In den Händen der Goa'uld

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
In den Händen der Goa'uld.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Nightwalkers
Staffel Sechs
Code / Nr. 6x05 / 115
DVD-Nr. 27
Lauflänge 42:11 Minuten
Weltpremiere 05.07.2002
Deutschlandpremiere 23.04.2003
Quote 1,455 Mio 12,4 %
Zeitpunkt 2002
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Ein aufgeregter Wissenschaftler ruft Carter an und warnt sie vor einer Gefahr. Sie, Teal'c und Jonas fahren in eine Kleinstadt, die Heimat des Wissenschaftlers, in der seltsame Dinge vorgehen.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Mitten in der Nacht weckt das Telefon Carter und ein aufgeregter Mann ruft aus seinem Auto an und bittet um Hilfe. Er stellt sich als Richard Flemming vor und weiß von dem Vorfall mit Adrian Conrad.[1][2] Er wird von einem anderen Wagen verfolgt und auf einmal ist die Verbindung unterbrochen.

Carter findet eine Spritze
Doktor Flemming ist ein Biologe, der bei Immunitech Research gearbeitet hat, einem Tochterunternehmen von Zetatron Industries. Eine Woche nach der Festnahme von Adrian Conrad zog die Firma aus Phoenix in die Kleinstadt Steveston in Oregon.

SG-1, ohne O'Neill, für dessen Symbiont die Tok'ra immer noch einen passenden Wirt suchen, macht sich auf nach Steveston, um das Verschwinden von Doktor Flemming zu untersuchen, dessen Auto völlig zerstört gefunden wurde. Dort angekommen erfährt Carter von Sheriff Knox, der den Unfall für einen Mord hält, dass Dr. Flemming laut seinen Kollegen in letzter Zeit nervös und aufgewühlt wirkte. Zudem fand man in seinem Auto Amphetamine, obwohl er nichts mit Drogen zu tun hatte und sein Labor wurde in einem Feuer zerstört. Auch in seinem Haus findet SG-1 keinerlei Spuren, keine Rechnungen, Notizen, Daten auf dem Computer - als wolle jemand Spuren verwischen. Plötzlich klingelt jedoch ein Kurierdienst, der ein Paket liefert, das Dr. Flemming an sich selbst geschickt hat. Darin befindet sich gut verpackt eine Spritze mit einer unbekannten Flüssigkeit. Am Abend im Motel stellen sie ihre Vermutungen an. Es könnte sich dabei um eine Art Superdroge handeln, die durch die Erforschung des Goa'uld entstanden sein könnte. Etwa zur gleichen Zeit, immer noch mitten in der Nacht, bewegt sich eine große Gruppe von Menschen auf ein altes Werftgebäude zu. In dem Gebäude berichtet jemand von Fremden, die in der Stadt sind und die - sollten sie etwas finden - erledigt werden müssen...

Die Werft bei Nacht
Am nächsten Morgen sitzt SG-1 im Restaurant zusammen. Weder hat Carter etwas von ehemaligen Mitarbeitern von Immunitech erfahren, noch Jonas und Teal'c von der lokalen Bevölkerung. Allerdings ist Jonas die Unkonzentriertheit der Bewohner aufgefallen, als wären sie noch im Halbschlaf. Von Sheriff Knox erfährt Carter kurze Zeit später, dass der Brand in Flemmings Labor Brandstiftung war. Außerdem ist vor zwei Monaten schon einmal ein Wissenschaftler von Immunitech verschwunden, Peter Stofer, der Partner von Dr.Flemming. Es gab jedoch keine handfesten Beweise für ein Verbrechen. Zudem brachte Immunitech nach der Schließung der Werft wieder Geld in die Gegend, weshalb keiner etwas Schlechtes über sie hören möchte. Trotzdem vermutet Sheriff Knox, dass die Firma etwas zu verbergen hat. Er überlässt Carter eine Reihe von Dokumenten, die er beschlagnahmt hatte. In den Dokumenten finden sich Hinweise auf geheime Arbeiten im Bereich der Stammzellenforschung, mit der man theoretisch Klone herstellen kann. Am Abend besuchen Teal'c und Jonas eine Bar. Sie werden nicht gerade freundlich empfangen und dann sogar aus ihren Sitzen vertrieben.

Einen der feindseligen Barbesucher treffen sie am nächsten Morgen im Restaurant wieder. Als Jonas ihn anspricht, kann der sich allerdings an nichts erinnern, er habe letzte Nacht im Bett gelegen. Inzwischen hat Carter erste Testergebnisse des Spritzeninhalts von Janet erhalten: Es handelt sich vermutlich um eine Art schwefelhaltiges Antibiotikum. Nach dem Essen fällt dem Team ein Mann auf, der sie schon einige Tage zu verfolgen scheint. Sie stellen ihn zur Rede und erfahren, dass es sich um einen ehemaligen Nachtwächter von Immunitech handelt, der vermutet, Dr. Flemming wurde umgebracht. Etwa vor einer Woche bat Flemming ihn um eine Waffe, da sein Leben in Gefahr sei und er der einzige sei, der ihm helfen könnte, da er nachts arbeitete und die, die ihn verfolgen, nur Nachts unterwegs seien. Flemming sagte ihm außerdem, dass man niemandem in der Stadt trauen kann, weshalb er dem Sheriff nichts davon berichtete.

Eine unerwartete Entdeckung
Als anschließend das Team im Hotel zusammensitzt, äußert Jonas die Vermutung, der Mann in der Bar könnte ein Klon gewesen sein, da Immunitech Stammzellenforschung betrieben hat, was Carter jedoch bezweifelt, da es nicht möglich sei, erwachsene Klone herzustellen. Sie schiebt das seltsame Verhalten auf die desolate wirtschaftliche Situation der Stadt nach der Schließung der Werft und nun auch noch dem Brand bei Immunitech. Das lässt Jonas aufhorchen. Er hatte vor der Werft Reifenspuren bemerkt. Tatsächlich finden sie vor Ort zahlreiche Spuren, die auf rege Benutzung hindeuten. Die Durchsuchung des Werftgebäudes bringt Überraschendes ans Tageslicht: Nicht nur finden sich Baupläne und CDs, in einer Halle entdeckt das Team ein teilweise fertiggestelltes riesiges Raumschiff!

Am Abend im Motel melden sie General Hammond die neuesten Entdeckungen. Bevor sie Unterstützung anfordern, wollen sie zunächst herausfinden, wer das Raumschiff konstruiert und warum. Sie vermuten, es sind irgendwelche Aliens, die im Schutze der Nacht arbeiten. Während Carter im Hotel daran arbeitet, die Datenträger aus der Werft zu entschlüsseln, observieren Jonas und Teal'c die Werft. Zur gleichen Zeit legt sich Sheriff Knox ins Bett, schlägt jedoch kurz danach wieder die Augen auf, steht wie in Trance auf und zieht sich an. Kurze Zeit später trifft eine Wagenkolonne bei der Werft ein. Inzwischen hat Carter die Verschlüsselung geknackt und findet Texte, die in Goa'uld verfasst sind. Sie vermutet, dass Immunitech tatsächlich Klone erschaffen hat - und zwar Klone von Adrian Conrads Symbiont, die kein Naquadah im Blut haben und deshalb für Teal'c oder Carter nicht spürbar sind.

Gerade als Jonas und Teal'c abfahren wollen, werden sie von zwei bewaffneten Männern überrascht und in einen Van gezwungen. Die beiden stellen sich als NID-Agenten vor. Der NID hatte die Situation schon seit drei Monaten beobachtet und wartet auf die Fertigstellung des Schiffes. Immunitech hatte Goa'uld-Symbionten geklont, es gab einen Unfall und Mitarbeiter wurden infiziert. Da die Symbionten nicht erwachsen sind, können sie keine dauerhafte Kontrolle übernehmen, sondern nur wenn der Wirt schläft, woran diese sich allerdings, wenn sie aufwachen, nicht erinnern. Dr. Flemming war vermutlich selbst infiziert, erfuhr irgendwie davon und nahm deshalb Aufputschmittel, um wach zu bleiben.

Carter wird ein Goa'uld implantiert
Inzwischen fahren mehrere Autos am Motel vor, Leute steigen aus und kommen langsam auf das Zimmer zu, in dem Carter arbeitet. Aufgeregt macht sie sich bereit, sich zu verteidigen, doch dann hebt sie die Spritze auf und injiziert sich das Mittel. Im Büro des Sheriffs betäubt man sie und pflanzt ihr einen Symbionten ein.

Jonas, Teal'c und die NID-Agenten finden das Motel verlassen vor. Sie sehen sich gezwungen, Hilfe zu rufen, da die Goa'uld sich offensichtlich ihrer Verfolger bewusst sind. Nachdem Agent Cross über Funk Hilfe gerufen hat, zieht Agent Singer überraschend eine Zat. Jonas wacht an einen Stuhl gefesselt wieder auf, ebenso Teal'c und Agent Cross. Um sie herum stehen einige Stadtbewohner und auch Carter, die Jonas ohrfeigt, als er beginnt mit ihr zu sprechen. Agent Cross wird ein Symbiont implantiert. Er soll mit Singer und den restlichen Symbionten den NID übernehmen. Teal'c und Jonas werden auf anraten von Sam nicht zu Symbionten gemacht, stattdessen solle man sie töten. Die Verstärkung kommt und riegelt die Stadt ab. Als Soldaten das Büro des Sheriffs stürmen, finden sie die Goa'uld bewusstlos und Jonas und Teal'c immer noch gefesselt vor. Carter kommt an der Straßensperre außerhalb der Stadt an, wo Cross und Singer auf den Hubschrauber warten. Sie schlägt vor, gleichzeitig mit dem NID auch das Stargate-Center mit Symbionten zu übernehmen. Doch gerade als Agent Singer zustimmt, zieht sie eine Zat und betäubt die beiden.

Zurück im SGC erklärt Carter, dass sie aus dem Goa'uld-Text erfahren hat, dass die Symbionten mit einem Zerstörungsmechanismus erschaffen wurden, der auf das Antibiotikum, das sie in der Spritze gefunden haben, reagiert. Als die Goa'uld kamen, spritzte sie es sich und der implantierte Symbiont starb. Danach spielte sie einfach weiter. Die infizierten Stadtbewohner wurden ebenfalls erfolgreich mit dem Antibiotikum behandelt und haben nichts von den Goa'uld erfahren. Das unfertige Schiff wurde nach Area 51 geschafft.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Dies ist die erste Stargate-Episode, in der Jack O'Neill nicht vorkommt bzw. auftritt (siehe auch Personenartikel).
  • Die Szene mit dem fahrenden Auto am Anfang wurde auf einem Truck gedreht und es musste wegen des Höhenunterschieds ein Verfolgerauto gefunden werden, bei dem die Scheinwerfer hoch genug liegen, um gesehen zu werden.
  • Die Aufnahmen in der Polizeistation wurden im Studio gedreht. Das Set diente auch später als Versammlungsraum für diplomatische Delegierte in Kelowna auf Langara, in dem SG-1 mit der Führungsspitze des Landes Verhandlungen führte (siehe SG1_06x07SG1 6x07 Ein übermächtiger Feind).[3]
  • Der Mann bzw. Matrose mit der Pfeife im Mund auf dem Schild der Bar ist eine Hommage an und Abbildung von Bill Mizel, dem ersten Regieassistenten in der Episode. Er selbst wusste von dieser Aktion nichts.[4]
  • Der Kurierdienst, der ein Paket für Dr. Flemming liefert, heißt nach dem Stargate-Autor Joseph Mallozzi Mallozzi-Kurier. Der Kurierdienst hat den Slogan: "You want it when? Call."
  • Die Eiswürfel in den Drinks von Jonas und Teal'c sind aus Plastik und machen keinerlei Geräusche.
  • Der Diner und die Bar sind das gleiche Set.
  • Der Originalname der Stadt im Skript war Springfield, wurde aber dann zu Steveston geändert, weil auf allen Schildern der Name schon stand.
  • Die Szenen im Motel wurden in einem echten Motel gedreht, in dem aufgrund der guten Parksituation auch viele andere Filme aus der Gegend gedreht werden. Außerdem hat es den Look eines eher altmodischen typischen Motels aus den 50ern. Für manche Szenen wurde von außen durch das Fenster gedreht, um mehr vom Raum zu sehen.
  • Die Aufnahmen in der Schiffswerft wurden in den Britannia Shipyards aufgenommen, die heute noch dazu dienen, ältere Schiffe zu reparieren. Das Schiff mit dem weiß-roten Rumpf, das man gleich hinter Carter sieht, nachdem sie mit Teal'c und Jonas die Werft betreten hat, war zur Zeit der Prohibition ein Rum-Transporter, der Alkohol von Kanada nach Los Angeles und San Diego transportierte.[4]
  • Die Tür in dem Raum mit dem Raumschiff führt eigentlich nach draußen. Für den Dreh wurde ein Zelt aus schwarzem Stoff aufgestellt, das einen Greenscreen enthält, in das später der gesamte Raum, in den Jonas schaut, computeranimiert wurde.
  • Der Mann, der in den Zähnen bohrend das Diner verlässt, ist der Regisseur der Episode Peter DeLuise.
  • Der Raum, in dem Sheriff Knox schlafen geht, ist derselbe Raum, in dem Carter am Anfang der Episode vom Telefon geweckt wird.
  • Die Szene im Van mit den NID-Agenten wurde im Studio gedreht. Vor den Van wurde auf einer Leinwand ein Film abgespielt, der zuvor von Peter Woeste mit einer Videokamera in Steveston aufgenommen wurde. Zudem wurde der Van mit einem Balken von außen bewegt und ein Scheinwerfer über das Auto geschwenkt, sodass der Eindruck entsteht, sie würden während der Fahrt Straßenlaternen passieren. Dies diente dazu, die Fahrt so realistisch wie möglich zu machen.[4]
  • Die kurze Detaileinstellung, in der man sieht, wie Singer die Zat abfeuert (bei 35:21 Minuten), stammt eigentlich aus SG1_02x09SG1 2x09 Sha'res Rückkehr und wurde hier einfach wiederverwendet.[5]
  • Bei Minute 38:14 ist zu sehen, dass auf Agent Cross' Namensschild P. Mullie aufgedruckt ist. Paul Mullie ist neben Joseph Mallozzi der Drehbuchautor dieser Folge.
  • Drehorte dieser Episode in einer Übersichtskarte

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Carter (zu Jonas): Pass auf Teal'c auf. (Carter geht zu Teal'c) Pass auf Jonas auf.


(Jonas tunkt ein Stück seines Zwiebelringes in den Kakao)
Carter (ironisch zu Jonas): Sieht lecker aus.
Jonas (mit vollem Mund): Ich fange allmählich an, euer Essen zu genießen.
Carter: Der Genuss hat nur eine kleine Nachwirkung: Sie nennt sich verkalkte Arterien.


Teal'c: (zu Sam) Konntest du etwas in Erfahrung bringen?
Sam: Kein Mitarbeiter von Immunitec wollte reden.
Teal'c: Unsere Versuche mit den Einwohnern ins Gespräch zu kommen, waren ebenso erfolglos.
Jonas: Das würde ich nicht sagen.
(Sam und Teal'c sehen ihn wartend von der Seite an)
Jonas: Oder ist dir etwa nicht aufgefallen, wie merkwürdig sich die Leute hier verhalten?
Sam: Was willst du damit sagen?
Jonas: Na zum Beispiel der Typ da hinter Teal'c. Scheint ihm nicht klar zu sein, aber er hat gerade acht Stück Zucker in seinen Kaffee getan. Und die Frau da am Tresen, die liest schon seit 'ner halben Stunde denselben Artikel. Seit wir reingekommen sind, hat die Kellnerin ihr Tablett zweimal fallen gelassen. Der Koch hat drei Bestellungen falsch gemacht, auch meinen Hamburger. Ich hatte ihn Medium bestellt, und bekomme ihn gut durch. Den ganzen Morgen beobachte ich dieses Verhalten. Als wäre ... die halbe Stadt noch im Tiefschlaf.


(Carter knackt gerade das Schloss der Werft)
Jonas: Du musst mir noch beibringen, wie man das macht.
Carter: Wurmlochtheorie, Motorrad fahren und Schlösser aufbrechen.
Jonas: Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.
(Im Inneren der Werft)
Carter: Da drüben.
(Teal'c entdeckt Blaupausen auf einem Tisch)
Teal'c: Das sind offenbar Konstruktionspläne.
Carter: Ja, aber wofür?
(Jonas schaut zwischen den Lamellen einer Jalousie hindurch)
Jonas: Ich glaube, ich hab da 'ne Idee.
(Sie schieben eine Tür auf und betreten eine weitere Halle. Jonas pfeift durch die Zähne. Man sieht ein unfertiges Raumschiff)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 10 Medien zum Thema „In den Händen der Goa'uld“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

NID

Zivilisten

Außerirdische

Tok'ra (erwähnt)

Goa'uld

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

  • Steveston
    • Polizeistation
    • Flemmings Haus
    • Motel
  • Universität Stanford (erwähnt)
  • Firma Immunitech (erwähnt)
  • Firma Zetatron Industries (erwähnt)
  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Waffen
    • M60 Series GPMG (NID Team)

Goa'uld

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Nachdem Carter die Goa'uld im Büro per Zat betäubt hatte, hätte sie auch Teal'c und Jonas befreien können, diese sind jedoch immer noch gefesselt, als das Spezialteam eintrifft.
  • Als Carter mit General Hammond telefoniert spricht sie von einem außerirdischen Schiff, jedoch wird es auf der Erde gebaut, wodurch es nicht außerirdisch sondern irdisch ist. Im englischen Original spricht Carter von einem „alien ship“, was nicht nur mit „außerirdisches Schiff“ sondern auch mit „Außerirdischen-Schiff“ oder eben „Alien-Schiff“ übersetzt werden kann. Letzteres wäre zutreffend, es ist ein Raumschiff von (oder zugehörig zu) Außerirdischen. Es handelt sich hier also eher um eine Übersetzungsungenauigkeit.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_05x11SG1 5x11 Verzweiflungstat
  2. SG1_05x14SG1 5x14 48 Stunden
  3. Sonderausstattung
  4. (+) 4,0 4,1 4,2 Sonderausstattung DVD 6.1
  5. Audiokommentar zur Episode