Fehlentscheidung

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Fehlentscheidung.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Miller’s Crossing
Staffel Vier
Code / Nr. 4x09 / 69
DVD-Nr. 4.3
Lauflänge 41:48 Minuten
Weltpremiere 30.11.2007
Deutschlandpremiere 25.03.2009
Quote 0,88 Mio 6,9 %
Zeitpunkt 2007
Drehbuch Martin Gero
Regie Andy Mikita
Rodney McKays Schwester wird entführt, als sie gerade ein Problem für das Stargate-Center lösen soll. Zufall oder hat einer der Feinde des Stargate Programms seine Hand im Spiel? Sheppard, Ronon und McKay versuchen Jeanie zu finden, doch plötzlich ist auch noch McKay verschwunden …

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Das Forschungsteam um Rodney
Das Atlantis-Forschungsteam ist, unter der Leitung von Rodney McKay, immer noch dabei den Wraith-Virus zu untersuchen, mit dem man die Asuraner unter Kontrolle bekommen will. Nach zehn Stunden Arbeit, von denen Rodney die letzten drei Stunden vor einer Tafel steht ohne etwas zu tun, macht Radek Zelenka den Vorschlag Rodney solle seine Schwester um Hilfe bitten. Dieser willigt widerstrebend ein und schickt eine Mail-Anfrage an seine Schwester Jeanie Miller.

Jeanie ist zusammen mit ihrer Tochter Madison und ihrem Mann Kaleb in ihrer Küche als die Anfrage eintrifft. Sie macht sich sofort an die Arbeit. Mitten in der Nacht wird ihr Haus von einem bewaffneten Trupp gestürmt und Jeanie entführt. Sie wird gefesselt in einen Raum voller Computerterminals gebracht. Ihr Entführer stellt sich ihr als Henry Wallace vor. Er entschuldigt sich und erklärt ihr, er bräuchte sie um eine Arbeit für ihn zu erledigen.

Rodney untersucht Jeanies Laptop
Als man Atlantis von der Entführung unterrichtet, reisen Rodney, Ronon Dex und John Sheppard zur Erde um bei der Suche zu helfen. Sie treffen Agent Malcolm Barrett im Haus der Millers, wo Jeanies Mann Rodney Vorwürfe macht, in was er seine Frau hineingezogen habe. Rodney verspricht ihm, alles dafür zu tun damit Jeanie unverletzt zurückkommt. Rodney vermutet, dass die Entführung etwas mit dem Stargate-Center (SGC) und Atlantis zu tun hat und untersucht daher Jeanies Laptop. Da die Arbeit länger dauern wird, schickt er Ronon und Sheppard in ein Hotel um mehr Ruhe zu haben. Tatsächlich entdeckt er, dass der Laptop überwacht wurde. Er kann die Position ermitteln von der aus die Überwachung durchgeführt wurde. Er informiert Sheppard und bricht zusammen mit Agent Barrett zu der Adresse auf. Am Ziel angekommen, will Rodney nicht auf Sheppard und Ronon warten. Er stürmt ins Haus, worauf er und Barrett überwältigt werden. Als Sheppard und Ronon am Tatort ankommen, finden sie nur den bewusstlosen Barrett vor. Rodney ist wie seine Schwester entführt worden.


Jeanie bekommt Naniten
Rodney wird von seinen Entführern zu seiner Schwester gebracht und Henry Wallace, der Präsident von DMT, der Firma, die die subkutanen Sender für das SGC gebaut hat, erklärt ihnen warum er sie entführen ließ. Seine Tochter Sharon ist schwer an Krebs erkrankt und um sie zu retten, hat er sich Informationen über Naniten aus dem SGC beschafft. Er hoffte, dass diese seine Tochter heilen würden. Der Versuch scheiterte und die Naniten werden das Kind in kurzer Zeit sogar töten. In seiner Verzweiflung fasste Henry Wallace den Entschluss, Rodney McKay zu entführen, damit dieser den Fehler in der Programmierung der Naniten behebt. Als Gegenleistung ist er bereit, Rodney und seine Schwester gehen zu lassen.
Jeanie & Rodney bei der Arbeit
Während Jeanie bereit ist, auf das Angebot einzugehen, ist Rodney dazu nur zum Schein bereit. Er überredet seine Schwester zu einem Fluchtversuch, da er der Meinung ist, dass man sie niemals gehen lassen wird. Zwar gelingt es Rodney, die Verriegelung ihres Gefängnisses zu öffnen, dann allerdings verirrt er sich im Gebäude und beide werden wieder eingefangen. Um Rodney zur Zusammenarbeit zu zwingen, injiziert Wallace Jeanie ebenfalls Naniten, was ihren sicheren Tod bedeutet, wenn es nicht gelingt, die Naniten umzuprogrammieren. Rodney und Jeanie beginnen nun verzweifelt, den Code der Naniten zu ändern. Sie erkennen, dass die Naniten nicht miteinander kommunizieren und daher ihre Aufgabe nicht lösen können. Nachdem sie dieses Problem gelöst haben, erholt sich Sharon sehr schnell. Eine Untersuchung zeigt, dass sich in ihrem Körper keine Krebszellen mehr befinden.

Sheppard, Ronon und Barrett versuchen währenddessen Informationen darüber zu erhalten, wer hinter der Entführung steckt. Da man Rodney nicht über seinen subkutanen Sender orten kann, vermutet man, dass der Trust seine Hände im Spiel hat. Ronon gibt nach einer Weile verzweifelt auf und erklärt Sheppard, er solle ihn holen, wenn es an der Zeit sei, jemandem eine Waffe an den Kopf zu halten. Sheppard kommt schließlich auf die Idee, sich nicht mehr nur auf den Trust zu konzentrieren und fragt, ob es Firmen gibt, die mit Naniten arbeiten. Das bringt Barrett auf die richtige Spur und sie brechen mit Ronon auf, um die Firma zu untersuchen.

Transport durch die Daedalus
Während Henry Wallace gerade mit Jeanie und Rodney auf den Erfolg anstoßen will, erleidet seine Tochter einen Herzstillstand. Als die Ärzte das Kind für tot erklären, erwacht diese plötzlich wieder zum Leben. Allerdings sind ihre kompletten Erinnerungen gelöscht. Rodney erkennt, dass die Naniten einen Herzfehler an Sharon behoben haben, indem sie einfach ihr Herz stillgelegt haben, weil das am einfachsten für sie war. Die dadurch entstehenden Gehirnschäden störten die Naniten nicht, da sie diese leicht wieder reparieren konnten. Dass dadurch die Persönlichkeit von Sharon ausgelöscht wurde, interessierte die Naniten nicht, da sie nur darauf programmiert sind, körperliche Probleme zu heilen. Da Jeanie unter Epilepsie leidet, besteht die Gefahr, dass die Naniten auch ihr Gehirn reparieren, was auch bei ihr zu einem, wie Rodney es ausdrückt, Reset des Gehirns führen würde.

In diesem Moment stürmen Sheppard, Ronon und Barrett mit ihren Leuten das Labor. Rodney besteht darauf, dass man sie mit Hilfe der Daedalus sofort ins SGC bringt. Um die Naniten in Jeanie zu beschäftigen, lässt Rodney Jeanie in ein Koma versetzen und ihr die Beine brechen. Damit will er verhindern, dass die Naniten sich mit Jeanies Gehirn beschäftigen. Rodney muss zugeben, dass er die Naniten nicht alleine rechtzeitig umprogrammieren kann. Er braucht die Hilfe des Wraith Todd, der auf Atlantis gefangen ist.

Rodney schafft es, den Wraith zu überreden, ihm bei der Umprogrammierung zu helfen. Tatsächlich geht die Arbeit gut voran, aber kurz vor dem Abschluss der Arbeiten bricht der Wraith zusammen. Er braucht dringend Nahrung oder wird sterben. Rodney möchte sich selbst dem Wraith als Nahrung anbieten, auch wenn das sein Tod sein würde. Rodney erklärt Sheppard, dass Sharon vor Kurzem gestorben sei, da die Naniten keine Energie mehr hatten, und dass Jeanie noch maximal anderthalb Stunden zu leben hat. Sheppard überzeugt stattdessen Henry Wallace, sich zu opfern.

Nachdem Henry Wallace tot ist, beendet der Wraith seine Arbeit und rettet damit Jeanies Leben. Als Rodney sich bei Sheppard dafür bedankt, dass er Wallace überredet hat, erklärt dieser, er habe den Mann nur überzeugt, wenigstens seinem Selbstmord noch einen Sinn zu geben.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Es gibt Naniten, die gegen einen EMP unempfindlich sind. Rodney weist darauf hin, als man eine Lösung sucht, um die Naniten aus Jeanie Miller zu entfernen.
  • Das erste Mal betritt ein Wraith die Erde.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Drehorte dieser Episode in einer Übersichtskarte
  • Nachdem Martin Gero bereits die Namens- und Inhaltsidee für SGA_03x08SGA 3x08 Der doppelte Rodney hatte, benannte er auch diese Episode. Der Titel „Miller’s Crossing“ ist dabei eine Anlehnung an den gleichnamigen Film von 1990.[1]
  • Es wurde ursprünglich eine Szene gedreht, in der Ronon und Sheppard zum hektisch seine Sachen packenden Rodney kommen und nach Details fragen. McKay erklärt, dass vier Personen einfach in das Haus eingedrungen sind und seine Schwester mitgenommen haben. Sheppard und Ronon erklären, dass sie mitkommen werden und sie machen sich zu dritt auf den Weg. Sie wurde jedoch herausgeschnitten.[2]
  • In einer weiteren entfallenen Szene sieht man McKay am Laptop arbeiten und Barrett bringt ihm etwas zu trinken. Rodney erklärt, dass die sichere IOA-Verbindung gehackt wurde und er dabei ist herauszufinden, wohin die gestohlenen Daten versendet wurden. Laut Martin Gero war die Szene einfach langweilig und wurde letztlich in erster Linie aber auch aus Zeitgründen herausgeschnitten.[2]
  • Es wurde auch eine Szene gedreht, in der Ronon und Sheppard sich auf der Erde eine Episode von Battlestar Galactica ansehen und Ronon die gezeigten Ereignisse für real hält. Er meint zu Sheppard, sie müssten diesen Leuten helfen und John erklärt Ronon, dass nicht alles, was im Fernsehen läuft, auch wirklich passiert, wie die Nachrichten, die sie offenbar davor gesehen haben. Auf Ronons Frage hin, wieso Leute im Fernsehen so tun, als seien sie in gefährlichen Situationen, meint John, dass die Menschen eben keine langweiligen Szenarios sehen wollen und deshalb Szenarien geschrieben werden, die aufregender sind als das echte Leben. Als Ronon sich fragend zu ihm umdreht, fügt Sheppard hinzu, dass ihre Leben natürlich weitaus spannender sind als die Fernsehsendung, aber sie seien nunmal in der Minderheit. Laut Martin Gero wurde die Szene aus Zeitgründen herausgeschnitten, was für ihn sehr schade war.[2]
  • Als Rodney im Stargate-Center sagt, dass er Hilfe braucht, wurde die Szene ursprünglich noch etwas weitergeführt. In dieser kleinen Weiterführung denkt Sheppard, er sei wegen seiner (zumindest angeblichen) Mitgliedschaft im Mensa-Club gemeint. Rodney meint jedoch, das habe er schon oft gesagt und macht klar, dass er jemand anderen meint. Erst dann sollte die Szene folgen, in der Todd durch das Erd-Gate kommt. Auch diese Szene wurde jedoch aus zeitlichen Gründen herausgeschnitten.[2]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Zelenka: Bitte schreiben Sie ihr eine E-Mail!
Rodney: Nein! Ich kriege das sehr wohl allein hin!
Zelenka: Bitte! Ich kann nicht abwarten bis Ihnen etwas einfällt, ich verliere noch den Lebenswillen!


(McKay hat es geschafft, den Code der Sicherheitstüren zu knacken und diese zu öffnen, er und Jeanie sind auf der Flucht durch das Gebäude.)
McKay: Warte, warte, warte. Wir müssen noch Mal zurück.
Jeanie: Zurück? Wieso?
McKay: Ich hab alles durcheinander gebracht. Wir müssen noch Mal anfangen. Vielleicht hab ich ja Norden und Süden verwechselt.
Jeanie: Ahhh! Und ich vertrau' mein Leben deinem Orientierungssinn an!
McKay: Was meinst du damit? Ich hab' einen tollen Orientierungssinn.
Jeanie: Ach, wirklich? Weißt du noch, wie du dich im Einkaufszentrum verlaufen hast und Dad die Polizei rufen musste?
McKay: Das verdammte Ding war riesig!
Jeanie: Die haben da alle sieben Meter Pläne hängen...
McKay: ...die völlig irreführend sind! Jetzt komm, wir müssen zurück.
Jeanie: Mann!


Sheppard: Wo wollen Sie hin?
Ronon: Was zu essen besorgen.
Sheppard: Schon vergessen? McKay und seine Schwester werden immer noch vermisst.
Ronon: Was? Ich soll helfen, Unternehmensstrukturen zu zerlegen? Wenn Sie irgendwen mit 'ner Knarre wegpusten wollen - rufen Sie mich.
Sheppard: Geht klar.


McKay: Das alles tut mir wirklich sehr leid.
Jeanie: Oh, das werde ich dir vorhalten und zwar - für immer.
McKay: Ha, naja, das ist fair.
Jeanie: Du wirst viele vegetarische Gerichte essen müssen...
McKay: Ähm...
Jeanie: ...und dich nicht darüber beschweren.
McKay: Ja, klar.
Jeanie: Und du wirst Madison drei Geschichten vorlesen, statt der üblichen zwei.
McKay: Ist gut.
Jeanie: Du wirst mir 'n Auto kaufen!
McKay: Jetzt woll'n wir nicht völlig durchdrehen!


McKay: Sie und ich sehen doch ungefähr gleich gut aus, oder?
Sheppard: Wer hat Sie angelogen?
McKay: Ich mein das ernst!
Sheppard: Ich auch, wer hat Sie belogen?

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 13 Medien zum Thema „Fehlentscheidung“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Stargate-Center-Personal

NID

Andere

Außerirdische

Wraith

Asuraner (erwähnt)

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte
  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Synchronisationsfehler: Agent Barrett spricht Ronons Namen nicht wie üblich deutsch aus, sondern englisch.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Mallozzis Blog
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 2,3 Entfallene Szenen auf den DVDs zur Staffel