er mit Rya'c und Teal'cs Frau Drey'auc in deren neue Wahlheimat auf P3X-797, um Rya'c auszubilden, wie er es einst mit Teal'c getan hatte.[7]

1999[Bearbeiten]

1999 wurde Bra'tac aufgrund seines Widerstands gegen die Goa'uld auf Chulak attackiert und verletzt, aber noch rechtzeitig von Teal'c gefunden und gerettet. Nachdem er wieder zu Kräften gekommen war, half er Teal'c und General Hammond bei der Befreiung des SG-1-Teams aus der Gefangenschaft Hathors, indem er Teal'c den Prototypen des Goa'uld-Gategleiters übergab. Während Teal'c und Hammond mit dem Gleiter die Abwehr am Stargate durchbrachen und die Abwehrtürme zerstörten, führte Bra'tac eine kleine Gruppe Jaffa hindurch, um das Tor zu sichern. Dabei tötete Bra'tac "General" Trofsky. Die Mission war ein Erfolg und SG-1 konnte zur Erde zurückkehren.[8]

2000[Bearbeiten]

2000 griff Apophis auf der Suche nach dem Harsesis-Kind Chulak an. Bra'tac entkam mit einem schwer verletzten Schüler auf die Erde, wo dieser starb. Dieses Ereignis traf Bra'tac zutiefst und stürzte ihn in eine leichte persönliche Krise. Als er dann SG-1 nach Kheb begleitete, besserte die Erfahrung, diesen Ort besucht zu haben, sowie die Begegnung mit Oma Desala, seinen Zustand massiv und gab ihm neue Kraft, seinen Kampf fortzuführen.[2]

2001[Bearbeiten]

Bra'tac will auf den bewusstlosen Teal'c einwirken
Im Jahr darauf wurde er vom Stargate-Center um Hilfe gebeten, nachdem Apophis Teal'c einer Gehirnwäsche unterzogen hatte und dieser sich wieder für den ersten Primus des inzwischen gestorbenen Goa'uld hielt. Bra'tac erkannte, dass Teal'cs vorgebliche Bekehrung durch Doktor McKenzie nur eine Täuschung war, und so sah er sich gezwungen, ihn dem Ritual von M'al Sharran zu unterziehen, um Teal'cs wahres Wesen wieder hervorbringen zu können. Er brachte ihn bei diesem Ritual bis an die Grenzen des Todes, ehe er zuließ, dass Doktor Fraiser ihn weiter behandelte. Letzten Endes war das Ritual erfolgreich und Teal'c konnte die Gedankenkontrolle durchbrechen.[3]

2002[Bearbeiten]

2002 besuchte er zusammen mit Teal'c eine Kundgebung des Jaffa-Rebellen K'tano, der ihn sehr beeindruckte. Die beiden überzeugten das Stargate-Center, eine Allianz mit K'tano einzugehen. Jedoch fand Teal'c kurz darauf heraus, dass K'tano in Wirklichkeit der Goa'uld Imhotep war, der die Jaffa-Rebellen im Auftrag der Systemlords zusammenbringen sollte, damit man sie alle töten konnte. Teal'c bezwang K'tano im Ritual Joma Secu und wurde gemäß den Regeln dieses Rituals zum Anführer der Rebellen.[9]

Einige Monate später war Bra'tac erneut der Überbringer schlechter Nachrichten: Teal'cs Frau Drey'auc lag im Sterben. Teal'c begleitete ihn zum Lager der Jaffa-Rebellen, jedoch kamen sie zu spät, sie war bereits tot. Bra'tac beerdigte sie mit Teal'c zusammen. Als sie zur Erde zurückkehren wollten, erhielten sie die Nachricht, dass Anubis einen Angriff auf das Stargate der Erde durchführte. Zusammen mit Rya'c flogen sie zum Ursprung dieses Angriffs, um ihn zu stoppen. Als Rya'c bei ihrem Überraschungsangriff getroffen wurde, ließen sie ihn in sicherer Entfernung zurück und gingen alleine weiter, wurden aber gefangen genommen. Zu ihrem Glück gelang es Rya'c, die beiden zu befreien und die Maschine, die Anubis zum Angriff nutzte, zu zerstören. Sie kehrten mit einem Tel'tak zur Erde zurück, um von ihrem Erfolg zu berichten.[10][11]

Bra'tac mit der Klinge des getöteten Ashrak
Bra'tac kehrte zu den Jaffa-Rebellen zurück, jedoch mussten sie ihren Stützpunkt bald darauf aufgeben, als Anubis sie fand. Bra'tac brachte sie auf die Alpha-Basis der Menschen. Als ein paar Monate später auch das Personal einer Tok'ra-Basis dorthin evakuiert werden musste, entstand zwischen diesen beiden Gruppierungen eine massive Spannung, die durch die Infiltration eines Ashrak noch massiv verstärkt wurde. Bra'tac nutzte die Achtung, die ihm von den Jaffa-Rebellen entgegengebracht wurde, um mäßigend auf sie einzuwirken. Damit trug er – auch auf Bitten von Jack O'Neill – dazu bei, eine Eskalation der Spannungen mit den Tok'ra zu verhindern, so dass sie der gemeinsamen Bedrohung durch den Goa'uld-Killer begegnen konnten. Er wurde bei der Suche nach dem Ashrak von diesem gefangen genommen und schwer verletzt zum Sterben zurückgelassen, schaffte es jedoch zum Lager zurückzukehren und dort den Ashrak zu erschießen. Dass Bra'tac dabei auch dem Anführer der Tok'ra zweimal das Leben rettete, half maßgeblich dabei, die Spannungen zu mildern. Mit starken Worten schwor Bra'tac alle Anwesenden auf den gemeinsamen Kampf gegen die Goa'uld ein.[12]


2003[Bearbeiten]

Bra'tac und Teal'c schwer verletzt nach dem Angriff auf das Treffen der Rebellenführer
2003 war Bra'tac zusammen mit Teal'c auf einem Treffen der Jaffa-Rebellenführer, das verraten und von den Goa'uld angegriffen wurde. Alle anwesenden Rebellen kamen um, mit Ausnahme von Teal'c und Bra'tac, dessen Symbiont dabei jedoch getötet wurde. Um beide am Leben zu halten, teilte Teal'c seinen eigenen Symbionten mit Bra'tac, was beide gerade so eben am Leben hielt, bis Hilfe vom SGC eintraf. Der Symbiont war durch die Prozedur zu sehr geschwächt und starb kurz nach der Rettung, so dass Teal'c und Bra'tac als Ersatz das experimentelle pangaranische Mittel Tretonin als Ersatz gegeben werden musste. Seitdem hat Bra'tac keine neue Prim'tah erhalten.[13]

Nach seiner Genesung brach Bra'tac zusammen mit Rya'c auf, um auf dem Gefängnisplaneten Erebus weitere Mitstreiter für die Rebellion zu gewinnen, jedoch wurden sie dabei von Ba'als Truppen gefangen genommen. Es gelang Bra'tac kurz zuvor noch, ein Signal an die Alpha-Basis zu senden, und so den Code zur Deaktivierung des Erebus-Gateschilds durchzugeben. Die beiden mussten zusammen mit den anderen Gefangenen Sklavenarbeit in den Naquadahminen des Planeten leisten, während Bra'tacs Tretonin-Vorräte zusehends schwanden. Teal'c erfuhr während einer Sinnkrise nach einer schweren Verletzung davon, und brach zweifelnd zu einer Rettungsmission auf. Er wurde selbst gefangen genommen, gelangte dabei dank Bra'tacs Moralpredigt zu seiner alten psychischen Stärke zurück und konnte so mit einem von SG-1 unterstützten Aufstand der Gefangenen den Planeten befreien. Bra'tac kehrte mit vielen neuen Kämpfern für die Rebellion zurück zu ihrem Stützpunkt.[14]

Im gleichen Jahr erhielten die Jaffa-Rebellen Informationen, dass die Goa'uld Ramius und Tilgath eine Allianz eingehen wollten. Als Teal'c und Bra'tac jedoch am Ort ihres Treffens ankamen, fanden sie Tilgath und alle Jaffa der beiden Goa'uld getötet vor; Ramius war geflohen. Die beiden wurden von einem unbekannten Krieger angegriffen, der gegen ihr Stabwaffenfeuer immun war und erst nach massivem Beschuss mit Zats zusammenbrach. Sie brachten die Leiche zur Untersuchung ins SGC, wo sie von Samantha und Jacob Carter untersucht wurde. Es stellte sich heraus, dass dieser neue Supersoldat von Anubis gezüchtet wurde und nicht durch das Zat-Feuer, sondern durch einen Herzinfarkt starb. Bra'tac unterstützte den daraufhin entwickelten Plan, einen solchen Soldaten lebend zu fangen. Zusammen mit einigen Jaffa-Rebellen und SG-1 begaben sie sich auf Ramius' Heimatplaneten, um den Soldaten, der die Mission, Ramius zu töten, beenden sollte, gefangen zu nehmen. Leider schlugen alle ihre Versuche, den Soldaten zu stoppen, fehl und am Ende wurden sie von Ramius gefangen genommen. Als der Supersoldat schließlich in Ramius' Palast ankam, gelang ihnen die Flucht mit einem Tel'tak. Mit dessen Ringtransportern konnten sie auch den Supersoldaten gefangen nehmen, indem sie ihn an Bord brachten und anschließend die Luftversorgung im Frachtraum deaktivierten. Mit Hilfe von Tok'ra-Technologie konnten sie dann die Position seiner Heimatwelt aus ihm heraus bekommen. Zusammen mit Jacob, Sam und Teal'c führte Bra'tac danach eine Mission zu Anubis' Labor auf Tartarus, um die Züchtung der Supersoldaten auszukundschaften, und wenn möglich zu unterbinden. Bra'tac versteckte sich außerhalb der Sensorenreichweite des Stützpunktes, bis es Jacob, der die Basis infiltrierte, gelungen war, die Sensoren zu deaktivieren. Anschließend wartete Bra'tac mit dem Schiff abseits des Stützpunktes. Während der Evakuierung sprengte Sam das Labor mit der für die Züchtung notwendigen Königin. Bei der Flucht drang ein Supersoldat in das Schiff ein, doch Bra'tac und Jacob gelang es, ihn mit den Ringtransportern wieder hinauszubringen.[15][16]

2004[Bearbeiten]

Bra'tac beobachtet die Wirkung der Antiker-Drohnen
2004 kam Bra'tac mit Informationen über einen bevorstehenden Angriff Anubis' auf die Erde in das SGC. Aufgrund des Umbruchs in der politischen Struktur der USA zu dieser Zeit musste er sich bei seinem Bericht mit Senator Kinsey auseinandersetzen, der seine Information sehr abwertete. Doktor Weir jedoch befürwortete eine Mission aufgrund des Antikerwissens in Jack O'Neills Kopf. So organisierte Bra'tac ein Tel'tak, das ihn, SG-1 sowie den Jaffa Ronan zum Planeten Praklarush Taonas brachte, wo SG-1 einen Antiker-Außenposten untersuchte. Bra'tac blieb mit Ronan an Bord des Frachtschiffes, doch als er das Team wieder an Bord holen wollte, griff Ronan ihn an, denn er stand in Anubis' Diensten. Trotz seiner schweren Verletzung konnte Bra'tac ihn im Kampf besiegen und SG-1 an Bord bringen. Er wurde daraufhin von Jack O'Neill geheilt, der inzwischen die Heilkräfte der Antiker besaß. Sie flogen zurück zur Erde, wo sie den Antiker-Außenposten in der Antarktis freilegten. Bra'tac flog das Schiff während SG-1 im Außenposten die Verteidigungssysteme aktivierte. Von seiner Position aus hatte Bra'tac eine gute Sicht darauf, wie die Antiker-Drohnen Anubis' Gleiter zerstörten.[17][18]


Bra'tac verheiratet Rya'c und Kar'yn
Als Teal'c erfuhr, dass sein Sohn Rya'c eine Hak'tyl heiraten wollte und darauf sehr unwirsch reagierte, ging Bra'tac sehr viel ruhiger damit um. Er wurde ausgewählt, die Hochzeitszeremonie zu leiten; aufgrund der Evakuierung des Heimatplaneten der Hak'tyl sollte die Zeremonie auf der Erde stattfinden. Beim ersten Anlauf scheiterte die Zeremonie jedoch an den unterschiedlichen Ansichten von Braut und Bräutigam. Bra'tac wirkte daraufhin mit seiner Lebenserfahrung auf Rya'c ein. Auch als die Gemüter der im SGC anwesenden Hak'tyl sehr erregt waren, nachdem Ishta und Teal'c in einen Hinterhalt geraten waren, konnte Bra'tac die Situation etwas entschärfen. Er koordinierte einen Aufstand unter den Jaffa des Goa'uld Moloc, um die beiden zu befreien, obwohl er sich angesichts der Erfolgsaussichten nicht sicher war. Die Operation gelang trotz aller Schwierigkeiten. Anschließend verheiratete er Rya'c und Kar'yn.[19]

2005[Bearbeiten]

In der heißen Phase der offenen Revolte der Jaffa gegen die Goa'uld führte Bra'tac zusammen mit Teal'c eine Reihe koordinierter Schläge gegen ausgewählte Ziele an. Als durch den massiven Angriff der Replikatoren gegen die Goa'uld die Rebellion zu scheitern drohte, ließ sich Bra'tac von Teal'c überzeugen, dass eine bedeutsame Aktion wie die Eroberung des Tempels von Dakara die einzige Option sei. Als Ba'al, in dessen Machtbereich Dakara lag, seine Truppen dort im Kampf gegen die Replikatoren abzog, sahen sie ihre Chance gekommen und griffen an. Der Angriff gelang und sie eroberten Dakara. Jedoch kam Ba'al kurz darauf zurück, um den Planeten zurück zu erobern und eine Waffe für seinen Herrn Anubis zu finden. Im Orbit von Dakara sammelte Bra'tac die Streitkräfte der Jaffa zur Verteidigung, jedoch war die Übermacht zunächst von Ba'al und später von den ebenfalls eingreifenden Replikatoren zu groß. Kurz vor der Zerstörung ihrer Schiffe, gelang es Samantha und Jacob Carter, die Waffe so einzustellen, dass sie die Replikatoren vernichtete. Bra'tac und seine Anhänger nutzten diesen Moment, um auf Ba'als Flaggschiff zu gehen, und ihn zu stellen, doch Ba'al floh. Dennoch markierte dieser Sieg den Triumph der Jaffa-Rebellion.[20][21]

Bra'tac und Teal'c werden zu geistigen Führern der Jaffa ernannt
Bra'tac und Teal'c wurden daraufhin zu geistigen Führern aller Jaffa ernannt. Kurz darauf liefen die Jaffa unter Bra'tac jedoch in eine Falle von Anubis, als sie versuchten, seine Kull-Armeen zu besiegen. Anubis nahm das schwach befestigte Dakara wieder ein, bevor er jedoch die Waffe nutzen konnte, um alles Leben in der Galaxie auszulöschen, verschwand er plötzlich, wie Bra'tac später berichtete. Die Jaffa versprachen, die Waffe zu zerstören.[4]

Nach der Wahl Geraks zum Anführer der Jaffa bildete Bra'tac mit Teal'c zusammen eine Opposition als dieser die Jaffa an die Ori ausliefern wollte. Als sie ihren Widerstand gegen Gerak planten und seine Bitten, sich zu ergeben, ablehnten, liefen sie Gefahr, von seinem Ha'tak bombardiert zu werden, doch er zögerte und verschonte sie. Sowie Gerak daraufhin trotz seines Zögerns von den Ori zu einem Prior gemacht wurde und damit den Rat der Jaffa praktisch überzeugen konnte, sahen Bra'tac und Teal'c keine andere Möglichkeit als militärischen Widerstand und so zogen sie sich nach Chulak zurück. Dort reflektierte Bra'tac ihre Situation und prophezeite Teal'c, dass er der Führer der Jaffa-Nation sein könnte, der die Jaffa einen könnte. Doch Teal'c lehnte dies ab und nominierte seinerseits Bra'tac für diesen Posten, doch der blieb skeptisch.[22][23]

2006[Bearbeiten]

Bra'tac argumentiert vor dem Rat der Jaffa
Als kurz darauf eine Vorlage im Regierungsrat der Jaffa ratifiziert werden sollte, die den Weg für freie und demokratische Wahlen ebnen sollte, waren Bra'tac und Teal'c die größten Befürworter. Doch obwohl sie sich der Annahme der Vorlage sicher waren, bildete sich eine größer werdende Opposition und selbst Ratsmitglieder, die zuvor massiv auf diesen Schritt hingearbeitet hatten, stellten sich plötzlich dagegen. Die beiden wurden misstrauisch und als Teal'c bei seinen Recherchen plötzlich verschwand, wandte sich Bra'tac an das Stargate Kommando. Sie befragten Maz'rai, einen der Betroffenen und konfrontierten ihn mit seinem Sinneswandel. Als dieser daraufhin das Ritual von Mal Sharan ausführte und dabei umkam, erkannten sie, dass Ba'al dahintersteckte und die Ratsmitglieder manipulierte, um selbst Macht in der Jaffa-Nation zu gewinnen. Außerdem hatte er Teal'c gefangen genommen. Bra'tac führte zusammen mit SG-1 eine Rettungsmission durch, bei der er Luftunterstützung mit einem Alkesh gab. Er wurde jedoch abgeschossen und von Ba'al gefangen genommen. Er sollte als Loyalitätsprüfung für Teal'c dienen, den Ba'al seiner Gehirnwäsche unterzogen hatte, doch Teal'c zögerte, ihn zu erschießen. Als Cameron Mitchell dazukam, bot sich die Gelegenheit für Teal'c, seine Scharade aufzugeben, und Ba'al zu töten. Nachdem Ba'als Einfluss so unterbunden wurde, konnte die Vorlage angenommen werden. Der Rat wurde aufgelöst und der Weg für Wahlen war geebnet.[5]

Nach dem fehlgeschlagenen Verteidigungsversuch am Supergate bei P3Y-229 kam Bra'tac auf die Erde, um von der Niederlage zu berichten. Anschließend brach er zu einer Rettungsmission auf. Er kam gerade rechtzeitig an, um die schwer beschädigte Odyssey vor den Schiffen der Luzianer-Allianz zu schützen. Kurz darauf erfuhren sie, dass die Ori-Armeen Chulak angegriffen hatten und machten sich zusammen mit SG-1 auf, diese zu bekämpfen. Sie planten, mit Hilfe der Ringtransporter, Sprengstoff an Bord der Schiffe zu bringen, was jedoch fehlschlug. Im Angesicht der drohenden Niederlage wollte Bra'tac ihr Ha'tak im Kamikazeflug gegen eines der Ori-Mutterschiffe lenken und sich selbst opfern, jedoch wurden er und SG-1 vor dem Aufschlag von der Odyssey herausgebeamt.[24]

Als der neue Führer der Jaffa, Se'tak, angesichts der Unterlegenheit der Jaffa gegenüber den Ori-Armeen den Rat überzeugte, die Antikerwaffe auf Dakara einzusetzen, die nicht wie versprochen zerstört worden war, argumentiert Bra'tac dagegen, erreicht jedoch nichts. Er informiert das Stargate-Center, doch dort wusste man bereits Bescheid, da SG-1 nur knapp dem Angriff der Waffe entkommen war. Bra'tac begleitete daraufhin Major General Hank Landry nach Dakara zu Verhandlungen mit Se'tak, jedoch ohne Erfolg. Se'tak ließ die beiden festsetzen. Als ein Ori-Schiff über Dakara erschien und begann, den Planeten zu bombardieren, konnten die beiden entkommen.[25]

2007[Bearbeiten]

2007 wurde Bra'tac bei einem Bombenanschlag, der von dem Ori-treuen Jaffa Arkad in Auftrag gegeben worden war, schwer verletzt und lag mehrere Wochen lang im Koma. Teal'c, der nicht so schwer verwundet worden war, sann auf Rache. Nach seiner Abreise erwachte Bra'tac und konnte erklären, warum Teal'c so aggressiv geworden war: Arkad hatte einst Teal'cs Mutter umbringen lassen, nachdem er von Teal'c besiegt worden war. Als Arkad nun dem SGC seine Unterstützung anbot, einen Angriff abzuwehren, den er nach den Informationen des SGC selbst in Auftrag gegeben hatte, warnte Bra'tac eindringlich vor Arkads Hinterhältigkeit. Nachdem Teal'c später seine Rache erhalten hatte, und wieder verletzt auf der Krankenstation des SGC lag, drückte Bra'tac seinen Stolz auf Teal'c aus.[26]

^Beziehungen zu anderen Personen[Bearbeiten]

Teal'c[Bearbeiten]

Bra'tac gesteht Teal'c, wie stolz er auf ihn ist
Teal'c war Bra'tacs Musterschüler, den er ausgiebig und umfangreich darauf vorbereitete, eines Tages seine Position als Apophis' erster Primus zu übernehmen. Gleichzeitig arbeitete er jedoch auch darauf hin, dass Teal'c Zweifel an der Göttlichkeit der Goa'uld erhalten sollte, so dass er nicht allen ihren Befehlen blind folge. Bra'tac wollte Teal'c dazu bringen, trotz allem eine Balance zwischen Gehorsam und verstecktem Widerstand halten zu können.[3] Seine Hoffnung erfüllte sich und Teal'c wurde Apophis neuer erster Primus; auch in dieser Position konnte er Bra'tacs Erwartungen genügen. Als Teal'c sich den Tau'ri anschloss, war Bra'tac zunächst äußerst skeptisch, doch als ihre Erfolge ihnen Recht gaben, wuchs Bra'tacs Stolz auf Teal'c immer weiter. Bra'tac blieb für Teal'c stets Mentor und Stütze, wenn er Rat brauchte. Beide hielten sich jeweils gegenseitig für die geeignetsten Führer der Jaffa-Nation. Aufgrund ihrer gemeinsamen Vergangenheit waren sie in den meisten Fällen der gleichen Meinung und setzten sich für die gleichen Ansichten ein, wobei Teal'c allerdings immer etwas impulsiver war, als sein erfahrenerer ehemaliger Lehrer. Schließlich gestand Bra'tac Teal'c, dass er in ihm den Sohn sah, den er selbst niemals hatte.[26] Dass Bra'tac für Teal'c eine entsprechende Bedeutung hatte, wurde bereits vorher deutlich, als er in Teal'cs Fieberträumen die Position seines Adoptivvaters einnahm.[13]

Rya'c[Bearbeiten]

Nach der Rettung Rya'cs durch SG-1 übernahm Bra'tac die Ausbildung des Jungen. Ähnlich wie zuvor bei seinem Vater war es sein Ziel, ihn zu einem Kämpfer für die Freiheit der Jaffa auszubilden. Bra'tac beschrieb ihn als sehr talentiert und prophezeite ihm eine große Zukunft als Krieger.[6] Allerdings musste er ihn bei allem Talent und allem Enthusiasmus auch des Öfteren bremsen, damit er sich nicht Hals über Kopf in Gefahr brachte.[11] Aufgrund der häufigen und langen Abwesenheiten seines Vaters Teal'c entwickelte sich Bra'tac für Rya'c zu einer Art "Ersatz-Vater", der ihn bei verschiedenen Gelegenheiten mit seiner Lebenserfahrung untersützte, beispielsweise als es zwischen ihm und seiner Verlobten Kar'yn vor ihrer Hochzeit Probleme gab. In dieser Hinsicht ähnelte die Beziehung zwischen Rya'c und Bra'tac sehr der zwischen Bra'tac und Teal'c. In dieser Rolle als Vertrauensperson war es auch Bra'tac, der bei verschiedenen Gelegenheiten zwischen Rya'c und seinem Vater vermittelte, wenn sie in belastenden Situationen mit ihren eigenen Konflikte zu kämpfen hatten, so beispielsweise nach dem Tod von Drey'auc oder vor Rya'cs Hochzeit.[10][19]

Jack O'Neill[Bearbeiten]

Bei ihrer ersten Begegnung hielt sich Bra'tacs Respekt für O'Neill, wie auch für die anderen Mitglieder von SG-1, in Grenzen. Er sprach O'Neill die erste Zeit lang nicht bei seinem Namen an, sondern nannte ihn schlicht nur „Mensch“.[6] Mit der Zeit und mit den Erfolgen im Kampf gegen die Goa'uld, die das Stargate-Center und insbesondere auch SG-1 vorweisen konnten, stieg das Ansehen von O'Neill bei Bra'tac. Er erkannte, dass auch O'Neill ein erfahrener Krieger und fähiger Anführer war, auch wenn ihre Ansichten und Vorgehensweisen sich manchmal stark unterschieden.[9] Nachdem O'Neill zum Kommandeur des SGC ernannt wurde, wird er von Bra'tac ehrenvoll „O'Neill von Minnesota“ genannt.[19]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 56 Medien zum Thema Bra'tac können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

  • „Bratac“ ist das serbokroatische Wort für „Brüderchen“, „Bruderherz“.[27]
  • Er hat das Ritual von M'al Sharran bereits an drei Jaffa durchgeführt, alle außer Teal'c starben aber dabei.[3]

^Anmerkungen

  1. Die Jahreszahl gilt unter der Annahme, dass für Bra'tac jedes Jahr auf z. B. Chulak genauso lange wie auf der Erde dauerte.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_01x11SG1 1x11 Blutsbande
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 SG1_03x20SG1 3x20 Harsesis' Rettung
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 3,3 SG1_05x02SG1 5x02 Teal'cs Prüfung
  4. (+) 4,0 4,1 SG1_08x18SG1 8x18 Jim
  5. (+) 5,0 5,1 SG1_09x14SG1 9x14 Die Festung
  6. (+) 6,0 6,1 6,2 SG1_02x01SG1 2x01 Die Invasion: Kampf um die Erde
  7. (+) 7,0 7,1 SG1_02x08SG1 2x08 Der verlorene Sohn
  8. SG1_03x01SG1 3x01 Die Höhle des Löwen, Teil 2
  9. (+) 9,0 9,1 SG1_05x18SG1 5x18 Die Jaffa-Rebellion
  10. (+) 10,0 10,1 SG1_06x01SG1 6x01 Wiedergutmachung, Teil 1
  11. (+) 11,0 11,1 SG1_06x02SG1 6x02 Wiedergutmachung, Teil 2
  12. SG1_06x09SG1 6x09 Das Bündnis
  13. (+) 13,0 13,1 SG1_06x19SG1 6x19 Hilfe aus der Traumwelt
  14. SG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
  15. SG1_07x11SG1 7x11 Evolution, Teil 1
  16. SG1_07x12SG1 7x12 Evolution, Teil 2
  17. SG1_07x21SG1 7x21 Die verlorene Stadt, Teil 1
  18. SG1_07x22SG1 7x22 Die verlorene Stadt, Teil 2
  19. (+) 19,0 19,1 19,2 SG1_08x09SG1 8x09 Die Vertreibung
  20. SG1_08x16SG1 8x16 Abrechnung, Teil 1
  21. SG1_08x17SG1 8x17 Abrechnung, Teil 2
  22. SG1_09x10SG1 9x10 Der apokalyptische Reiter, Teil 1
  23. SG1_09x11SG1 9x11 Der apokalyptische Reiter, Teil 2
  24. SG1_10x01SG1 10x01 Fleisch und Blut
  25. SG1_10x07SG1 10x07 Adrias Macht
  26. (+) 26,0 26,1 SG1_10x17SG1 10x17 Rache muss sein
  27. http://www.crodict.com/index.php?s=Bratac Bratac in einem kroatisch-deutschen Online-Wörterbuch

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg