Das Wiedersehen

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Reunion.png
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Reunion
Staffel Vier
Code / Nr. 4x03 / 63
DVD-Nr. 4.1
Lauflänge 41:47 Minuten
Weltpremiere 12.10.2007
Deutschlandpremiere 04.03.2009
Quote 0,96 Mio. 7,2 %
Zeitpunkt 2007
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie William Waring
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Eine Gruppe von Ronons Heimatwelt bittet Sheppards Team um Hilfe beim Angriff auf eine Waffenfabrik der Wraith. Während des Einsatzes findet man sich jedoch inmitten eines Konfliktes mit einem unerwarteten Feind. Wieder vereint mit einigen seiner Leuten wird Ronon gefragt, ob er nicht die Atlantis-Expedition verlassen würde, um sich ihnen anzuschließen.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Ronon und Teyla kommen in ein Dorf, in dem sie Menschen von Sateda vermuten. Auf Nachfrage bestätigt einer der Dorfbewohner, dass kürzlich drei Personen angekommen sind, die zur Beschreibung der Gesuchten passen. Der Mann gibt an, dass sie sich entweder in der Taverne oder im Gasthaus aufhalten. Ronon und Teyla trennen sich, Ronon geht in das Gasthaus und Teyla fragt in der Taverne nach den Leuten, wo sie auch direkt mit ihnen aneinander gerät: Tyre, Ara und Rakai, alte Kameraden von Ronon. Sie erzählen ihm von ihrer Flucht vor den Wraith, bei der sie in ein Höhlensystem flohen, welches aufgrund der Wraithangriffe einstürzte. Nach drei Tagen gelang ihnen die Flucht, und es dauerte zwei weitere Tage bis sie das Stargate erreichten. Sateda selbst wurde zerstört.

Tyre und Ara hörten von Ronons Überleben und dass er zu einem Läufer wurde. Es gibt zahlreiche Geschichten über ihn und so wurde er bei seinem Volk zu einer Legende: ein zwei Meter großer Mann, der Hunderte von Wraith tötete. Ihnen ist auch bekannt, dass Ronon sich der Atlantis-Expedition anschloss und, dass die Stadt selbst wieder bewohnt ist.

Ronon ist nun hin- und hergerissen zwischen seiner Loyalität gegenüber seinen eigenen Leuten und der Loyalität zu seinen neuen Freunden aus Atlantis. Falls er sich dazu entscheidet, mit den Leuten seines Volkes zu gehen, könnte der Preis, den er dafür zahlen müsste, weit höher sein, als nur der Verlust von neuen Freunden. Die drei schlagen Ronon und Sheppard einen Plan vor: Sie kennen eine geheime Wraith-Basis und wollen einen Angriff durchführen. Sheppard stimmt zu und sie fliegen mit einem Puddle Jumper dorthin. Nach der Ankunft teilen sie sich auf. Tyre, Ara und Rakai gehen mit Ronon, während Sheppard, Teyla und Rodney McKay zusammen bleiben. Kurz darauf wird Sheppards Team jedoch angegriffen und schließlich bis auf McKay betäubt und gefangengenommen. Ronon, der das Geräusch der P-90 aus der Ferne gehört hat und sofort losgerannt ist, um ihnen zu helfen, erreicht sie nicht mehr rechtzeitig. McKay konnte zwar den Wraith entkommen, doch als er dann auf die anderen Sateder trifft, wird er von ihnen betäubt und den Wraith ausgeliefert. Zusammen mit Sheppard und Teyla erwacht er in einer Zelle. Jetzt verstehen sie, dass dies ein Hinterhalt der drei Sateder war, die sich offenbar mit den Wraith verbündet haben.

Ronon ist derweil nach Atlantis zurückgekehrt, wo zwischenzeitlich Samantha Carter die Leitung übernommen hat. Er lässt sich verarzten und plant mit Carter eine Rettungsoperation, wobei er davon ausgeht, dass die anderen Sateder ebenfalls gefangengenommen wurden.

In der Wraith-Basis wird Rodney währenddessen von den anderen getrennt und in ein Labor gebracht. Er soll den Wraith dabei helfen, erneut einen Widerruf des Angriffsbefehls in den Basiscode der Asuraner einzuschleusen. Vor Jahrtausenden war es den Wraith bereits einmal gelungen, den Angriffsbefehl der Antiker in der Programmierung der Replikatoren zu deaktivieren, doch dank McKays Änderungen am Basiscode funktioniert die alte Version nicht mehr. McKay soll nun helfen, dies zu korrigieren, wobei die Wraith Sheppard und Teyla als Druckmittel einsetzen.

Unterdessen beginnt Carters Rettungsoperation. Mit einem zweiten Jumper werden die Wraith-Jäger weggelockt, während Carter mit Ronon, Zelenka und einigen Marines in die Basis eindringt. Sie sabotieren die Energieversorgung und befreien Sheppard und Teyla aus ihrer Zelle. Ronon ist derweil auf der Suche nach den anderen Satedern und trifft auch kurz darauf auf sie. Dann kommt jedoch ein Wraith-Offizier dazu, der Ronon enthüllt, dass seine ehemaligen Kameraden nun für ihn arbeiten. Er weist die drei an, sich um Ronon zu kümmern. Ronon ist fassungslos und will wissen, wieso sie zu Wraith-Anbetern wurden. Ara erzählt, dass die Wraith sie gefangen nahmen und sich immer wieder bis kurz vor den Tod an ihnen nährten, nur um sie sofort wieder zu verjüngen. Mit dieser Folter konnten sie die drei schließlich brechen. Ronon ist schockiert als sie ihn bitten, sich ihnen anzuschließen und nicht zu enden wie ihre Kameraden Hemi und Morika, die sich nicht brechen ließen und deswegen getötet wurden. Er weigert sich, und empfiehlt den dreien, zu gehen so lange sie können, da er sie bei ihrem nächsten Treffen töten würde. Stattdessen will Tyre das sofort in einem Kampf regeln, nach seiner Aussage "wie wahre Sateder", woraufhin Ronon wütend entgegnet, dass sie keine wahren Sateder seien. Dennoch lässt er sich auf den unbewaffneten Kampf ein und kann tatsächlich eine ganze Weile gegen die drei bestehen. Dann zieht Rakai plötzlich ein Messer, was der satedischen Tradition widerspricht. Tyre und Ara wollen ihn aufhalten, doch in seiner Rage schlitzt Rakai Ara die Kehle auf und tötet sie. Ronon wirft Tyre quer durch den Raum und wendet sich Rakai zu. Die beiden kämpfen um das Messer, und schließlich kann Ronon es an sich bringen und ersticht Rakai. Tyre hingegen lässt er ziehen und kehrt mit Carter, Sheppard und dem restlichen Team nach Atlantis zurück.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Colonel Samantha Carter übernimmt die Leitung von Atlantis.
  • Sie nimmt ein Bild von Jack O'Neill mit.
  • Die Wraith haben beim letzten Krieg gegen die Asuraner deren Basiscode so verändert, dass sie nicht mehr die Wraith angreifen.
  • Die Wraith besitzen ein Virus, welches den Replikatorenbasiscode ändert; sie können ihn jedoch wegen McKays Modifikationen nicht mehr hochladen.
  • Als Ronon seine Sachen packt, sieht man, dass er seine Waffe unter dem Kopfkissen hervorholt, was schließen lässt, das er mit seiner Waffe unter dem Kissen schläft.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Rachel Luttrell ist in dieser Episode schon schwanger, was man manchmal auch ansatzweise erkennen kann.[1]
  • In der Szene zu Beginn der Episode, in der Sheppard und McKay mit Carter via Monitor sprechen, stand Amanda Tapping auf dem zum Atlantis-Set benachbarten Set des Stargate-Center und sprach live mit den beiden.[2]
  • Christopher Judge, der Darsteller von Teal'c, tat den Produzenten bei den Dreharbeiten dieser Folge einen Gefallen: Er arbeitete für den Mindestlohn, weil das Budget für diese Folge ohnehin schon sehr knapp war. Im Gegenzug versprach ihm der Produzent, dass er in einer späteren Folge der vierten Staffel einen größeren Auftritt haben werde. Dies wurde dann in der Folge Auf der Mittelstation realisiert.[3]
  • Ursprünglich wurde eine Szene für den Anfang der Episode gedreht, in der McKay und Sheppard über eine Videoübertragung aus dem Stargate-Center mit Carter sprechen, doch sie wurde aus der Episode herausgeschnitten. In der Szene erklärt Carter, dass sie glaubt, das IOA habe sie aufgrund ihrer militärischen und wissenschaftlichen Erfahrungen als eine Art Kompromisslösung gewählt. Sie erklärt außerdem, dass sowohl Jack O'Neill, als auch Richard Woolsey sie wohl empfohlen haben. Als sie meint, sie habe zunächst wegen etwas gezögert, was noch im Raum stand und Rodney glaubt, sie beziehe sich auf ihre vermeintliche Liebesbeziehung. Sam macht klar, dass es nichts mit Rodney zu tun hat, sondern sie das Gefühl hatte, noch auf der Erde gebraucht zu werden. Allerdings habe Landry ihr versichert, er werde sie über die Entwicklungen im Stargate-Center auf dem Laufenden halten. Als sie meint, dass ihr Zögern mehr damit zu tun hatte, was in Atlantis wohl auf sie warten würde, schließt Rodney erneut auf sich. Sam widerspricht ihm erneut und als Rodney meint, es werde wohl wie in alten Zeiten sein, entgegnet Carter, dass er dieses Mal ihren Befehlen folgen werde und fügt hinzu, dass sie kommen wird, sobald sie kann – es gebe noch einige Dinge, um die sie sich noch kümmern müsse.[4]
  • In einer herausgeschnittenen Einleitung zu der Szene, in der Ronons „Tattoo" erneuert wird, erfährt Teyla im Gespräch mit Ronons Freunden von Sateda, dass er früher ein ziemlicher Künstler war. Offenbar war er in den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Dichtung und Gesang tätig. Ara erklärt, er habe eine schöne Singstimme. Diese Szene bzw. Einleitung wurde aus Zeitgründen entfernt.[4]
Ronons Bild
  • Eine weitere herausgeschnittene Szene, in der Carter Ronon in seinem Zimmer besucht, sollte auf die Dinge aufmerksam machen, die er für die Erinnerung an seine Heimat nach dem Ende seiner Zeit als Läufer nach Atlantis mitgenommen hat. Dabei erklärt Ronon, dass das Bild aus seinem Zimmer den Sieg der Sateder über Batarus darstellt und es früher im Militärmuseum von Sateda hing (siehe rechts). Zudem befindet sich unter seinen Sachen ein Teil eines Torbogens am Eingang von Ronons Ausbildungsakademie und eine Kette aus den Fingerknochen des ersten Wraith, den Ronon getötet hat. Gerade letzteres hat einen großen sentimentalen Wert für ihn.[4][5]
  • Es wurde ursprünglich eine Szene gedreht, in der Rodney am Replikator in der Wraith-Basis arbeitet und der ihn auffordert, ihn freizulassen. Rodney hält das jedoch für keine gute Idee und der Replikator entgegnet, dass nicht er es sei, der etwas zu befürchten habe. Er fügt hinzu, dass die Wraith McKay töten werden, sobald er fertig ist und erklärt, er sei Rodneys einzige Hoffnung. Die Szene wurde jedoch herausgeschnitten, da man dann die Überraschung darüber, dass der Replikator, als das Kraftfeld ausfällt, die Menschen ignoriert, vorweggenommen hätte.[4]
  • Es wurde eine Endszene gedreht, in der Sheppard Carter auf dem Balkon von Ronons Wiedersehensparty von kaltem Freibier erzählt und Sam nicht wirklich darauf eingeht und erklärt, es sei auf Atlantis nicht wirklich anders als im Stargate-Center.[4]
  • Obwohl diese Episode an dritter Stelle in der Staffel steht, wurde sie an neunter gedreht. Man musste den Dreh wegen Carter-Darstellerin Amanda Tappings Verpflichtungen für die Stargate-Filme und der für die Fertigstellung des Wraith-Einrichtung-Sets benötigten Zeit nach hinten verlegen.[6]
  • Eigentlich war am Ende von Carters Abschied im Stargate-Center noch geplant, dass Teal’c Sam erklärt, dass alle im Gateraum auf sie warten, um sich zu verabschieden. Doch die kleine Ergänzung der Szene schaffte es nicht ins finale Skript.[6]
  • Ursprünglich war Carters Rede in Atlantis noch etwas länger: Eigentlich sollte sie noch den Verlust von Doktor Weir erwähnen, doch die entsprechenden Sätze wurden relativ kurzfristig aus dem Skript gestrichen. [6]
  • Jason Momoa kam aus der Pause nach Staffel 3 mit einem neuen Tattoo, also entschied man sich, es in dieser Episode einzubauen. [6]
  • Als Ronon Rakai schlägt, während der ihm das Tattoo sticht, war der Schlag eigentlich nicht geplant. Jason Momoa improvisierte ihn während des Drehs (er warnte den Darsteller von Rakai nur kurz, er werde etwas neues ausprobieren) und daher sind alle Reaktionen auf den Schlag, auch die von Rakai und Ara, nicht nur gespielt, sondern echt von den Schauspielern.[6]
  • Die Szene mit Sheppard und Carter auf dem Balkon von Atlantis ist eine Referenz zur Szene mit Sheppard und Weir auf dem Balkon in SGA_01x02SGA 1x02 Aufbruch in eine neue Welt, Teil 2. Sie soll einerseits zeigen, dass Elizabeth noch immer in den Köpfen der Atlantis-Expedition ist, andererseits, dass es einige Gemeinsamkeiten zwischen Weir und Carter als Leiter von Atlantis gibt.[6]
  • Eigentlich waren in der Szene, als Ronon von Carter besucht wird, zwei Flashbacks zu seiner Vergangenheit geplant, die Ronons Bindung zu den anderen Satedern zeigen sollte. In den Flashbacks sollte Ronon Ara und anderen Satedern im Kampf auf einem anderen Planeten helfen und sie nach Sateda bringen. Auch eine Erwähnung der Bola kai (bzw. „Bolo Kai") war vorgesehen. [6][7]
  • In zwei Blogeinträgen (13. und 14. Oktober 2007) stellt Joseph Mallozzi Auszüge des ursprünglichen Skripts zur Verfügung.
  • Als Ronon durch das Gate auf Atlantis alleine ankommt und rückwärts am Boden nach hinten schlittert, musste man vor dem Dreh etwas auf den Boden vor dem Gate schütten, damit diese Szene überhaupt sicher gedreht werden konnte.[1]
  • Die Außenaufnahme der Wraith-Einrichtung wurde später offenbar für Michaels Labor in SGA_04x20SGA 4x20 Der letzte Mann wiederverwendet (vgl. Bild 1, Bild 2).
  • Im ersten Skriptentwurf zu dieser Episode sollte Ronon alle seine ehemaligen Kameraden töten, inklusive Tyre. Als Joseph Mallozzi allerdings das erste Drehmaterial mit Mark Dacascos sah, entschied er Tyre am Leben zu lassen, wodurch dieser später in SGA_05x03SGA 5x03 Gelöste Fesseln erneut erscheinen konnte.[8]
  • Ursprünglich gab es im Skript auch eine Flashback-Szene, in der Ronon und Ara sich auf Sateda unterhalten, nachdem Ara bei ihrem ersten Einsatz versehentlich beinahe einen Kameraden getötet hat. Ronon informiert sie darüber, dass der Verletzte durchkommen wird, und Ara sagt, dass sie vorhat, ihr Spezialistentraining abzubrechen und stattdessen zum Unterstützungspersonal zu wechseln, wo sie beispielsweise die Waffenwartung überwachen und kochen kann. Ronon überzeugt sie allerdings davon, nicht aufzugeben, weil er und die anderen an sie und ihr Potenzial glauben und Ara nicht wegen dieses Fehlers aufgeben werden. Sie willigt ein und Ronon bemerkt abschließend noch, dass sie außerdem eine furchtbare Köchin sei. Die Szene sollte Ronons Empathie demonstrieren, musste aber auf Zeitgründen herausgeschnitten werden.[9]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(McKay und Zelenka gehen einen Gang entlang.)
McKay: Schon gehört?
Zelenka: Nein. Was gehört?
McKay: Nicht so wichtig. Vergessen Sie es.
Zelenka: Warten Sie! Worum geht's da?
McKay: Nein, es wäre unverantwortlich von mir, etwas zu sagen. Na gut, wenn Sie derartig insistieren: Das Komitee hat sich endgültig entschieden. Sie haben den neuen Anführer von Atlantis gewählt.
Zelenka: Und, wer ist es?
McKay: Naja, es wurde noch nicht verkündet, aber man erzählt sich, sie wählen ihren größten Experten für Antikertechnologie und Replikatorenaktivität. Nach wem klingt das für Sie?
Zelenka: Nach Ihnen?
McKay: Ja, nach wem sonst?
Zelenka: Ja, ich habe gehört, sie wollen jemanden mit Wissenschaft…
(McKay unterbricht Zelenka.)
McKay: Und wieso nicht? Es wurde auch mal Zeit, dass einer von uns eine Machtposition kriegt.
Zelenka: Oh. Oh. Und mit uns meinen Sie: sich!
McKay: So ist es. Es ist aber auch ein bisschen erschreckend: Ich werde Entscheidungen treffen, die nicht nur die Stadt betreffen, sondern die ganze Galaxie.
Zelenka: Ja. Erschreckend. Wirklich erschreckend.
McKay: Andererseits stellt ein Führer sich selbst nie in Frage: Ich bin bereit für die Herausforderung. Ich weiß, dass ich es bin, ich werde die stolz machen. Radek, ich mache Sie stolz.
(McKay geht.)


(Sheppard spricht mit Carter über eine Videoverbindung.)
Sheppard: Der Wraith-Replikatoren-Krieg ist in vollem Gange. Soweit ich höre, haben die Replikatoren bei ihrem letzten Angriff ganz schön Gas gegeben.
Sam: Das sind gute Nachrichten, John. Gratuliere!
(McKay kommt.)
McKay: Hi.
Sheppard: Ich äh, ich werde Ihnen die Berichte rüber schicken.
McKay: Sam! Was gibt's Neues?
Sheppard: Wir bereiten uns bloß gerade auf den Führungswechsel vor.
McKay: Sagen Sie nichts, ich weiß es schon!
Sam: Wirklich?
McKay: Ich wollte nur sagen, ich finde, dass Komitee hätte keine bessere Wahl treffen können.
Sam: Danke, Rodney.
McKay: Nein, nein, nein, nein. Sie sind zu freundlich. Was? Äh. Danke, Rodney. Nein, nein. Moment mal, Sie meinen...?
Sheppard: Ja, sie ist unser neuer Boss.


(Kurz bevor Samantha Carter durch das Atlantistor tritt)
McKay: Ich hoffe ihr gefällt der Früchtekorb.
Sheppard: Meinen sie nicht, dass ihr Blumen mehr gefallen würden?! Sie wissen schon... als Schmuck für ihr neues Quartier?!
McKay: Sie haben recht. Hier... nehmen sie das. (gibt den Früchtekorb einem nebenstehenden Wissenschaftler)
(etwas später)
McKay (betritt Sams Quartier): Ich dachte ich schau mal vorbei und... gebe ihnen meine kleine Aufmerksamkeit.
Sam: Danke Rodney. Dort drüben auf dem Tisch steht eine Vase.
(McKay sieht seinen Früchtekorb auf dem Tisch)
Sam: Ach ja... Der Korb ist von Col. Sheppard. Er sagt, dass seien Früchte von Planeten, mit denen wir Handel betreiben. Ich finde, das ist wirklich eine charmante Geste.
McKay (wirft die Blumen in die Vase): Oh, dieser verfluchte...!


(Ronon hat Colonel Samantha Carter die veränderte Lage erklärt, und diese handelt entsprechend.)
Sam: OK, dann sollten wir vom Beistand zur Rettungsaktion übergehen. Doktor Zelenka, machen Sie einen Jumper fertig.
Zelenka: Ja, Colonel.
Ronon: Die werden uns erwarten.
Sam: (zu Zelenka) Machen sie zwei Jumper fertig.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 18 Medien zum Thema „Das Wiedersehen“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

SG-Teams

Pentagon

Außerirdische

Jaffa

Asuraner

Wraith

Sateder

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Andere

  • Keine besonderen Orte

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Wraith

Antiker

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 Audiokommentar zur Episode
  2. Sonderausstattung DVD 4.2
  3. TVHighlights Extra Guide "Alles über Stargate SG 1 und Stargate Atlantis"
  4. (+) 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Entfallene Szenen auf den DVDs zur Staffel
  5. Tweet am 12.10.2019 mit dem entsprechenden Skriptauszug von Joseph Mallozzi
  6. (+) 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 Eintrag in Mallozzis Blog
  7. Eintrag in Mallozzis Blog
  8. Tweet am 11.10.2019 von Joseph Mallozzi
  9. Tweet mit dem entsprechenden Skriptausschnitt am 13.10.2019 von Joseph Mallozzi