Christopher Judge

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Judge 20121201 Toulouse Game Show 2.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätAmerikaner Flag of the United States.svg
Geboren13. Oktober 1964[1]
GeburtsortLos Angeles, Kalifornien[2]
Familienstandverheiratet Ehe.svg
Angehörige - Wichtige Personen
Bruder[3]:Jeff Judge
Ehefrau[3]:Gianna Patton
Kinder[3]:Cameron Justin Judge,
Chloe Judge,
Christopher Jordan Judge,
Catrina Christine Judge
Ex-Ehefrau[3]:Margaret Judge

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Douglas Christopher Judge wurde am 13. Oktober 1964[1] in Los Angeles, Kalifornien, USA[2], geboren. Während seiner schulischen Laufbahn besuchte er mithilfe eines Footballstipendiums die University of Oregon und spielte auch in der Pacific-10 Conference,[4] wollte jedoch schon früh Schauspieler werden, als er im Alter von sieben Jahren den Film Sounder sah und vom Ende sehr mitgenommen war. Da Judge einen Onkel hatte, der im Show-Business tätig war, war ihm diese Welt auch von Anfang an nicht fremd.[5]

Als er bei einem Wettbewerb des US-Senders Fox teilnahm und diesen auch gewann, durfte er eine Talk-Show moderieren und nutzte die Erfahrung dort, um einen Agenten zu engagieren und nach Los Angeles zu ziehen. Nachdem er einige Nebenrollen in Fernsehserien und eine Rolle in Ein Vogel auf dem Drahtseil verkörpert hatte, erfuhr er schließlich per Zufall vom Casting für Stargate Kommando SG-1: Judge war im Haus eines Freundes und kriegte dort mit, dass dessen Mitbewohner für ein Vorsprechen übte. Als der Mitbewohner gerade nicht da war, sah Judge sich die beschriebene Szene des Vorsprechens an und ließ seinen Agenten ein Vorsprechen für diese Rolle organisieren - andernfalls, drohte Judge, werde er die Agentur verlassen. Beim Vorsprechen in derselben Woche, welches von Paul Weber geführt wurde, der später auch bei Stargate Atlantis, Stargate Universe und den beiden Stargate-Filmen als Casting Director tätig war, gab es acht bis zehn Kandidaten für die Rolle des Teal'c, darunter auch Asiaten und Spanier, allerdings konnte Judge dort überzeugen, sodass alle anderen Kandidaten außer ihm weggeschickt wurden und er die Rolle erhielt.[5][3][6][7] Den Stargate-Kinofilm hatte Judge zu dieser Zeit bereits gesehen.[8] Christophers tatsächlicher Bruder Jeff Judge spielte später auch den Jaffa Aron.

Als Judge einen Auftritt in der Serie Gabriel's Fire hatte, wurde der dortige Hauptdarsteller James Earl Jones auf ihn aufmerksam und lud ihn zum Essen ein. Dabei gab Jones ihm den Ratschlag, sich nur dann zu bewegen, wenn er es müsse. Judge sagte später, dass er diesen Rat seitdem befolgt habe - auch für Teal'c.[8] Das Heben einer Augenbraue, wie Teal'c es öfters tat, war eine Art Tribut an Leonard Nimoy seitens Judge, da Nimoy als Spock in Star Trek die Figur war, mit der er sich am meisten identifizieren konnte. Zu Star Trek und damit auch zum SciFi-Genre kam Judge, als er als Kind mit seiner Familie mehr oder weniger gezwungen eine Episode davon sah, in der der Neffe einer Freundin seiner Mutter als Statist mitgespielt hatte.[7]

Christopher Judge hatte nie eine allzu gute Beziehung zu seinem Vater, was ihm dabei half, einige Szenen zu spielen, in der die Hintergründe von Teal'cs Hass auf Cronus wegen der Ermordung seines Vaters thematisiert wurden.[9]

Nachdem Judge bei seinem Vorsprechen für die Rolle des Teal'c lange Haare trug, war ursprünglich auch geplant, dass die Figur lange Haare haben sollte. Nachdem Judge allerdings einige Wochen lang nichts von den Produzenten gehört hatte, schnitt er sich das Haar wieder kurz, um sich auf eventuelle weitere Vorsprechen für andere Projekte vorzubereiten. Als man etwas später dann mit ihm einen Make-up-Test für Teal'c machte, passte das kurze Haar nicht recht und Produzent Jonathan Glassner fragte Judge, ob er bereit wäre, sich eine Glatze zu rasieren. Judge war offenbar etwas widerwillig und man vereinbarte eine finanzielle Vergütung dafür, dass er eine Glatze haben sollte. Der Darsteller fragte Glassner dabei auch, wie lange er die Glatze haben sollte, und erhielt von ihm die Antwort, dass es eine Sache von höchstens drei Episoden sei. Schließlich wurden daraus allerdings mehrere Jahre und Judge fragte Produzent Brad Wright jährlich, als man die Entwicklung von Teal'c in der kommenden Staffel besprach, ob er sich dieses Jahr wieder Haare wachsen lassen konnte. Immer wieder erhielt er ein Nein als Antwort, bis Wright zur Zeit der achten Staffel zu Stargate Atlantis überging und Robert C. Cooper Stargate Kommando SG-1 übernahm. Als er nun bei Cooper nachfragte, war es dem relativ egal und er stellte es Judge frei, sich das Haar wieder wachsen zu lassen. So kam es letztlich dazu, dass Teal'c ab Staffel 8 keine Glatze mehr hatte.[10][7] Laut Joseph Mallozzi widersetzte sich Brad Wright in diesem Jahr auch nicht mehr, da man zu dieser Zeit davon ausging, es würde die letzte Staffel der Serie werden.[11] Als Judge damit endlich seinen Wunsch erfüllt bekam, änderte er öfters seine Haarlinie, nur um zu sehen, ob es jemand mitbekommt. Anscheinend bemerkte es letztlich nur William Waring und sprach Judge darauf an.[12]

Beim Dreh von SG1_05x18SG1 5x18 Die Jaffa-Rebellion, der ersten Episode, zu der Judge die Handlung kreierte, lernte er seine spätere Frau Gianna Patton kennen, die hier eine Komparsenrolle und später in der nächsten von Judge geschriebenen Episode SG1_06x19SG1 6x19 Hilfe aus der Traumwelt auch eine Krankenschwester spielte.[13]

Offenbar ließ Judge auch ständig Requisiten vom Stargate-Set mitgehen: Zeitweise hatte er 29 Missionsuhren, außerdem nahm er sämtliche Shirts mit, die Teal'c in der Erd-Öffentlichkeit trug. Ebenso nahm er am letzten Drehtag der Serie die große SGC-Flagge mit (diesmal allerdings klar sichtbar und mit Ankündigung) und man schenkte ihm den 12.000 Dollar teuren Ledermantel, den Teal'c in SG1_06x05SG1 6x05 In den Händen der Goa'uld trug. Die Uhren, die Shirts und die Flagge ließ er später für wohltätige Zwecke versteigern, während er den Ledermantel zusammen mit einer Tatoo-Requisite bis heute hat.[10]

Unter den Streichen, die die SG1-Darsteller am Set spielten, gab es auch mehrere mit Fürzen der Darstellern. Dies hatte seinen Ursprung im ersten Aufeinandertreffen von Richard Dean Anderson und Christopher Judge beim Dreh einer Episode von MacGyver, in der Anderson Judge einen ähnlichen Streich spielte. Am Stargate-Set weitete man diese Tradition letztlich so weit aus, dass Judge seine tägliche Ernährung speziell für diesen Zweck anpassen würde. So kam es zum Beispiel beim Dreh von SG1_05x02SG1 5x02 Teal'cs Prüfung dazu, dass Judge an einem Tag, wie er es später beschrieb, „besonders produktiv“ in dieser Hinsicht war. Da er für diesen Dreh über mehrere Stunden ans Krankenbett gefesselt sein musste, musste die restliche Crew bei diesem ganzen Dreh seinen Duft erleiden. Sie rächte sich dann aber wenig später, als es Zeit für die Mittagspause wurde und man Judge für eine Stunde an das Bett gefesselt ließ und die Türen des Raums schloss, sodass Judge in dieser Zeit selbst die Früchte seiner „Arbeit“ ernten durfte.[14] Beim Dreh einer anderen Episode musste man zwischenzeitlich den Kontrollraum[A 1] für eine halbe Stunde räumen, um ihn in Folge eines weiteren Streiches dieser Art zu lüften. Im Produktionsreport an MGM war dieser Zeitraum dann beschrieben mit „Set musste für eine halbe Stunde wegen Chris Judges Blähungen geräumt werden“. MGM antwortete darauf am nächsten Tag mit einem Memo an die Crew, dass „Körperfunktionen, die kostspielige Produktionsverzögerungen verursachten, nicht länger toleriert werden“.[7] In einer anderen Episode trug Teal'c einen geschlossenen Schutzanzug und der Helm ließ sich nur von außen öffnen, sodass Judge die Strategie entwickelte, zu furzen und dann etwas zu einem anderen Crewmitglied zu sagen. Da man ihn durch den geschlossenen Helm nicht verstehen konnte, würde man diesen öffnen und der Geruch würde somit freigesetzt. Teryl Rothery nannte Judge später wegen solchen Momenten den „King of flatulence“ („König der Blähungen“). Die Crew rächte sich hierbei allerdings schließlich dadurch, den Helm einfach nicht zu öffnen, wenn man sah, was Judge vorhatte.[15]

Judges Lieblingsdreh für eine Stargate-Episode ist der für SG1_10x06SG1 10x06 200, da dort die ganze Crew zur Feier der 200. Episode zusammenkam und man ihnen für ihren Beitrag zur Serie danken konnte. Seine Lieblingsepisode als solche ist währenddessen der Zweiteiler SG1_7x17/18SG1 7x17/18 Helden, da alles, was die Serie ausmache, in diesen beiden Episoden vertreten sei.[10]

Ursprünglich sollte auch Christopher Judge am Arktis-Dreh für SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum teilnehmen, aber als man ihnen bei der Sicherheitsbesprechung alle Risiken und Gefahren in der Arktis aufzählte und gerade das Wort auf Eisbären fiel, die Menschen über mehrere hundert Meilen verfolgen können, stand Judge auf, verließ den Raum und lehnte ab.[16][17]

Heutzutage zählt Michael Shanks, der die Rolle des Daniel Jackson in SG-1 verkörpert, zu seinen engsten Freunden.[3] Außerdem beschäftigte sich Judge zeitweise mit der Ausarbeitung seiner eigenen Serie Rise of Angels, in der auch Shanks mitspielen sollte.[18] Außerdem ist Christopher Judge Sänger: Er veröffentlichte im Jahr 2000 die Titel „Why have I lost you?“ und „Gonna take our clothes off“, wobei „Gonna take our clothes off“ zeitweise auf dem ersten Platz der asiatischen Charts landete.[1][19][20]

Als David Hewlett 2006 selbst den Film A Dog's Breakfast schrieb, bei dem er auch Regie führte und selbst in der Hauptrolle mitspielte, beteiligte sich auch Christopher Judge daran. Auch im Cast sind neben David Hewletts Hund Mars seine Schwester Kate Hewlett, Paul McGillion, Rachel Luttrell und Michael Lenic. Im Film wird für eine fiktive Serie, welche Hewlett ursprünglich auch tatsächlich verwirklichen wollte, auch das Set der Daedalus-Klasse genutzt. Mitgewirkt haben auch viele Personen, die für die Stargate-Serien hinter der Kamera tätig waren, wie z. B. John G. Lenic, Production Manager aller drei Stargate-Serien. Laut Kate Hewlett spendete die ganze Crew für den Film Zeit, Ausrüstung, Service usw.[21]

2015 war Judge im SyFy-Trashfilm Sharknado 3 kurz als Secret-Service-Agent zu sehen. Seit 2017 ist er im Programm von Stargate Command vertreten, vor allem in der Video-Reihe „Dialing Home“, in der eine Vielzahl von Cast- und Cremitgliedern der Stargate-Serien interviewt werden.

Angeblich trinkt Judge nie Alkohol.[22] Außerdem hat er anscheinend eine Art Phobie gegen Rote Bete, die offenbar bereits mehrfach dazu geführt hat, dass er den Raum verließ, als Rote Bete serviert wurde.[23]

^Rollen[Bearbeiten]

RolleEpisode(n)Synchronsprecher
Teal'c/Androiddiverse, siehe PersonenartikelTilo Schmitz
Sprecher (im Englischen) von QuetlzelcoatlSG1_03x21SG1 3x21 Der Kristallschädel
Sprecher (im Englischen) eines UnasSG1_03x08SG1 3x08 Dämonen

^Drehbuch[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Als Judge etwas frustriert war, dass nur noch so wenige Drehbuchautoren bei Stargate Kommando SG-1 Jaffa-Episoden schrieben, kam Produzent Brad Wright zu ihm und ermunterte ihn, selbst Drehbücher aus seinen Ideen zu schreiben. Dies bildete den Ursprung von Judges Einstieg in das Schreiben von Drehbüchern.[9]

^Doubles[Bearbeiten]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Judge spricht zwar vom Gateraum, die Beschreibung des Raums scheint sich aber auf den Kontrollraum zu beziehen.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 Christopher Judge in der Wikipedia
  2. (+) 2,0 2,1 Christopher Judge in der Internet Movie Database
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Biographie in der Internet Movie Database
  4. Christopher Judge in der englischen Wikipedia
  5. (+) 5,0 5,1 Dialing Home Ep. 1: Christopher Judge Pt.1 auf Stargate Command
  6. „Stargate 200th Episode Special“ – ca. 42-minütiges Special zum 200-Jubiläum von Stargate Kommando SG-1
  7. (+) 7,0 7,1 7,2 7,3 Stargate-Panel auf der WonderCon 2018 mit Christopher Judge
  8. (+) 8,0 8,1 Dialing Home Ep. 2: Christopher Judge Pt. 2 auf Stargate Command
  9. (+) 9,0 9,1 Dialing Home Ep. 19: Christopher Judge Pt. 4 auf Stargate Command
  10. (+) 10,0 10,1 10,2 YouTube-Mitschnitt vom Christopher Judge Panel auf der ComiCONN 2018 (Alternativlink)
  11. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  12. Chris Judge Water Cooler Chat #1 auf Stargate Command
  13. Dialing Home Ep. 46: Rick Worthy auf Stargate Command
  14. Dialing Home Ep. 33: Chris Judge Pt. 5 auf Stargate Command
  15. Dialing Home Ep. 36: The Doctors Pt. 2 auf Stargate Command
  16. Dialing Home Ep. 6: Mallozzi & Bartok Lunch Interview Pt. 2 auf Stargate Command
  17. Dialing Home Ep. 32: Ben Browder & Beau Bridges Pt. 5 auf Stargate Command
  18. Artikel zu Christopher Judge bei SF-Fan-Page.de
  19. Artikel bei Stargate-Project.de
  20. Single „Gonna Take Our Clothes Off“ bei Discogs
  21. Stargate-Project.de
  22. Regiekommentar zu SG1_07x21SG1 7x21 Die verlorene Stadt, Teil 1
  23. Dialing Home Ep. 5: Mallozzi & Bartok Lunch Interview Pt. 1 auf Stargate Command
  24. Regiekommentar zu SG1_05x22SG1 5x22 Das Geheimnis der Asgard
  25. Dialing Home Ep. 38: Dan Shea Pt. 2 auf Stargate Command

^Weitere Hauptdarsteller von Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Richard Dean Anderson | Amanda Tapping | Christopher Judge | Michael Shanks | Ben Browder | Corin Nemec | Claudia Black | Don S. Davis | Beau Bridges
Hauptdarsteller von Stargate Atlantis

Hauptdarsteller von Stargate Universe