Corin Nemec

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nemec2.jpg
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätAmerikaner Flag of the United States.svg
Geboren05. November 1971
GeburtsortLittle Rock
Familienstandverheiratet Ehe.svg
Angehörige - Wichtige Personen
Ehefrau:
2 Kinder:

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Corin Nemec ist ein amerikanischer Schauspieler, der in Stargate die Rolle des Jonas Quinn verkörpert. Nemec wurde am 05. November 1971 als Joseph Charles Nemec IV in Arkansas geboren. Seinen Spitznamen leitet er von Corky ab, den ihm seine Großmutter gab, als er noch ein kleines Kind war.[1] Seine Mutter war Grafikdesignerin, Malerin, Autorin und Dichterin, während sein Vater Produktionsdesigner an Filmsets war.[2] So war sein Vater auch Artdirector beim Film Die Goonies, wodurch Corin die Atmosphäre am Set kennen lernte und, nachdem er den Film gesehen hatte, beschloss, selbst Schauspieler werden zu wollen.[3]

Sein Schauspieldebüt gab er 1987 in der Fernsehserie Webster, gefolgt von mehreren Filmprojekten wie dem auf einer wahren Begebenheit beruhenden Film Steven - Die Entführung, für den er mit einem Emmy nominiert wurde, und auch dem Science-Fiction-Epos Starfire. Er spielte später auch Gastrollen in mehreren bekannten Serien wie "Beverly Hills-90210", "Smallville", "Ghost Whisperer", "Navy CIS", "CSI-Las Vegas", CSI-Miami", "Supernatural" und "Navy CIS-LA", sowie weitere Rollen in Kinofilmen wie "Drop Zone" und "Operation Dumbo". Außerdem war er auch in einigen Genrefilmen wie "Mosquito Man", "Der Gen Soldat" und "Sand Sharks" zu sehen. In der Verfilmung des Stephen-King-Werkes The Stand - Das letzte Gefecht spielte Nemec die Rolle des Harold Lauder. Den internationalen Durchbruch feierte er 1990 mit der Kultserie "Parker Lewis - Der Coole von der Schule", die über drei Staffeln lief.[4]

Zum Stargate-Franchise kam Nemec eher zufällig: Er spielte nicht für die Serie vor, sondern war für ein Vorspiel zu einem anderen Projekt gerade bei MGM, und stieß dort auf die Casting-Leitung für Stargate. Er reichte sein Vorstellungsvideo ein und erhielt letztlich die Rolle des Jonas Quinn.[3] Er brachte später auch die Idee ein, dass Jonas immer etwas zu essen oder zu trinken hatte (siehe auch hier).[3] Die Grundstory zur Episode SG1_07x14SG1 7x14 Kiannas Symbiont stammte ebenfalls von Corin Nemec.[5]

Vom 24. bis 26. April 2015 war er zusammen mit David Blue (Eli Wallace), Chuck Campbell (Sergeant Chuck), Connor Trinneer (Michael Kenmore) und Michael Adamthwaite (Her'ak) auf der Chevron 8.2 zu sehen.[6] Weitere Informationen dazu gibt es im entsprechenden Stargate-Project-Artikel.

^Rollen und Sprecher[Bearbeiten]

RolleEpisode(n)Synchronsprecher
Jonas Quinndiverse, siehe PersonenartikelMatthias Deutelmoser
SG1_05x21SG1 5x21 Die EntscheidungSimon Jäger

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Biographie in der Internet Movie Database
  2. Corin Nemec in der englischen Wikipedia
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 10 questions with Corin Nemec auf fromthedesk.org
  4. Corin Nemec in der Wikipedia
  5. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  6. massiveevents.co.uk/


^Weitere Hauptdarsteller von Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Richard Dean Anderson | Amanda Tapping | Christopher Judge | Michael Shanks | Ben Browder | Corin Nemec | Claudia Black | Don S. Davis | Beau Bridges
Hauptdarsteller von Stargate Atlantis

Hauptdarsteller von Stargate Universe