Imhotep

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imhotep.png
GeschlechtWirt männlich (Männlich.png)
SpeziesGoa'uld
Gestorben2002[1]
Erster AuftrittSG1_05x18SG1 5x18 Die Jaffa-Rebellion
DarstellerRick Worthy

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Imhotep war ein untergeordneter Goa'uld mit begrenzter Macht und geringem Einfluss, der nie den Rang eines Systemlords erreicht hatte. Er erkannte wie die Systemlords die Gefahr der sich ausbreitenden Jaffa-Rebellion und führte daher zusammen mit ihnen einen Plan zur Vernichtung der Rebellen durch. Was er als Belohnung dafür erhalten sollte, ist nicht bekannt. Zu diesem Plan gehörte es, dass er sich als sein eigener erster Primus namens K'tano ausgab. In dieser Verkleidung trat er vor andere Jaffa und behauptete, dass er seinen Gebieter Imhotep getötet hätte und die Jaffa nun in die Freiheit führen wolle. Dank seines großen rhetorischen Geschicks gelang es ihm schnell, eine große Gruppe von rebellischen Jaffa unter sich zu versammeln. Auch Bra'tac und Teal'c wurden so auf ihn aufmerksam und nachdem sie eine seiner Reden gehört hatten, wollten sie sich mit ihm verbünden, und empfahlen dem Stargate-Kommando, das gleiche zu tun.

SG-1 wurde auf K'tanos Heimatbasis Cal Mah geschickt, mit einer Waffenlieferung als Begrüßungsgeschenk im Gepäck. Dort angekommen sammelten sie erste Eindrücke von K'tanos Führungsstil. Dieser war hart und streng, aber er entsprach den üblichen Sitten der Jaffa. Außerdem ließ er alle seine Anhänger die Kampftechnik Mastaba lernen. K'tano begrüßte das Team als Verbündete im Kampf gegen die Goa'uld und war bereit, sich auf die Allianz einzulassen. Als erste gemeinsame Aktion überfielen sie einen Nachschubkonvoi von Nirrti, bei dem K'tano zum Erstaunen aller die Jaffa nur durch seine Worte bekehren konnte. Trotz dieser beeindruckenden Taten blieb O'Neill skeptisch, insbesondere als K'tano kurz darauf einige Jaffa auf eine Selbstmord-Mission führte. Er begründete dies darin, dass die Jaffa frei sterben würden und so nach Kheb gelangen würden. Damit sprach er genau die Vorstellungen der Jaffa an.

Als nächstes sollte Teal'c einen Plan durchführen, bei dem der Systemlord Yu getötet werden sollte, doch dieser Plan war eine Falle. Teal'c wurde gefangen genommen, doch Yu verriet ihm K'tanos wahre Identität und ließ ihn frei. Teal'c kehrte nach Cal Mah zurück und forderte K'tano alias Imhotep zum Ritual Joma Secu heraus.

Aufgrund der Kampftechnik Mastaba, die auch Imhotep beherrschte, war er Teal'c im Kampf überlegen und stand kurz davor, ihn zu besiegen. Jedoch meldeten sich kurz vor seinem Sieg die für Goa'uld typische Arroganz und Eitelkeit und er trat nahe an Teal'c heran, um ihm selbst noch einmal die Wahrheit ins Ohr zu flüstern. Dadurch erhielt Teal'c die Gelegenheit, Imhotep mit einer Stabwaffen-Attrappe zu erstechen. Imhoteps Schwindel konnte so aufgedeckt werden, und der Plan der Systemlords misslang.[1]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Realer Hintergrund[Bearbeiten]

M18G17R4
X1 Q3
Imhotep (=„der, der in Frieden kommt“) war in der dritten altägyptischen Dynastie um 2700 v. Chr.[1] der erste große Baumeister des Alten Reichs in Ägypten. Als genialer Baumeister, Schriftgelehrter, Arzt, Erfinder, Magier und Ratgeber von Pharao Djoser – und damit das vielleicht erste namentlich genannte Universalgenie der Menschheit – ging Imhotep in die Geschichte ein.


^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 SG1_05x18SG1 5x18 Die Jaffa-Rebellion